Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Kritik am Gesundheitssystem

08.08.2020 diese Seite wird neu strukturiert. Die aktuellsten Mitteilung erfolgt als erstes. Weiter runter gehend kommt man in die Vergangenheit.

08.08.2020 neu: Gehen wir der Frage nach: gibt es wirklich Viren? Falls ja, was sind Viren? Oder ist das Gesundheitssystem auf falschen Annahmen und Behauptungen aufgebaut? Sehe Sie hierzu dieses Interview: Dr. Stefan Lanka - Interview - Viren 1

Es gibt bis heute keine Studien die belegen, daß die in der Medizin häufig angewandten Maßnahmen zweckmäßig sind. Viele Operationen und medikamentöse Behandlungen sind sinnlos und nur als Einnahmequellen zu verstehen. Die Nebenwirkungen werden billigend in Kauf genommen. Es ist gefährlich ins Krankenhaus zu gehen. Das Risiko einer Infektion steigt um 30%. Impfungen haben mehr negative Nebenwirkungen als Vorteile. Sie bringen nur Vorteile für die Impfindustrie. Die Details hierzu finden Sie hier: Der betrogene Patient Das Geschäft mit den Kranken - Arzt packt aus!

Der Facharzt mit Lehrbefugnis, Dr. med. Gerd Reuther rechnet nach 30 Jahren als Arzt mit seinem Berufsstand ab. Er ist unter anderem Radiologe und sagt, wer den Therapieempfehlungen der Mediziner rückhaltlos vertraut, schadet sich häufiger, als er sich nützt. Hier ein Interview bei SWR1 - Leute.

04.06.2020 neu: Hören wir uns an, was ein ehemaliger Gesundheitsminister an dem Gesundheitssystem zu kritisieren hatte: Horst Seehofer über die Macht der Pharmalobby  - das war damals, als Horst noch Gesundheitsminister war (Anno 1992 - 1998). Alles Lügen oder was? Diese Frage kann und sollte man deshalb auch bzgl. des Gesundheitssystems stellen. Denn immer mehr Puzzlestücke tauchen auf, die uns zeigen, daß nichts so ist wie uns glauben gemacht wird. Viren, so wird uns glauben gemacht, sind gefährlich und können nicht mit Antibiotika bekämpft werden. Doch ist dies wahr? - Gehen wir der Frage auf den Grund. Am Grund der Frage steht: Es gibt keinen Nachweis dafür, daß Viren überhaupt existieren. Es wird uns glauben gemacht, daß AIDS eine gefährliche und ansteckende Krankheit ist. Das gleiche gilt nun für die Corona- uns sonstigen Viren, für die es wie oben gesagt keinen Nachweis gibt, daß sie überhaupt existieren. Was mit den Tests jeweils und immer nur nachgewiesen werden kann sind Antikörper oder Eiweiße, von denen dann behauptet wird, sie stammen von den Viren oder stehen im Zusammenhang mit dem Viren. Es gibt keine wissenschaftliche Fakten die das 100%ig belegen, sondern nur wissenschaftliche Dogmen, die nicht hinterfragt werden dürfen. Schauen wir uns zum näheren Verständnis den folgenden Beitrag an:       Dr. med. Köhnlein Viruswahn AIDS & Hepatitis C - Realität oder Etikettenschwindel AZK10.4.20  

Das Pharma-Kartell - Wie Bill Gates am Zika-Virus mitverdient

16.06.2020 neu: In diesem Beitrag kommt zur Sprache, daß die an den Universitäten studierenden Mediziner durch falsche Dogmen zu falschem Handeln gebracht werden. Doch gibt es ein Erwachen bei den amerikanischen Ärzten, die dies nun offen aussprechen. Was ebenso zur Sprache kommt ist dies, daß eine Impfung gegen Grippe die Wahrscheinlich an Corona zu erkranken um über 30 % erhöht. Ebenso wird angesprochen, daß die sogenannten Schutzmaßnahmen dazu führen, daß das Immunsystem geschwächt wird, was wiederum zur Folge hat, daß die Gefahr zunimmt an Infektionen und Viren zu erkranken. Sehen Sie selbst:  Doktoren in Schwarz_Teil 3 Dr. Judy Mikovitz

25.06.2020 neu: Die Lüge vom Hirntod - Freibrief zum Ausschlachten


Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!