Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Klimawandel

Unsere Mutter Erde und damit unsere Welt befindet sich seit Jahrtausenden in einem stetigen Klimawandel, der im Wesentlichen von den Zyklen der Sonne bestimmt wird. Über die Jahrtausende hin gesehen gab es mal Warmphasen, die wiederum von Kaltphasen bzw. Eiszeiten und dann wiederum von Warmphasen abgelöst wurden. In einer dieser Warmphasen war Grönland so grün, daß dort Ackerbau betrieben wurde und dies zur Namensgebung Grünland / Grönland führte. Doch diese Gegebenheiten werden in unserem Mainstream (in unseren Medien) unterschlagen. Die Political Correctness, die im Grunde nichts anderes als eine Art Wortfaschismus ist, verhindert es, daß diese Tatsachen bekannt werden. Statt dessen wurde die Lüge, daß CO2 ein gefährliches Treibhausgas wäre, so verbreitet und in unsere Köpfe gepflanzt, daß wir glauben der von Menschen gemachte CO2-Ausstoß sei die Ursache der Klimaerwärmung - wobei sich die Durchschnittstemperaturen in den letzten Jahr nicht erhöht haben. Doch dieser Wortfaschismus führte durch die Hintertür der immer wieder kehrenden Propaganda zu einem Ökofaschismus, der in den Köpfen der Menschen die Bereitschaft erzeugt eine CO2-Steuer zu akzeptieren. CO2-Zertifikate werden bereits gewinnbringend gehandelt. Zum Nachteil aller Länder, die nicht zu den G20-Ländern gehören und ebenso zum Nachteil aller Menschen dieser Welt.

Zudem verhindert diese CO2-Propaganda das Erkennen der Wirkmechanismen und Ausmaße der wahren Umweltzerstörung. Schauen wir uns hierzu folgende Interviews / Vorträge an: Die CO2-Verschwörung und der Klimawandel.     

Die wissenschaftliche Aufarbeitung von Prof. Dr. Werner Kirstein kommt zu der Überzeugung, daß es sich bei dem sogenannten Klimawandel um einen politogenen Klimawandel handelt, da er von der Politik medial erzeugt ist. Dies stellt er in einem Vortrag dar. Was er bei diesem Vortrag betont ist dies: "Klimaschutz ist ein infantiler Aberglaube und widerspricht der Physik." - Der "Klimawandel" ist politisch erzeugt und so gesehen Propaganda. Dies verdeutlicht er auch nochmals in diesem Interview mit RT-Deutsch

Der Diplom Ingenieur Michael Limburg erklärt in einem Interview mit Jasmin Kosubek, daß es absurd ist den Klimawandel aufhalten und das Klima schützen zu wollen. Weitergehend erklärt er, daß es einen Zusammenhang gibt mit dem, daß man die BRD deindustrialisieren wird, falls man die selbstgesetzten Klimaziele erreichen will. Er fordert eine Abkehr von dieser Klimapolitik, um die Verarmung der Bevölkerung zu verhindern. Sehen Sie hierzu: „Michael Limburg Klimaschutz ist eine absurde Idee“. Die Deindustri-alisierung wurde einer Agenda folgend in der USA bereits vor vielen Jahren begonnen und betrieben. Was ist daraus geworden? - 40 Millionen US-Bürger sind auf Lebensmittelkarten angewiesen. Wollen wir diesem Amerika in die Armut folgen? Oder werden wir schlau genug sein um diesen irrsinnigen Weg nicht zu beschreiten?

Es wird behauptet, über die Theorie vom „menschengemachten Klimawandel“ bestünde bei Wissen-schaftlern „Konsens“. 97% aller Wissenschaftler würden dem zustimmen – das ist nicht nur falsch, das ist Unsinn. Um die gesamten Details hierzu zu erfahren siehe: klarsicht-information-nummer1.pdf.

Dieses Video untermauert die Aussage, daß es keine Klimakatastrophe geben wird und daß die gesamte Hysterie aufgrund eines Schwindels hervorgerufen wurde. KLIMASCHWINDEL oder was hat sich seit 2007 geändert

In dem InterviewWindkraft Nein Danke! - Dr. Detlef Ahlborn & Dr. Stephan Kaula bei SteinZeit kommt zur Sprache, daß der Arten- und Naturschutz aufgrund der Lüge der anstehenden Klimakatastrophe geopfert wird. Ob wir in der BRD eine Energiewende durchführen oder nicht ist im Bezug auf die Entstehung von CO2 eine vernachlässigbare Größe im Promillebereich. Zudem spielt das CO2 als Verursacher im Bezug auf eventuelle Temperaturerhöhungen keine Rolle. Das Gegenteil ist der Fall. Bei zunehmenden Temperaturen wird das in den Meeren gebundene CO2 im Verlaufe der Zeit zunehmenden frei gesetzt. Mehr CO2 ist als die Wirkung der Ursache höhere Temperatur. Dieses zusätzlich frei gesetzte CO2 ist nichts anderes als mehr Nahrung für die Pflanzenwelt. Doch wird in der Klimakatastrophen-Propaganda das genaue Gegenteil behauptet. Und wie man an den Meinungen der meisten Verbraucher absehen kann, wirkt diese Propaganda so tiefgreifend und nachhaltig, daß die wahren Zusammenhänge nicht erkannt werden. Die Politik der ökofaschistischen Energiewende verwendet Orwellsche Neusprech-Wortschöpfungen. Wie in dem Interview deutlich ausgesprochen wird, kann man die sogenannten Wissenschaftler, die sich für die Einführung von CO2-Zertifikaten aufgrund der drohenden Klimakatastrophe aussprechen des Betruges bezichtigen. Wir brauchen mehr Aufklärung auf allen Kanälen. Ansonsten führt das Festhalten an diesem falschen Glauben zu einem Ausbau des Ökofaschismus und dem Zusammenbruch unserer Stromversorgung und Wirtschaft. Weitergehende Informationen finden Sie hier: Exkurs zu Klimawandel und Klimaschutz

Dr. Ralf D. Tscheuschner erklärt in seinem Vortrag, daß es sich aufgrund der physikalischen Gesetze nicht um den allseits propagandistisch erklärten von Menschen gemachten Klimawandel handeln kann. „LÜCKENLOS entlarvt Klimawandel=Klimaschwindel - Lehrfilm über die Treibhauseffekt- und CO2-Lüge“. Selbst die Welt spricht von Propaganda. 

Harald Kautz-Vella erklärt in einem Interview die Zusammenhänge von wissenschaftlichen Dogmen, der Entstehung des Glaubens an CO2 als Ursache für die sogenannte Klimakatastrophe  und den politischen Verstrickungen, die zu einer Besteuerung, Neusprech: Bepreisung von CO2 führten. Was damit einherging war dies, daß der natürliche Klimawandel zum Angstthema Klimakatastrophe hochgeschraubt wurde. Al Gore, der aus der NWO-Seilschaft kommt, nutzte dieses Angstthema um eine weltweite Besteuerung einzuführen. Durch seine Propaganda war die Idee geboren Energie zu besteuern, um mit dieser Steuer die Regierung der NWO zu finanzieren. So wurde CO2 zum Sündenbock erklärt und der CO2-Zertifikatehandel eingeführt.

Statt CO2 muß etwas anderes angesprochen werden, nämlich ein Eingriff in die Natur durch Militärtechnik, die zu einer großen Verstärkung von ionisierendem Plasma führte und zudem die Erhöhung von Radioaktivität durch Atombombentests und -abwürfe, sowie der Abbau von Uran. Ebenso hat die Abholzung von Wäldern und die Zerstörung von Humusschichten eine Auswirkung auf bestimmte Klimazonen und führt in bestimmten Gebieten zu krassen Veränderungen. Im Namen des Klimaschutzes wird Essen verbrannt und Wälder werden gerodet. Die Erkenntnisse aus diesem Interview sind: die Freisetzung von Radioaktivität erschafft Wüsten, die Freisetzung von Aerosolen und ionisierender Strahlen in die Atmosphäre macht den blauen Himmel milchig und macht das Klima heiß, die Abholzung von Wäldern und die industrielle Landwirtschaft geben dem natürlichen Ablauf des Wetters und Klimas den Rest. Weitergehende Informationen unter www.aquarius-technologies.de.

Der Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner  macht Fachinformationen zum Klimawandel. Diese finden Sie hier. Und hier finden Sie eine 13-seitige wissenschaftliche Abhandlung mit dem Titel Argumente gegen den Anthropogenen Klimawandel.

Norman Investigativ hat eine sehr gründlich recherchiert Reportage gemacht. Diese zeigt in Kurzfassung gesagt auf, daß durch Tricksen, Täuschen, Fabulieren - Der Klimaschwindel ein Drohszenario aufgebaut wurde, das nur einem Ziel dient: der Besteuerung von Energie und Atemluft. Er zeigt in seiner Reportage im Detail auf was dran ist in der Propaganda und welchem Ziel sie dient. Dies zu wissen ist aus unserer Sicht ein muß für jeden klardenkenden Menschen.  

Wie wir an anderen Stellen hierzu erfahren haben, geht es jedoch auch noch um einen anderen Punkt: die Deindustrialisierung Deutschlands. Deutschland soll von einem Industrieland zu einem Agrarland umgebaut werden.

Eine Studie von finnischen Wissenschaftlern hat folgendes ergeben: Neue Erkenntnisse deuten darauf hin, dass hochenergetische Partikel aus dem Weltraum, die als galaktische kosmische Strahlung bekannt sind, das Erdklima beeinflussen, indem sie die Wolkendecke vergrößern und einen ›Regenschirmeffekt‹ verursachen«, so heißt es in der gerade veröffentlichten Studie, deren Zusammenfassung in der Zeitschrift Science Daily publiziert wurde. Die Ergebnisse sind von großer Bedeutung, da dieser ›Regenschirmeffekt‹ – ein ganz natürliches Ereignis – der Hauptgrund für die Klimaerwärmung sein könnte und eben nicht von Menschen verursachte Faktoren. (Original in Englisch)

28.08.2019 Neuer Vortrag: Dirk Müller weißt in seinem Vortrag darauf hin, daß es bereits vor Jahrzehnten eine Umweltschutz-bewegung gegen die Massenherstellung von Plastik gab. Unter dem Motto Jute statt Plastik drückten tausende Menschen ihren Protest aus. Dirk Müller - One World Darum ist den Eliten das Klima plötzlich so wichtig! Doch damals setzte die Elite all ihre Macht dafür ein, daß weiterhin auf die Produktion von Plastik und den Handel mit fossilen Brennstoffen gesetzt wurde. In dem Zusammenhang kommt er zu der Frage, warum sich die Elite nun auf die andere Seite gestellt hat und die Rettung des Klimas und die Bekämpfung des Plastiks propagiert. Bei seiner Analyse kommt er zu dem Zusammenhang, daß man zur Errichtung einer Eine-Welt-Regierung ein gemeinsames, ein verbindendes Thema braucht. Da sich niemand gegen Klimaschutz aussprechen kann ist dies das hierzu passende Thema. Gemäß seiner Überlegung ist es genau aus diesem Grund derzeit das Thema, das von der Elite vorangetrieben wird. Was ihn jedoch bei der Beobachtung der Sache stutzig macht ist dies, daß es so aussieht, als würde man die Jugend gegen die alte Generation, der man die Schuld an der Misere zuschiebt, aufhetzen. In dem Zusammenhang weißt er darauf hin, daß wir eigentlich schon mehr als genug gespalten sind, weil es bereits gelungen ist zwischen links und rechts zu trennen, so daß wir bereits eine Spaltung auf der horizontalen Gesellschaftsebene haben. Falls es gelingen sollte die junge Generation gegen die alte Generation aufzuhetzen besteht ein großes Gefahrenpotential für den sozialen Frieden. Er betont, daß dies nicht geschehen darf und daß wir dessen sehr achtsam sein müssen, um dieses zu verhindern. Weitergehend kritisiert er, daß es bei der betriebenen Klimapropaganda wieder einmal die Ausuferung gibt, daß es ein paar wenigen gelungen ist sich die Taschen mit Geld durch den Handel mit CO2-Zertifikaten voll zu stopfen.         

Was wir als Redaktion aus jahrelanger Erfahrung hierzu ergänzen können ist dies, daß immer wieder in die gleiche Trickkiste gegriffen wird, wenn es darum geht die Umwelt oder jetzt das Klima zu schützen. (Nebenbei bemerkt: Klima kann man nicht schützen. Und: Klimaschutz ist nicht gleich Umweltschutz.) Man läßt den Verbraucher bezahlen. So wurde eingeführt daß Plastiktüten 10 Cent kosten. Es wurde nicht die Ursache abgeschafft sondern eine Geldmachschlaufe eingebaut. Und wer glaubt, daß durch diese Maßnahme weniger Plastik hergestellt wird und im Meer landet? 

02.September 2019. Ein kanadisches Gericht hat im Hinblick auf die Frage, ob es einen von Menschen verursachten Klimawandel gibt, eine sehr grundlegende Entscheidung getroffen. Dabei kam raus: die Daten sind gefälscht. Das Gericht hat gegen Michael Mann entschieden, der die legendäre "Hockeyschläger"-Klimakurve erstellt hat. Er unterlag in einem jahrelangen Rechtsstreit gegen Tim Ball, Professor für Klimatologie an der Universität von Winnipeg und Autor zahlreicher Bücher über Klimawissenschaften. Ein Urteil mit weiterem Sprengstoff. Die Behauptung, daß es einen durch Menschen verursachten Klimawandel gibt, ist nicht mehr haltbar. Ebenso unhaltbar ist die Behauptung, daß CO2 ein Klimakiller ist und daß es unbedingt notwendig wäre den Ausstoßt von CO2 zu vermeiden und dafǘr das CO2 zu besteuern. Eine gigantische Verschwörung in Form eines großangelegten Betrugs bestimmt das Denken und Handeln in der Politik und damit unsere wirtschaftliche und kulturelle Zukunft. Warum wird dieser Betrug, die großangelegte Propaganda-Maschinerie verschwiegen? Lesen Sie hierzu folgendes:   Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel-Hockeyschlägers.                                                             Weitergehend empfehlen wir Ihnen auch diesen Beitrag zum gesellschaftlichen Geschehen und der Massensuggestion, welche die Menschen davon abhält zu erkennen was wirklich geschieht. Die Deindustrialisierung Europas ist anscheinend geplant.                                                                         Uns wird weiß gemacht, daß wir zur Verhinderung des Klimawandels auf Elektroautos umsteigen und die Individualverkehr einstellen müssen. Hierzu sollten wir jedoch folgende Punkte bedenken: 1. Die Idee den Klimawandel aufhalten zu wollen ist der gleiche naive Quatsch wie die Idee ein Erdbeben durch das Aufstellen von Zäunen verhindern zu wollen. 2. Die Elektromobilität ist nicht umzusetzen, weil es hierfür gar nicht genügend Materialien gibt um genügend Autobatterien herzustellen und 3. die Zwangselektrifizierung des Verkehrs wird durch Kinderarbeit betrieben. Sie hierzu: https://lupocattivoblog.com/2019/09/22/kinderarbeit-fuer-zwangs-elektrifizierung-in-der-grube-lauert-der-tod/

23.10.2019 Neu hinzugekommen:    Mehr Totalitarismus wagen: Psychotherapeuten-Journal fordert „Interventionen“ gegen Klima-Skeptiker. Siehe hier

Hier ein wunderschöner Aufklärungsfilm für die Schülergeneration: Klimawandel Im Gespräch mit Greta [Clip & Klartext] 22. September 2019 www.kla.tv 14945  
Immer mehr Wissenschaftler – wie Jyrki Kauppinen (Universität Turku) oder Patrick Frank (University of Stanford)  – stellen sich den Machenschaften des IPPC (Weltklimarat) und einigen Klima-Autoritäten entgegen und zerpflücken deren „wissenschaftliche Erkenntnisse“. Patrick Frank, kommt zu dem Schluß, daß alle Berechnungen zur Temperaturentwicklung falsch seien und ein Effekt auf das Klima selbst dann nicht nachgewiesen werden könnte, wenn es ihn gäbe. Jyrki Kauppinen wiederum  wirft dem Weltklimarat, aus dem er sich verabschiedet hat,  vor, beim Thema Erderwärmung, mit Taschenspielertricks zu arbeiten. Weitere Details finden Sie hier: CO2-Lügenbarone in der Klemme 

Das sogenannte Klimakabinett plant für den Schutz des Klimas schärfere Eingriffe als gedacht. Autoherstellern droht die E-Auto-Quote, Flugreisenden höhere Steuern. Sogar ein Verbot von Gas- und Ölheizungen ist plötzlich nicht mehr ausgeschlossen. Der Verbraucher wird zur Kasse gebeten und von Stromausfällen bedroht. Weitere Details finden Sie hier.

Hier erfahren sie mehr zum Blackout des Stromnetzes in Deutschland: Deutschlands schwarzer Schwan (1) und Artikel (2)

(Anmerkung der Redaktion: an der Stelle möchten wir nochmals betonen, daß die gesamte Klimahysterie und die Diskussion um den Klimawandel (soweit sie überhaupt zugelassen wird) nichts anderes ist, als die gigantische Ablenkung von dem was Wirklichkeit ist. Nämlich: atomares Wettrüsten, um einen Atomkrieg gewinnbar zu machen; Verseuchung durch Uranmunition, Chemtrails, Wettermanipulation, permanente Bestrahlung mit Mikrowellen (= Eingriff in die Biologie des Menschen und aller Lebewesen); Gift auf den Feldern und im Trinkwasser, Zerstörung der deutschen Kultur, Zerstörung der Bildung; Vorbereitung eines Krieges gegen Russland und Vorbereitungen für einen Bürgerkrieg in Europa und besonders in Deutschland; Völkermord und illegale Kriegsführung durch USA, Israel, NATO und die BRD. Und wie sagte einst Obama? - Deutschland ist ein besetztes Land und bleibt es auch.)

Der Klimawandel geht uns alle an. So lautete es bei Report. Und doch kommt nun die Erkenntnis, daß der IPCC keine wissenschaftliche sondern eine politische Einrichtung ist, in der Redaktion von Report an. Der IPCC arbeitet nicht wissenschaftlich, klärt nicht wahrheitsgemäß auf, sondern verfolgt eine bestimmte politische Agenda. Es wird offenkundig, daß nicht alle Forscher gehört werden und sagen wir mal so, der Schwindel erkannt wird. ARD Reportage Klimaschwindel, ein SOZIALISTISCHES Machtprojekt.  (Anmerkung der Redaktion: Das Erzeugen der Klimahysterie dient dem Eintreiben von Geld und der Deindustrialisierung. Sowie der Ablenkung - siehe oben.)

Der Begriff „Klimakatastrophe“ ist für das Vermarkten von CO2-Zertifikatin und CO2-Steuern genial. Der Gedanke, die angebliche Weltklimakatastrophe zu vermarkten wurde in den anglo-amerikanischen Finanzdynastien geboren, aufgebaut und vor 25 Jahren an ein politisches Institut delegiert, welches sich IPCC nennt. Jedes System, das funktionsfähig gestaltet werden soll, benötigt eine entsprechende Organisation. Weitere Details finden sie hier.

  Energie- und Klimawende wirkt: Deutschlands Automobilbranche gibt den Löffel ab.  Weitere Details finden Sie hier.  
   September 23, 2019; Lügen als Geschäftsgrundlage: UNwahrhaftige lassen Meeresspiegel heftig steigen – ZDF lügt mit    

Wo die Klimadrangsal ihren Ursprung nahm - Von Doris Auerbach 28.09.2019 18:31 

II. Teil - Wo die Klimadrangsal ihren Ursprung nahm - Daten zur Erderwärmung 

III. Teil - Wo die Klimadrangsal ihren Ursprung nahm - Klimaschutz - Dekarbonisierung - 13.10.2019 12:32 

30.11.2019 neu hinzugekommen:b Das Narrativ „Klimawandel“ ist in die Köpfe vieler Menschen so tief eingebrannt, daß die selbsternannten „Klimaschützer“ auf die Straße gehen und dafür demonstrieren, daß neue Steuern zum Schutz des Klimas eingeführt werden. Wie verrückt ist unsere Welt? Sollen Menschen mit wenig Einkommen zukünftig zuhause mit Wolldecken sitzen weil sie sich das Heizen nicht mehr leisten können? Hier erfahren Sie mehr: UNGLAUBLICH! CO2-Steuer HEIMLICH eingeführt

27.12.2019 Neu hinzugekommen: Ersetzen wir die politischen Dogmen des vom Menschen gemachten Klimawandels durch wissenschaftliche Fakten, so kommt zum Vorschein, daß die Auswertung aller zur Verfügung stehenden Meßdaten seit 1870 keine Klimaerwärmung erkennen lässt. Statt dessen gab es Phasen in denen es um 0,8 wärmer war und dann wieder um 08, Grad kälter als die angenommene Durchschnittstemperatur von 13,7 Grad als Basisgröße. CO2 ist ein geruchs- und geschmackloses Gas, das nicht brennbar und schwerer ist als Luft. Als sogenanntes Treibhausgas ist CO2 völlig unverdächtig. Weitere wissenschaftlich Fakten erfahren Sie in dem Vortrag Prof. Dr. em. Friedrich-Karl Ewert über globale Temperaturmessungen. Was dabei erkennbar wird ist: trotz der seit 1950 stark zugenommenen CO2-Emissionen wurde es weltweit bis 2010 kühler und CO2 hat keinen Einfluss auf das Klima, so der Wissenschaftler. Statt dessen ist CO2 ein Lebensspender, der für alles natürtliche Leben notwendig ist. In der Ur-Atmosphäre hatte die Erde einen CO2-Anteil von 10 %. Mittlerweile liegt dieser bei 0,04%. Sollte er auf 0,015 % absinken, wird sich der Vorgang des Lebens zwangsläufig ändern. Das CO2 ist für das Leben auf der Erde unerlässlich wichtig. Es zu bekämpfen bedeutet das Leben zu bekämpfen.                                  Ergänzend zu den oben genannten Fakten kommen in diesem Videobeitrag erhebliche Aussagen von weiteren Wissenschaftlern zum tragen. Dabei wird ersichtlich, daß 70 bis 90 % aller Wissenschaftler, die vom Fach sind, die Aussage treffen, daß es keinen vom Menschen gemachten Klimawandel gibt und daß die gegenteilige Aussage nichts anderes ist als eine Pseudowissenschaftlichkeit, die einem religiösen Fanatismus gleichkommt. Gerade die „selbsternannten Experten“ bei den Grünen betreiben diesen ökofaschistischen Fanatismus. Mehr Details erfahren Sie hier: Nobelpreisträger und Professoren gegen die Klima-Lügen.

Der Professor für Meteorologie und Klimatologie Horst Malberg bringt in seinem Vortrag folgendes zur Sprache: Klimawandel ist eine Ersatzreligion geworden. Es gibt viele Behauptungen die falsch sind. Als erstes die Behauptung, daß die Gletscher aufgrund der weltweiten Erwärmung abschmelzen. Zweitens die Behauptung, daß es aufgrund der weltweiten Erwärmung zu immer mehr Orkanen kommen wird. Drittens, daß es die Klimawandel aufgrund des menschlichen Verhaltens gibt. Statt dessen ist es wahr, daß es einen andauernden Klimawandel gibt. Der natürliche Klimawechsel ist das normale. Bei den aufgezeigten Klimaprognosen, die als kausaler Zusammenhang dargestellt werden, handelt es sich lediglich um falsche Annahmen, die zu falschen Prognosen führen. Es sind also nur angenommene Szenarien / Computermodelle, die als Klimaprognosen dargestellt werden. Laut seiner Erkenntnis hat die auf der Erde feststellbare Erwärmung mit der Aktivität der Sonne zu tun. Von CO2 als giftigem Treibhausgas zu sprechen ist Schwachsinn hoch drei, da CO2 für die Pflanzen ein wichtiges Lebenselixier ist aus dem die Pflanzen in Kombination mit H2O Sauerstoff herstellen auf da wir als Menschen angewiesen sind. Die CO2-Stabilisierung ist hirnrissig. Mehr erfahren Sie hier: Klimawandel seit der kleinen Eiszeit

Professor Werner Kirstein, Experte für Klimatologie und Physik, erklärt in diesem Interview was ein physikalischer Treibhauseffekt ist und wie es zu dieser Klimapropaganda kommen konnte. Dabei kommt er ebenfalls zu dem Schluß, das sich die Gesellschaft an diesem Thema spaltet bzw. gespalten wird.  Der angebliche wissenschaftlich Konsens der besagt, daß die große Mehrheit der Wissenschaftler sich darüber einig sind, daß es einen von Menschen gemachten Klimawandel gibt, ist eine Täuschung. Diesen Konsens gibt es gar nicht. Den Effekt, daß CO2 als Treibhausgas zur Erwärmung beiträgt, gibt es ebenfalls nicht. CO2 ist in viel zu geringen Anteilen in der Luft vorhanden, um hierfür irgendeinen Einfluss ausüben zu können. Selbst wenn in der BRD von heute auf morgen keinerlei CO2 mehr frei gesetzt werden würde (also alle Menschen zum Atmen aufhören und keinerlei Verbrennung mehr statt findet), hätte dies keinerlei Einfluss auf das Klima bzw. den Klimawandel. Der von Menschen gemachte Klimawandel ist nichts wissenschaftliches sondern ein Politikum. Die Erderwärmung ist keine Folge eines CO2-Anstieges. Es ist umgekehrt. Je wärmer es auf der Erde wird, desto mehr CO2 wird aus den Meeren, in denen es gebunden war, frei gesetzt. Und dies mit einer zeitlichen Verschiebung, die deutlich erkennen läßt, daß die Zunahme von CO2 in der Atmosphäre eine Folge der zunehmenden Erwärmung ist. Dies erfolgt in einem natürlichen Zusammenhang in Phasen, in denen es mal wärmer und mal kälter ist. Al Gore machte 2207 einen wissenschafltichen Betrug mit seinem Film, in dem er Ursache und Wirkung vertauschte. Daß dieses nicht offenkundig wird liegt daran, daß dies so gewollt ist, damit die Täuschung für eine weitere Besteuerung der Bevölkerung aufrecht erhalten werden kann. Al Gore ist mit dieser Propaganda zum Milliardär geworden. Der Gletscher-Experte Patzelt hat bei seinen empirischen Untersuchungen festgestellt, daß es über einen langen Zeitraum betrachtet so ist, daß die Gletscher mal größer und mal kleiner werden. Auch ganz verschwinden und wieder zurück kommen. Derzeit befinden wir uns in einer Phase, in der die einen Gletscher abnehmen, aber anderswo auf der Welt nehme sie zu. Die Fakten werden aufgrund der politischen Willensbildung, die wie es scheint eine Deindustrialisierung Deutschlands beabsichtigt, unter den Teppich gekehrt. Es gibt über 400 wissenschaftliche Arbeiten die besagen, der anthropogene (also von Menschen gemachte) Klimawandel ist nicht real. Das CO2 hat nichts mit dem Klimawandel zu tun. Aber wer liest schon wissenschaftliche Arbeiten?  Erkennt die Lügen und die Fakten. Habt Mut euch eures eigenen Verstandes zu bedienen (frei nach E. Kant). Mehr erfahren Sie hier: Fakten vs. Klimahysterie

20.04.2020 neu: Hier noch ein paar Fakten zum Klimawandel: Fakten zum Klimawandel

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!