Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Meinungsbildung vs. -manipulation durch Medienverflechtungen

Wir sehen unseren Auftrag auch darin die Volksmeinung zu bilden. Doch sehen wir uns erst einmal an, wie die Meinungen der Medienkonsumenten manipuliert werden. Das Netzwerk der Medienverflechtungen spielt dabei eine große Rolle. Geht man diesem auf den Grund wird erkennbar, dass nur wenige "Urheber" darüber bestimmen, welche Meinung(en) in den Medien verbreitet und damit in die Köpfe der Menschen gebracht werden.

Wir dürfen die Meinungshoheit nicht mehr den Parteien, Geheimdiensten, Militärs und Mainstreammedien überlassen. Wie müssen eine Gegenmeinung bilden, damit wieder ein Meinungsgleichgewicht eintritt, welches das Aufkommen der Wahrheit ermöglicht. Prof. Dr. Werner J. Patzelt gibt uns hier einen Einführungkurs in die Politischen Systeme. Diesen Inhalt sollten wir verstehen, um zu erfahren, warum jeder von uns politisch aktiv werden muß, um die Zeitenwende anzutreiben.

Jo Conrad berichtet in seiner 50. Bewußt Aktuell Sendung über viele Themen, über die man sich hier an dieser Stelle radikale (an die Wurzel gehende) Gedanken machen sollte. Es geht um Trump, 5G, Merkel, Deutschlands Unrechtssystem, Klimawandel, EU, Wahlen, Italien, Österreich, Bilderberger-Treffen, Frankreich, Impftote Babies, AGENDA 2030 der UNO, Meinungsfreiheit vs. Tabu-Themen,  Mülltrennungs-Lüge, Energiewende, Kinderhandel, etc. Schaut es euch an, um grundlegend nachzudenken.

Nun zu den Aktualisierungen:

=================================================================

11.12.2022: Wie der Milliardär George Soros die globalen Medien beeinflusst. «Die von Soros unterstützten Medien prägen die öffentliche Meinung auf praktisch allen Kontinenten und in vielen Sprachen». Der Milliardär George Soros ist bekannt für seine Spendenfreudigkeit gegenüber den US-Demokraten und seine sogenannten Wohltätigkeitsorganisationen. Kürzlich hat sich das Portal mrcNewsBusters mit den Beweggründen befasst, die hinter Soros’ «philanthropischen» Aktivitäten stecken. Mit interessanten Ergebnissen: So hat Soros seine Wohltätigkeitsorganisationen genutzt, um Verbindungen zu hunderten Medienorganisationen auf der ganzen Welt aufzubauen, die im Bereich der Nachrichten und des Aktivismus tätig sind. Diese «prägen die öffentliche Meinung» auf praktisch allen Kontinenten und in vielen Sprachen. «Sie schützen ihn auch vor Nachforschungen, weil die Journalisten ihn als Verbündeten und nicht als Zielscheibe für Ermittlungen sehen», schreibt mrcNewsBusters. Die millionenschweren Bemühungen des 92-Jährigen, seine bizarre Agenda der «offenen Gesellschaft» zu fördern, umfassen nach Angaben des Portals einige «der radikalsten linken Ideen zu Abtreibung, marxistischer Wirtschaft, Antiamerikanismus, Abbau der Polizei, Umweltextremismus und LGBT-Fanatismus». Seine weltweite Medienpräsenz sei enorm. Mehr …

01.12.2022: Kompendium der Propaganda. Im zeitgeist-Verlag erschien ein kompaktes Nachschlagewerk über die wichtigsten Methoden der Meinungslenkung. Exklusivabdruck aus „Moderne Propaganda“. Propaganda, also der Versuch der gezielten Beeinflussung unseres Denkens, Fühlens und Handelns, ist heute allgegenwärtig: in der Werbung offenkundig, raffinierter dagegen in der Politik und in den Medien. Das Repertoire an Methoden ist enorm, die Meinungslenkung als solche bei vielen Erscheinungsformen aber nur schwer zu entlarven. Doch nur wer Propaganda durchschaut, kann sich ihrer Wirkmacht entziehen. Exklusivabdruck aus „Moderne Propaganda — 80 Methoden der Meinungslenkung“. Mehr … 

19.01.2022: Aufgeflogen: Ringier-CEO befahl Hofberichterstattung. Um die Jahreswende erschütterte ein Medienskandal die Schweiz. Konzernchef Marc Walder hatte den Ringier-Redaktionen eine staatstreue Corona-Berichterstattung befohlen. Was ist dran an den Vorwürfen und was hat der Vorfall mit der kommenden Schweizer Volksabstimmung zum neuen Mediengesetz zu tun? Video und mehr …

29.04.2017: Manipuliertes Weltbild - Wie unsere Meinungen geformt werden. „Ach welch ein Glück, dass mir niemand mein Denken, Urteilen und Empfinden vorschreiben kann! Ich bin mein eigener Herr - frei und unabhängig!“ – WIRKLICH? Das ist nur mit ungeschminkt berichtenden Informationsgebern möglich. Aber was wäre, wenn Presse und Journalisten von den Hohen und Reichen dieser Welt abhängen? Wenn Schule, Ausbildung und Universitäten von denen bestimmt werden, die das Geld liefern? WIE frei und unabhängig ist meine Meinung dann wirklich? Oder ist mein Weltbild von einer manipulierenden, kleinen Elite geprägt? „NIEMALS!“ – denkt man sich. Doch geben Sie interessanten Fakten eine Chance. Video und mehr …

12.02.2017: Correctiv - wer steckt dahinter? Die Betreiber von Facebook wollen künftig in Deutschland härter gegen „Fake News“ vorgehen. Als Partner soll das Recherchezentrum „Correctiv“ von Internet-Nutzern gemeldete Inhalte prüfen. Doch wer ist „Correctiv“? Dieser Frage geht Kla.TV nach und wirft einen Blick auf die verantwortlichen Köpfe und finanziellen Unterstützer. Wem liegt die Arbeit von „Correctiv“ so sehr am Herzen, dass er dafür tüchtig in die Tasche greift? Video und mehr …

„Correctiv“ - „Fake-News“-Prüfstelle von Facebook - weder neutral noch unabhängig. Die Betreiber von Facebook wollen künftig in Deutschland härter gegen „Fake News“ vorgehen. Als Partner soll das Recherchezentrum „Correctiv“ von Internet-Nutzern gemeldete Inhalte prüfen. Doch wer ist „Correctiv“? Dieser Frage geht Kla.TV nach und wirft einen Blick auf die verantwortlichen Köpfe und finanziellen Unterstützer. Wem liegt die Arbeit von „Correctiv“ so sehr am Herzen, dass er dafür tüchtig in die Tasche greift? Video und mehr …

04.01.2017: George Soros’ gigantisches Meinungs- und Bildungsimperium. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt baut George Soros ein gigantisches Meinungs- und Bildungsimperium auf. Vor allem in Osteuropa und den ehemaligen Sowjetrepubliken kaufte er viele Medienunternehmen, die nun als vorgeblich unabhängige Pressestimmen Soros Agenda vertreten. Video und mehr …

06.11.2016: Beeinflussung der Weltbevölkerung durch vier globale Nachrichtenagenturen. Es ist einer der wichtigsten Aspekte unseres Mediensystems – und dennoch in der Öffentlichkeit nahezu unbekannt: Der größte Teil der internationalen Nachrichten in allen Leitmedien stammt von nur vier globalen Nachrichtenagenturen aus New York, London, Paris und Berlin. Video und mehr …

29.07.2016: Wikipedia: Tor zur Massenmanipulation. Der Mitbegründer von Wikipedia Jimmy Wales sagte 2004: „Ziel ist, die Inhalte von Wikipedia künftig auf der ganzen Welt als Bildungsgrundlage zu verwenden. Die Einträge sollten von unabhängigen Administratoren geprüft werden. “ Interessant aber ist, dass Wikimedia, als Dachorganisation von Wikipedia, erheblich durch die Pharmalobby und von der Open Society Foundation (gegründet von George Soros) finanziert wird. Video und mehr …

29.03.2016: „Die dunkle Seite der Wikipedia“. In seinem neuesten Dokumentarfilm „Die dunkle Seite der Wikipedia“, der Ende Oktober 2015 herauskam, hinterfragt Filmemacher Markus Fiedler die Überparteilichkeit und Seriosität von Wikipedia. Wikipedia behauptet von sich selbst eine freie Enzyklopädie zu sein, bei der jeder dazu beitragen kann deren Inhalte zu verbessern. Versuche man allerdings einen inhaltlich fehlerhaften Artikel aus der aktuellen Politik oder des Zeitgeschehens auszubessern, kann es schnell passieren, dass das Nutzerkonto unter fadenscheinigen Begründungen gesperrt wird, so Fiedler. Auch wird gezielt Rufmord an Personen betrieben, die sich kritisch mit sensiblen Themen beschäftigen und sich beispielsweise gegen Krieg oder NATO-Geopolitik positionieren. Als Beispiel nennt Fiedler den Eintrag von Dr. Daniele Ganser. Dieser wird als Verschwörungstheoretiker diskreditiert, weil er sich kritisch mit NATO-Kriegen und den Geschehnissen des 11. September 2001 auseinandersetzt. Offensichtlich ist Wikipedia in großen Teilen nicht objektiv und daher keine glaubwürdige Quelle. Zitat von Markus Fiedler: „Wie sich sehr schnell herausstellte, richten sich diese Rufmordkampagnen dabei nicht nur gegen Dr. Ganser, sondern gegen viele verschiedene Personen, die sich gegen Krieg und gegen die NATO-Geopolitik positionieren. Hier wollten wir einen Beitrag zum Eindämmen dieses Treibens leisten.“  Video und mehr …
Siehe hierzu den Dokumentarfilm  „Die dunkle Seite der Wikipedia“. „Die dunkle Seite der Wikipedia“ ist eine knapp zweistündige Dokumentation, in der wir eine in der Öffentlichkeit bisher weitgehend unbekannte Seite der Wikipedia beleuchten. Wikipediaartikel werden massiv manipuliert und vorsätzlich unsachlich gestaltet. Zur Doku …

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse