Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Gene Drive  &  CRISPR

Stop Genedrives.eu 

_____________________________________________________________________________________________________

27.08.2021 neu: Wohlwollende Alleinherrscher? Die Bill and Melinda Gates Foundation hat eine PR-Firma dafür bezahlt, heimlich den einzigen UN-Prozess zur Regulierung von Gene-Drive-Technologien - der unkontrollierten Freisetzung genetisch manipulierter Lebewesen - zu unterwandern. Mehr … 

14.07.2021  CRISPR und die Gene-Drive-Technologie. Gentechnik jetzt auch an wildlebenden Arten? Durch die Gene-Drive-Technologie werden die Mendelschen Regeln der Vererbung außer Kraft gesetzt. Die gentechnisch veränderten Merkmale werden angeblich nahezu zu 100 Prozent an die Nachkommen weiter gegeben. Durch die Erfindung der Gen-Schere CRISPR/Cas können Gene viel grundlegender verändert werden, als dies je zuvor möglich war. Nun sollen mit dieser neuen Gentechnik-Methode in Zukunft nicht nur Gene von Ackerpflanzen und Nutztieren, sondern auch die von wildlebenden Tieren und Pflanzen gentechnisch verändert werden. Mehr … 

"Gene drive" - ein Eingriff in das Erbgut frei lebender Organismen   

Werkzeug der Genmanipulation: Gentechnik „CRISPR“ verändert alles. Die neue Technologie zum Gene Editing führte zur größten Revolution in der Biologie seit der PCR. Ihrem Potenzial stehen aber auch ernste Risiken gegenüber. CRISPR mischt die biomedizinische Forschung richtig auf. Im Gegensatz zu anderen Gene-Editing-Methoden ist sie billig, schnell und einfach – nicht ohne Grund hat sie inzwischen in vielen Labors rund um die Welt Einzug gehalten. Forscher wollen damit Gene verändern, um Krankheiten zu heilen, widerstandsfähigere Pflanzen zu züchten, Pathogene auszurotten und vieles mehr. "Seit ich in der Wissenschaft tätig bin, gab es zwei große Meilensteine: die Entwicklung der PCR und die von CRISPR", sagt der Genetiker John Schimenti von der Cornell University in Ithaca in New York. Die PCR als Methode zur DNA-Amplifikation hat seit ihrer Erfindung im Jahr 1985 die Gentechnologie revolutioniert – "nun mischt CRISPR die Biowissenschaften ganz gehörig auf", sagt Schimenti. Mehr … 

"Gene drive" - ein Eingriff in das Erbgut frei lebender Organismen. Die Manipulation des Erbguts von wild lebenden Organismen könnte dabei helfen, Krankheiten zu besiegen und invasive Arten zurückzudrängen. Was vor gut zehn Jahren als utopische Idee formuliert wurde, ist durch den Fortschritt der Gentechnologie in greifbare Nähe gerückt. Renommierte Forscher suchen einen gesellschaftlichen Konsens, bevor die Entwicklung der entsprechenden Methoden beginnt. Dieser Eingriff in die Natur könnte weitreichende Folgen haben. Ein gesellschaftlicher Konsens über Einsatz und Grenzen dieser Methode wäre dringend notwendig, doch dafür bleibt vermutlich wenig Zeit. In der jüngsten Ausgabe des Journals eLife haben Forscher um den US-amerikanischen Genom-Pionier George Church einen Artikel veröffentlicht, der die Grundlagen dieses radikalen Konzepts darstellt und zu einer öffentlichen Diskussion aufruft. Mehr …    

Wie Gene-Drive-Technologie es ermöglicht, die Regeln der Evolution auszuhebeln 

,,Gene Drive" ist die gefährlichste Anwendung von Gentechnik, die bisher entwickelt wurde! (english – deutscher Untertitel & deutsch) 


Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!