Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Alles Lügen, oder was?                                                                         Wenn überall die Lüge herrscht ist es eine revolutionäre Tat die Wahrheit zu sagen (Georg Orwell)

27.06.2022: Nach Affäre um falschen Klitschko: So erkennt ihr Deep Fakes. Vielleicht hätte Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) misstrauisch werden sollen, dass ihr Gesprächspartner Vitali Klitschko mitten im Sommer mit dicker Jacke und Pullover zur vereinbarten Videokonferenz erschienen war. So dauerte es einige Zeit, bis Giffey und ihr Team wegen der merkwürdigen Fragen des vermeintlichen Bürgermeisters von Kiew misstrauisch wurden. „Es gab keine Anhaltspunkte dafür, dass die Videokonferenz nicht mit einer echten Person geführt wird. Allem Anschein nach handelt es sich um Deep Fake“, erklärte die Senatskanzlei auf Twitter. Giffey ist nicht die einzige Bürgermeisterin in Europa, die offenbar genarrt wurde. Wer dahinter steckt, ist bislang noch unklar. Doch inzwischen hat sich eine Debatte um sogenannte Deep Fakes entwickelt. Wir beantworten euch alle wichtigen Fragen. Mehr …

25.06.2022: Zitat der Woche – Teil 24, Robert Vansittart der Antideutsche verrät: Schon 1897 waren die Weltkriege beschlossene Sache! Veröffentlicht: April 23, 2011 in Alliierten,... Mehr …

Blasphemisches Gebet zum Krieg gegen Deutschland. Am 6. April 1917 erklärten die Vereinigten Staaten von Amerika dem Deutschen Reich und am 7. Dezember dem Kaiserreich-Königreich Österreich-Ungarn den Krieg. Dem Eintritt der USA in den Krieg gegen das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn (aber nicht gegen das Osmanische Reich!) gab folgende Szene in der Sitzung des 65. Kongress der Vereinigten Staaten eine gespenstische Färbung: Am 10. Januar 1918 "betete" eine größere Gruppe von Kongreßabgeordneten unter dem "Vorbeter" Billy A.Sunday, einem Sohn von Einwanderern aus Deutschland namens "Sonntag", folgendes gemeinsame blasphemische "Gebet": Mehr …

24.06.2022: Deutsch Russische Freundschaft im 21 Jahrhundert

05.05.2022: Wer AfD wählt oder ungeimpft ist, glaubt eher an Putins Propaganda, zeigt Studie. Laut einer Studie, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland vorliegt, glauben Ungeimpfte und AfD-Wähler eher an Verschwörungstheorien zum Ukraine-Krieg. Über ein Drittel aller Deutschen glaube an Verschwörungserzählungen. Auch Falschinformationen über den Ukraine-Krieg halten laut einer neuen Studie 32 Prozent der Befragten für richtig. Das Center für Monitoring, Analyse und Strategie (Cemas) befragte kürzlich einige Deutsche zu ihrer Einstellung gegenüber Verschwörungstheorien über den Ukraine-Krieg. Dabei kamen spannende Dinge zum Vorschein: Zum Beispiel sollen Ungeimpfte und AfD-Wähler besonders anfällig für Putins Verschwörungen sein. (Anmerkung der Redaktion: man merke sich diese Zeitung, die solchen Mist verbreitet, damit der satanischen Verdrehung dient und zu verhindern versucht, dass man die Wahrheit erkennen kann.) Mehr …   

08.04.2022 USA müssen Russland stützen, die BRD muss ihre Bürger sanktionieren– Einsatz der Lügenmatrix  

Archivmeldung: Enthüllungen eines Insiders - Scharpings Propaganda im Kosovo-Krieg. Wer eine Wahl gewinnen will, muss Stärke beweisen. Ein amerikanischer Präsident erfindet einen Krieg, einen Angriff auf ein kleines Balkanland. Medienwirksam und rührend emotional wird die fingierte Attacke von seinen Soldaten niedergeschlagen. Dafür rennt in einem Filmstudio eine Schauspielerin als Flüchtling verkleidet durch die Kulisse eines zerstörten Dorfes. Das ist Hollywood, Szenen aus einem Kinofilm, "Wag the Dog" heißt er. In der Realität, erst recht bei uns, ist das natürlich undenkbar. Wenn sich Deutschland an einem Krieg beteiligt, muss das moralisch gerechtfertigt, die Notwendigkeit politisch begründet werden. Dass der Verteidigungsminister bei der Legitimation für den Kosovo-Krieg übertrieben hat, dass moralischer Eifer und erhöhter Legitimationsdruck der rot-grünen Regierung dabei eine Rolle spielten, das haben wir alle gewusst. Aber nun redet erstmals ein General vor der Kamera und spricht von einer größeren Manipulationskampagne. Demnach hat Rudolf Scharping Fakten bewusst falsch wiedergegeben und Drohkulissen entworfen, die nicht der realen Gefahr entsprachen, nur um die mediale Heimatfront ruhigzustellen. Bis vor kurzem hätte ich das auch noch für Hollywood-Klamauk gehalten. Mehr

07.04.2022: ᴅᴀs ᴍᴀ̈ʀᴄʜᴇɴ ᴠᴏᴍ ʙᴏ̈sᴇɴ ᴅᴇᴜᴛsᴄʜᴇɴ – Hörbuch

23.03.2022: Ein Rückblick um die Zusammenhänge zu erkennen: Klimawandel – Schweinegrippe – oder: wie man ganze Völker für dumm verkauft! „Mehr Tote durch Schweinegrippe erwartet“. „Eine Welle von Schweinegrippe-Infektionen läuft über Deutschland!“ „Das Robert Koch-Institut rechnet mit weiteren Todesfällen.“  „Die Welle, die wir für den Herbst erwartet haben, hat begonnen.“ Und so weiter… und so weiter…
Die Medien berichten nahezu um die Wette. Nur leider berichtet so gut wie kein einziges Medium der tatsächlichen Sach- und Interessenlagen entsprechend. Newstopaktuell.wordpress.com möchte daher wieder einmal mehr mit Missverständnissen und Suggestionen aufräumen. „Mehr Tote durch Schweinegrippe erwartet.“ Logisch. Weniger können´s auch kaum mehr werden – oder!? Es sei denn, es beherrsche jemand das „Jesuskunststück“! „Eine Welle von Schweinegrippe-Infektionen läuft über Deutschland!“
Falsch! Eine Welle sogenannter „Schweinegrippe-Infektionen“ läuft über Deutschland. Im übrigen laufen sogenannte „Krankheitswellen“ – sei es „Schnupfen“, Magen-Darm-Grippe etc. pp. – schon seit je her und Jahr für Jahr über´s Land, was alles andere, als etwas Besonderes ist! „Das Robert Koch-Institut rechnet mit weiteren Todesfällen.“ Na sowas! Man hätte auch schreiben können: „So jung kommen wir nie wieder zusammen“ – oder – „die Deutschen Wetterdienste rechnen  in den kommenden Monaten mit kühleren Temperaturen“. Derlei Aussagen sind ähnlich spektakulär, wie die Aussage des Robert Koch-Instituts.  „Die Welle, die wir für den Herbst erwartet haben, hat begonnen.“ Mehr …

Archivmeldung vom 06. März 2014: Die Exportlüge - Deutschland ist stolz auf seine Exporte – Warum eigentlich? Die EU-Kommission bescheinigte Deutschland, dass der hohe Export-Überschuss Risiken für die europäische Wirtschaft berge. Die EU-Kommission fordert von CDU und SPD, die Nachfrage im Inland anzukurbeln um „das mittelfristige Wachstum“ zu stärken. Der sogenannten „EU-Komission“ ist offenbar nicht geläufig, dass Wachstum = noch höhere Schulden bedeutet. Es ist auch die Frage zu stellen, warum Deutschland eigentlich auf seinen Export so stolz ist? Warum wird sich so darüber gefreut, dass Deutschland Waren und Dienstleistungen in alle Herren Länder verschenkt? Mehr …

Archivmeldung vom 21. Oktober 2014: Die Ebola-Lüge - „Ebola ist nicht real, und die einzigen Menschen, die krank wurden, sind jene, die Behandlungen und Injektionen vom Roten Kreuz erhalten haben. Die Menschen in der westlichen Welt müssen wissen, was hier in West-Afrika geschieht. SIE LÜGEN !!! “Ebola” als Virus existiert NICHT und wird NICHT “verbreitet”.“ Wozu Ebola dient:
Ebola dient hierzulande erst einmal nur dazu, um die Bevölkerung von tatsächlichen, realen Bedrohungen und Schandtaten abzulenken, wie zum Beispiel: Nutzung der Atomkraft, was bereits unermessliche Schäden hinterlassen hat;  Einführung krebserregender, genmanipulierter Pflanzen (Schaden gar nicht absehbar); Giftstoffe (Pestizide und Herbizide) in unseren Nahrungsmitteln, in Zahnpasten, Duschgels, Shampoos, Cremes etc.; Wirtschaftsverbrechen (TISA, TTIP, CETA, ESM), weltweites Verbrecherkartell und Wissenschaftskriminelle sowie das hochkriminelle verzinste und zinsesverzinste Geldsystem.
Von all diesen realen Verbrechern, Schandtaten und Bedrohungen kann man mit einer angeblichen Ebola-Seuche natürlich ganz hervorragend ablenken. Das ist aber nur der erste Vorteil einer angeblichen Ebola-Pandemie, denn es gibt weitere Vorteile, die sich aus der Angstmacherei ergeben, wozu wir gleich noch kommen werden. Zunächst das Wichtigste: „Ebola” als Virus existiert nicht und wird nicht “verbreitet”! Das Rote Kreuz hat aus anderen Gründen eine Krankheit in 4 spezifische Länder gebracht, und „es stecken sich nur diejenigen an“, die Behandlungen und Injektionen vom Roten Kreuz erhalten. Kommen wir nun zu den Hintergründen. Mehr …

Archivmeldung vom 17. Februar 2016: Die deutsche Bevölkerung lebt in einer Illusion. Im hiesigen Land (Deutschland genannt) laufen täglich Multimillionen Menschen durch die Gegend, und die meinen dies und glauben das. Was der gemeine Deutsche ganz besonders gut kann, ist jede Lüge zu glauben, auch wenn diese noch so infam ist. Mit der Wahrheit hingegen, hat der deutsche Michel so seine Probleme, denn die Wahrheit ist so unfassbar, dass man die Wahrheit ja gar nicht fassen kann. Die Menschen des hiesigen Landes leben in einer gewaltigen Illusion, denn hierzulande ist im Grunde nichts so, wie es zu sein scheint. Große Teile der  Bevölkerung sind davon überzeugt, dass hierzulande alles korrekt zuginge… Oh was für Trugschlüsse, denn nichts von alledem entspricht der Realität. Tatsächlich ist das hiesige Land kein Sozialstaat, denn sonst bräuchte es keine über 1000 Tafeln, damit bedürftige Menschen nicht verhungern. Es ist  noch nicht einmal ein Staat, geschweige denn ein Sozialstaat, sondern bis zur Sekunde besetztes Gebiet. Mehr …

Archivmeldung vom 13. Dezember 2013: Das Geiseldrama von Gladbeck: Sitzen alle Schuldigen im Knast? Peter Henning erinnert sich in seinem Buch „Ein deutscher Sommer“ an das Versagen der Polizei und an Journalisten, die zu Handlangern wurden. Bei seinen Recherchen ist er auf heftigen Widerstand gestoßen. Meine Faszination begann vor 25 Jahren, am 16. August 1988, schreibt Henning. Ich war damals 29 Jahre alt und davon überzeugt, dass Bilder nicht lügen. Eine Hitzewelle hielt das Land seit Wochen im Griff, als sich in der nordrhein-westfälischen Stadt Gladbeck in den frühen Morgenstunden zwei Männer anschickten, jenes Verbrechen zu begehen, das zum öffentlichsten der deutschen Nachkriegsgeschichte werden sollte.
Bis zu jenem unheilvollen 16. August war der Name Gladbeck den meisten Westdeutschen eher unbekannt. Alles Dramatische war bis dahin an dem 67.000 Einwohner zählenden Ort vorbeigezogen. Doch dann, gegen 7.45 Uhr jenes abermals hochsommerliche Temperaturen versprechenden Tages, fiel das Dramatische mit lautloser Wucht in Gladbeck ein. Was sich von dort ausgehend in den folgenden 54 Stunden ereignen sollte, sollten nicht nur jene, die direkt oder indirekt an den Geschehnissen beteiligt waren, anschließend für immer mit dem Namen Gladbeck verbinden. Die beiden 31 und 32 Jahre alten, in Gladbeck aufgewachsenen Männer Hans-Jürgen Rösner und Dieter Degowski setzten sich am Morgen des 16. August auf ein gestohlenes Moped und fuhren von der City aus in Richtung Nordwesten, nach Rentford-Nord, um eine Filiale der Deutschen Bank zu überfallen. Was folgte, ging als „Geiseldrama von Gladbeck“ sowohl in die europäische Kriminal- als auch in die bundesdeutsche Fernsehgeschichte ein. Zwei Berufskriminelle hielten das Land zweieinhalb Tage lang in Atem, nahmen Geiseln und kaperten einen Bus, töteten einen 15-jährigen Jungen, gaben ungezählte Radio- und TV-Interviews. Mehr …

Archivmeldung vom 20. Februar 2017: Lügenmedien erneut mit derben Verlusten. Die Auflagenverluste der Lügenmedien werden immer dramatischer. Das belegen ein Mal mehr die jüngsten Quartalszahlen. Mehr und mehr Lohnschreiber werden sich einen neuen Job suchen müssen, doch das wird schwierig werden, denn die meisten von denen haben ja keinen ordentlichen Beruf erlernt. Welches anständige Unternehmen Berufslügner einstellt, dürfte dann auch mal zu fragen sein. „BamS“ unter Millionenmarke. Die Auflagen-Millionäre werden immer seltener – nun gehört die „Bild am Sonntag“ auch nicht mehr dazu. Was angesichts der Auflagenentwicklung der letzten Jahre nur eine Frage der Zeit war, ist nun passiert: Laut der veröffentlichten IVW-Zahlen für das 4. Quartal wurden in den letzten drei Monaten des Jahres 2016 im Schnitt wöchentlich nur noch 930.232 Exemplare der „Bild am Sonntag“ verkauft. Das waren über 100.000 weniger als noch ein Jahr zuvor und entspricht einem Minus von satten 10,8 Prozent. Mehr …

Archivmeldung vom 26. November 2010: Die „AIDS“-Lüge! - Nach wie vor gibt es keinen, wie auch immer gearteten Blödsinn, der dick genug aufgetragen sein könnte, als dass der gemeine Bundesbürger ihn nicht glauben würde. Können Sie sich noch erinnern? Vor rund 30 Jahren titelte die „Blöd-Zeitung“ auf Seite 1 mit einer überlebensgroßen Schlagzeile: AIDS! DIE NEUE SEUCHE! Seit diesem Tag war es um das Deutsche Volk geschehen. Denn wenn es um seine Gesundheit geht, dann hört für den Deutschen der Spasss (mit drei „s“) im wahrsten Sinne des Wortes auf. (Zumindest meint der Deutsche, dass er um seine Gesundheit überschwänglich besorgt wäre. Dass er das in Tatsache nicht die Bohne ist, werden wir im weiteren Verlauf noch zu belegen wissen.) Noch heute sind eine Unmenge Bürger der fälschlichen Auffassung: „Wer Geschlechtsverkehr ohne Kondom ausübt, der muss lebensmüde sein“ – oder – „Wer Geschlechtsverkehr ohne Kondom ausübt, der ist schlicht dumm“. Nun sind in Tatsache aber nicht diejenigen die Dummen, die „ohne Gummi durch die Gegend poppen“, sondern jene, die an das AIDS-Märchen bis zum heutigen Tage glauben und die Lüge fest in ihre „Weltsicht“ integriert haben. Die Bild-Zeitung scheint für große Teile der Bevölkerung noch immer „der unerschöpfliche Quell aller Wahr- und Weisheiten“ zu sein, während der verstandesorientierte Zeitgenosse längst erkannt hat, dass dieses Schmierblatt vor Lügen und Unwahrheiten nur so strotzt und die Bevölkerung seit Jahrzehnten nach Strich und Faden für genau so dumm verkauft, wie sie ist. Doch die unterschiedlichsten Gazetten dieses Landes sind lediglich das Werkzeug der wirklichen Verbrecher. Von unwirksamen und überflüssigen Medikamenten über gefährliche und verheimlichte Nebenwirkungen, bis hin zur puren Erfindung von Krankheiten wie „AIDS“ oder „Schweinegrippe“: Die Pharmas stecken knietief im blutgetränkten Dreck. Mehr …

Archivmeldung vom 20. Dezember 2016: Bio/Öko = Etikettenschwindel und Abzocke. Die Möhre aus ökologischem Anbau ist nicht besser als ihre konventionelle Verwandte. Mehr Vitamine? Mehr Nährstoffe? Mehr Gesundheit? Alles Fehlanzeige! Bilder von Legehennenanlagen, finsteren Schweinemastanlagen, Milchkühen mit schmerzhaft großen Eutern kennt jede und jeder. Die Illusion von „glücklichen Tieren“ auf sogenannten „Biohöfen“ gefällt daher Verbraucherinnen und Verbrauchern, die ihr Gewissen erleichtern wollen. Für die Haltung von Nutztieren ´s ja schließlich „strenge Öko-Normen“: mehr Platz und weniger Antibiotika. Doch was bedeutet denn mehr Platz und weniger Antibiotika? Weniger Antibiotika bedeutet: nicht ohne Antibiotika. Mehr Platz hingegen bedeutet nicht etwa, dass ein Zuchtschwein jetzt allen Platz der Welt zur Verfügung hat und draußen auf der Wiese fröhlich vor sich hin grunzt. „Mehr Platz“ bedeutet lediglich, dass ein sogenanntes „Bio-Schwein“ mehr Standfläche, als Schweine aus sogenannter „konventioneller Zucht“ haben. Wer nun glaubt, dass ein sogenanntes „Bio-Schwein“ fünf Quadratmeter für sich allein hat, irrt leider gewaltig. Die Vortäuschung der „artgerechten Nutztierhaltung“. Begriffe wie „Öko“ und „Bio“ wird automatisch mit glücklichen Tieren und artgerechter Haltung gleichgesetzt, sowie freilaufende, zufriedene Tieren, die ihre arteigenen Bedürfnisse ausleben können und nicht zum bloßen „Nutztier“ degradiert werden. Die Realität sieht allerdings völlig anders aus: Weder „Öko“ noch „Bio“ stehen für „glückliche Tiere“ und auch von artgerechter Haltung kann beim sogenannten „Biobauern“ keine Rede sein. Mehr …

Archivmeldung vom 28. Juni 2018: Staatsvortäuschung Bundesrepublik Deutschland – Die BRD-Lüge! Sie beginnen gerade damit, einen der brisantesten Artikel zu lesen, den wir jemals veröffentlicht haben. Was wir Ihnen in diesem Artikel zu Ihrer gefälligen Kenntnisnahme mitteilen, wird Ihnen garantiert des öfteren Ihre Gesichtszüge entgleisen lassen. Auch uns blieb bei den Recherchearbeiten oft genug der Mund offen stehen. Fangen wir also an: Wissen Sie eigentlich, in welchem Land Sie hier leben?
Glauben Sie, dass die „BRD“ ein Staat ist, dass Sie Staatsbürger der „BRD“ sind, dass der Polizist, der Sie in einer Verkehrskontrolle begrüßt, oder der Richter, der Ihr Scheidungsverfahren bearbeitet, oder nach einem Verkehrsunfall die Umstände aufklärt, Beamte des Staates „BRD“ sind? Glauben Sie, dass Sie als Staatsbürger des Staates „BRD“ steuerpflichtig gegenüber dem „Staat BRD“ sind und dass es sich noch dazu bei der „BRD“ um einen „Rechtsstaat“ handelt? Ihnen ist noch nicht aufgefallen, dass in Ihrem „Personalausweis“ und in Ihrem Reisepass gar keine Staatsangehörigkeit angegeben ist? Sie finden dort unter der Rubrik »Staatsangehörigkeit« den Eintrag „DEUTSCH“, doch einen Staat namens „DEUTSCH“ gibt es bekanntermaßen doch gar nicht! Und überhaupt! Wieso haben sie einen Personalausweis? Wessen Personal sind Sie?
Die Vertreter der älteren Generation werden sich vielleicht erinnern, dass es früher Personenausweise oder Identitätskarten gab. Sie wissen vielleicht auch nicht, dass es von den Verantwortlichen des „BRD“-Systems im Jahre 1990 gezielt unterlassen wurde, eine Verfassung für Deutschland zu verabschieden und dass das „Grundgesetz“ alles Andere als eine Verfassung ist? Ihnen ist vielleicht auch nicht bekannt, welche Ziele damit verfolgt wurden und welche Konsequenzen dies für jeden einzelnen von uns hat? Vielleicht glauben Sie auch noch, dass die „BRD“ ein souveräner Staat sei, dass das Besatzungsrecht längst nicht mehr gelte, und dass die obersten Repräsentanten des „BRD“-Systems die Interessenvertreter des „kleinen Mannes“ in Deutschland seien? Diese Illusion, diese Täuschung muss Ihnen genommen werden. Sie müssen enttäuscht werden … Mehr …

18.03.2022: Archivmeldung vom 07.09.2002, zur Erinnerung: Irak Rumsfeld hat angeblich Liste über Saddam Husseins Giftgase. Nervengas und Milzbrand-Sporen: US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat angeblich eine Auflistung der tödlichen Giftgase im Besitz von Saddam Hussein.
Hamburg - Rumsfeld habe ausgewählten Senatoren und Abgeordneten kürzlich Einzelheiten über die irakischen Bestände an ABC- Waffen enthüllt, berichtet die "Welt am Sonntag". Zum Arsenal von Saddam Hussein gehören angeblich 30.000 Liter Botulin-Toxin (ein tödliches biologisches Gift), sechs Tonnen VX-Nervengas und 6000 Liter Milzbrand-Sporen (Anthrax). Das Chemiewaffen-Arsenal umfasse Bestände an den Giftgasen Sarin, Soman und Tobun sowie einer ganzen Reihe von Kontaktgiften wie Senfgas, habe Rumsfeld den Volksvertretern eröffnet. Mehr …

Hierzu folgender Bericht vom Oktober 2002: "Krieg ist eine zu ernste Angelegenheit, um ihn auf der Grundlage von Spekulationen zu beginnen". Der ehemalige UN-Waffeninspekteur Scott Ritter im Interview zur gegenwärtigen Lage. In der Oktoberausgabe der Zeitschrift "konkret" (Heft 10/2002) befindet sich ein hoch interessantes Interview mit dem ehemaligen Chef der UN-Waffeninspekteure im Irak, dem US-Amerikaner Scott Ritter.
Hier konkret: konkret: Nach wochenlangem Reden vom Krieg hat Präsident George W. Bush vor den Vereinten Nationen endlich die amerikanische Irakpolitik erklärt. Können Sie jetzt wieder ruhig schlafen?
Ritter: Wären die USA ernsthaft um die Waffenkontrolle und Abrüstung des Iraks bemüht, dann hätte Präsident Bush mit einer mutigen und starken Rede vor den Vereinten Nationen wirkliche Führungsqualitäten beweisen können. Aber weil Bush weniger an der Entwaffnung des Iraks als am Sturz von Saddam Hussein interessiert ist, hat er in Wahrheit keine Kooperation angeboten. Er wollte der Vollversammlung seine politischen Ziele diktieren. Damit riskiert er die Zerstörung der Vereinten Nationen, die über ein halbes Jahrhundert die internationale Zusammenarbeit garantiert haben. Dies ist ein historisch entscheidender, ein sehr gefährlicher Augenblick. Wie soll ich da gut schlafen können?
konkret: Andererseits scheinen Geheimdienstberichte aus London Saddams Kontakte mit Al Qaida zu beweisen. Die Internationale Atomenergiebehörde in Wien hält Nuklearwaffen im Irak nicht mehr für ausgeschlossen. Das Internationale Institut für Strategische Studien (IISS) malt ein wahres Horrorszenario über die Massenvernichtungswaffen des Iraks. Und Sie stellen dem Iraker einen Persilschein aus.
Ritter: Ich habe nie behauptet, daß Saddam Hussein ungefährlich ist. Aber insgesamt haben die UN-Waffeninspektoren, allen Hindernissen zum Trotz, den Irak entwaffnet. Das Problem war die Vorgabe des Weltsicherheitsrats von einhundert Prozent Entwaffnung vor der Aufhebung der Sanktionen.
konkret: Und dieser Nachweis war unmöglich?
Ritter: Wir wußten noch nicht einmal mit Sicherheit, ob es die vermeintlich noch fehlenden zehn Prozent überhaupt gab. Bagdad hat das immer geleugnet.
konkret: Und das haben Sie geglaubt?
Ritter: Nein. Wir haben uns nur noch intensiver mit Saddam Husseins geheimen internen Machtstrukturen beschäftigt. Obwohl die UN-Resolutionen uns das Recht dazu gaben, blockierte der Irak von da an die Inspektionen, weil diese Recherchen angeblich nichts mehr mit der Suche nach Massenvernichtungswaffen zu tun hatten.
konkret: Damit wäre das Mißtrauen der USA gerechtfertigt?
Ritter: Warten Sie. Die USA haben das Wissen der UN-Waffeninspektoren über die geheimen Strukturen des Iraks mißbraucht, um den Widerstand gegen Saddam Hussein zu schüren und einen Putsch zu inszenieren. Aber der Sicherheitsrat hat den Sturz Saddam Husseins oder die Destabilisierung des Iraks nie autorisiert.
konkret: Immerhin hat Bagdad Sie und Ihre Truppe rausgeworfen!
Ritter: Falsch. Washington provozierte mit besonders aggressiven Inspektionen einen Konflikt, für den der Irak dann zur Strafe bombardiert wurde. Kein Wunder, daß Bagdad uns seitdem nur noch als außenpolitische Werkzeuge Amerikas betrachtete und die Inspektoren nicht mehr ins Land zurück ließ. Mehr …
Hierzu folgender Bericht vom Irak-Krieg:
Irak-Krieg: Am Anfang stand die Lüge. Vor 15 Jahren stürzten US-Soldaten in Bagdad die Statue Saddam Husseins. Heute wissen wir: Dieser Krieg hat Hunderttausende Opfer gekostet, den Mittleren Osten ins Chaos gestürzt - und war auf Lügen gebaut. Mehr …

17.02.2022: Gerhard Wisnewski – „Das Titanic-Attentat“. Am 15. April 1912, sank im Nordatlantik auf der Überfahrt nach New York der Luxusliner Titanic – angeblich nach dem Zusammenprall mit einem Eisberg. Seit fast 110 Jahren wird der Tod von 1500 Menschen als tragisches Unglück und eine einmalige Verkettung unglücklicher Umstände dargestellt. Doch ist das wirklich so? Bei seinen akribischen Recherchen über die Titanic-Katastrophe stieß Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski auf faszinierende Hintergründe und Zusammenhänge, die nur einen Schluss zulassen: Der Untergang der Titanic war kein Unglück, sondern ein Attentat. Mehr …   

16.02.2022: Die Lügen der Regierung und anderer Politiker: Alles Lüge

Archivmeldung vom 30.09.2017: Norman Investigativ: Der Mondschwindel - Wurde die Mondlandung gefälscht?

05.02.2022 Mathias Broeckers - Die Drogenlüge  

31.01.2022 Wahrheit sagen, Teufel jagen - Autor: Gerard Menuhin - PDF

26.01.2022 Ein gut gemeinter Rat – FTAOL

25.01.2022: Der lange Schatten der Lüge. Der Ablauf der Menschheitsgeschichte, wie er heute gelehrt wird, ist zum großen Teil Fiktion. Viele trösten sich in der Corona-Opposition mit dem Sprichwort, Lügen hätten kurze Beine. Je dreister die Unwahrheit, desto fragiler das Lügengebäude. Gerne wird der frühere amerikanische Präsident Abraham Lincoln als Referenz bemüht, demzufolge man zwar einen Teil der Bevölkerung eine Zeit lang, nie aber die ganze Bevölkerung die ganze Zeit belügen könne. Aber man kann! Seit einem halben Jahrtausend sitzen wir auf einem Zeitstrahl, dessen Länge und Rasterung pure Erfindungen sind. In unseren Gehirnen irrlichtern angeblich historische Begebenheiten und Personen, die es nie gab. Ein Ende des Spuks ist nicht in Sicht. Das Konstrukt muss nur oft und lange genug wiederholt werden, dann kommen auch Lügen mit kurzen Beinen weit. „Corona“ ist nicht die erste weltumspannende Lüge. Es wird auch nicht die letzte bleiben. Nicht nur, weil Lügen meist ein besseres Geschäft als Fakten sind. Immer wenn sich Kräfteverhältnisse ändern, müssen neue Fakten geschaffen und die Welt uminterpretiert werden. Die gewünschte Zukunft entwickelt nur suggestiven Sog durch eine Vergangenheit und Gegenwart, die diese Vision zu präjudizieren scheinen. George Orwell hat in „1984“ formuliert: „Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft.“ Der investigative Journalist Harry Vox, der bereits 2014 eine Coronavirus-Pandemie für 2020 voraussagte, gefolgt von Unruhen, meinte: „es sei geplant, zwischen 2020 und 2030 eine Reihe von Pandemien auszulösen! Die 20er, Jahre sind der ausgewählte Zeitrahmen, um die Welt in eine große Diktatur zu verwandeln, die von machtgierigen Verrückten geführt wird, die die Erde entvölkern und den Rest der Menschheit versklaven.“ Mehr … 

06.01.2022: So ein Zufall: Faktenschecker-Boss sitzt bei Pfizer im Aufsichtsrat und ist Mitglied in Schwabs WEF. Die Faktenchecker der Nachrichtenagentur Reuters überprüfen Posts in Facebook und Twitter und entscheiden, welche mit Warnhinweisen versehen oder gleich gesperrt werden. Darunter zahlreiche Behauptungen über den Pharmakonzern Pfizer. Die enge personelle Verbindung von Reuters und Pfizer weckt jedoch Zweifel an der Unabhängigkeit der Faktenchecks. Mehr …

02.01.2022: Dɪᴇ Wᴀʜʀʜᴇɪᴛ ᴜ̈ʙᴇʀ ᴅɪᴇ Tɪᴛᴀɴɪᴄ 

30.12.2021: 𝗗𝗶𝗲 𝗠𝗼𝗻𝗱(f)𝗹𝘂𝗲𝗴𝗲 ⁽¹⁴‧ ᴶᵃⁿᵘᵃʳ ²⁰¹⁸⁾

𝗗𝗶𝗲 𝗜𝗦𝗦 𝗶𝘀𝘁 𝗻𝗶𝗰𝗵𝘁 𝗶𝗺 𝗔𝗹𝗹

DAS NSU MÄRCHEN

12.12.2021: Die Wahrheit über Deutschland und den Besatzungsstatus 

Japan TV: Wahrheit über Deutschland / Erdkugel-Indoktrination 

15.11.2021: Sie sagen es durch ihre Filme 1940   2020   Grandioser Zusammenschnitt! 

11.11.2021: WACH AUF! Das Märchen, das du lebst ist eine ILLUSION‼️

31.08.2021 neu: Wenn Staaten Schuld auf sich laden 

ANNO 2008: Horst Lummert über NS-Verfolgung, Horst Mahler, Sylvia Stolz, NS-Verfolgung und Justiz der BRD. Viel ist die Rede von Zivilcourage, und gemeint ist die "gegen rechts". Zivilcourage gegen rechts ist meist weniger Courage gegen "rechte Gewalt", als zumindest psychokriegerische Gewalt gegen „rechts". „Die Gewalttätigkeit der sogenannten Antifaschisten wird hier angesprochen. „Gewalt gegen rechts" bedarf keiner besonderen Courage, dazu wird ja offiziell aufgehetzt. Courage dagegen beweist Sylvia Stolz, die gegen das politische Strafgericht des Vasallenstaates "Bundesrepublik" aufsteht und dabei alles riskiert. Ihre gesellschaftliche Existenz, ihren Ruf, ihre Freiheit, wenn nicht sogar ihr Leben. Sie hat zweifellos "bundesrepublikanische Grenzen überschritten, jenseits derer sie sogut wie vogelfrei ist." Und jetzt ein bemerkenswerter Absatz. "Sie wurde von Vasallenrechts wegen, "im Namen des Volkes", an der Erfüllung ihres Mandats gehindert, widerrechtlich verurteilt und im Gerichtssaal verhaftet. Die Richter die das taten erwiesen sich als unbelehrbare Scharlatane, die unsere Verachtung verdienen. Während ich vor rund 20 Jahren das deutsche Volk noch vor den Nazis beschützen zu müssen glaubte, erweise ich heute der mutigen, in ihrer Unbedingtheit tapferen Sylvia Stolz meine besorgte Hochachtung. Die Rechtssituation des Deutschen Reiches hat sie zutreffend beschrieben. Ihre Einschätzung deckt sich, nicht uneingeschränkt, jedoch weitgehend mit dem, was ich seit etwa 20 Jahren denke und schreibe. Die politische Instrumentalisierung des Holocaustes steht außer Zweifel. Seine strafrechtliche "Absicherung" bei gleichzeitigem Anspruch auf Rechtsstaatlichkeit ist ein Skandal. Die BRD-Strafjustiz praktiziert Maulkorb §86a und §130 Strafgesetzbuch (Holocaustleugnung) und Fetischbann." Mehr …

22.08.2021 neu: Rothschuld-Mouton für alle Besatzungskräfte Deutschlands und deren Kollaborateure? Am 03.-04.10.2015 feierten die Besatzungskräfte Deutschlands und deren Kollaborateure in der Rothschild-Villa in Königstein/Frankfurt a.M. ihren rauschenden Sieg über die Dummheit des deutschen Volkes, genannt „Einheitsfeier“. Deutschland hat sich bereits in zwei volksvernichtende Weltkriege durch die Tricks und Verführer der dominanten irrsinnigen Minorität hineinziehen lassen - mit grausamsten Opfern für Deutschland und die Betroffenen anderer Nationen. Die Deutschen dulden bis heute die Ausbeutung durch die seit 1945 anhaltende Besatzung. Besonders deutlich wurden uns diese Schandtaten nun ins Gesicht gespuckt; denn diese „Siegermächte“, inklusive deren Vasallen-Geschäftsführung feierten das ausgelassen – auf unsere Kosten – in der Stätte, in der das Unheil über die Deutschen seinerzeit besiegelt wurde, der Villa Rothschild in Königstein/Taunus, heute als Hotel Kempinski getarnt und unterhalten, also wieder auf Kosten anderer.  Mehr … 

Jewish Leaders Directly Lording Goyim Nations (english) 

Jewish Leaders Directly Lording Goyim Nations II  - Merkel ... (english) 

Die BRD und ihre Besatzungsverwaltung endeten im Juni 2021 – Alles ist vorbei 

24.02.2021 neu: Statistisches Bundesamt: Trotz Pandemie keine Übersterblichkeit

Stand 2020: Aufgrund dessen, daß wir den diversen Verschwörungstheorien nachgegangen sind und angefangen haben außerhalb des damals noch angelegten Denkrahmens zu denken, haben sich ganz neue Erkenntnisse ergeben. Diese zeigen wir hier Stück für Stück auf und beginnen mit einer Einführung in die uns auferlegten Lügengebäude.

An dem folgenden Beispiel können wir erkennen, daß wir seit über 50 Jahren medial belogen werden. Wir unterliegen einem gedanklichen Weltbild, das uns durch unsere Bildung und Sozialisation eingeprägt wurde. Die uns einprogrammierten Scheuklappen verhindern, daß wir nichts links und rechts von uns erkennen können, daß wir Lügengebilden gefangen sind und die Wahrheit vor unserer Wahrnehmung verdeckt wurde.

Doch nun entfernen wir Scheuklappen, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht. (Oscar Wild). Haben Sie den Mut das vorgegebene Dnekmuster zu verlassen und eigenständig zu denken. Lügen im Weltraum - Gerhard Wisnewski bei SteinZeit

23.09.2019 neu hinzugekommen: Weitere Infos zum Thema Lügen im Weltraum und Mondlandung findet man in dem Vortrag von Robert Stein und Gerhard Wisnewski.   Gerhard Wisnewski und die Mondlandungslögen und hierzu Bücher: https://www.wisnewski.ch/Themen/Wissenschaft/Mondlandung.html

Am 23.10.2019 neu hinzugekommen:    Die Protokolle der Weisen von Zion. Sind sie eine Fälschung oder echt? Gemäß den uns vorliegenden Erkenntnissen dürften sie wohl echt sein. Aber: es wurde geschickt getrickst, indem die damit verbundene Geschichte so verfälscht wurde, daß der wahre Ursprung dieser Protokolle nicht mehr nachzuvollziehen ist. Sie wurden zu damaliger Zeit letztendlich einem Russen in die Schuhe geschoben. Damit wurde verhindert, daß ihre wahre Bedeutung, nämlich das Erkennen der dahinter stehenden Geheimgesellschaft und ihrer Verschwörung, erfasst werden konnte. Doch wenn man diese Protokoll liest und mit dem vergleicht was in den letzten 100 Jahren geschehen ist, dann wird erkennbar, daß dies eine Agenda ist, die abgearbeitet wird. Weitere Details finden Sie hier: https://www.mzwnews.com/literatur/protokolle-der-weisen-von-zion-komplettes-hoerbuch/  

Schrieb ein 80-jähriger Mann das berühmteste Tagebuch der Welt? Ernst Römer, ein Hamburger, verbreitete die Ansicht, das Tagebuch sei eine Fälschung. Dafür wurde er von Otto Frank angezeigt und vor Gericht gebracht. Um das Entstehungsdatum des Anne-Frank-Werkes absichern zu lassen, hatte das Hamburger Landgericht das Bundeskriminalamt (BKA) eingeschaltet. Dieses Gutachten des Bundeskriminalamts belegte, daß im „Tagebuch der Anne Frank“ nachträglich redigiert worden ist. Das Gutachten aus dem Bundeskriminalamt gab der Skepsis, mit der Zeitgeschichtler seit Jahren den Dokumentencharakter des „Tagebuchs der Anne Frank“ betrachten, neue Nahrung. Später untersuchten Techniker des BKA das Original des malträtierten Werkes mit Stereomikroskop und Ultraviolettlampe. Korrekturen, die „mittels schwarzer, grüner und blauer Kugelschreiberpaste niedergeschrieben“ sind, bewiesen, daß an den Notizblättern noch 1951 oder später redigiert worden war. Weitere Details finden Sie hier: https://www.mzwnews.com/geschichte/anne-frank-historiker-packen-aus/

Irreführung der 2plus4-Verhandlungspartner durch BRD-Organe. Am 17.07.1990 kam es unter geheimgehaltenen Vorbehalten zur Vorbereitung des Einigungsvertrages zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik vom 31.08.1990 und dem Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland (Zwei-Plus-Vier-Vertrag!) vom 12.09.1990 zu einer letzten entscheidenden Unterredung der Alliierten in Paris. Anwesend am 17.07.1990 in Paris waren Eduard Schewardnadse (Außenminister der UdSSR), James Baker (Außenminister der USA), Roland Dumas (Außenminister von Frankreich), Douglas Hurd (Außenminister des Vereinigten Königsreiches Großbritannien und Nordirland), Dietrich Genscher (Außenminister der Bundesrepublik Deutschland) und Markus Meckel (Außenminister der Deutschen Demokratischen Republik). Aufgrund des Vorbehaltungsrechtes der Siegermächte haben diese mit dem verbindlichen Protokoll vom 17.07.1990 die Beseitigung des Art. 23 des Grundgesetzes und weiteren Änderungen am Grundgesetz zugestimmt und diese Änderungen verbindlich durchgesetzt. Die gesamte sogenannte (Teil)Wiedervereinigung entblößt sich als gigantischer Betrug am Deutschen Volk und Deutschen Reich, wie es vor den Nazis bestanden hat. Die deutschen Völker wurden völkerrechtswidrig um ihre Identität, Handlungsfreiheit und um große Teile des Reichsgebietes betrogen. Es kann vermutet werden, dass es neben der Aufgabe der DM auch noch weitere geheime Absprachen gibt, die zur Zeit einer völkerrechtlichen Legalisierung der Einigungsverträge und der Wiedervereinigung diametral entgegenstehen. Weitere Details finden Sie hier: https://www.mzwnew.com/recht/irrefuehrung-der-2plus4-verhandlungspartner-durch-brd-organe/

Arne von Hinkelbein erklärt in einem Interview bei Bewußt-TV die Zusammenhänge der in der Welt bestehenden Unmenschlichkeit mit den von Jesus Christus angesprochenen Archonten, sowie den satanischen Machenschaften bei den Weltführungseliten die immer deutlicher zum Vorschein kommen und teilweise sogar öffentlich zur Show gestellt werden.  Für den 14.01.2020 wird ein Blackout des deutschen Stromversorgungsnetztes angenommen.Düstere Pläne umwandeln weitere Infos: www.creaplan.org.

04.06.2020 neu: Durch Lügen, die immer wieder kehren, werden wir manipuliert!!! Folgender Frame (Denkrahmen) wurde uns aufgesetzt, damit wir das Spiel des Narratives mitspielen. So behaupten Die Grünen: Verschwörungstheorien und Rassismus fördern die Verbreitung von Viren

Diese Video liefert einen tiefgehenden Beitrag der aufzeigt, wie wir manipuliert wurden, um das bestehende System als natürliches Gesellschaftssystem zu betrachten und anzunehmen. Dabei lässt es erkennen wie dadurch Machtstrukturen aufgebaut wurden die war verinnerlicht akzeptiert haben. Der Beitrag zeigt auf, daß wir in einem kranken System leben, welches auf Lügen augebaut ist die uns fremdbestimmt leben lassen. Der Mensch war niemals dafür vorgesehen die Rolle des Nutzviehs für die herrschende Elite zu spielen. Wir müssen das System verstehen um uns daraus befreien zu können. Die Details finden Sie hier: Staatsgläubigkeit - Die gefährlichste aller Religionen

08.06.2020 neu: Trotz des Shutdowns, bei dem der Autoverkehr um rund 70 % reduziert wurde, gibt es keinen Veränderungen bei den gemessenen Luftwerten. Hierzu befragt ein Bundestagsabgeordneter zu zuständige Ministerin und bekommt eine stereotype Antwort. Sehen Sie hier: Auto unschuldig - Luftqualität trotz Shutdown unverändert!

16.06.2020 neu: Fake-Bilder.                                                                                                       Öffentlich-rechtliche Fake News zur Ausländerkriminalität [REUPLOAD]                                     US-Sender verbreitet wieder billige Corona Propaganda

Was haben AIDS und Corona gemeinsam? Es geht um viel Geld. Das uns weitere Lügen erfahren Sie hier: Sie wollen uns retten! ()                                                                                                                              Ob die in dem folgenden Beitrag dargestellten Zusammenhänge mit dem von mir erlebten Lügen oder die Wahrheit sind, wird die Zukunft zeigen. Wir können es nicht überprüfen. Doch erhalten wir immer mehr Hinweise darauf, daß dem so sein könnte. Auch aus US-Quellen. Doch was dafür spricht ist folgendes. Zwischen dem 20. und 23. Mai war ich in Bayern. An einem der Tage viel ein einmotoriges Flugzeug auf, daß am Himmel kreisend die Gegend abflog. Am darauf folgenden Tag wer der gleiche Flieger erneut zu sehen und zog wieder seine Kreise. Hierzu wurde mir erklärt, daß dieses Flugzeug bereits seit mehr als fünf Tagen zu beobachten ist, und daß vermutet wird, daß von diesem Flieger aus der Boden abgescannt wird, um Tunnel im Boden zu erkennen. Und nun schauen Sie: Tunnelkinder



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!