Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Kriegsvorbereitungen   / -drohungen

02.12. Lawrow: Albtraumszenario der militärischen Konfrontation kehrt zurück nach Europa. Laut Russlands Außenminister Sergei Lawrow kehrt das Schreckensszenario der militärischen Konfrontation nach Europa zurück. Die Architektur der strategischen Stabilität werde rasch ausgehöhlt, während die NATO sich weigert, Vorschläge zur Deeskalation konstruktiv zu prüfen."Die Architektur der strategischen Stabilität verschlechtert sich rapide, die NATO weigert sich, unsere Vorschläge zur Deeskalation der Spannungen und zur Verhinderung gefährlicher Zwischenfälle konstruktiv zu prüfen. Im Gegenteil, die militärische Infrastruktur des Bündnisses rückt in unverantwortlicher Weise immer näher an die Grenzen Russlands heran." Lawrow betonte, dass die Lage kurz davor sei, dass US-Mittelstreckenraketen auf europäischem Territorium auftauchen. Er fügte hinzu: „Das albtraumhafte Szenario einer militärischen Konfrontation, das unser Kontinent nach dem berühmten NATO-Doppelbeschluss erlebte, kehrt zurück." Mehr … 

Ukrainischer Außenminister: EU bewilligt 31 Millionen Euro für ukrainisches Militär. Die Europäische Union zahlt dem ukrainischen Außenminister zufolge erstmals Zuwendungen an sein Land für den Aufbau militärischer Infrastruktur. Die EU richtete dazu 2021 einen Fonds mit 5 Milliarden Euro für "Partnerländer" in und außerhalb Europas ein. Seit 2014 flossen mehr als 20 Milliarden Euro in die Ukraine. Mehr … 

Kreml besorgt: Wahrscheinlichkeit eines Krieges in der Südostukraine weiter hoch. Kremlsprecher Dmitri Peskow hat die Wahrscheinlichkeit eines militärischen Konfliktes in der Südostukraine als hoch eingeschätzt. Indem die Regierung in Kiew die Minsker Abkommen nicht umsetze, mache sie die Verhandlungen um die Lage im Donbass nicht möglich, betont Peskow. Außerdem kritisierte Peskow die drängenden Versuche Kiews, Moskau als eine Konfliktpartei bei den Auseinandersetzungen im Donbass vorzustellen. Die ukrainische Regierung verweise dem Kremlsprecher zufolge immer auf die Notwendigkeit der Verhandlungen mit Russland. Diese seien aber unmöglich, solange Kiew die Umsetzung der Minsker Abkommen nicht umsetze. "Das alles deutet darauf hin, dass die ukrainische Führung eine militärische Lösung des Konflikts im Donbass faktisch nicht ausschließt. Sie schließt demnach nicht aus, eine militärische Operation gegen die selbsternannten Republiken auszuführen. Deshalb ist die Lage nach wie vor angespannt." In diesem Zusammenhang erinnerte der Sprecher an die Worte des Präsidenten Selenskij über die starke Armee der Ukraine und den Wunsch, sich von der Rücknahme der Donbass-Region freizusprechen. Solche Aussagen würden die russische Regierung besorgt machen, sagte Peskow. Mehr … 

Pentagon-Chef: Dürfen "der Sowjetunion nicht erlauben, die Ukraine anzugreifen". Pentagon-Chef Lloyd Austin verwechselte Russland und die UdSSR. Er sagte, die USA würden nicht zulassen, dass die Sowjetunion in die Ukraine einmarschiert. Außerdem betonte Austin, die USA seien besorgt über die Präsenz russischer Truppen nahe der Grenze zur Ukraine. Westliche Politiker und die westlichen Medien hatten in letzter Zeit behauptet, dass Moskau Truppen an der Grenze zur Ukraine konzentriert. So hatte US-Außenminister Antony Blinken am Mittwoch den Kreml aufgefordert, die Aggression gegen die Ukraine zu stoppen, andernfalls drohten Moskau schwerwiegende Konsequenzen. Blinken hatte gesagt: „Wir wissen nicht, ob Präsident Putin die Entscheidung getroffen hat, einzumarschieren. Wir wissen aber, dass er die Voraussetzungen dafür schafft, dies in kurzer Zeit zu tun, wenn er sich dazu entschließt." Moskau hatte Anschuldigungen der NATO und westlicher Nachrichtenagenturen stets zurückgewiesen, Russland verstärke seine Streitkräfte an der Grenze zur Ukraine. Kremlsprecher Dmitri Peskow bezeichnete solche Veröffentlichungen in westlichen und ukrainischen Medien als Hysterie. Er betonte auch, dass Russland seine Streitkräfte innerhalb seines Hoheitsgebiets und nach eigenem Ermessen bewege – niemand werde bedroht, und niemand müsse sich Sorgen machen. Moskau wies auch darauf hin, dass Äußerungen über eine russische Aggression der NATO als Vorwand dienten, um ihr Kontingent in Grenznähe aufzustocken. Mehr … 

Eiserne Lady: Britische Außenministerin warnt in Kugelweste und Panzer vor russischer Invasion. Eiserne Lady: Britische Außenministerin warnt in Kugelweste und Panzer vor russischer Invasion. Mehr … 

Das Schachspiel der NATO und Russlands auf dem Balkan. USA und NATO versuchen seit über 15 Jahren, Bosnien-Herzegowina zum Beitritt zur Allianz zu bewegen. Die prozentual kleinere Bevölkerungsgruppe der Serben aus dem Landesteil Republika Srpska, von Serbien und Russland unterstützt, betreibt ein riskantes Spiel mit dem Feuer, um dies zu verhindern. Mehr … 

01.12. Lawrow: NATO zieht an der Grenze zu Russland Waffen zusammen. Beachtliche Mengen an Waffen würden von der NATO an die Grenze zu Russland geschleudert, warnte Moskaus Spitzendiplomat Sergei Lawrow. Ihm zufolge würden westliche Länder Provokationen betreiben, die zu einem echten bewaffneten Konflikt führen könnten. In der Ukraine häufen sich ihm zufolge immer mehr Kräfte und Mittel an mit einer zunehmenden Zahl "westlicher Ausbilder". Der Diplomat betonte, dass westliche Länder Kiew bewusst provozieren und die Ukraine "in militärische Abenteuer stürzen könnte". Dies stelle eine direkte Bedrohung der Sicherheit Russlands dar. Falls der Westen die Ukraine nicht zurückhalten kann, wird Moskau notwendige Maßnahmen ergreifen müssen, um die Sicherheit des Landes zu gewährleisten, so Lawrow. Der Minister stellte fest, dass der Westen seit langem andere Staaten dazu drängt, sich an antirussischen Aktivitäten zu beteiligen. Die Einbindung postsowjetischer Länder in die NATO sei "das markanteste Beispiel" dafür. Mehr … 

Nato vs. Russland. Die Eskalationsspirale der letzten vier Tage. Die Nato provoziert Russland immer offensiver und stärker. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Ereignisse vom 30. November bis zum 3. Dezember.

Kriegsvorbereitungen des Westens: Wird die Ukraine in einen Krieg mit Russland getrieben? Der Westen provoziert Russland derzeit in nie dagewesener Weise. Ist das alles ein Bluff, will jemand einen großen Krieg in Europa, oder soll die Ukraine in einen heißen Krieg gegen Russland getrieben werden? Mehr

Großbritannien bringt hunderte Panzer und anderes Kriegsgerät nach Deutschland. Die alarmie-renden Meldungen über Vorbereitungen der Nato auf einen Krieg in Europa reißen nicht ab. Letzte Woche wurde gemeldet, dass Großbritannien hunderte von Panzern und gepanzerten Fahrzeugen für einen Krieg gegen Russland nach Deutschland verlegt. Mehr ...

Bilder von der weißrussisch-polnischen Grenze, die in Deutschland nicht gezeigt werden. Das russische Fernsehen hat Bilder von der Lage der Flüchtlinge an der weißrussisch-polnischen Grenze gezeigt, wie man sie in Deutschland wohl nicht zu sehen bekommt. Mehr ...

SPD-Kanzlerschaft Nummer vier: Statt Friedensbekenntnis mehr Militanz gegen Russland und China. Es gibt einen Grund, warum im Koalitionsvertrag kein geschlossenes Konzept für eine Friedenspolitik zu erkennen ist, die gleichberechtigte Zusammenarbeit der Staaten, Abrüstung und Sicherheit sowie eine friedliche Entwicklung der Völker gewährleistet. Im Programm der neuen Regierung ist eine auf Fortschritt ausgerichtete gesellschafts- und sozialpolitische Komponente, wie sie in manchen SPD-Dokumenten noch als Restposten anzutreffen ist, nicht mehr zu finden. Für die Außenpolitik gelten die wirtschaftlichen und politischen Interessen eines Deutschlands, das "immer mehr Verantwortung" anstrebt, das bereit ist, dieses Ziel auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen. Und da es allein nicht zu verwirklichen ist, braucht man Verbündete, besonders die USA. Damit ist der Platz der BRD in den internationalen Beziehungen eindeutig bestimmt. Nicht Frieden und Zusammenarbeit stehen im Mittelpunkt, sondern Verteidigung "unserer Werte". Es geht also nicht um gleichberechtigte internationale Zusammenarbeit auf der Grundlage des allgemein-demokratischen Völkerrechts, sondern im Bündnis mit den "demokratischen Partnern", zu denen ja bekanntlich Russland und China nicht gezählt werden, was man eigenmächtig, auf der Grundlage eigener Stärke bestimmt. Das lässt mehr Konfrontation als Kooperation erwarten! Mehr … 

Deutsche Rüstungsfirma beliefert Türkei mit Zielerfassungssystemen für Kampfdrohnen. Deutsche Rüstungsfirmen tragen indirekt zur Herstellung von türkischen Kampfdrohnen bei, die in Konflikten wie dem Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Provinz Bergkarabach oder im Kampf der türkischen Armee im Nordirak gegen die kurdische PKK, die etwa von Ankara und Berlin als Terrororganisation eingestuft wird, eingesetzt wurden. Mehr … 

Hochrangige US-Außenpolitikerin droht Russland wegen Ukraine-Krise mit härteren Sanktionen. Die im US-Außenministerium tätige Unterstaatssekretärin Victoria Nuland hat Russland der Destabilisierung der Ukraine bezichtigt. Sie drohte mit Sanktionen, "die es noch niemals gegeben" habe. Die Donbass-Verhandlungen seien nach Ansicht der Diplomatin in eine Sackgasse geraten. Mehr … 

Ukrainisches Außenministerium warnt Weißrussland davor, Krim als russisch anzuerkennen. Der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba hat gesagt, dass die Anerkennung der Krim als russische Halbinsel seitens Weißrusslands den ukrainisch-weißrussischen Beziehungen schweren Schaden zufügen würde. Er führte aus, dass sich die Ukraine in der Krim-Frage nicht zurückhalten werde. Mehr … 

Russisches Außenministerium: Die Hälfte der ukrainischen Armee ist jetzt im Donbass stationiert. Das russische Außenministerium teilte am Mittwoch mit, dass Kiew einigen Quellen zufolge bis zu 125.000 Soldaten im Donbass zusammengezogen habe. Die Sprecherin Maria Sacharowa stellte fest, dass dies ungefähr der Hälfte der gesamten ukrainischen Armee entspricht. Mehr …

30.11.2021: Podcast 2021-47 – Zwischen den Fronten 

Bei Krieg gegen Russland: Bundeswehr beziffert Opferquote auf vier Prozent pro Brigade und Tag. Wie viele Opfer gäbe es, wenn es zu einer militärischen Auseinandersetzung mit Russland käme? Ein Bundeswehr-Generalarzt sorgte mit einem Vortrag zu diesem Thema für "Unruhe" und "Raunen". Ein Kommentar von Jürgen Cain Külbel zu einem Tabuthema in den Medien. Die Bundesrepublik Deutschland will bis zum Jahr 2032 drei Heeresdivisionen aufstellen, die im Rahmen der Militärdoktrin der NATO an der "Ostflanke" des Bündnisses den baltischen Staaten und Polen gegen die "russische Militärbedrohung" beistehen. Die drei Divisionen werden aus acht bis neun Kampfbrigaden bestehen; in einer Brigade dienen in etwa 5.000 Soldaten. Wenn nur die Hälfte der Brigaden an der Front im Osten eingesetzt würde, wären das 22.500 Soldaten: Panzertruppen, Grenadiere, Fallschirmjäger, Aufklärer, Pioniere, Artilleristen. Vier Prozent von 22.500 Soldaten ergibt 900. Das ist es, was Generalarzt Most ausdrücken will: In einem Krieg wäre mit 900 gefallenen und verwundeten Soldaten zu rechnen. An einem Tag. Mehr … 

Die Mikrowellenkanone - Streng geheim und kriegsentscheidend - ein älterer Beitrag

29.11.: Britisches Militär erhöht "permanente" Präsenz in Deutschland – gegen "russische Bedrohung". Großbritannien hat Pläne bekannt gegeben, seine permanente Militärpräsenz in Deutschland wieder auszubauen – nur ein Jahr nach einer massiven Reduzierung. In Russland befürchtet man Spannungen, die aus dem Verwendungszweck des neuen Zusatzkontingents erwachsen werden. Das Vereinigte Königreich kündigte Ende letzter Woche an, sein Militär werde das ständige Aufgebot an Truppen und Panzerfahrzeugen in Deutschland verstärken – dies wohlgemerkt nur ein Jahr nach der Reduzierung seiner 20.000 Mann starken, noch aus der Zeit des Kalten Krieges stammenden Militärpräsenz im Lande. Britische Medien schrieben einhellig, dass dies angesichts der "russischen Bedrohung" geschehe. Mehr … 

27.11.: NATO-Chef appeliert an Berlin: "Ich erwarte, dass Deutschland mehr in sein Militär investiert". NATO-Generalsekretär Stoltenberg warnte am Freitag vor einer vermeintlichen Bedrohung aus Russland. Auch legte der Leiter des Militärbündnisses erneut dar, was er von Berlin erwartet, darunter einen entsprechend hohen Rüstungsetat und die Mitwirkung an der nuklearen Abschreckung. In der lettischen Hauptstadt Riga treffen sich am Dienstag und Mittwoch kommender Woche die NATO-Außenminister. Im Vorfeld des Treffens erklärte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Freitag auf einer Pressekonferenz, Russland habe "in und um die Ukraine" schweres militärisches Gerät, Panzer und kampfbereite Truppen konzentriert. Es sei eine ungewöhnliche Konzentration von Kräften, die zum zweiten Mal in diesem Jahr in der Nähe der ukrainischen Grenzen zusammengezogen worden seien. Zwar gebe es keine Gewissheit über die Absichten Russlands, aber es gebe Gründe, über die Entwicklungen an den Grenzen der Ukraine zutiefst besorgt zu sein, antwortete Stoltenberg auf eine Frage der ukrainischen staatlichen Nachrichtenagentur. Mehr …

25.11.: Wie man einen Krieg herbeischreibt. In den letzten Tagen schreiben die deutschen Leitmedien von einem drohenden „russischen Einmarsch in die Ukraine.“ Es könnte lustig sein. Aber leider sieht das eher nach der medialen Vorbereitung eines echten Krieges aus. Ende Oktober murmelte die Washington Post etwas von "russischem Truppenaufmarsch," und die Springer-Postille Politico legte mit einem Satellitenbild nach. Das Pentagon reagierte recht zurückhaltend, nur die deutschen Medien begannen gleich, von "russischer Bedrohung" zu schreiben. Nur – selbst das ukrainische Verteidigungsministerium zog nicht so recht mit, und der tatsächliche Ort des vermeintlichen Aufmarsches lag immerhin achthundert Kilometer vom Donbass und immer noch 120 Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt. Wir hatten Karten gezeigt, die das belegen, und selbst, wenn die Kollegen in den Konzerngazetten auf RT DE grundsätzlich mit Unglauben reagieren, hätten sie das problemlos selbst überprüfen können. Mehr …

18.11. Top-US-General behauptet: China könnte die USA bald mit einem Atomangriff über-raschen. Der zweithöchste General des US-Militärs hat wegen Chinas Waffenentwicklung Alarm geschlagen und davor gewarnt, dass Peking bald in der Lage sein könnte, einen überraschenden Atomschlag gegen die Vereinigten Staaten zu führen. Sowohl Chinesen als auch Russen gelten derzeit als führende Entwickler von Hyperschallwaffen. Mehr ...

16.11. Podcast 2021-45 – Polen-Weißrußland – Flüchtlingskrise

Gefechte zwischen Armenien und Aserbaidschan: Jerewan ruft Moskau zu militärischem Beistand auf. Armenien und Aserbaidschan werfen sich gegenseitig neue Provokationen im Grenzgebiet vor. Das Verteidigungsministerium Aserbaidschans teilte mit, dass die Lage an der Grenze zu Armenien angespannt sei. Die armenische Regierung forderte nun Moskau auf, Armenien vor Angriffen aserbaidschanischer Streitkräfte zu schützen. Mehr ...

Ukrainischer Außenminister appelliert an die EU, sich auf einen Krieg mit Russland vorzu-bereiten. Paris und Berlin sollten sich auf eine mögliche militärische Eskalation zwischen Russland und der Ukraine gefasst machen. Davor warnte Kiews Außenminister Dmitri Kuleba angesichts unbestätigter Berichte über angebliche Truppenkonzentrationen Moskaus nahe der ukrainischen Ostgrenze. Mehr … 

15.11.2021: Die USA bereiten Taiwan auf einen Krieg mit China vor. Mitte September 2021 probte Taiwan’s Militär den Ernstfall einer chinesischen Invasion. Seit einem Jahr trainieren US-Elite-Einheiten taiwanesische Soldaten in geheimen Übungen. Oberstes Ziel: Einen Einmarsch Chinas zu verhindern. Das Wall Street Journal, berichtete vergangenen Freitag, dass es für Taiwans Regierung nur noch eine Frage der Zeit sei, bis chinesische Soldaten am Ufer des Inselstaates auftauchen und versuchen, die „freie Demokratie“ dem kommunistischen Regime Chinas zu unterwerfen. Verteidigungsminister Chiu Kuo-cheng warnte am Mittwoch davor, dass es schon 2025 zur Invasion kommen könnte. Die USA verkaufen Taiwan immer wieder Waffen – zuletzt 40 Panzerhaubitzen für 750 Millionen Dollar. Die US-Marine schickt auch regelmäßig Kampfschiffe durch die Straße von Taiwan, die den Inselstaat von Festland-China trennt. Wird Biden wegen Taiwan einen Atomkrieg mit China anzetteln? Mehr … 

US-Nukleareinheit in Deutschland reaktiviert mit „Dark Eagle“ Hyperschallraketen. In letzter Zeit wurde viel Aufmerksamkeit auf eine Reihe von chinesischen Hyperschallwaffentests gelenkt. Wenden wir uns nun den USA und Russland zu, wo das Pentagon eine im westdeutschen Mainz-Kastel stationierte Nukleareinheit reaktiviert hat, die laut The Sun bald in der Lage sein wird, Hyperschallwaffen mit einer Geschwindigkeit von 4.000 Meilen pro Stunde auf Moskau zu richten. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten ist das 56. Artilleriekommando mit „Dark Eagle“-Langstrecken-Hyperschallraketen ausgerüstet, die Moskau in 21 Minuten und 30 Sekunden treffen können. Das letzte Mal, dass das Kommando voll einsatzfähig war, war 1991, kurz vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion. „Von einem leeren Blatt Papier im März 2019 haben wir zusammen mit unseren Industriepartnern und gemeinsamen Diensten diese Hardware in etwas mehr als zwei Jahren geliefert. Jetzt können die Soldaten mit der Ausbildung beginnen“, sagte Generalleutnant L. Neil Thurgood in einer Erklärung. Mehr … 

Britische Zeitung berichtet über US-Hyperschallraketen in Deutschland und zeigt Atompilz über Moskau. Laut der britischen Zeitung "The Sun" darf sich Deutschland bald über US-Atom-Hyper-schallraketen freuen. Diese sollen einer reaktivierten US-Artillerieeinheit in Deutschland zur Verfügung gestellt werden – garniert wurde der Bericht mit einem Atompilz über Moskau. Mehr … 

Ein Schweizer warnt vor der Kriegsvorbereitung durch Propaganda und spricht von der Besatzung Deutschlands und dem Feindbild Russland. 

US-Nukleareinheit in Deutschland reaktiviert mit „Dark Eagle“ Hyperschallraketen. In letzter Zeit wurde viel Aufmerksamkeit auf eine Reihe von chinesischen Hyperschallwaffentests gelenkt. Wenden wir uns nun den USA und Russland zu, wo das Pentagon eine im westdeutschen Mainz-Kastel stationierte Nukleareinheit reaktiviert hat, die laut The Sun bald in der Lage sein wird, Hyperschallwaffen mit einer Geschwindigkeit von 4.000 Meilen pro Stunde auf Moskau zu richten. Mehr … 

Washington gibt Israel grünes Licht für eine militärische Option gegen Iran. Angesichts von Trumps Bilanz, insbesondere der sinnlosen und gegen amerikanische Interessen gerichteten Aufgabe von JCPOA, schien es fast ein Hauch frischer Luft zu sein, Bidens gebrochenes Englisch zu hören, als er seine Regierung verpflichtete, alles zu tun, um sich den anderen Ländern anzuschließen, die immer noch versuchten die Vereinbarung einzuhalten. Nachdem Biden -mehr oder weniger- tatsächlich gewählt wurde, stellten er und sein Außenminister Tony Blinken klar, das die USA versuchen würden, das Abkommen zu „reparieren“, indem sie es in einigen Schlüsselbereichen stärken, die aber so nicht Teil des ursprünglichen Dokuments waren. Mehr …

22.10.2021: Kramp-Karrenbauer spricht sich für atomare Drohung gegen Russland aus. Am Freitag treffen sich die NATO-Verteidigungsminister. Dort soll unter anderem die Russland-Politik des Militärbündnisses besprochen werden. Die scheidende deutsche Verteidigungsministerin sprach sich für einen knallharten Kurs gegenüber Moskau aus. Mehr …

Die Verteidigungsministerin empfiehlt, Russland den Einsatz militärischer Mittel anzudrohen. Die Außen- und Sicherheitspolitik unseres Landes und der NATO ist auf den Hund gekommen. Das wird summarisch und auf den Punkt gebracht in einem Interview deutlich, das Ministerin Kramp-Karrenbauer am 21. Oktober mit dem Deutschlandfunk geführt hat. Wir geben den Text dieses Interviews im Anhang voll wieder. Es enthält viel Schlimmes. Mehr … 

Biden: Wir werden Taiwan im Falle eines chinesischen Angriffs verteidigen. Der US-Präsident versprach öffentlich, den Inselbehörden militärisch beizustehen. Das würde eine neue Dimension des US-Einsatzes für Taiwan darstellen. Doch das Weiße Haus machte später einen Rückzieher und verwies auf bereits bestehende gesetzliche Regelwerke. Mehr …

16.10.2021 Der neue russische Hyperschall-Marschflugkörper Zirkon wird das Machtgleich-gewicht auf See verändern. Das atomgetriebene Angriffs-U-Boot Sewerodwinsk der russischen Marine hat einen zweiten erfolgreichen Teststart des Hyperschall-Marschflugkörpers Zirkon durchgeführt. Aus einer 40 Meter Tauchposition im Weißen Meer heraus erreichte die Rakete Mach 9. Zirkon gilt als potenzielle Waffe gegen Flugzeugträgerkampfgruppen – und das überrascht kaum. Moderne Flugzeugträger sind die Hauptangriffswaffe einer Marine auf See, und ihr Einsatz entscheidet oft über den Ausgang einer bewaffneten Konfrontation als Ganzes. Mehr … 

Russisches Kriegsschiff hindert US-Zerstörer an Eindringen in russische Territorialgewässer. Der US-Zerstörer "USS Chafee" hat versucht, die russische Grenze im Japanischen Meer in der Nähe von Wladiwostok zu verletzen. Das russische Verteidigungsministerium spricht von einem groben Verstoß gegen internationale Regeln zur Verhinderung von Schiffskollisionen. Mehr … 

10.10.2021: USA bereiten Taiwan auf Krieg mit China vor 

Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen wird deutlich: Wir werden ALLES tun, um uns gegen die KP Chinas zur Wehr zu setzen. Die Drohgebärden der KPCh gegen Taiwan werden immer aggressiver. Taiwan befürchtet eine Invasion. Doch man werde sich mit allen erdenklichen Mitteln zur Wehr setzen, erklärte Taiwans Präsidentin. Mehr … 

Innerhalb von nur vier Tagen: 150 chinesische Kampfflugzeuge in den taiwanesischen Luftraum eingedrungen. Potenzial für den dritten Weltkrieg: Taiwan schlägt Alarm. Japan, Australien, USA, Großbritannien sind hoch besorgt. Die KPCh provoziert immer offensiver. Experten halten eine baldige Invasion Formosas für denkbar. Mehr …

Fragwürdige Ausschreibung: Bundeswehr plant offenbar Truppeneinmarsch in Russland. Eine Ausschreibung der Bundeswehr sorgt für Aufsehen. Wozu brauchen deutsche Truppen detailgenaue geografische Informationen über Russland? Gemeint sind nicht etwa simple Karten – nein, es geht um ein komplexes Geoinformationssystem, dass man benötigt, wenn man mit Truppen im Land operieren will. Mehr … 

Bundeswehr will "Karten" von Russland – die für Verteidigungszwecke unnütz sind. Wozu braucht die Bundeswehr detailgenaue geografische Informationen über Russland? Und nicht simple Karten – nein, es geht um ein Geoinformationssystem. Das wurde mit Datum vom 1. September veröffentlicht, also passgenau zum Jahrestag des Überfalls auf Polen im Jahr 1939. Mehr … 

09.09.2021 neu: Egon Bahr schockte die Schüler (2013) : "Es kann Krieg geben". "Hitler bedeutet Krieg", habe sein Vater 1933 zu ihm gesagt. Als Heranwachsender habe er das nicht geglaubt. Und so sei das jetzt wieder: "Ich, ein alter Mann, sage euch, dass wir in einer Vorkriegszeit leben."

31.07.2021 neu: OVKS vor dem finalen Angriff der NATO auf ehemalige Sowjetstaaten gewarnt

Bidens Drohung Cyberangriff führt zum 3. Weltkrieg! 

Schwarzes Meer: NATO-Übung übte Beschuss von russischen Schiffen 

18.07.2021 neu: Inmitten der Spannungen mit China schicken die USA eine Rekordzahl von 25 Kampfflugzeugen in den Pazifik 

31.05.2021 neu: Vorbereitungen auf den „Ernstfall“– von Wolfgang Bittner 

Habeck für Lieferung defensiver Waffen an Ukraine. Der Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, möchte der Ukraine die Aussicht auf einen Beitritt zur Nato offen lassen und spricht sich dafür aus, ihr für den Widerstand gegen die russische Militärintervention im Osten des Landes Abwehrwaffen zu liefern. Nach einem Besuch bei dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Kiew sagte er der F.A.Z. und dem Deutschlandfunk am Montagabend, der Wunsch der Kiewer Führung nach „Defensivwaffen“ sei „berechtigt“. So etwas könne man der Ukraine „schwer verwehren“. Die Grünen kämen zwar aus dem Pazifismus, aber bei der Selbstverteidigung könne man einem angegriffenen Land „Hilfe zur Selbsthilfe“ nicht verweigern. Mehr … 

25.05.: Nach erzwungener Zwischenlandung in Belarus. Weber fordert Härte gegenüber Russland. Nach der erzwungenen Zwischenlandung eines Ryanair-Flugzeugs in Weißrussland fordert EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU), den Blick auch auf die Rolle Russlands zu richten. „Wir müssen uns bewusst machen, dass das System Lukaschenko nur überleben kann, weil es aus Moskau heraus finanziert und unterstützt wird“, sagte Weber der RTL/n-tv-Redaktion. Man werde den weißrussischen Machthaber Alexander Lukaschenko nur erschüttern, wenn man auch über den russischen Präsidenten Wladimir Putin rede. Mehr … 

Pläne der Vereinigten Staaten, die Beziehungen zwischen China und Russland neu zu kalibrieren, sind zum Scheitern verurteilt

Alte und neue Kriegstreiber 

Europa ohne Neutrale: Die NATO und Österreich

03.05.2021 neu: "Russland dort treffen, wo es wirklich wehtut!" – Fischer und Lambsdorff machen mobil

20.04.2021 neu: Was passierte im Nordatlantik? Zehn Einsätze für NATO Kampfjets und Abfangjäger gegen russische Bomber

15.04.2021 neu: US Biowaffenlabore an russisch chinesischen Grenzen entdeckt

Wortgefecht im US-Außenministerium Rüstet Russland für einen Angriff (english – deutsche Untertitel)  

Russischer Verteidigungsminister reagiert auf Warnungen und Drohungen der NATO und Ukraine 

21.03.2021 neu: China gegen USA: Ein Remake des Hitler-Stalin-Krieges von 1941?

04.03.2021 neu: US-Admiral warnt vor realer Möglichkeit eines Atomkriegs mit Russland und China

09.02.2021 neu: Australischer Abgeordneter In drei bis vier Jahren sind die USA und China im Krieg!

Atombombenabwurf auf Deutschland als NATO-Übung zur  Verteidigung des Bündnisgebietes

20.11.2020 neu: Stoppen wir die Kriegspropaganda. Der folgende Beitrag ist schon etwas älter, jedoch erinnert er daran, daß die Kriegsvorbereitungen gegen Russland bereits getroffen wurden. Zu Zeiten Trumps wurden sie nicht fortgeführt. Da allerdings der Deep State die USA wieder übernommen hat, stehen dessen Interessen wahrscheinlich wieder mehr im Vordergrund. Um zu verstehen um was es geht sehen Sie:        Dr. Rainer Rothfuss – 20.11.16 Geopolitik verstehen – Folgen und Aussichten nach Obama …

Vor Juli 2020: Das Geld- und Wirtschaftssystem geht langsam zur Neige. Das US-Imperium ist nach wie vor bestrebt die Weltherrschaft auszubauen und doppelt so mächtig zu sein wie die zweitmächtigste Nation. Doch gibt es mittlerweile andere Länder, die nach oben und streben und deswegen wirtschaftliche Macht erlangen bzw. sich nicht unter das US-Imperium stellen wollen. Hierzu zählen Russland und China (die neuen Feindbilder) doch ebenso Indien, das unbemerkt wirtschaftlich nach oben strebt. Und Deutschland ist erneut die wirtschaftlich mächtigste Macht in Europa.

Für die globalen US-Strategen und die Herrscher des Tiefen Staates gilt erneut die Prämisse: wir müssen mit allen Mitteln verhindern, daß sich Russland und Deutschland verbrüdern. In diesem Zusammenhang wird bereits an allen möglichen Zündstellen die Kriegstreiberei betrieben. Christoph Hörstel warnt in einem Interview vor den imperialistischen Planspielen die den Weltfrieden zunichte machen.

Durch Terrormanagement (=Staatsterrorismus) und die Migrationswaffe bedrohen die EU-Regierungen die eigene Bevölkerung. Dies erklärt uns Hörstel in einem Vortrag bei der 12. AZK (Anti-Zensur-Koalition).

Immer wieder finden wir die selbe Blaupause. Durch Operationen unter falscher Flagge werden Kriegsgründe provoziert. Dieses mal soll der Iran Schuld sein. Sind es wieder einmal Lügen?

Juni 2019:Christoph Hörstel erklärt in einem Interview mit ParsToday (Ausblick Kriegsgefahr) wie brenzlig derzeit die aktuelle Weltlage am Golf ist. Die beiden hochgerüsteten Staaten Israel und Saudi Arabien wirken darauf hin, daß es zu einem Krieg mit dem Iran kommen wird. Die von den Zionisten bestimmte US-Politik wird dabei zudem dazu instrumentalisiert diesen Krieg vom Zaun zu brechen. Der Präsident Trump wird mit Falschinformationen durch die CIA dazu gebracht eine härtere Gangart einzulegen. Es bleibt offen welche Seite im Weißen Haus obsiegt und ob Trump entgegen seinem Willen dazu gebracht werden kann den Krieg auszurufen. Falls es dazu kommen wird, ist dies ein explosives Fass, das die gesamte Welt in einen weiteren Welt-Krieg bringen kann.  Der seit 40 Jahren bestehende Konflikt zwischen den USA und Iran kann durch die Kriegstreibermacht Israel neu befeuert werden. Der größte Waffendeal der Menschheitsgeschichte hat zudem Saudi Arabien dermaßen aufgerüstet, daß auch von der Seite her eine Befeuerung statt finden kann. Das weltweite Bankenkartell, das gegen alle menschliche Vernunft dazu ermächtigt wurde Geld zu erfinden und mit diesem Geld Länder wie die BRD dazu zu bringen Zinsen hierfür zu zahlen, steht vor einem Kollaps, bei dem bisher regelmäßig ein Krieg inszeniert wurde, um von diesem räuberischen Geldsystem abzulenken. Die europäischen Länder, sowie die BRD, sind über die Verbindung NATO dazu verpflichtet den Befehlen der USA zu folgen. Die BRD-Regierung geht sogar soweit den Iran durch einen kriminellen Akt seines Geldes zu berauben. Das Völkerrecht wird bereits politisch gebrochen. Kommt es zu einer weiteren völkerrechtswidrigen Volksvernichtung?  Oder kommt es dazu, daß sich eine Koalition bildet, welche die kriminelle Weltherrschaft, die von Seiten des Imperiums betrieben wird, kritisiert und diese nicht mehr mitträgt? Können wir unsere Regierung dazu bringen Vorreiter dafür zu sein, daß diese Kriegstreiberei eingestellt wird?  Näheres ist dem Interview zu entnehmen.

Ramstein ist das US-amerikanische Drehkreuz für die Kriege im Nahen Osten, Asien und Afrika, sowie für die Kriegsvorbereitungen gegen Russland und China. Der Film „Ramstein - Das letzte Gefecht“ von NuoViso zeigt auf, welche Rolle die US-Air-Base Ramstein spielt, wie die USA Besatzungsrecht anwendet und wie die Rechtslage in der BRD aussieht. Entgegen dem GG Art. 20,2 - Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus, hat das Volk in der BRD nicht mal das Recht dazu, die BRD-Regierung dazu zu verklagen, das GG und das Völkerrecht einzuhalten. Die Rechtsstaatlichkeit ist außer Kraft gesetzt. Schaut euch den Film bis zum Ende an, denn da werden 7 Fakten zu 09/11, der Sprengung von WTC angesprochen. In der BRD besteht ein rechtlicher Notstand, da offenkundig das Volk entrechtet und die Menschenwürde abgeschafft wurde. Das ist mutmaßlich Verfassungsbruch und muß zur Strafverfolgung zur Anzeige gebracht werden. Gibt es irgendeinen Juristen in dieser Welt, der sich hierzu in der Lage sieht? Dem Normalbürger der BRD ist hierzu leider das Recht entzogen. Von wem eigentlich? - Das letzte Gefecht?

Die USA sind seit ihrem bestehen die größte Gefahr für den weltweiten Frieden und gemäß ihrer eigenen Definition der größte Schurkenstaat weltweit und zugleich der größte terroristische Staat der Welt. Sie sind der einzige Staat auf Erden, der Atombomben auf Zivilisten geworfen hat und Gruppen von Menschen mit Hilfe von Drohen zum explodieren bringt. Die Achse des Bösen führt durch die Air-Base Ramstein – mitten in der BRD. Prof. Rainer Mausfeld ruft in seinem Vortrag „Rainer Mausfeld am 28. Juni 2019“ dazu auf, die öffentliche Zustimmung hierzu, sowie die Finanzierung der Air-Base Ramstein zu stoppen. Delegitimieren wir die jahrzehntelange Gewaltpolitik der USA. Delegitimieren wir die NATO, das aggressivste Militärbündnis der Welt. Wer die Vorherrschaft der USA und die Air-Base in Ramstein duldet ist ein Komplize des Krieges. Das muß der Öffentlichkeit bewußt werden.

In unserer heutigen Zeit stehen NATO-Panzer 150 km von der Stadtgrenze Leningrad entfernt. Aufgrund der neueren Geschichte ist dies das Perverseste was man sich vorstellen kann, so Willy Wimmer (ehemaliger Verteidigungspolitiker) bei einem Vortrag am 10.06.2016. Die Clinton-Regierung hat den Krieg mit dem Jugoslawienkrieg nach Europa zurück gebracht, obwohl alle Staatsmänner am Ende des Kalten Krieges geschworen hatten, daß der Krieg aus Europa verbannt ist. Wir Deutsche sind betrogen und verraten worden. Seit dem Umzug der Regierung von Bonn nach Berlin werden immer mehr demokratische Rechte eingesackt, sie werden beseitigt. Angst regiert das Land. Kontrolle überall. Der Pluralismus wurde abgeschafft. Wir sind nicht mehr das Land von Willi Brandt sondern von Angela Merkel.

Wer weiß von den Chemie- und Atomwaffenlagern der USA in Ramstein? Was ist das Grundgesetz und die Verfassung wert, wenn sie von der BRD-Regierung gebrochen und den Amis zugestanden wird, macht eure Kriege und Drohnenmorde von Ramstein aus?  3000 Morde pro Jahr. Wo ist die Achtung der Würde für die eigenen Verfassung?

Wir, das deutsche Volk, haben ein Recht darauf, daß sich die Regierung an das Grundgesetz und die Verfassung hält.

Wir dürfen es nicht mehr zulassen, daß die NATO einen völkerrechtswidrigen Krieg nach dem anderen führt. Niemals hat der Deutsche Bundestag der NATO als Angriffsbündnis zugestimmt. Da die NATO wußte, daß die Bevölkerung der jeweiligen Mitgliedsländer niemals der Änderungen in den NATO-Plänen zustimmen würden, wurde die Befragung der Parlamente ausgesetzt. Seither befindet sich die NATO in einem moralischen Verfall – im freien Fall. Das Bundesverfassungsgericht entschied über die Änderung vom Verteidigungsbündnis zum Angriffsbünde, daß dies lediglich eine Erweiterung des Vertragszweckes sei. Gegen eine solche Pervertierung der Würde, Moral und Menschenrechte müssen wir ankämpfen.

Wo sind heute die deutschen Generäle die gegenüber der NATO sagen, wir gehen nicht in einen Angriffskrieg? Wo ist eine Bundeskanzlerin die gegenüber der personifizierten Fluchtursache erklärt, daß die Kriege als Fluchtursachen zu beenden sind? Wir müssen jetzt unser Wort für die Beendigung der Kriege erheben!!!!

15.09.2019 Neu hinzugekommen:                                                                                                         Bereits zu der Zeit als Steinmeier Außenminister war berichtete Panorama über das Säbelrasseln zwischen NATO und Russland. Seit dieser Zeit wurde diese Kriegsvorbereitung weiter betrieben. Was einem in dieser Panoramasendung wieder mal präsentiert wird ist das westliche Narrativ, daß Rußland der Aggressor ist und das die NATO nur dem Schutz der Mitgliedsländer dient. Wer jedoch die Propaganda-Technik verstanden hat, kann daraus ablesen, daß in Wahrheit die NATO der Aggressor ist und gemäß den uns vorliegenden Erkenntnissen Russland in einen Krieg treiben will. Putins Antwort zu damaliger Zeit: Wir werden in der Lage sein die strategischen Ziel auszulöschen…. Und wo liegen solche Ziele? Stuttgart, Wiesbaden, Ramstein, Frankfurt, Kiel, München, Berlin … um nur ein paar hiervon zu benennen.            Und in diesem Beitrag sehen wir, es wird zu einem Atomkrieg kommen, von deutschem Boden aus: Hochrüsten um jeden Preis Die neuen nuklearen Pläne der USA. Wir sehen: Die NATO probt für den Krieg.

In der Reportage Geheimer Krieg Panorama - die Reporter NDR wird darüber berichtet, wie die Bürger von Deutschland durch ausländische Geheimdienste überwacht werden und warum diese Überwachung im Namen der Terrorabwehr geheim gehalten wird. Diese Überwachungsmaßnahmen sind Teil eines geheimen Krieges. Dieser geheime Krieg spielt auch in Deutschland und Deutschland spielt mit.

Das Personal für gezielte Hinrichtungen mit Drohnen wurde in Schwaben rekrutiert. Dazu fand in einem Stuttgarter Hotel eine Messe statt, bei der Männer und Frauen gesucht wurden, die töten können. Die Firma CACI war bei dieser Messe vertreten. Sie geriet davor bereits in Verruf, weil ihre Mitarbeiter in Abu Grai Gefangene misshandelt und gefoltert haben. Eine andere Firma suchte Mitarbeiter, die Hinrichtungen in Afrika organisieren. Diese Firmen operieren als geheime Dienstleister für die US-Militärabteilung „Africa Command“, seit 2007 mit Sitz in Stuttgart.                                                                                          Kopfgeldjäger sind im Einsatz, um gesuchte Personen in die Gefangenschaft von US-Militärs in die geheimen Folterlager zu bringen. Ein ehemaliger Gefangener aus einem dieser Lager berichtet darüber, wie er während seiner mehrtägigen Gefangenschaft mißhandelt wurde. Die Recherchen zu diesem Enführungsfall ergaben, daß der private Dienstleister (CSC – deutscher Ableger Sitz in Wiesbaden), der den Entführungsflug organisiert hatte, für diese Dienstleistung eine halbe Million Euro erhalten hat. CSC arbeitet nicht nur für die CIA und NSA, sondern mittlerweile für einige deutsche Ministerien und für das Bundeskanzleramt. Zu den speziellen Aufgaben gehört der elektronische Paß. Die BRD-Regierung zahlte an CSC in einem Jahr 25 Millionen Euro für deren Dienstleistungen.                                                                     In Frankfurt / Main sitzt die größte CIA-Zentrale innerhalb Europas, versteckt innerhalb des amerikanischen Generalkonsulats. Sie ist der größte Auftraggeber der CSC. Von hier aus werden  Foltergefängnisse in Osteuropa verwaltet. Bis zu 200 CIA-Mitarbeiter sind hier im Dienst. Eine NSA-Überwachungsanlage soll hier ebenfalls installiert sein.                                                                                                                                      In Grafenwöhr trainieren US-Soldaten zusammen mit anderen NATO-Soldaten den Krieg, wie er mit früheren Mitteln betrieben wurde. Parallel dazu wird aber auch die neue Art der Kriegsführung trainiert. Bei einer diese Übungen ging es um die Tötung von Terrorverdächtigen in Somalia von Deutschland aus. Grafenwöhr ist das größte Ausbildungszentrum für Drohnenpiloten außerhalb der USA. In der Perversion der Militärsprache gilt das Töten mit einer 120-Pfund-Bombe, die von einer Drohne aus abgeschossen wird, als AS, wenn man auf diese Weise mit fünf Abschüssen fünf Personenziele ausgelöscht hat. Und der Drohnenpilot, der die meisten Asse erzielt hat, gilt als der Beste. - Dies ist ein normaler Job von 9 am bis 5 pm; danach geht man heim und vergißt den Job…     

Obama hat über 5000 Menschen durch Drohnen töten lassen. (Anmerkung der Redaktion: Ein Schurke wer böses dabei denkt ….  bitte richtig verstehen, denn schwarz ist weiß und der Dieb ruft, haltet den Dieb. Und was lernen wir daraus? - Wer 5000 Menschen durch Killermaschinen töten läßt, verdient den Friedensnobelpreis. In welch perversen Welt leben wir denn?)                                                                   Diese Hinrichtungsmaschinerie giert nach Informationen. Egal woher. Deswegen gehen deutsche Geheimdienstler zu eingereisten Flüchtlingen, um an Informationen zu kommen. Dabei sind besonders die Flüchtlinge interessant, die zuvor in ihrem Heimatland beim Militär, bei der Polizei, in der Politik oder beim Geheimdienst waren. Ebenso ehemalige Kioskbesitzer die wissen könnten, wann der Fahrzeugkonvoi des Präsidenten oder einer Zielperson vorbei kommen könnte.

Die Hauptstelle für Befragungswesen (Sitz Westberlin) ist dem BND zugeordnet und arbeitet mit den Asylbehörden zusammen. Seit mehr als 50 Jahren befragt sie Asylbewerber. Die deutschen Dienste arbeiten für die amerikanischen und liefern alle Informationen die sie beschaffen können. Seit ein paar Jahren ist bekannt, daß englische und amerikanische Geheimdienste in dieser Hauptstelle Befragungen durchführen, ohne daß deutsches Personal anwesend ist. Englische und Amerikanische Geheimdienst sind öfters zu Gast, so heißt es.                                                                                                                                                       Auch wenn die BRD offiziell nicht mitmacht bei dem Töten durch Drohnen, so liefert sie doch Informationen die dazu führen können, daß eine Tötung ermöglicht wird. Zudem gestattet die BRD-Regierung die Tötung von deutschem Boden aus und stellt alle notwendigen Ressourcen (Land, Wasser, Strom, Finanzen) zur Verfügung. Das besondere am Drohnenkrieg ist dies, daß er kaum Spuren hinterläßt. Deutschland befindet sich im Krieg, ohne daß dies in der Öffentlichkeit ersichtlich wird.                                                                  Wie am Ende der Reportage zu erfahren ist, kennt sich die Bundesregierung mit dem Völkerrecht und der UN-Charta nicht aus – oder verleugnet ihr Wissen. Ansonsten müßte sie wissen, daß die USA seit Jahrzehnten illegale, völkerrechts- und menschenrechtswidrige Kriege führt, an denen sich keine deutsche Regierung in keiner Weise beteiligen darf. Trotzdem tut sie es seit Jahren und hält uns für so blöde, daß wir das nicht erkennen. Haben wir es erkannt und sind nicht blöd?

27.12.2019 Neu hinzugekommen: In dem von Panorama ausgestrahlten Beitrag Panorama über das Säbelrasseln zwischen NATO und Russland Panorama NDR kommt zur Sprache, daß das NATO Bündnis seine Zusagen gegenüber Russland gebrochen hat und dabei ist ein Kriegsszenario vor Russlands Grenze aufzubauen. Die politische Lage ist so ernst wie seit dem kalten Krieg nicht mehr. Und Deutschland macht bei dieser völkerrechtswidrigen Handlung (=Kriegsverbrechen) mit. Ist den deutschen Politikern klar, daß Deutschland damit zum potentiellen Zielgebiet wird? Ist denen klar welche Strategie dahinter steckt?

   08.04.2020 neu hinzugekommen: Still und heimlich, völlig unauffällig wurde die deutsche Friedensbewegung abgeschafft. Durch teile und herrsche, durch die Unterwanderung der Grünen wurde die Grundlagen dafür geschaffen die Friedensbewegung so zu zerstäuben, daß hiervon nichts bewegendes mehr übrig blieb. Das alles ist ein Teil der Vorbereitungen auf eine neue Kriegsmaschinerie und Kriegsvorbereitungspropaganda. Das Grundgesetz und die deutsche Grundhaltung, daß von deutschem Boden aus niemals mehr ein Krieg ausgehen darf, ist bereits angeschafft und eine neue Kriegsministerien betreibt die propagandistische Vorbereitung dafür, daß die Söldnerarmee Bundeswehr ihre neuen Aufgaben im Ausland übernimmt. Falls ihr wirklich bereit dazu seid für die Mächtigen und die Satanisten in de Krieg zu ziehen und die Köpfe als Kanonenfutter hinzuhalten, dann wählt weiterhin die dem Imperium dienenden etablierten Parteien des Bundestages….  Weitere Gedankenanstöße entnehmen Sie bitte hier:   Deutschland muss wieder mehr Verantwortung übernehmen! Wann sind Sie bereit dafür, eine neue Friedensbewegung zu beleben?

04.06.2020 neu: Konfrontation über der Ostsee Kampfjet-Pilot zeigt bewusst seine Waffen



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!