Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Die weltweite Enteignung & Verarmung - im Besonderen in der BRD

09.09.2022: Grundsteuerreform als Vorbereitung auf neuen Lastenausgleich. Per Lastenausgleich: Stille Enteignung von Millionen Deutschen geplant. Ein Ende der Preisexplosionen ist nicht in Sicht, das Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen nicht absehbar. In dieser sich stetig dramatisierenden Situation wächst bei vielen Menschen die Angst vor einem immer übergriffigeren Staat. Fakt ist: Die selbstverschuldeten finanziellen Katastrophen wird der Staat – heute oder morgen – nur bewältigen können, indem er immer stärker auf das Vermögen seiner Bürger zugreift. Eine andere Möglichkeit, außer Hyperinflation und Staatsbankrott, ist nicht denkbar. In diesem Zusammenhang wächst zunehmend die Sorge, dass die deutsche Bundesregierung zum Mittel des Lastenausgleichs greifen wird. Eine solche Maßnahme wurde 1952 unter historischen Sonderumständen durchgeführt, als damals wohlhabende Deutsche bis zu 50 Prozent ihres Vermögens in einen Fonds einzahlen mussten, um Vertriebene und andere Geschädigte des Zweiten Weltkrieges zu unterstützen.
Es handelte sich um die größte Umverteilung, die in einer Marktwirtschaft je vollzogen wurde. Es ist zu befürchten, dass die Regierung den Kreis der schleichend zu Enteignenden künftig umso weiter fasst…
Neubewertung aller Immobilien. Da derzeit eine umfassende Grundsteuerreform durchgeführt wird, bei der alle Immobilien in Deutschland neu bewertet werden und wofür eine umfassende separate Steuererklärung eingereicht werden muss, wächst die Befürchtung, dass diese Maßnahme die Grundlage für eine neue umfassende Zwangsvermögensabgabe sein wird. Die Regierung und viele Medien versuchen, diese Ängste zu zerstreuen. Auf Anfrage der AfD-Fraktion im Bundestag bestritt die Bundesregierung zwar, dass ein neuer Lastenausgleich oder die Einführung einer Vermögenssteuer vorgesehen sei; allerdings gab und gibt es immer wieder Stimmen, die einen solchen Lastenausgleich fordern.
Das Lastenausgleichsgesetz von 1952 besteht bis heute. 2019 wurde eine Änderung beschlossen, die den Kreis der Leitungsberechtigten ab 2024 neben Kriegsopfern auch auf Opfer von Gewalttaten beziehungsweise Terroranschläge, ehemalige Zivildienstleistende und „durch Schutzimpfungen Geschädigte“ erweitert. Das rächt sich nun: Nicht die Hersteller, sondern die Bürger selbst sollen die unzähligen Folgeschäden bezahlen…Der wissenschaftliche Beirat des Bundestages erwartet „erhebliche Schäden“, falls eine einmalige Vermögensabgabe eingeführt werden sollte, auch weil sie das Vertrauen von Sparern und Investoren erschüttere. Dies dürfte die Politik (und diese Regierung schon gar nicht) jedoch kaum davon abhalten, zu einem dann wie auch immer bezeichneten Lastenausgleich abhalten, zumal die ökonomische Krise sich täglich verschärft. Zumindest werden weitere massive Steuererhöhungen drohen. Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) regte bereits Änderungen bei der Erbschaftsteuer und die Einführung einer Luxussteuer an. Dass dies nicht im Koalitionsvertrag festgelegt worden sei, stört sie nicht. „Die allgemeine Lage ist doch jetzt eine andere als zum Zeitpunkt der Koalitionsvereinbarung“, sagte Bas. Genau dies dürfte fortan zur Standardausrede für immer neue finanzielle Belastungen werden. Mehr …

21.08.2022: Ampel plündert die Sparbücher. Berlin – Das war ja zu erwarten: Der Großteil der Bundesbürger gerät wegen der hohen Inflation zunehmend an seine finanziellen Grenzen. „Wir rechnen damit, dass wegen der deutlichen Preissteigerung perspektivisch bis zu 60 Prozent der deutschen Haushalte ihre gesamten verfügbaren Einkünfte – oder mehr – monatlich für die reine Lebenshaltung werden einsetzen müssen“, sagte Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis der „Welt am Sonntag“. „Dieser Teil der Bevölkerung ist dann schlicht nicht mehr sparfähig.“ Bei 40 Millionen Haushalten bundesweit wären davon also 24 Millionen Haushalte betroffen. Vor einem Jahr waren laut Sparkassen-Vermögensbarometer lediglich 15 Prozent nicht in der Lage, Geld zurückzulegen. Die Sparkassen-Gruppe selbst hat 50 Millionen Kunden. Auch bei den Volks- und Raiffeisenbanken beobachtet man einen schrumpfenden finanziellen Spielraum der Kunden. „Die hohe Inflation entzieht den Verbrauchern Kaufkraft, dadurch sinkt die Sparfähigkeit“, sagte Andreas Martin, Vorstand des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), der „Welt am Sonntag“. Noch profitierten viele Kunden davon, dass sie die zusätzlichen Ersparnisse, die sich während der Corona-Zeit mangels Konsummöglichkeiten ansammelten, nun wieder auflösen könnten. Mehr

19.08.2022:  Bürger als Melkkuh: EU besteht auf Gasumlagen-Steuer, Ampel fügt sich. Lindner-Bettelbrief ohne Wirkung. Am Donnerstag verkündete Bundeskanzler Olaf Scholz die Senkung der Mehrwertsteuer auf Gaslieferungen auf 7 Prozent – weil dieser ermäßigte Mehrwertsteuersatz konform mit EU-Regularien ist. Das ist das einzige, was Deutschland selbst in Zeiten der größten Krise interessiert: Europäisches Recht nicht zu verletzen. Von Souveränität und nationaler Selbstbestimmung kann inzwischen überhaupt keine Rede mehr sein. Dies hatte gerade wieder die öffentliche Selbstdemütigung ans Licht gebracht, die Christian Lindner vergangene Woche mit seinem auf Englisch verfassten Bettelbrief an die EU-Kommission vollzogen hatte: Geradezu hündisch-unterwürfig bettelte der deutsche Finanzminister da um die Genehmigung, die Mehrwertsteuer komplett senken zu dürfen. Dabei hätte in einer solchen Krise wie der jetzigen – wenn diese auch überhaupt nur durch die Russland-Sanktionen und damit die eigene Gesinnungspolitik ausgelöst wurde – einfach gehandelt werden können und müssen, statt dass Deutschland sich in Brüssel zuerst noch das gnädige Plazet abholt; denn nirgendwo ist die Belastung der Bürger durch die Gaspreisexplosion so exorbitant hoch wie im einseitig abhängigen Deutschland. Mehr …

Enteignung von Bankkunden durch Regierung mit Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG). Hat Ihr Bankberater Ihnen schon verraten, dass die Bank Ihre Sparguthaben auf Anordnung der Regierung einziehen kann und Sie sich nicht dagegen wehren können? Das hochbrisante Gesetz zur Enteignung wurde zu abendlicher Stunde im Bundestag verabschiedet. In den Medien wurde es praktisch nicht erwähnt und das Gesetz beinhaltet auch einen Maulkorb-Paragrafen für die Verantwortlichen. Kein Bankkunde und kein Aktionär kann seine Einlagen jetzt noch in Sicherheit wiegen, denn es kann jederzeit ohne rechtliche Gegenmittel eine Enteignung stattfinden. Betroffen sind Sparbücher, Giroguthaben, Fest- und Tagegelder, Sparverträge und vermögenswirksame Leistungen, Namensschuldverschreibungen und Wertpapierdepots, sowie die Aktionäre der Bank. (Netzfund)

16.08.2022: SOZIALE VERNICHTUNG: „Bundesbürgern droht Armut & Enteignung!“ Video und mehr …

23.07.2022: Die Verarmungspolitik. Explodierende Preise, überforderte Tafeln: Die Regierung treibt Millionen in finanzielle Not. Gas, Strom, Essen, Gebrauchsgüter: Alles wird teurer, und immer mehr Menschen in Deutschland können die Lebenshaltungskosten nicht mehr stemmen. Die karitativen Tafeln begegnen dem wachsenden Andrang mit Aufnahmestopps und verkleinern die Rationen. Viele Menschen verzweifeln bereits jetzt an hohen Nebenkostenabrechnungen. Und die Talfahrt geht weiter — aktiv befeuert durch die Politik. Mehr …

15.07.2022 Archivmeldung vom Februar 2016: Finanzminister Schäuble gibt deutsche Sparguthaben als Pfand für Euro-Risiken frei. Bundesfinanzminister Schäuble hat in einem Beitrag für die FAZ mitgeteilt, dass die gemeinsame europäische Einlagensicherung kommen wird. Der Artikel hat in den Bank-Etagen die Sektkorken knallen lassen: Denn ein offizielles Schreiben des für die Banken weisungsbefugten Finanzministers ist in der Banken-Praxis ein gültiges Dokument, das zur Kredit-Vergabe herangezogen werden darf. Damit stehen den EU-Banken die 2.000 Milliarden Euro der deutschen Sparer als Sicherheit zur Verfügung. Der 25. Januar 2016 ist ein höchst erfreuliches Datum für die EU-Banken, wie marode sie auch sein mögen. Der Tag markiert zugleich einen unerfreulichen Wendepunkt für die deutschen Sparer. Am Montag hat die FAZ auf Seite 6 einen Artikel veröffentlicht, in dem die Autoren-Zeile autoritär lautet: „Von Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen“. Man kann davon ausgehen, dass sich alle Kreditabteilungen der EU-Banken den Artikel ausschneiden und einrahmen werden. Mehr …

05.07.2022: Inflation verschärft die Rentenlücke von Millionen Deutschen. Schon jetzt können elf Millionen Haushalte nicht genug fürs Alter zurücklegen, warnt eine neue Prognos-Studie im Auftrag der Versicherungswirtschaft. Rentenminister Hubertus Heil (SPD) glaubt fest an die gesetzliche Altersvorsorge. „Die gesetzliche Rente ist stark und stabil“, sagte Heil am vergangenen Freitag angesichts der jüngsten Rentenerhöhung. Die 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner bekommen seit dem 1. Juli 5,35 Prozent mehr Rente, wenn sie im Westen leben, die Ruheständler im Osten erhalten ein Rentenplus von 6,12 Prozent. Das reicht zwar nicht, um die aktuelle Preissteigerung von 7,6 Prozent auszugleichen. Aber es ist die stärkste Erhöhung innerhalb der letzten knapp 40 Jahre, betont die Deutsche Rentenversicherung. Für Menschen, die das Rentenalter noch nicht erreicht haben, sieht die Zukunft allerdings nicht ganz so rosig aus. Das Rentenniveau, das die Sicherungskraft der Renten im Verhältnis zu den Löhnen ausdrückt, wird im kommenden Jahr leicht sinken, warnt Alexander Gunkel, Vorsitzender des Bundesvorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund. Das Rentenniveau werde 2023 nur noch knapp über 48 Prozent liegen. 2024 und 2025 werde wahrscheinlich nur die gesetzliche Mindestgrenze verhindern, dass das Rentenniveau unter 48 Prozent rutscht. Das Rentenniveau beschreibt das Verhältnis der Rente eines Standardrentners nach 45 Beitragsjahren zum durchschnittlichen Arbeitnehmereinkommen. Mehr …

03.07.2022: Grundsteuerreform 2022: DAS ändert sich für Eigentümer und Mieter! Grundsteuererklärung 2022 Elster  -  Man bedenke: die Elster ist ein diebischer Vogel. Diese Analogie gilt auch für den Vorgang der Steuerzahlung.

G7 - Wie wir unentwegt verschuldet werden. Die Regierungschefs der G7 dürfen sich, wie üblich, sicher sein, dass ihre bereits knietief verschuldeten Steuerzahler auch diese weitere Zinsknechtschaft ohne groß zu murren ertragen werden, ist es doch längst zur Norm geworden, dass die Vergabe des Ertrags unserer Arbeitskraft in alle Herren Länder auf keinen Widerstand in den Parlamenten stößt. Und auch die viel gepriesenen «EU-Werte», geschweige denn die Ausrichtung unserer Demokratie, sehen nicht vor, dass wir gegen die Vergabe unserer Steuergelder aufmucken, selbst dann nicht, wenn es sich, wie in diesem Fall erneut, um exorbitant hohe Summen handelt.
Wie dem Artikel von Prof. Dr. Eberhard Hamer vom  Mittelstandsinstitut Niedersachsen in Hannover zu entnehmen ist, «war der für US-Präsident Biden wichtigste Beschluss, dass die G7 ein 600 Milliarden $-Paket für Investitionen in den Entwicklungsländern zur Verfügung stellen sollen, bereits vor der Konferenz verkündet worden». Man fragt sich hier unweigerlich, wieso die sogenannten Schwellenländer, obwohl sie über die Jahre hinweg Milliarden unserer Steuern geschluckt haben, ewig im Status «Entwicklung» verharren, ohne dass unsere Finanzhilfen eine Richtungsänderung bewirkten. Nun ist davon auszugehen, dass Aufbauhilfen dieser Art in der Regel unter einem rein humanitären Blickpunkt erfolgen sollten; indessen zeigt Prof. Hamer auf, dass diesen 600 Milliarden $ ein gänzlich anderer Hintergrund zugrunde liegt: «Sie sollen den Entwicklungsländern für Investitionen zur Verfügung gestellt werden, damit die Einflussnahme Chinas auf Entwicklungsländer im Zuge der Seidenstraße gebremst und überboten werden könne». «Die Finanzspritze», führt Hamer des weiteren aus, «wurde zwar auch mit dem Ukraine-Krieg begründet, hat aber damit überhaupt nichts zu tun, sondern lediglich damit, das in Finanznot geratene Dollarimperium international wieder in die Offensive zu bringen und mit Hilfe des Geldes unabhängige Staaten zu neuen Kolonien des Dollarimperiums zu machen». Mehr …

25.06.2022:  „Wirtschaft AUF1“: Wie sicher sind heute noch Lebensversicherungen? Europa kämpft mit Inflationsraten, die vor einem Jahr noch kaum vorstellbar waren: Dies beeinflusst unseren Alltag – aber auch unsere Möglichkeiten bei Altersvorsorge und Geldanlage. Lebensversicherungen waren früher für viele eine gute und sinnvolle Altersvorsorge. Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche Fallgruben, die man kennen sollte. Video und mehr …

22.06.2022: Angeblich für „Ukraine-Hilfe“: Erleben wir einen Enteignungs-Probelauf? Von den meisten unbemerkt hat schon längst der Probelauf des staatlichen Zugriffs auf die Vermögen der Bürger begonnen. Und zwar unter dem Deckmantel der Ukraine-Hilfe. Was gestern noch als Verschwörungstheorie galt, steht heute bereits auf dem Plan der globalistischen Machthaber und kann morgen jeden Einzelnen von uns betreffen. Bekanntlich sollen die Menschen im Rahmen des Great Resets nichts mehr besitzen. Wird diese Drohung jetzt schrittweise umgesetzt? Die Superreichen werden bei all dem natürlich noch reicher werden, was wohl zum Plan dazu gehört. Video und mehr …

11.06.2022: WIMMO #1 Lastenausgleich kommt am 1. Januar. Rubel stärkste Währung

𝗜𝗻𝗳𝗹𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 ➠ 𝗛𝘆𝗽𝗲𝗿𝗶𝗻𝗳𝗹𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 ➠ Enteignung …

03.06.2022: Enteignung und Inflation: Das ist die Politik der Ampel! Kay Gottschalk - AfD-Fraktion im Bundestag  

16.05.2022: Erich Hambach: Durch Enteignung besitzlos glücklich?   

13.05.2022: Inflation: Der Euro verkommt zur Ramsch-Währung. Die Inflation ufert immer weiter aus und das ist eine direkte Folge der verrückten Ausweitung der Geldmenge, mit der man hoffte, die Wirtschaftskrise noch weiter verschleppen zu können. Doch jetzt bekommen die Menschen die Teuerungswelle voll zu spüren. Der Versuch der EZB, mit Zinserhöhungen dagegen zu halten, wird hier nur wenig Abhilfe leisten können. Während sich manche Währungen derzeit sogar im Aufwind befinden, verkommt der Euro immer mehr zu einer Billig-Währung und bewegt sich langsam aber Sicher in Richtung der ehemaligen italienischen Lira. Vor allem Waren aus dem Ausland werden für uns jetzt immer teurer. Draufzahlen tun bei diesem Prozess vor allem die kleinen Sparer und die einfachen Menschen, denn die Superreichen haben ihre Vermögen längst in Sicherheit gebracht. Video und mehr …

09.05.2022:  ENTEIGNUNG BESCHLOSSEN UND KEINER MERKT ES. Bei der scheinbaren Freiheit ohne aktuelle Corona-Maßnahmen haben viele Menschen die rosarote Brille auf und denken, das war es jetzt. Das Gegenteil ist aber der Fall: Da die gestiegenen Preise mit inflationären Zügen erst der Anfang einer unglaublichen Enteignungswelle sind. Alle Details im neuen Video von SchrangTV

06.05.2022: Enteignung – Inflation, Neue Steuern, Vermögensregister. Der große Raubzug - Die Vorschläge für Sonderabgaben und Zwangsanleihen liegen in der Schublade, ein Vermögensregister soll den Zugriff erleichtern. Wer etwas besitzt, ist Risikogruppe. Dabei geht es nicht nur um die sogenannten Reichen. Das meiste ist bei der Mittelschicht zu holen. Mehr … 

Wichtig für Mieter und Eigentümer: Infos zur neuen Grundsteuer

29.04.2022: EILMELDUNG – Heute Antrag zur Enteignung von Immobilien eingereicht   

26.04.2022: Die Inflation bedroht die private Altersvorsorge in Deutschland. "Die Altersvorsorge ist nicht gut aufgestellt", sagt Dorothea Mohn, Leitern des Bereichs Finanzen beim Bundesverband der Verbraucherzentralen. "Deutschland hat sich entschieden, dass die gesetzliche Rente keine Lebensstandsicherung mehr bieten soll, sondern ein Teil des Einkommens privat fürs Alter anlegt werden soll - vorrangig über die Riester-Rente oder die betriebliche Entgeltumwandlung", also die betriebliche Altersvorsorge. Das Problem seien nicht nur die hohen Kosten der Produkte. "Besonders kritisch bei der derzeitigen Inflation ist, dass mit Garantieprodukten vorgesorgt werden soll und der Garantiezins mittelweile extrem niedrig ist", sagt Mohn. Für neue Lebensversicherungsverträge beträgt dieser 0,25 Prozent. Selbst höhere Zinsen von zum Beispiel drei Prozent für Altverträge werden aber trotzdem von einer Inflation von über 7 Prozent aufgefressen. Mehr …

14.04.2022: TÄGLICH GRÜßT DIE ENTEIGNUNG! - Pläne für neues Sicherungsgesetz

11.04.2022: SCHOCK: DIE ENTEIGNUNG BEGINNT – SchrangTV

10.04.2022: BARGELD-VERBOT: KOMMT JETZT DIE DIGITALE VERSKLAVUNG? - SchrangTV

UNFASSBAR! ENTEIGNUNG auf einem neuen Niveau!!

09.04.2022: Gesteuerte Massenverarmung. Es war lange vorhersehbar, und nun ist es unübersehbar: Die Inflation frisst Existenzen. Die Preise explodieren, die Inflation treibt Massen in die Armut. Auch vor der Industrienation Deutschland macht die Entwicklung, beschleunigt durch zwei Jahre Corona-Management, nicht halt. Medien und ihre „Experten“ schieben das aktuell vor allem auf die Ukrainekrise. Doch der Grund ist die systembedingt profitgetriebene Überausbeutung der Ressourcen und ihre Folgen. Handelt es sich um einen koordinierten Crash mit verwaltetem Massen-„Kollateralschaden“? Mehr …

29.03.2022: TABU-FAKTEN: Globalistische Elite plant das Ende der »privaten« Eigentumsrechte! Zuerst die Corona-Pandemie und nun der Ukraine-Krieg: Die Transformation der Welt läuft für die Globalisten wie am Schnürchen, um ihre eigene Agenda, die längst öffentlich verbreitet wird, durchzusetzen! Die »schöne neue Welt« der Globalisten-Eliten könnte nicht dystopischer sein: Darin soll es mehr Kontrolle, mehr »Staat« und weniger »Privat« und damit auch weniger Eigentumsrechte für den Einzelnen geben. Das ist beileibe keine Verschwörungstheorie, sondern die Agenda des sogenannten Great Reset, des Großen Umbruchs des bereits eingeleiteten »Überwachungs-Kapitalismus.« Die zukünftige »Neue Normalität«, die dem ahnungslosen Bürger von den Eliten verkauft wird, ist für die Grund-, Freiheits- und Eigentumsrechte geradezu katastrophal. Denn Maßnahmen, die vor Corona noch undenkbar waren, sollen zur »Norm« werden. Natürlich werden auch Nebelkerzen gezündet, indem prophezeit wird, dass es zu einer massiven Umverteilung des Reichtums kommen würde, also von den Reichen zu den Armen, vom Kapital zur Arbeit. Niemand außer die Machteliten selbst glauben wohl an dieses Märchen. Um weiterhin am »Wohlstand« teilhaben zu können, müssen die Menschen vielmehr ihre essentiellen Grund- und Freiheitsrechte opfern. Viele Berufsgruppen werden durch die Technologisierung einfach »wegrationalisiert.« Demokratie, Besitz, Individualität, Selbstbestimmung und Privatsphäre sollen der Vergangenheit angehören. Mehr …

20.03.2022: Lastenausgleich kommt am 1. Januar 2025 (Immobilien, Aktien, Gold, Krypto, Bargeld)

19.02.2022: „Wirtschaft AUF1“: Inflation. Überall erleben wir derzeit eine steigende Inflation, ob beim Tanken, bei Wohnungsmieten oder Lebensmitteln. Und wer Geld am Sparkonto hat, müsste, nur um dessen Kaufkraft zu erhalten, monatlich zusätzlich etwas ansparen. Offiziell liegt die Geldentwertung in den USA derzeit bei über sieben Prozent, in Europa hingegen einiges darunter. Dies dürfte allerdings an der weniger genauen Messung in Europa liegen. Und die Systemmedien wiederum sind bemüht, diesen geschönten, niedrigeren Wert als kurzfristiges und vorübergehendes Phänomen zu bagatellisieren. Was aber, wenn die Inflation gekommen ist, um zu bleiben? Video und mehr … 

Thema Lastenausgleichsgesetz 2024. Ab 1. Jan. 2024 soll das inhaltlich geänderte Lastenausgleichsgesetz von 1949 wieder in Kraft treten. Die „Kriegsfürsorge“ wurde umgewandelt in „soziale Entschädigung“ und soll laut Regelung u.a. durch Schutzinjektion oder sonstige Maßnahmen der spezifischen Vorsorge nach dem Infektionsschutzgesetz zur Geltung kommen. Ich hatte es ja schon in div. Beiträgen, hier im Blog schon erwähnt. Das große Geld, wird erst mit den Folgeschäden und Nebenwirkungen verdient. Der Bundestag hat über die Freigabe einer illegalen Schuldenaufnahme durch die EU beraten (Schuldenunion). Wenn ihr nicht achtsam seid, werdet ihr alles verlieren, wofür Ihr, und eure Eltern gearbeitet habt. Es ist wohl erst ab 2024 aber, ihr müsst jetzt schon die Gegenmaßnahmen ergreifen, um das Zeitfenster der Rechtmäßigkeit eurer Maßnahmen einzuhalten. Nicht zu fassen, was Gabriel von sich gegeben hat! Enteignungen im großen Stil sind geplant! Und wer schon mal „Lastenausgleich“ gegoogelt hat, wird sehr schnell mitbekommen, was das bedeutet. Da sind nicht nur große Vermögen betroffen. Damals musste z.B. jeder zahlen, der ein Haus hatte. Jetzt erkennt man so langsam, was hier von Anfang an gespielt wurde. Mehr …

15.02.2022: Megacrash Die große Enteignung kommt  

12.02.2022: Wenn sich das Ersparte plötzlich in Luft auflöst. Ein kaum bekanntes Gesetz verpflichtet Sparer mit ihrem Vermögen Banken zu retten. Geld auf der Bank zu haben, ist heute riskant! Dabei wird doch immer suggeriert, dass eine Bank eigentlich nicht wirklich pleite gehen kann und die privaten Einlagen sicher sind, denn diese sollen versichert sein. Ist das wirklich der Fall? Oder hat sich – ohne großes Echo in den Mainstreammedien – etwas geändert? In der Tat, denn wenn man Pech hat, kann sich das Ersparte ganz schnell in Luft auflösen. Mehr …

Archivmeldung vom 16.9.2013: Zugriff auf deutsche Sparvermögen: Vorbereitungen laufen mit Hochdruck. Willem Buiter, Chefökonom der Citygroup, schreibt in der Financial Times, die Eurozone befinde sich in einer Bilanzrezession. Das heißt, anders als in früheren volkswirtschaftlichen Episoden kann die Euro-Zone ihre Schulden nicht mehr durch Wachstum abbauen. Wirtschaftliches Wachstum könne erst dann generiert (erzeugt) werden, nachdem die Entschuldung der Banken abgeschlossen sei. Allein spanische Banken sitzen aber auf 200 Mrd. Euro Krediten, die unwiederbringlich verloren sind. Nach Aussage Willem Buiters blieben die bisherigen Interventionen der Europäischen Zentralbank (EZB) wirkungslos. Ohne eine massive Umschuldung zerbricht die Eurozone. Mehr und Video

30.01.2022: Neue Grundsteuer kommt ab 2025 - Was Eigentümer jetzt tun müssen PDF

16.01.2022: Immobilien: Schnappt Enteignungsfalle doch schon bald zu?

14.01.2022: Sparer werden jährlich um 150. Mrd. Euro enteignet! - Albrecht Glaser MdB, AfD-Fraktion im Bundestag

07.01.2022: 𝐄𝐧𝐭𝐞𝐢𝐠𝐧𝐮𝐧𝐠... ɪsᴛ ᴜɴsᴇʀ Eɪɢᴇɴᴛᴜᴍ ɴᴏᴄʜ sɪᴄʜᴇʀ!

06.01.2022: Inflation „Die große Welle für die Konsumenten kommt erst noch“. Entgegen den Erwartungen ist die Inflation im Dezember erneut gestiegen. In den kommenden Monaten wollen weitere Unternehmen ihre Preise erhöhen. Nun wächst der Druck von Ökonomen auf die EZB, die Zinswende früher einzuleiten. Mehr … 

30.12.2021: Ausufernde Gesundheitskosten: Enteignung mit Ansage. Lastenausgleichsgesetz wie nach dem Zweiten Weltkrieg. „Wir stehen vor einer dramatischen Entwicklung in unserer Wirtschaft“, brachte der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel die prekären ökonomischen Folgen der Coronakrise bereits kurz nach deren Ausbruch im April vergangenen Jahres auf den Punkt. „Unsere Eltern und Großeltern haben schon mal eine Lösung finden müssen – die nannten wir ‚Lastenaustausch‘. Darüber muss man dann öffentlich reden.“ Gabriel spielte auf die 1952 eingeführte Abgabe in Höhe von 50 Prozent auf alle Vermögen an, zahlbar in vierteljährlichen Raten über einen Zeitraum von 30 Jahren. Der Freibetrag belief sich auf 5.000 D-Mark, so dass der größte Teil aller Bürger von der Abgabe betroffen war. Nach Lage der Dinge könnte Corona zu einer Neuauflage einer Vermögensabgabe führen. Die gesetzliche Grundlage dafür wurde längst geschaffen. Laut Artikel 14 Absatz 3 des Grundgesetzes ist eine „Enteignung nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt.“ Staat darf ab Anfang 2024 Lastenausgleich einführen. Mehr …

28.10.2021: Mit Corona und der Digitalisierung wird die große Enteignung und Umschichtung der Wirtschaft hin zu börsennotierten Händlern voran getrieben. Hier die Details: Catherine Austin Fitts Familien- u. Kleinunternehmen, wacht auf und kämpft um euer Überleben! (english – deutscher Untertitel) 

07.10.2021: Enteignung der Massen. Die EU will ein umfassendes Vermögensregister aller Bürger erstellen. Das Projekt ist bereits auf Schiene. Enteignungen, Vermögenssteuern und totale Kontrolle sind nur mehr eine Frage der Zeit!

Die EU-Kommission will das Vermögen aller Bürger registrieren. Unter dem Arbeitstitel „Machbarkeitsstudie für ein EU-Vermögensregister“ wird ein Großangriff auf unser Eigentum vorbereitet. Kontostände, Bargeld, Gold, Schmuck, Häuser, Wohnungen, Lebensversicherungen, Kunstwerke, Wertpapiere und Unternehmens-beteiligungen aller Bürger sollen in ein Verzeichnis aufgenommen werden. Die daraus gewonnenen Informationen sollen in „künftige politische Initiativen einfließen“. Was man künftigen politischen Initiativen zurechnen kann, ist klar: Enteignungen, Massensteuern, Bargeldabschaffung, Goldhalteverbote, staatliche Zwangshypotheken auf Liegenschaften, Überwachung und totale Kontrolle. Eigentum ist in Zukunft Illusion. Mehr … 

19.07.2021: ERNST WOLFF: RENTEN AUSFALL VORAUS! WARUM WIR KEINE RENTE MEHR BEKOMMEN KÖNNTEN…

18.03.2021: BRD-Gesamtverschuldung: Eine strategische Schuldenfalle? Die aktuelle Pro-Kopf-Verschuldung macht die Deutschen über Generationen zu Schuldensklaven. Parallel werden die Superreichen immer rasanter reicher. Unser absurd-marodes Finanzsystem macht dies möglich. Doch warum gibt es keinen Aufschrei vonseiten der Qualitätsmedien und der Politik? Video und mehr …

09.02.2021 neu: Erbrecht Enteignungsfantasien der Linken! Samira Kley - Die NWO geht in Richtung globalisierter Sozialismus mit einer allmächtigen "Elite" und einem besitzlosen Volk

Wer von unseren geschätzten Lesern / Followern noch ein wenig Geld zum anlegen hat sollte sich dieses Video anschauen. Und falls er das Buch will nicht bei Amazon bestellen sondern direkt bei MM-News, dem Direktverleger. Amazon sollte bestreikt werden, genauso wie Nestle, Bayer, Microsoft und anderen Gobalplayern, die daran beteiligt sind, das Wirtschaftssystem des 20. Jahrhunderts  oder die Gesundheit zu zerstören. Hier der Hinweis  im Video: Das Endspiel der Währungssysteme und die völlige Enteignung

Andreas Popp Das SAG Sanierungs und Abwicklungsgesetz betrifft jeden. Es läuft auf Inflation hinaus

27.09.2020: Corona: wer profitiert von der Weltwirtschaftskrise? Weltweit wurden zur Bekämpfung der Corona-Pandemie Maßnahmen ergriffen, deren verheerende wirtschaftliche Auswirkungen zunehmend sichtbar werden. Könnte es sich bei dem weltweiten Herunterfahren der Wirtschaft um eine gesteuerte Aktion handeln? Wer profitiert dann davon? In folgender Sendung werden Hintergründe und Profiteure der durch Corona ausgelösten Finanz- und Wirtschaftskrise aufgezeigt. Mehr …

07.07.2020 neu: Wie wir in dem folgenden Beitrag sehen ,wurden in den letzten Jahren still und heimlich Gesetze im Hintergrund geschaffen, welche die BRD-Regierung dazu ermächtigt die Hausbesitzer zu enteignen. Das wird in absehbarer Zeit die meisten Hausbesitzer betreffen. Hier nun zu den Details:  Schutz vor Enteignungen die Lösung ist vorhanden - Bewußt TV

Hier geht es zum:  SAG_Gesetz zur Sanierung und Abwicklung von Instituten und Finanzgruppen

In den folgenden Videos sehen Sie eine Erklärung zum Verständnis des Grundbuches: Grundbuch für Haus und Wohnung für Anfänger einfach erklärt                                                                             Grundbuch einfach erklärt - mit Muster – Aufbau

Weiter gehende Info‘s finden Sie bei Erich Hambach

Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!