Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Das kranke Gesundheitssystem in Deutschland

23.12.2022: Kinderkliniken an Karl Lauterbach: „Wir brauchen mehr Geld im System – jetzt!“ Eine Petition soll den Minister an sein Versprechen erinnern, für die Kinderheilkunde kurzfristig genug Geld bereitzustellen. Denn die Krise spitzt sich zu. Da ist die Odyssee eines Achtjährigen, den die Intensivstation einer Berliner Kinderklinik nicht aufnehmen kann. Die Kapazitäten sind erschöpft, Betten wegen Personalmangel abgemeldet. Anderswo in der Stadt und deren Umland sieht es nicht besser aus. Ärzte und Pflegekräfte telefonieren Krankenhaus um Krankenhaus ab. Der Junge muss schließlich über die Autobahn nach Cottbus gebracht werden. Mehr …

06.12.2022: Mehr Menschlichkeit statt nur Profitgier: Lauterbach kündigt "Revolution" des Krankenhaussystems an. Was Seehofer nicht schaffte will nun der Karl erreichen. Deutschlands Krankenhäuser stehen vor einem drohenden Kollaps. Eine Reform des Krankenhaussystems soll für Patienten und Klinikpersonal nun Verbesserungen bringen, wie Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach am Dienstag versprach. "Die Krankenhäuser haben gravierende Probleme", sagte der Minister bei einer Pressekonferenz in Berlin. Das Hauptproblem sei, dass Kliniken derzeit über sogenannte Fallpauschalen bezahlt werden, pauschale Sätze für vergleichbare Behandlungen – "egal, wie aufwendig der Fall behandelt wird, egal, wo er behandelt wird, ob er gut behandelt wird oder nicht so gut behandelt wird", so Lauterbach. Deshalb seien die Ärzte von den Kliniken angehalten, möglichst viele Behandlungen auf möglichst billige Weise durchzuführen, um Gewinne zu machen. Dadurch dominiere die Ökonomie, weshalb es dringend eine "Revolution im Krankenhaussektor" geben müsse.
Obwohl er das Fallpauschalen-System seinerzeit selbst mit eingeführt hatte, argumentiert der Gesundheitsminister bereits seit geraumer Zeit gegen die Abrechnungsmethode, bei der die Klinik von der jeweiligen Krankenkasse pro Patient oder Behandlungsfall einen pauschalen Eurobetrag bekommt. Je mehr Patienten eine Klinik behandelt, desto mehr Einnahmen erzielt sie. Da sowohl die Ampelkoalition als auch etwaige Experten eine generelle Abschaffung der Fallpauschalen kritisch sehen, sollen sie im Rahmen der Reform jedoch nicht abgeschafft, sondern lediglich abgesenkt werden. Zusätzlich sollen die Kliniken künftig nach drei neuen Kriterien honoriert werden: Vorhalteleistungen, Versorgungsstufen und Leistungsgruppen. "Krankenhäuser sollten künftig zu einem relevanten Teil dafür bezahlt werden, dass sie Teil der Daseinsvorsorge sind", sagte Tom Bschor, der die Regierungskommission für die Krankenhausversorgung koordiniert. Die sogenannte Vorhalteleistung der Krankenhäuser, das Vorhalten von Personal, einer Notaufnahme oder notwendiger Medizintechnik, solle deshalb auch vergütet werden. Mehr …

22.11.2022: Pharma entdeckt Senioren: Spritzen gegen das Alter. In den letzten drei Jahren ist eine neue Masche der Pharmaindustrie offensichtlich geworden: Wundermittel werden mit teils absurden Versprechen vermarktet. Funktionieren sie nicht, hat man sie zu wenig oder zu selten angewendet und überhaupt wäre es sonst noch viel schlimmer gekommen. Alter und Tod zumindest zeitlich begrenzt mit pharmazeutischer Technik zu bekämpfen, entspricht bestimmt den Wünschen vieler Menschen und so lässt sich damit auch viel Gewinn erwarten. Ob die erwünschte Wirkung eintrifft, lässt sich erst in Jahrzehnten ermitteln. Hauptsache, man muss sich nicht selbst um seine Gesundheit kümmern. Mehr …

Warum die meisten Menschen auf unseren Breitengraden ausgerechnet im Winter sterben. Auf unseren Breitengraden sterben die meisten Menschen bekanntlich im Winter, weil der Körper (und der Geist) in dieser Jahreszeit am anfälligsten sind. Das hat primär damit zu tun, dass wir weniger Sonnenschein bekommen. Uns fehlt entsprechend die wohltuende und reinigende Tiefenwärme, die uns von der Infrarotstrahlung der Sonne beschert wird. Weiter fehlen uns besonders im Winter die negativen Ionen, die vor allem in der Natur vorkommen. Gleichzeitig herrscht während mehreren Monaten ein Mangel an Biophotonen (Lichtnahrung). Das geht nicht spurlos an uns vorbei; zumal wir ausgerechnet in dieser Jahreszeit weniger Zeit in der Natur sprich in unserem natürlichen Lebensraum verbringen. Dies hat wiederum zur Folge, dass die Anbindung an die Erde und an das das pulsierende Magnetfeld der Erde abnimmt. Mehr …

07.11.2022: Bundesärztekammer warnt: Ungebremster Flüchtlingszuzug gefährdet das Gesundheitssystem.  Fast täglich brechen neue Hiobsbotschaften über die längst erreichten finanziellen, sozialen, administrativen und räumlichen Grenzen der Aufnahmefähigkeit durch – obwohl Geduld, Leidensfähigkeit und „Aufnahmebereitschaft” offenbar ungebrochen sind. Andererseits interessieren sich Regierung und Systempresse – nie war dieser Kampfbegriff treffender als heute – nicht die Bohne für die Befindlichkeiten der Menschen, vielleicht erfährt man deswegen auch so wenig, wie sehr es insgeheim im Land längst brodelt. Und es wird nicht besser: Nun gibt es neues Störfeuer aus der Realität. Ärzte- und Krankenhausvertreter sehen das deutsche Gesundheitssystem angesichts des starken Flüchtlingszuzugs vor „großen Aufgaben”. Die medizinische Versorgung von Geflüchteten sei insbesondere „in strukturschwachen Regionen, in denen die Arztdichte ohnehin geringer ist als in den Großstädten” gefährdet, so Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, der „Welt”: Hier werde „zusätzlicher Versorgungsbedarf spürbar”. Im Klartext: Für die adäquate Versorgung der eigenen Bevölkerung reichen die Ressourcen nicht mehr. Zum Glück sei, so der Verbandspräsident, der allgemeine Gesundheitszustand der Geflüchteten wegen deren „geringeren Durchschnittsalters im Vergleich zur Gesamtbevölkerung” besser – weswegen sie das Gesundheitssystem nicht intensiv beanspruchten. Doch die schiere Masse der Ankommenden sorgt trotzdem für Überlastung. Dazu kommen Verständigungsprobleme, so Reinhardt: Entscheidend sei es, ausreichend Sprachmittler zu engagieren, die bei der Übersetzung von Patientengesprächen helfen könnten. „Aber wir müssen uns auch ehrlicherweise eingestehen, dass es schwer werden wird, den immensen Bedarf zu decken”. Mehr…

22.10.2022: Dem Gesundheitssystem geht es noch viel zu gut. Dies muss geändert, d.h abgebaut werden oder: Müssen bald Intensivstationen geschlossen werden? Berlin – Die katastrophalen Folgen dieser zerstörerischen Pandemie-Politik werden immer deutlicher und treiben unser eh schon kaputtes Gesundheitssystem direkt in den Abgrund. Verantwortlich dafür wieder einmal Jens Spahn und Karl Lauterbach: Die deutschen Intensivstationen haben nun noch einmal vor einer sich stetig verschärfenden Personalknappheit gewarnt, so dass künftig mehr Betten gesperrt und weniger Patienten behandelt werden könnten. „Die Abwärtsspirale ist so schnell leider nicht aufzuhalten“, sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). In der Konsequenz könne das zu einer verringerten Kapazität der Intensivstationen führen. „In der Intensivmedizin ist klar vorgeschrieben, dass wir nur mit einem bestimmten Personalschlüssel auch Patienten versorgen können.“ Fehle dieses Personal, dürfe man keine weiteren Patienten aufnehmen, in der Medizin hieße dies „Betten sperren“, sagte Marx. Deshalb könne man im Divi-Intensivregister die stetig abnehmende Zahl von betreibbaren Intensivbetten verfolgen. Mehr …

19.10.2022: Buchtipp: «Digitalisierte Gesundheit?» Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist ein lukratives Geschäft – zulasten des Datenschutzes, so Kritiker. Befürworter betonen bessere Behandlungsmöglichkeiten. Es droht der Missbrauch. Abgesehen davon: Ein Patient könnte den Schutz seiner Privatsphäre durchaus zum wichtigen Faktor seines Wohlbefindens zählen. Die Macht über diese Entscheidung muss individuell bleiben, nicht paternalistisch aufoktroyiert. Zu entscheiden, was ein wichtiges Element der Lebensqualität ist, muss im Handlungsrahmen eines Individuums bleiben. Das kann kein Staat allgemeingültig definieren. Mehr …

05.10.2022: Charité-Streik: Deshalb denken viele Klinikärzte an einen Berufswechsel. Am Mittwoch demonstrieren einige Hundert Ärzte an der Charité für bessere Arbeitsbedingungen. Ihr Protest könnte zum Vorbild fürs ganze Land werden. 13 Stunden pro Tag sind wir in der Klinik. Keine Zeit für Freunde, für Hobbys.“ Arnold kommt auf die Bereitschaftsdienste zu sprechen. Er sagt, sie könnten auch schon mal 17 Stunden dauern. „Arbeitszeitbegrenzung gibt es für Piloten, für Kraftfahrer, in unserer Sparte aber nicht. Wie kann das sein?“ Der Marburger Bund hat zu dem Streik aufgerufen, weil die Verhandlungen um einen neuen Tarifvertrag nach einem halben Jahr in einer Sackgasse stecken. 1,9 Prozent mehr Gehalt bietet das Management, 6,9 verlangt die Ärzteschaft. Sie verlangt zudem, dass Arbeitszeit und Bereitschaftsdienste begrenzt werden. Mehr …

29.09.2022: Lauterbach hält an Wegfall der Neupatientenregelung fest. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will an seiner umstrittenen Entscheidung festhalten, die Neupatientenregel für niedergelassene Ärzte zu streichen. "Die Neupatientenregelung hat nicht funktioniert und wird daher in der jetzigen Form nicht weitergeführt", sagte er dem "Handelsblatt". "Nichtsdestotrotz sind auch die Praxen der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten mit steigenden Energie- und Inflationskosten konfrontiert." Daher sei auch die Forderung der gesetzlichen Krankenkassen nach einer Nullrunde für die Honorare "nicht angemessen". Diese hatten die Kassen erhoben, um ihre dramatische Finanzlage weiter zu stabilisieren. "In den schweren Monaten, die jetzt kommen, müssen wir fair und solidarisch miteinander umgehen", sagte Lauterbach. Quelle…

16.09.2022: Das Gesundheitssystem ist mittlerweile nicht nur krank sondern „im Arsch“ - wie man so schön sagt… Drastische Kürzungen im Gesundheitsetat: Das war’s für Lauterbachs Pandemie-Irrenhaus. Da hatten sich Karl Lauterbach und sein Hysterikerstadl schon so gefreut, dass mit der heutigen finalen Absegnung des neuen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) durch den Bundesrat in zwei Wochen die verhasste Scheinnormalität vorbei ist und endlich wieder der Ausnahmezustand mit Masken, Massentests, Impfterror und Kontaktbeschränkungen Einzug halten kann – und dann das: Weil der Ampel-Koalition nun schlagartig die desolate Haushaltslage und die drastischen Folgen der einbrechenden Rezession für den Staatshaushalt bewusst werden, muss ab 2023 akut die Notbremse gezogen werden. Nach den aberwitzigen Rekordausgaben der letzten Jahre fällt der Koalition nämlich plötzlich mit Schrecken auf, dass der überfettete Kontroll-und Kaskostaat finanziell mehr als am Limit ist. Die Folge: Haushaltskürzungen in nie gekanntem Ausmaß stehen an – und das bereits im laufenden Haushaltsjahr bzw. mit Wirkung ab 2023. Dabei wird vor allem ein Ressortbudget, das „Pandemie“-bedingt seit 2020 durch alle Decken geschossen ist, ganz besonders stark betroffen sein – und zwar ausgerechnet der des Berufshysterikers Karl Lauterbach im Gesundheitsministerium. Lauterbach verliert fast zwei Drittel seines Mammutbudgets. Mehr …

12.09.2022: Pro und Contra digitalisierte Gesundheit – Teil 1: Pro. Solche Bücher sollte es mehr geben. Der Westend-Verlag hat das Büchlein „Digitalisierte Gesundheit“ herausgebracht und es je zur Hälfte von zwei Ärzten, einem Befürworter und einem Kritiker, schreiben lassen. Beide dürfen ungehindert ihre Argumente vorbringen, die Leser bilden sich daraus ihre Meinung. Ich war sehr neugierig, ob mich die Pro-Argumente eines nicht offenkundig interessengeleiteten Insiders wenigstens etwas überzeugen können. Ich will mich redlich bemühen, die Besprechung im Geiste der Herausgeber zu schreiben. Ich präsentiere in knapper Form die Pro-Argumente des Arztes und ehemaligen Präsidenten der Landesärztekammer von Schleswig-Holstein, Franz Bartmann, und kommentiere sie dann, bevor ich die Gegenargumente des Psychiaters und Psychotherapeuten Andreas Meißner im zweiten Teil des Buches erst lese, dann wiedergebe und kommentiere. Mehr …

Pro und Contra digitalisierte Gesundheit – Teil 2: Contra. 12. 09. 2022 | Nachdem der Gefäßchirurg und ehemalige Ärztefunktionär Franz Bartmann im Buch „Digitalisierte Gesundheit“ auf 42 Seiten die Argumente für das e-Rezept und die elektronische Patientenakte dargelegt hat, ist der Psychiater und Psychotherapeut Andreas Meißner mit den Gegenargumenten an der Reihe. Er hat viele davon und er setzt sich auch mit den Pro-Argumenten auseinander. Franz Bartmann hatte mich, wie in Teil 1 dieser Rezension dargelegt, nicht sehr überzeugt, insbesondere, weil er die Hauptgegenargumente ohne darauf einzugehen, einfach mit dem Argument beiseite wischte, seine Pro-Argumente seien viel wichtiger. Mehr …

09.09.2022: «Serotonin-Dogma zu Antidepressiva ist haltlos – ihr Schadenspotenzial aber so wie das von Drogen». Das sagt die Psychiatrie-Professorin Joanna Moncrieff im Interview mit «Transition News». In einer aktuellen Studie «sprengt» sie das Dogma, Depressionen würden durch einen niedrigen Serotoninspiegel verursacht und Antidepressiva seien die Lösung. Video und mehr …

07.09.2022: Ärzteblatt: Protestaktionen gegen Mittelkürzungen für Arztpraxen. Berlin – Scharfe Kritik am Umgang der Politik mit den ambulanten Versorgungsstrukturen haben heute zahl­rei­che Vertreter der Ärzteschaft im Schulterschluss mit den medizinischen Fachberufen geübt. Vor dem Bran­denburger Tor in Berlin hatten sich hunderte Ärzte, Medizinische, Zahnmedizinische und Tiermedizinische Fachangestellte versammelt. Die vertrags­ärztlichen Praxen würden in Teamarbeit gemeinsam für eine stets verlässliche medizinische Ver­sorgung der Patientinnen und Patienten sorgen, diese Form der Verlässlichkeit sei auch von Politik zu wün­schen, betonte Klaus Reinhardt, Vorstandsvorsitzender des Hartmannbundes und Präsident der Bundesärztekammer, im Rahmen der Kundgebung in Berlin. Dem entgegenstehend plane aber Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, mit einem „Federstrich“ im GKV-Finanzstabilisierungsgesetz die Neupatientenregelung zu streichen und so die Bemühungen der Praxen für mehr Versorgungskapazitäten zu konterkarieren. Mehr …

04.09.2022: Rudolf Steiner: «Impfstoffe werden die Seelen der Menschen zerstören». Der österreichische Philosoph habe in einer Reihe von 14 Aufsätzen davor gewarnt, dass die «globale Elite Impfstoffe einsetzen wird, um die Menschen in einen Zustand von Angst, Hilflosigkeit, Verzweiflung und Furcht zu versetzen», schreibt «Newspunch». Rudolf Steiner war ein österreichischer Philosoph, Pädagoge und Spiritualist, der im Laufe seines Lebens zahlreiche Bücher über die Wissenschaft der Spiritualität veröffentlichte. Er habe den menschlichen Körper als «ein geistiges Gefäss betrachtet, das von anderen dämonischen Wesenheiten besetzt werden kann», schreibt Newspunch unter Berufung auf das Portal Waking Times. Der Philosoph habe vorausgesagt, «dass Impfstoffe von der globalen Elite eingesetzt werden, um die Seelen der Menschen zu zerstören und sie in einem Zustand von Angst, Hilflosigkeit, Verzweiflung und Furcht zu versetzen», erklärt Newspunch und veröffentlicht einige Textpassagen von Steiner: «Es gibt Wesen in den spirituellen Welten, für die die von den Menschen ausgehende Angst und Furcht eine willkommene Nahrung darstellt. Wenn die Menschen keine Angst und Furcht haben, dann verhungern diese Wesen ... Wenn Angst und Furcht von den Menschen ausstrahlen und sie in Panik ausbrechen, dann finden diese Wesen willkommene Nahrung und werden immer mächtiger. Diese Wesen sind der Menschheit feindlich gesinnt.  Alles, was sich von negativen Gefühlen ernährt, von Angst, Furcht und Aberglauben, Verzweiflung oder Zweifel, sind in Wirklichkeit feindliche Kräfte in übersinnlichen Welten, die grausame Angriffe auf die Menschen starten, während sie gefüttert werden. Deshalb ist es vor allem notwendig, dass der Mensch, der in die geistige Welt eintritt, zunächst einmal die Angst, die Gefühle der Hilflosigkeit, der Verzweiflung und der Beklemmung überwindet. Das sind aber genau die Gefühle, die zur heutigen Kultur und zum Materialismus gehören; denn dieser entfremdet den Menschen von der geistigen Welt und ist besonders geeignet, Hoffnungslosigkeit und Angst vor dem Unbekannten im Menschen hervorzurufen und damit die oben genannten feindlichen Kräfte gegen ihn aufzurufen.» Mehr …

02.08.2022: Die Angst vor der Gesundheit. Würde die Pharmaindustrie wirklich tun, wofür sie eigentlich da ist — Menschen heilen —, wäre das schlecht für ihre Profite. Börsennotierte Konzerne können nur dann überleben, wenn sie ständig hohe und langfristig steigende Gewinne erwirtschaften, darin besteht ihre Existenzberechtigung. Wenn die Gewinne sinken, sinkt der Aktienkurs. Dann droht eine Unternehmensübernahme oder eine Sanierung über Personalabbau, Kostenreduzierung, Betriebsschließungen und so weiter. Sinkende oder gar ausbleibende Gewinne bedrohen die Existenz börsennotierter Unternehmen. Das gilt auch für Pharmakonzerne. Sie müssen alles tun, um ständig ihre Gewinne zu maximieren. Was wäre also das Schlimmste, was gewinnorientierten Pharmakonzernen passieren könnte? Von Natur aus gesunde Menschen mit natürlicher Immunität und ohne Angst vor Krankheit! Daher soll im Folgenden untersucht werden, inwiefern Interessenkonflikte zwischen Gewinnmaximierung und Gesundheit bei Pharmakonzernen existieren. Mehr …

09.07.2022: Wir stehen an der Schwelle der Veränderung des biologischen Gesundheitssymstems „Natülicher Körper und sein Immunsystem“. Der böse Trick und das Versagen der Medizinethik. Wie die geniale Idee der mRNA-Technologie zum größten Menschenversuch der Medizingeschichte führte. Es ist ein böser Trick. Durch Täuschung der intellektuellen Wahrnehmung wurde erstmals eine gentechnologische Behandlung am Menschen möglich. Der böse Trick ist, dass diese völlig neuartige und revolutionäre mRNA-Technologie der Menschheit als ganz normale Impfung gegen Covid-19 verkauft wurde. Der neue mRNA-„Impfstoff“ ist ein am Computer maßgeschneiderter Gencode mit einer Abfolge von RNA-Basen (Adenin, Cytosin, Guanin, Uracil), die noch mit einem Anfangs- und Endstück versetzt werden. Dieses RNA-Molekül wird mittels ebenso neuer Lipid-Nanopartikel-Technologie(LNP) verpackt, um dann als Impfstoff per intramuskulärer Injektion verabreicht werden zu können. Milliarden davon in einer Dosis. Es ist der erstmalige gentechnologische Eingriff in die zelluläre Mikrobiologie vieler gesunder Menschen. Wir werden damit zu gentechnologisch veränderten Organismen, zumindest für die Dauer der molekularbiologischen Aktivität der modifizierten mRNA in unseren Körpern. Wohlgemerkt: gentechnologisch verändert und noch nicht genetisch verändert. Es handelt sich also nicht um Gentherapie im Sinne von Veränderung unserer Gene, sondern um Gentechnologie, die die Zellbiologie durch genetische Information verändert. Unser Körper stellt nun selbst das als Antigen wirkende Fremdprotein her. Ein Autoimmunprozess wird erzwungen. Unser Immunsystem bekämpft körpereigene Zellen, die das Fremdprotein hergestellt haben. Welche Gefahren bestehen und welche Absichten verfolgt werden ist unbekannt oder wird verschwiegen. … Diese mRNA-Strategie eignet sich aber nicht nur als Impfung. An einer Unzahl weiterer Anwendungsmöglichkeiten, die einen Quantensprung in der Arzneimittelherstellung versprechen, wird bereits geforscht. Milliardensummen werden investiert. Mehr …

29.06.2022: Deutscher Ärztetag holt zum Rundumschlag aus. Eine Gesellschaft des langen Lebens, wie der 126. Deutsche Ärztetag sie im Blick hat, erfordert Maßnahmen und Reformen. Deshalb soll das Thema Gesundheit auf alle politischen Bereiche ausgedehnt werden. Gesundheitsapps, Impfregister und Forschungen. In einem 366 Seiten starken Beschlussprotokoll informiert der 126. Deutsche Ärztetag, die Hauptversammlung der Bundesärztekammer, über seine zukünftige Agenda. Das Gremium von rund 250 Abgeordneten aus 17 deutschen Ärztekammern tagte in der Zeit vom 24. bis 27. Mai in Bremen. In dem Beschluss „Zuwendung statt Zuteilung – den Menschen zum Maßstab machen“ heißt es, dass es in einer „Gesellschaft des langen Lebens“ Reformen und Maßnahmen benötige, die auf die Gesunderhaltung der Bürger sowie „einen verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Gesundheit abzielen“. Dabei setzt der Ärztetag auf die Vermittlung von Gesundheitskompetenz in der Bevölkerung. Wie wichtig das sei, habe die Pandemie gezeigt. Man müsse den Menschen neben grundsätzlichem Wissen zu COVID-19, Ansteckungswegen und Hygienemaßnahmen auch „fundierte, verständliche und zielgruppengerechte Informationen“ an die Hand geben, da in den sozialen Medien vor allem zu COVID-Impfungen Fake News kursieren. Mehr …

18.05.2022: Allergien - wenn der Körper rebelliert | Doku HD | ARTE.   Pollen, Hausstaub oder Tierhaare: Immer mehr Menschen haben Allergien. Vermeintlich harmlose Stoffe können lebensbedrohliche Reaktionen auslösen. Warum spielt unser Immunsystem verrückt? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen, welchen Einfluss die Umwelt, die Gene oder auch unser Lebensstil haben. Viele Menschen reagieren auf bestimmte Stoffe allergisch. Schon kleinste Mengen können verheerende Folgen haben: Der Rachen schwillt an, das Atmen fällt schwer, die Haut beginnt zu jucken. Allergische Reaktionen reichen von leichtem Ausschlag oder Verdauungsproblemen bis hin zu Anfällen, die sogar lebensbedrohlich werden können.  

24.04.2022: Akutes Koronarsyndrom: Bevor der Herzinfarkt kommt. Dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen die Todesursache Nr. 1 sind, hat die Entwicklung der letzten Jahre gezeigt. Das akute Koronarsyndrom umfasst eine Reihe von Herzkrankheiten, die mit einer lebensbedrohlichen Durchblutungsstörung des Herzens in Zusammenhang stehen. Den Herzinfarkt als gefährlichste Störung der Herzgefäße gilt es zu verhindern! Worum handelt es sich beim akuten Koronarsyndrom? Mit dem akuten Koronarsyndrom wird ein Spektrum von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystem umschrieben, die sich klinisch nicht sicher unterscheiden lassen. Es handelt sich um plötzlich auftretende Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße. Das kann eine hochgradige Verengung oder gar der Verschluss eines dieser Gefäße sein. Man findet oft auch die Bezeichnung Koronargefäße. Meist sind es Ablagerungen an den Wänden, die ein oder mehrere Gefäße verstopfen können. Seltener sind Blutgerinnsel die Ursache für die Minderversorgung des Herzens. „Die mildeste Ausprägung des akuten Koronarsyndroms ist die instabile Angina pectoris. Der Herzinfarkt zählt zu den schwerwiegenden Verläufen“, so Prof. Dr. Oliver Ritter, Klinikdirektor der Hochschulklinik für Kardiologie, Nephrologie und Pneumologie des Klinikums Brandenburg. Ritter ist auch Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung e. V. Am Ende kann auch der plötzliche Herztod stehen. Mehr …

23.04.2022: Medikamentenmangel – Profitgier mit Todesfolge | Doku HD | ARTE   

31.12.2021: Es wird immer deutlicher, dass das sogenannte Gesundheitssystem nicht der Bevölkerung und deren Gesundheit dient sondern wirtschaftlichen Interessen. Krankenhäuser und Kliniken dienen nur noch den Wirtschaftlichen Interessen der Konzerne. Das sogenannte Gesundheitswesen wird mehr und mehr privatisiert und damit den Wirtschaftsinteressen übertragen.

Die Beiträge zu den Krankenkassen steigen und steigen. Im Gegenzug werden die Leistungen immer wenige, da die Beiträge einer Umverteilung unterliegen. Diese wandert in die Kassen der Pharmamafia und der dahinter liegenden Struktur.

Immer mehr Krankenhäuser und Intensivbetten sowie die Gesamtbettenzahl werden abgebaut. Die ärztliche Versorgung auf dem Lande wird ausgedünnt. Ein Freund von mir musste in diesem Jahr Monate lang auf einen Facharzttermin warten und erhielt zuvor nur einen Hausarzttermin, weil seine Fallmanagerin vom Jobcenter sich dafür einsetzte, dass er überhaupt einen Hausarzt bekam. So geht es mittlerweile Deutschen, die nach 10 Jahren Auslandsaufenthalt zurück kommen und sich wieder ansässig melden. Seinen Befund für die Untersuchung beim Facharzt hat er trotz alles bis zum Jahresende nicht erhalten. Wohl dem der Gesund ist. Aber in der BRD darf es ja keine Gesunden mehr geben. ...

26.09.2021 neu: Menschliche Mini-Gehirne entwickeln Augenstrukturen. Humanbasierte Hightech-Forschung mit Organoiden. Forscher der Heinrich-Heine-Universität (Düsseldorf) haben Mini-Gehirne, sogenannte Organoide, im Labor gezüchtet, auf denen sich Augen-Vorläufer-Strukturen ausgebildet haben. Mehr … 

30.08.2021 neu: Die WHO und die Wiederkehr des Kolonialismus im Gesundheitswesen. In den vergangenen 20 Jahren ist die WHO immer stärker in Abhängigkeit von privaten Geldgebern geraten. Das hat ihre demokratischen Gründungsprinzipien und ihr ursprünglich ganzheitliches Verständnis von Gesundheit korrumpiert und zu neuen Prioritäten wie bevölkerungsweiten Massenimpfungen geführt. Wie genau ist es zu dieser Wandlung gekommen?  Mehr …

20.06.2021 neu: Pharma-Mafia: Marketing mit Ghostwriter-Studien

Nano-Teilchen: mörderisch profitabel – Dr. Barbara Kahler

Wie Pharma & Medizin arbeiten - mein Auge-Entfernungstermin  

11.06.2021 neu: Ärzte-Eid

Ärzte die sterben mußten - weil sie die Machenschaften der Pharmamafia angesprochen haben

30.05.2021 neu: Die bahnbrechenden Erfolge von Lakhovsky in der Krebstherapie und wie das Pharmakartell seinen Multiwellen-Oszillator verhinderte 

20.11.2020 neu: Gibt es Infektionskrankheiten wirklich- Coronavirus ganzheitlich betrachtet

36C3 - Hacker hin oder her  Die elektronische Patientenakte kommt!

Was nimmt dem Mediziner denn sein Brot? -  Das ist die Gesundheit und der Tod.  Wir leben in einem korrupten Gesundheitssystem, in dem jeder Normalverdiener dazu gezwungen wird Beiträge zu zahlen, um ein Mafia-System der Pharmakartelle zu bezahlen. Ziel ist es möglichst viel Gewinn aus diesem System zu erwirtschaften. Hierfür ist es notwendig möglichst viele Patienten zu generieren, d.h. alle Menschen so krank zu machen, daß sie für das System Profit abwerfen. Das wirtschaftliche Wachstum hat in diesem Bereich noch großes Potential.                     Hierfür wird die sogenannte Schulmedizin so ausgebildet (=konditioniert), daß sie den Menschen wie eine kaputt gegangene Maschine ansieht und durch Reparaturen wieder zum Laufen bringt. Dabei werden "Krankheiten bekämpft" und anti-biologische Präparate verabreicht, um die natürlichen / biologischen Selbstheilungskräfte außer Kraft zu setzen. Hierzu schauen wir uns dieses sehr aufschlußreiche Interview mit Gerd Reuther an.                                                                                                                                                                                Das Thema Heilung, Naturheilkunde und Homöopathie wird seit 2019 ausgegrenzt. Google hat damit begonnen diesen Themenblock nicht mehr aufzufinden. Zudem werden Gesetze vorbereitet, die zukünftig die Werbung für Heilung und das Praktizieren von Naturheilkunde unter Strafe stellen. Bevor es soweit ist sollten wir uns jedoch noch tiefgehend informieren. (Ihr müßt auf der verlinkten Seite nach unten scrollen, um an blau gekennzeichnete Informationen zu kommen.)

Dr. Thomas Mayer, ein unbestechlicher Arzt, erklärt in einem Interview die Verflechtung der Medizin und Mediziner mit der Pharmalobby (= weltweit agierende Mafiastruktur) Korrupte Ärzte & die geheimen Tricks der Pharmaindustrie . Er zeigt auf wie es die Pharma schafft die Mediziner dazu zu bringen, daß sie ein Arzneimittel verwenden, das 100-fach teurer ist als das Vergleichsmedikament mit der gleichen Wirkung. Selbsthilfegruppen werden zunehmend von den Pharmavertretern angegangen, um bei den Patienten einen Bedarf für ihre Produkte zu generieren, damit diese danach mit der Forderung nach diesem Produkt zu ihrem Arzt gehen. In der BRD kommt es mittlerweile zu Medikamentenengpässen, d.h. es stehen für einige Krankheitsbilder nicht ausreichend viele Medikamente zur Verfügung. https://Obwohl genügend Geld für die Anschaffung dieser Medikamente zur Verfügung stehen würde werden keine Produktionssteigerungen vor genommen weil die Gewinnmaschen für diese Medikamente nur gering sind. Es wird lieber in die Produktion investiert in der sich viel Geld verdienen läßt. Die europäische Zulassungsbehörde EMA, die über die Zulassung von Arzneimitteln bestimmt wird zu 100% von dem Pharmakartell finanziert. Wessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing. Das Scheuklappen der Mediziner und Ärzte unterstützte unterstützt die Korruption durch das Kartell. Solange für Medikamente viel zu viel Geld ausgegeben wird bleibt kein Geld für anderes wie Brillen, Dritte Zähne und eine menschenfreundliche Pflege. Um sich über Medikamente informieren zu können empfiehlt er: gutepillen-schlechtepillen. Und: hinterfragen Sie die Götter in weiß.

Das Gesundheitssystem der BRD wird regiert von der Pharmaindustrie. Laut dem ehemaligen Gesundheitsminister Horst Seehofer hat die Politik hiergegen sehr wenig Gewicht und kann nicht darüber bestimmen, welche Gesetze wie gemacht werden. Deswegen waren damals seine Bemühungen für eine Gesundheitsreform gescheitert. Bisher gab es ein unabhängiges Wissenschaftliches Institut, die Cochrane-Collaboration, welches kritische Prüfungen zur medizinischen Wissenschaft wie z.B. zu Impfungen veröffentlichte. Diese Letzte Festung der unabhängigen medizinischen Wissenschaft wurde nun entmachtet. Die Pharma-Mafia hat dafür gesorgt, daß auch dieses Institut auf Linie gebracht ist. Dadurch ist nun gewährleistet, daß es nur noch Befürworter von Impfungen und der Impfpflicht geben wird. Das Gesetz wird also kommen und entgegen allem wissenschaftlichen Kenntnisstand und jeglicher Vernunft dafür sorgen, daß die Menschen reihenweise als Versuchskaninchen mißbraucht werden oder was noch perfider wäre, mit Impfstoffen verseucht werden.

Die Impfpflicht soll in der BRD eingeführt werden. Beginnend mit der Impflicht für Masern. Als ich noch ein Kind war galt der Grundsatz, daß alle Kinder die Kinderkrankheiten bekommen und durchstehen müssen, um danach ein ausreichend gutes Immunsystem zu haben. Doch nun scheint etwas anderes zu gelten. Schauen wir uns an warum: Masern-Impflicht.

Am 17. Juli 2019 soll in der Bundeskabinettssitzung der nächste Schritt zur Masernimpflicht eingeläutet werden. Bislang gab es nur den Referentenentwurf zur Impfpflicht, aber an diesem Tag soll nun der Gesetzesentwurf vorgelegt und vom Kabinett verabschiedet werden. Dann ist der Weg frei für das Gesetzgebungsverfahren im Bundestag. Mit diesem Beschluss werden Millionen von Geldern umverteilt, zugunsten der Mediziner und des Pharmakartells. Und warum? Wegen 1-5 Maserntoten pro Jahr. 

Lothar Hirneise hat sich lange und ausführlich zum Thema Gesundheitssystem informiert und kam dabei zu folgenden Erkenntnissen, die sie sich hier in diesem Video anschauen können. Eine amerikanische Ärztin (Ghislaine Lanctot) hat das Gesundheitssystem durchschaut und klärt uns hier auf. Sie zeigt uns in diesem Video die Zusammenhänge zwischen Pharmamafia und Gesundheitssystem.

Gerald Hüther, ein deutscher Hirnforscher, überrascht uns in diesem Video mit seinen gewonnenen Erkenntnissen und klärt uns darüber auf, welche Chancen wir haben, um nicht in die "Falle Demenz" zu tappen.

Was ist eigentlich Gesundheit? Und woher kommt Krankheit? Dr. Dr. Probst, ein Arzt den man sich nicht entgehen lassen sollte - TimeToDo vom 09.07.2019, erklärt Zusammenhänge mit diesen Fragestellungen in einem Interview. Dabei wird ersichtlich, die Patienten sind entweder gar nicht oder falsch informiert. Fast könnte man sage, das Gegenteil von dem was uns gesagt wird ist richtig. Um gesund zu sein oder zu werden hilft bereits die richtige Information und die dazu passende Lebensweise. Reines Wasser, keine Kohlenhydrate, gesättigte Fette und Rohkost, das sind die uns gesundmachenden Lebensmittel. Mehr im Interview. Dieses sollten Sie sich wirklich anschauen um ein langes und gesundes Leben zu erlangen.

Aluminium - Die geheime Gefahr ist ein im ZDF ausgestrahlter Beitrag, der auf die Gefahr von Aluminium hinweist. Aluminium wirkt toxisch und krebsverursachend und ist in vielen Deo‘s, Medikamenten, Arzneimitteln, Impfstoffen und sogar in Nahrungsmitteln enthalten. Vor allem Brustkrebs bei Frauen und Alzheimer sind die Folgen. Doch alles halb so schlimm, behauptet die Pharma- und die Alu-Industrie. Wir produzieren Alu in riesigen Mengen, um es einfach weg zu werfen und übersehen vollkommen die Giftigkeit der Herstellung.

30.11.2019 neu hinzugekommen: Der wesentliche Faktor für gesundsein oder kranksein besteht in unserer Ernährung. (Wenn wir von Bestrahlungen absehen.) Das FastFood der Freßstationen (genannt Fast-Food-Restaurants), bestehend aus ungesunden Fetten, Kalorien und Zucker, und die schnelle Küche aus den Supermärkten, die im wesentliches das gleiche enthält, machen mittlerweile offenkundig krank. Neuere Erkenntnisse zeigen aber auch, daß sie dumm machen oder anders gesagt, daß sie die neuronale Funktionsweise unseres Gehirns negativ beeinflussen, behindern und zerstören.  

Zucker, ein wesentlicher Einfluss und in jeder Fertignahrung und in den meisten Getränken enthalten, macht süchtiger als Heroin oder Kokain und hat durchgehend negativen Einfluss auf die Funktionsweise der Körperzellen und der Gehirnzellen und bestimmt unsere Essgelüste. Dieser Suchtfaktor, der Zucker, nimmt ebenfalls Einfluss auf unsere Darmflora und die darin enthaltenen Bakterien. Und diese wiederum nehmen ebenfalls Einfluss auf unser Essverhalten und auf unser körperliches und psychisches Wohlbefinden.

Mediterranes Essen, mit seiner Vielfalt und seiner positiven Bakterienauswirkung hingegen, führt zu einem gesunden Körper und einer gesunden geistigen Haltung und freudevoller Psyche. In der Doku Unser Hirn ist, was es isst Doku ARTE erfahren Sie hierzu mehr. Werden wir absichtlich durch unsere Ernährungsindustrie dumm und krank gemacht? Denn in allem Essen und dem meisten Trinken werden wir mit Zucker vergiftet und bei jeder Kleinigkeit wird Antibiotika verabreicht. Und was macht dieses? - Na??? Es wirkt antibiotisch, d.h. es tötet das Biologische ab. Für die Darmflora bedeutet dies: alle wichtige Bakterien, die man im Darm für ein gutes Gehirn und Wohlbefinden braucht, werden abgetötet. Dadurch wird Platz geschaffen für schädliche Bakterien, die man in seiner Umwelt statt dessen aufnimmt. Kranksein ist vorprogrammiert und wird in den Industrienationen industriell betrieben. Durch industrialisierte Landwirtschaft und Futtermittelherstellung für FastFood-Restaurants und die Supermärkte. Gesunde Lebensmittel werden statt dessen verbannt. So unsere Anmerkung zu diesem ARTE-Beitrag, den Sie sich unbedingt anschauen sollten, weil er wirklich wichtige Infos vermittelt. Oder wollen Sie wirklich dumm sterben? Falls ja: essen und trinken Sie mehr Zucker!!!!

27.12.2019 Neu hinzugekommen: Wie krank ist unser Gesundheitssystem? - Es ist sehr krank und macht alle Menschen ebenfalls krank… so die einleitenden Worte zu der KenFM-Gesprächsrunde. Positionen 19 Wie krank ist unser Gesundheitssystem Im Gespräch werden folgende Punkte angesprochen: Angst ist eine Ursache für krank werden. Doch andererseits arbeitet die Schulmedizin seit einigen Jahren immer mit Angst. Sie macht Angst vor Krankheiten. Krebs wird falsch behandelt. MS wird mit Medikamenten behandelt, ohne zu wissen was die Ursache für MS ist, wie der natürliche Verlauf aussehen würde und wie die Medikamente wirken. Berater von Goldman & Sachs beeinflussten das Gesundheits-system in dem dargestellt wurde, daß heilende Medikamente den Markt nehmen, daß dies also keine nachhaltigen Geschäftsmodelle sind und daß man sich statt dessen auf den Krebsmarkt begeben sollte, da dies ein tragfähiges Geschäftsmodell ist, bei dem man langfristig viel Geld verdienen kann. Das Gesundheitssystem ist ein Geschäftsmodell mit Wachstumspotential. Ein Medizinsystem ohne Moral ist Teufels Werk. Z.B. kostet eine heilsame dreimonatige Hebatitis-C-Behandlung 100.000 €. Die Inder haben dieses Medikament nachgeahmt und können es für 300 € zur Anwendung bringen. Wäre diese Moral im westlichen System vorhanden, könnten alle 300.000 Hebatitis-C-Erkrankte geheilt werden und die Gefahr einer Weiterverbreitung wäre gebannt.                                                                                                  Methadon, ein Medikament, das bei Heroinentzug hoch dosiert zur Anwendung kommt, kann in Ausnahmefällen als Schmerzmittel verschrieben werden und wirkt als Zusatzmedikament heilend im Bezug auf Krebs. Eine Quartalsbehandlung mit Methadon kostet rund 24 €. Doch ist dies  nicht als Krebstherapie zugelassen. Ein Medikament das dafür entwickelt und zugelassen wurde kostet im Vergleich dazu im Quartal 25.000 € und erbringt nachweislich keine Heilung.      In der BRD gibt es keine pharma-unabhängige Forschung mehr. Gesundheit ist volkswirtschaftlich betrachtet eine Katastrophe, weil damit kein Geld zu verdienen ist. Also bringt die pharmabasierte Forschung keine Heilung und keine Gesundheit, sondern eine optimierte Ausnutzung des sogenannten Gesundheitssystems, bei dem mittlerweile 380 Milliarden Umsatz erzielt werden. In den 5oer Jahren waren es noch 2 Milliarden. 12 bis 15 % des BIP werden für die Krankeitsmaschinerie eingesetzt. Ärzte müssen anfangen zu denken, daß sie ihre Patienten an die Gesundheit verlieren. Doch ein Kassenarzt kann es beim derzeitigen System nicht riskieren seine Patienten zu verlieren. Rheuma als Beispiel kann man loswerden. Wer es hat, hat es freiwillig bzw. deswegen, weil das Gesundheitssystem daran verdient. Hören Sie sich an, was die Ärzte dieser Gesprächsrunde hierzu zu sagen haben!                                                                                                                                                       Krankheit ist an und für sich ein Regulierungssystem des Körpers und damit ein natürlicher Prozeß, welcher der Heilung dient. Doch wird dies in der Schulmedizin so nicht gesehen. In dieser wird Krankheit bekämpft und hierfür werden in Form von Medikamenten Gifte in den Körper zugeführt. Zur Heilung wäre es jedoch notwendig das Gegenteil zu tun: nämlich den Darm zu sanieren und zu entgiften. Zudem geht es darum die Ursachen einer Erkrankung z.B. einer Krebserkrankung zu erkennen und auszuräumen. Eine der gefährlichsten Giftschränke im Körper sind tote Zähne wie sie durch eine Wurzelbehandlung entstehen.    Du bist was Du ißt! Dieser Merksatz von Hippokrates bedeutet für unseren Körper und unsere Gesundheit, daß wir aufgrund unseres krankmachenden Ernährungssystems unseren Körper krank machen. Vierwöchiges Fasten, bei dem man nur gesundes Wasser trinkt, hat bereits eine heilende Wirkung. Ernährt man sich anschließend mit Lebensmitteln, vor allem Leinöl, die lebendig sind und Lichtphotonen enthalten und abgeben können, dann erhält der Körper gesund machende Energie. Hören Sie sich an, wie wichtig Bewegung und Ernährung für die Gesundheit sind.     Was in der BRD in der Werbung als besonders wertvoll angepriesen wird ist oftmals gegenteilig und zwar schädlich. Dies gilt für alle Margarinen und Milchprodukte. Veganes und biologisches Essen wird oftmals abgetötet und in Plastik verpackt bevor es verkauft wird. All dieses zeigt auf, daß die Gesellschaft durch das Ernährungssystem krank gemacht wird, um dann in die Mühle der Schulmedizin und Medikamentation zu kommen, um immer währende Patienten zu erschaffen. Zudem bestimmt die Pharmalobby (=Pharmamafia) die Preisgestaltung in Kooperation mit den Regierungen, Zulassungsbehörden und Krankenkassen. Alles läuft wie geschmiert weil geschmiert. Zahlen muß dies der Krankenversicherte auf Kosten der Gesundheit. Ein wirklich krankes Gesundheitssystem…                  

Solange wir ein System haben, in dem man die verantwortlichen Politiker kaufen kann, solange wird es wohl nicht möglich sein dieses krankmachende System, genannt Gesundheitssystem, zu ändern. Die WHO ist eine gekaufte kriminelle Bande. Das Geld das die WHO ausgibt in Ländern wie Äthiopien wird dort eingesetzt für krankmachende Impfstoffe und teure Chemotherapien, alles zum Wohle der Pharmakartelle und die Kinder lässt man verhungern. Und keinen von den verantwortlichen interessiert es!                        Der Wahnsinn des Rattenrennens, bei dem alle Menschen danach streben möglichst viel Geld zu verdienen und der Reichste auf dem Friedhof zu werden, führt dazu, daß die meisten Menschen verpassen ihr Leben zu Leben, unglücklich sind, sich schlecht ernähren, viel vor der Klotze sitzen und sich dadurch in das Feld des Krankwerdens begeben.                                                                                                                                     Die Alternative: werden Sie ihr eigener Arzt. Fangen Sie an auf Ihren Körper zu hören. Meiden Sie die Gifte in der Nahrungskette, die Bestrahlung durch Mobilfunk, W-Lan und kabellose Telefone. Entgiften Sie sich. Achten Sie auf das was Sie essen und machen Sie einen Vertrag mit Ihrer Angst, Ihren Schmerzen, Ihrem Krebs, Ihrer Krankheit. Vertrauen Sie auf die Selbstheilung Ihres Körpers und bewegen Sie sich. Und das alles, damit Sie nicht in dieses krankmachende System rein gelangen. Leben Sie statt dessen glücklich, lebensfroh und gesund  … und schauen Sie sich das Video an. Im Falle von akutem Krebs, keine Angst, er kann geheilt werden … wo und wie? Erfahren Sie im Link oben. Dort ist einer der Redner ein Spezialist für alternative Krebsbehandlung    Weitere Infos hierzu: Methadon gegen Krebs?   

Die modernen Zivilisationskrankheiten stehen in direkter Korrelation zu dem modernen Lebensstil, der sich außerhalb der artgerechten menschlichen Lebensführung befindet. In dem Vortrag Warum Demenz und Depression kein Schicksal sind - Gesamter Vortrag von Prof. Dr. med. Jörg Spitz erfahren wir die Zusammenhänge auf der Ebene der Epigenetik. Was wir daraus lernen können ist folgendes: um einen gesunden Körper und einen gesunden Geist zu haben, ist es notwendig sich viel zu bewegen, sich mit vollwertiger und dafür wenig Kost zu ernähren, keine Gift zu sich zu nehmen, zu musizieren und sich in einem sozialen Umfeld zu befinden, in dem man sich wohlfühlt und zufrieden ist. So kann man z.B. das Herzinfarktrisiko um 90 % senken, in dem man den Lebensstil verbessert. Was Sie konkret dafür tun können erfahren Sie im Vortrag.     78 % aller chronischer Erkrankungen sind die Folge des falschen Lebensstils. Mit der richtigen Ernährung (=Biogemüse regionaler Anbau) (wichtig: glutenfrei, umweltgiftefrei (=ungespritzte Äcker und Böden ), zuckerfrei), hierzu gehören Vitamin D (ausreichend Sonne), Omega3-Fettsäuren, Yoga und Mediation sowie einem liebevollen Sozialfaktor, lassen sich therapieren: Depression, Demenz, MS, Herzinfarktrisiko, Parkinson, Alzheimer, Epilepsie, Schizophrenie, Diabetes, Brustkrebs, etc. Das Biosystem Mensch ist von den Umwelteinflüssen und dem eigenen Lebensstil abhängig, genauso wie die Zellen im Gehirn. Geisteskrankheiten sind keine Erkrankung des Geistes sondern eine Folge der Stoffwechselstörung, die negative Auswirkungen auf die Zellen im Gehirn hat.  Verstehen Sie dieses System, achten Sie auf Ihren Körper, die notwendige Bewegung und werden Sie Ihr innerer Heiler….Mehr Infos unter: Akademie für menschliche Medizin durch Spitzenprävention   Werden Sie Gesundheitserreger!!

21.03.2020 neu hinzugekommen. Was ist Krankheit und was ist Gesundheit? Wer stellt sich diese Fragen und welcher Schulmediziner geht dieser Frage nach? Dr. Almut Paluka geht dieser Fragestellung in ihrem Vortrag nach und erklärt, daß sich der biologische Körper in einem unendlichen Prozess befindet, wie wichtig das Immunsystem ist und daß der Körper einen wichtigen Schutzmechanismus hat, der für ein gesundes Körpersystem nicht verletzt werden darf. Das Durchleben und Durchstehen der Kinderkrankheiten ist ein wichtiger Prozess, den jedes Kind durch gehen muß, um ein lebensfähiges Immunsystem zu entwickeln. Impfungen schaden diesem natürlich-biologischen Aufbau des Gesundheitssystem im Körper nachhaltig und sollten auf jeden Fall vermieden werden, weil der Körper für die Zufuhr dieser Gifte in keinster Weise ausgelegt ist. Muttermilch ist in den ersten drei Lebensjahren des Kindes sehr wichtig weil über diese Muttermilch alle notwendigen Schutzmittel dem Kind zugeführt werden.                                              Gesunde Lebensmittel sind eine wichtige Zufuhr für einen gesunden Körper doch leider mittlerweile durch die industrielle Landwirtschaft sehr selten geworden. Kuhmilch ist allein schon deswegen weil man den Kühen die Hörner entfernt Gift für den menschlichen Körper. Der Kuhdung wiederum der von diesen Kühen auf die Felder ausgebracht wird ist ebenfalls für die Umwelt und das biologischen System des Lebenskreislaufes schädlich.                                                                                                                       Ganz besonders schädlich sind die Mobilfunkstrahlen weil die Zellen im menschlichen Körper eine bestimmte elektrische Ladung brauchen um nicht zu schädlichen Krebszellen zu werden. Und diese elektrische Ladung wird durch die Mobilfunkstrahlung so gestört, daß die Zellen krank werden müssen. Da die 5G-Mobilfunktechnik um ein 100-faches stärker strahlt muß sie unbedingt verhindert werden um eine Epidemie von Strahlungskranken zu verhindern.                                                                                            Dr. Paluka erklär in ihrem Vortrag auch was man tun kann, um mit der gesundheitsgefährdenden Situation umzugehen. Weitere Details erfahren Sie hier: 5G Kongress - Dr. Almut Paluka - Strahlungskrank - Hintergründe & Möglichkeiten zur Selbsthilfe.

08.04.2020 neu: Die WHO, eigentlich zuständig für die Gesundheit der Weltbevölkerung, ist leider unterwandert und finanziert von denjenigen, die dafür sorgen, daß die Gesundheit immer mehr zerstört wird und daß Big-Pharma Millionen-Gewinne einfährt und Big-Food weiterhin Geld damit verdient, krankmachende Füllstoffe im Mantel von Nahrungsmitteln herzustellen und zu verkaufen. Lebensmittel werden durch die Nahrungsmittelindustrie und Massentierhaltung zu krankmachenden Füllstoffen. Und wer verdient daran? Wie wir dank der diesjährigen „Pandemie“ (Anno 2020) erleben konnten ist das deutsche Gesundheitssystem bestimmt vom Weltgesundheitssystem der WHO. Sie definiert was als Pandemie gilt und wie mit einer Pandemie umzugehen ist. Und schon läuft das Räderwerk an und der BRD-Gesundheitsminister erlässt die Notstandsgesetze, welche alle Grundrechte (= die unveräußerlichen Menschenrechte) außer Kraft setzen. Die WHO als Arm der NWO (Neue Welt Ordnung) muß daher genauer betrachtet werden. Wer ist die WHO? Wer steuert die WHO? Wer finanziert die WHO? Trump hat die Finanzierung durch die USA eingefroren. Wer bleibt dann noch übrig als größter Finanzierer? Raten Sie mal…. Und schauen Sie das hier an:Schauen Sie sich die Zusammenhänge an: Neue Fakten zur Weltgesundheitsorganisation die mein Vertrauen darin zerstört haben Und wem nützt es? Der NWO? Ist die WHO ein Arm der NWO?

Wir haben hier versucht aufzuzeigen, daß wir in einem „Gesundheitssystem“ leben, daß nur diesen Namen trägt. Dabei ist es Programm durch diesen Namen zu tarnen und zu täuschen, denn in Wahrheit hat dieses System wenig mit Gesundheit zu tun. Statt dessen geht es darum die Menschen in Krankheit zu versetzen und in diesem Krankheitsprozess möglichst lange zu halten, um daraus den größtmöglichen Profit zu schlagen. Wir können also nicht darauf vertrauen, daß es irgendjemanden gibt der dafür sorgt, daß wir gesund bleiben oder werden. Nein, wir müssen dieses Heft selbst in die Hand nehmen und alles dafür tun, um die krankmachenden Gegebenheiten auszuschließen, zu eliminieren und von unserem Körper fern zu halten. Um was es dabei unter anderem geht schauen wir uns hier an, denn die moderne Technik ist nicht zu unserem Wohl geschaffen, sondern dient dem Prozess des Krankmachens. Hier geht es zu dem Details: 5G Kongress- Messtechniker Wolfgang Jogschies - Was tun bei 5G, Mobilfunk und WLAN-Strahlung

In dem in der ARD ausgestrahlten Beitrag sehen wir die Zusammenhänge, die dazu führen, daß immer mehr tödliche Erreger in die Welt gelangen. Wenn war das übertragen, was im Zusammenhang mit Corona verordnet wurde, dann müßte eines unverzüglich durchgeführt werden. Nämlich der sofortige Stopp von Reisen nach Indien, der sofortige Stopp von Importen von pharmazeutischen Produkten aus Indien und das Verbot von Einreisen aus Indien. Zudem müßte der Tourismus  völlig eingeschränkt werden, damit die Pandemie durch diese Produktionskette unterbrochen wird. Das verbrecherische Wirken von Big-Pharma muß eingestellt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Schauen Sie sich die Zusammenhänge an: Der unsichtbare Feind – Tödliche Supererreger aus Pharmafabriken   Die Story im Ersten

20.04.2020 neu: Verdient unser Gesundheitssystem den Namen Gesundheitssystem? Dient der Verbraucherschutz und der Patientenschutz der Gesundheit der Verbraucher und Patienten? Es gibt einige Institute, wie z.B. das Bundesumweltamt, welches untersucht, welche Stoffe die Gesundheit stören oder gar zerstören. Diese Institute forschen und schreiben sicherlich Berichte. Doch wem oder was nutzen diese Berichte? Wie wir gleichen sehen werden dienen sie weder dem Verbraucher noch der Gesundheit, denn es gibt in der industriellen Landwirtschaft, in der Lebensmittelherstellung, in der Spielzeugindustrie, in der Kosmetikindustrie, in der Pharmaindustrie, in der Haushaltswarenindustrie, in der Bekleidungsindustrie und erst recht in der Chemieindustrie tausende giftige Stoffe, die gesundheitsgefährdend, krankmachend und unfruchtbarmachend sind. Wem nutzen diese Untersuchungen, wenn anschließend nichts geschieht und alle Giftstoffe zugelassen sind? Sie nutzen der Reduzierung der Menschheit. Sie nutzen dem System, durch immer Krankheit immer Geld durch das Gesundheitssystem zu verdienen. Das krankmachende System macht nur eines gesund: die Geldmaschinerie, die läuft wie geschmiert, weil geschmiert. Und wer wird geschmiert? Diejenigen, die eigentlich dafür sorgen sollten, daß wir Alle gesund bleiben. Mehr erfahren Sie hier: Versteckte Hormone Eine alltägliche Gefahr Faszination Wissen   Doku   BR                     Und hier: Der vertuschte Skandal Ein Pharmakonzern und sein Hormonpräparat   DokThema   BR

Wenn man die Doku Der vertuschte Skandal ... gesehen hat, muß man die berechtigte Frage stellen, wie kann es sein, daß ein einzelner Mensch, der einen anderen Menschen unwissentlich mit Convid-19 ansteckte, wegen versuchtem Totschlag oder im Falle des Todes wegen der Tötung angeklagt werden kann, während die Verantwortlichen von Schering und dem Bundesgesundheitsamt völlig ohne Anklagen und Strafen ausgehen, obwohl sie die Behinderungen und Tötungen billigend in Kauf nahmen, nur um Profit zu machen? In welchem Rechtssystem leben wir denn? - Der Rechtsstaat ist okkupiert von Korruption, bis hin zu den Gerichten und der Bundesregierung, sowie vom Pharmafaschismus und damit vom Finanzfaschismus, denn beides geht Hand in Hand. Ein Verschwörungstheoretiker ist der, welcher böses dabei denkt.

04.06.2020 neu: In der BRD gibt es eine Blutbanklobby, die Millionen Jahresumsätze macht. Blut rettet Leben, so ist die Devise. Doch auch in diesem Fall ist dies eine Lüge, denn Fremdblut erzeugt eine große Gefahr für jeden der eine Bluttransfusion erhält. In Medizinerkreisen ist die sehr wohl bekannt. Doch die Bevölkerung erfährt hiervon nichts und wird auch in diesem Fall einer Geldmachlobby unterworfen. Mehr erfahren Sie hier: Böses Blut (ARD)                                                                                                  Für die Gesundheit des Menschen ist das Immunsystem sehr wichtig und hierfür sind Vitamine sehr wichtig. Besonders hervorzuheben ist Vitamin D. Doch ist es nicht gewollt, daß die Menschen gesund sind. Mehr erfahren Sie hier: Vitamin D soll verboten werden!



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!