Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Versuchskaninchen

14.11.2021: Erleben wir gerade das schrecklichste Experiment der Menschheitsgeschichte? Jede organisierte Struktur wird mit der Zeit korrumpiert. Das ist ein Gesetz der Entropie. Das Experiment „Universum 25“ ist eines der schrecklichsten in der Geschichte der Wissenschaft. Es betrifft das Verhalten einer Mäusekolonie und ist ein Versuch von Wissenschaftlern, menschliche Gesellschaften zu erklären. Implikationen für die Menschheit. Das „Universum 25“-Experiment bietet Einblicke in den Untergang der Menschheit. Vor allem die „Schönen“ zeigen uns, dass der Einzelne keine produktive Rolle in der Gesellschaft spielen kann, wenn er in der Umgebung, in der er aufwächst, keine richtigen Beziehungen oder Vorbilder hat. Es ist erwähnenswert, dass die extreme Linke, die heute in der westlichen Gesellschaft anzutreffen ist, die Familienwerte zugunsten des Multikulturalismus ablehnt und sich für ein universelles Grundeinkommen einsetzt. Inwiefern unterscheidet sich das von den Mäusen? Nun, gar nicht. Die Parallelen zum „Universum 25“ und der Menschheit sind offensichtlich. Wir sind eindeutig eine höher entwickelte Spezies, die in der Lage ist, Probleme zu erkennen, darüber nachzudenken und den Kurs zu ändern. Was mich für die Zukunft optimistisch stimmt, ist die Tatsache, dass wir in Krisenzeiten nicht nur das Schlimmste, sondern auch das Beste der Menschheit sehen. Während wir uns auf zunehmend beunruhigende Zeiten zubewegen, hat die Menschheit die Chance, innezuhalten, sich zu besinnen, neu zu bewerten und sich darauf zu besinnen, was wir wertschätzen, warum das Leben schön ist und es sich lohnt, dafür zu kämpfen. Der Verstand von Mäusen und Menschen ist nicht derselbe, aber so wie ein Diamant nur dann entsteht, wenn er extremem Druck ausgesetzt wird, so sind es auch Menschen, Gemeinschaften und Gesellschaften. Mehr … 

18.08.2021 neu: Südamerika: Testgebiet für deutsche Corona Impfstoffe | DW Nachrichten 

02.08.2021 neu: Kinder waren schon mal Versuchskaninchen der Pharmaindustrie 

Pfizer wird wegen Versuchen an Kindern 2007 verklagt 

04.07.2021 neu: Impfstoffkonzerne, Impfstoffmilliardäre und menschliche Versuchskaninchen 

18.06.2021 neu: Jeder Mensch nimmt an einer Studie teil – gemeint ist die "Impfstudie", die derzeit durch die Corona-Genspritzen betrieben wird. Jeder Geimpfte ist also ein Versuchskaninchen und nimmt an diesem Menschen-Genspritzen-Experiment teil. 

Medikamententests an Heimkindern - Weitere Fälle offengelegt

31.05.2021 neu: So Stirbst Du An Der Covid-Impfung 

15.05.2021 neu: Grippeimpfung über Nase durch Nanopartikel möglich 

Behörden in Rumänien locken mit Covid-Impfung auf „Draculas Schloss“

Versuchskaninchen Heimkind - Medikamententests an Kindern in der BRD   SWR Doku

16.06.2020 neu: Wer noch immer daran glaubt, daß es der „Staat“ gut mit einem meint und nur zum Wohle der Menschen handelt, der sei eines besseren belehrt. Es gibt Personen und überstaatliche Interessen, welche die BRD-Regierungen dazu benutzten und noch immer benutzen, um die Interessen der Pharma-Mafia und bestimmter Ideologien zu vertreten. In dem folgenden Beitrag werden wir gleich sehen wie damals Menschen als Versuchskaninchen benutzt wurden, um Medikamente zu testen, um sie anschließend als Heilsbringer zu vermarkten. Damals wie heute wurden und werden Menschen als Versuchskaninchen benutzt, um die Interessen der Pharma-Mafia zu verfolgen. Damals für neue Medikamente und heute für neue Impfstoffe. Zu den Folgen steht selbstverständlich niemand. Das Risiko trägt der Verbraucher und neuerdings der Steuerzahler. Sehen Sie nun um was es geht: Die Story Wie Heimkinder zu Versuchsobjekten wurden Kontrovers BR-Doku




Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!