Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Bevölkerungsreduzierung - Humanozid /  geplanter Genozid = Teil des Great Reset und Bevölkerungskontrolle

Zuerst kommt die Reduzierung und dann die massive Kontrolle. Bevölkerungskontrolle. Wie sieht die Bevölkerungskontrolle der Zukunft aus?  -  Falls wir das nicht umgehend verhindern… Männlein und Weiblein (so es sie noch gibt) werden unfruchtbar sein. Die Menschheit wird nicht mehr in der Lage sein sich fortzupflanzen, sich zu reproduzieren. Nur noch die wenigen, die finanziell auserwählten werden in der Lage sein sich Kinder aus der Retorte zu leisten und sich diese nach Katalogvorgaben gentechnisch kreieren zu lassen. Die satanische Machtelite wird auf dieser Basis ganz allein darüber bestimmen wie viele neue gentechnisch erzeugte „Geschöpfe“ erzeugt werden und wer sich diese leisten kann.
Falls wir nicht in der Lage sind diesen Plan zu verhindern wird die göttliche Schöpfungsordnung durchbrochen sein und die Welt wie wir sie kennen nicht mehr bestehen. Das Gute daran, Gott steht uns bei und will uns helfen dieses zu verhindern – falls wir dieses verhindern wollen.
________________________________________________________________________________________________________________



22.08.2023: Bevölkerungsrückgang oder -austausch? Der Bevölkerungsrückgang in Großbritannien sei «gut für den Planeten», erklärt WEF-Beraterin Prof. Sarah Harper. Für «The Daily Sceptic» wirft die Argumentation einige Fragen auf. Die Entvölkerung habe sich von einer «rechten Verschwörungstheorie» zu einer «positiven Nachricht» entwickelt, meint Igor Chudov von The Daily Sceptic. Er sagte dies mit Bezug auf einen Artikel des Telegraph.
Der Telegraph würde uns die neue Art und Weise vermitteln, wie wir über den Bevölkerungsrückgang denken sollten, interpretiert Chudov. Dafür habe er sich mit Prof. Sarah Harper die perfekte Botschafterin ausgesucht.
Ihre Mitgliedschaft im «Global Agenda Council on Ageing Societies» des Weltwirtschaftsforums (WEF) habe die Zeitung bei den Referenzen «vergessen» zu erwähnen. (Anm. d. Red.: Ebenso ihre Arbeit für den Wellcome Trust.) Prof. Harper sei begeistert von den jüngsten Rückgängen der Geburtenrate, zitiert Chudov: «Ich halte es für eine gute Sache, dass die Länder mit hohem Einkommen und hohem Konsum die Zahl der Kinder reduzieren. Ich bin da ziemlich positiv eingestellt.» Der «allgemeine Überkonsum» wirke sich negativ auf den Planeten aus.
Der Geburtenrückgang würde vor allem zu einer Verringerung der CO2-Emissionen in den reichen Ländern führen, so Harper. Untersuchungen hätten ergeben, dass reiche Länder wegen des Konsumverhaltens einen viel größeren CO2-Fussabdruck hätten als ärmere Länder, ergänzt der Telegraph. Während die Zahl der Geburten in Großbritannien rückläufig sei, habe der Anteil der Kinder von zugewanderten Eltern mit gut 30 Prozent einen Rekordwert erreicht. Diese Entwicklung stünde im Gegensatz zu dem Bestreben, die Bevölkerung in Ländern mit hohem Verbrauch zu verringern, argumentiert Chudov.
Es scheine ihm «selbstzerstörerisch», den Geburtenrückgang zu feiern und gleichzeitig die Ankunft neuer Einwanderer zu fördern, die hart arbeiteten, um gut zu leben, viel zu konsumieren, viele Kinder zu haben und den «britischen Traum» zu verwirklichen. Hier bestünde eine Unstimmigkeit zwischen den erklärten Zielen und den Handlungen bei Prof. Harper und dem WEF. Neue Einwanderer wollten genauso viel konsumieren wie die einheimische Bevölkerung. Warum sollte man also die Einwanderung aus armen Ländern in reiche Länder fördern, wenn das Ziel eine Verringerung der Emissionen sei? Quelle …

16.08.2023: Mike Yeadon enthüllt globalistische Pläne: „Es ist wirklich beängstigend“. Es gebe seit langem Pläne, die Weltbevölkerung zu reduzieren oder zumindest ihr Wachstum zu begrenzen, sagte der ehemalige Vizepräsident von Pfizer, Mike Yeadon, im Gespräch mit dem Anwalt Todd Callender. Er bezog sich dabei auf Schriften von Henry Kissinger.
„Es ist ein wirklich beängstigender Plan“, sagte Yeadon. Er erinnerte daran, dass sich die Regierungen 1992 in Rio de Janeiro zum Erdgipfel trafen. „Dort haben sie sich darauf geeinigt, dass die UNO bis 2030 bestimmen soll, was in den Ländern umgesetzt werden soll: keine demokratische Regierungsführung mehr, kein privater Verkehr mehr – sie wollen die Menschen von der Straße in die 15-Minuten-Städte bringen, Steuern erhöhen, Benzinpreise erhöhen usw.“. „Unsere Regierungen haben die Bürger unter Vertrag genommen, die noch nicht einmal geboren sind, in der sie frieren, hungrig sind, sich nicht frei bewegen können, von den Leuten ermordet zu werden, die beschlossen haben, dass sie das Sagen haben.“ Quelle …

15.08.2023:  COVID-Impfstoffe wurden "in vollem Wissen" über Auswirkung auf Fruchtbarkeit verbreitet. Der ehemalige Vizepräsident von Pfizer, Michael Yeadon, hat während einer Liveübertragung des YouTube-Kanals "Dr. Drew" am 19. Juli seinem ehemaligen Arbeitgeber schwere Vorwürfe bezüglich der Impfungen gemacht. Yadeon erklärt im Video, dass sich gewisse Nano-Partikel der COVID-Impfstoffe von Pfizer, Moderna und BioNTech besonders in Eierstöcken von Frauen ansammeln würden und die Impfungen in vollem Wissen darüber in Umlauf gebracht wurden.
Wie er betont, wurde bereits vor zehn Jahren in einem Artikel nach einer Peer-Review, also einer wissenschaftlichen Prüfung auf folgende Merkmale der sogenannten Lipid-Nanopartikel (LNP), die in den COVID-mRNA-Vakzinen zum Einsatz kommen, hingewiesen:"Die [LNP] Makroträger für diese Moleküle haben bekanntermaßen eine Eigenschaft, die ziemlich beunruhigend ist. Diese Eigenschaft besteht darin, dass sie sich in den Eierstöcken jeder getesteten weiblichen Spezies anreichern." Wie er weiter ausführt, könne man daraus schlussfolgern, dass die Massenimpfungen Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit und die Geburtenraten haben würden. "Und was passiert jetzt in aller Welt? Ein Rückgang der Lebendgeburtenrate um 10 bis 15 Prozent überall, wo man hinschaut", so Yeadon. Video und mehr …

10.08.2023: Überbevölkerung - Wer ist zu viel? Werden wir durch diese Propaganda darauf konditioniert die Reduzierung der Menschheit zu akzeptieren oder gar zu wollen? Seit Jahrzehnten warnen uns die Medien vor den Gefahren einer weltweiten Überbevölkerung. Diese sei verantwortlich für Umweltschäden, Armut und Hunger in der Welt. Doch gibt es wirklich zu viele Menschen oder ist das nur ein gut verkauftes und völlig haltloses Märchen? Video und mehr …

08.08.2023: Geburtenrückgang, Schwangerschaft und Impfung: Die möglichen Zusammen-hänge. Rückgang der Geburten: Ein Zusammenhang mit der Corona-Impfung ist wissenschaftlich plausibel
Die Bevölkerungspyramide verändert sich derzeit so tiefgreifend wie zuletzt im Zweiten Weltkrieg: Zu beobachten ist einerseits eine hartnäckige Übersterblichkeit, andererseits ein drastischer Rückgang der Geburten. Ein Zusammenhang zur Corona-Impfung ist, aller Dementis zum Trotz, wissenschaftlich plausibel. Der folgende Beitrag fasst den aktuellen Stand der Forschung zusammen und beschreibt mögliche Schadmechanismen. Zum Phänomen der anhaltenden Übersterblichkeit wurde bereits an anderer Stelle ausführlich Stellung genommen, Interessierten sei hier insbesondere die neue Publikation der Professoren Christof Kuhbandner und Matthias Reitzner empfohlen, die dies ausführlich untersucht. Kurzzusammenfassung: Im Frühjahr 2021 muss ein Faktor aufgetreten sein, der seitdem zu einer signifikanten Zunahme der Mortalität führt – womit Corona als Ursache ausscheidet, andernfalls hätten bereits 2020 entsprechende Veränderungen der Sterbestatistik auftreten müssen.
Bei den Lebendgeburten ist die Situation laut Statistischem Bundesamt ebenfalls deprimierend: Seit Januar 2022 bricht die Geburtenrate regelrecht ein, mit bis zu minus 10 Prozent und mehr im Vergleich zum Mittelwert der Vorjahre: Das Bundesamt hält sich bezüglich möglicher Gründe bedeckt, hält aber fest, dass sich die Bevölkerungsgruppe gebärfähiger Frauen im Alter bis 30 Jahre durch Nachrücken geburtenschwacher Jahrgänge in den Vorjahren verkleinert habe. Das ist zwar zunächst richtig, allerdings erklären 1,9 Prozent weniger Frauen unter 30 keinen Geburtenrückgang um 10 Prozent.
Interessant ist auch der zeitliche Verlauf: Wären Coronaerkrankungen ursächlich für den Rückgang der Lebendgeburten, müsste dieser bereits 2021 einsetzen. Stattdessen und ohne Vorwarnung kollabiert die Geburtenzahl im Januar 2022, präzise neun Monate nach Beginn der allgemeinen Impfkampagne. Auch wird von berufener Stelle argumentiert, dass es pandemiebedingt (Stress, Unsicherheit, Zukunftsängste, Warten auf die Impfung) weniger Schwangerschaften gegeben habe, ergo natürlich auch weniger Lebendgeburten. Das klingt schlüssig, müsste sich aber ebenfalls bereits 2021 niedergeschlagen und mit Verfügbarkeit der rettenden Impfung wieder geändert haben. Stattdessen gab es 2021 mehr Geburten als in den Vorjahren – trotz Pandemie und einem Rückgang der weiblichen Bevölkerung unter 30 Jahren.
Die Anzahl der Schwangerschaften muss mit Sicherheit im Auge behalten werden – sie wird absehbar sinken, mögliche Gründe werden im zweiten Teil des Artikels betrachtet. Der Rückgang der Lebendgeburten 2022 dürfte aber eher im Zusammenhang mit vermehrt auftretenden Tot- und Fehlgeburten stehen. Als erstes sollen im Folgenden daher plausible diesbezügliche Schad-Mechanismen im Zusammenhang mit der Impfung betrachtet werden. Mehr …

29.07.2023: Deutschland: Lebendgeburten sinken 2023 weiter. Prrof. Dr. Werner Bergholz hat die aktuellen deStatis-Daten ausgewertet. Wurde 2022 im Vergleich zu 2021 ein Einbruch bei den Lebendgeburten von circa 5000 Babys pro Monat registriert, zeichnet sich für 2023 eine nochmalige Verschärfung dieser Entwicklung ab.
Renommierte Experten haben seit Beginn der «Impfkampagnen» vor den Risiken und Gefahren der experimentellen Injektionen gewarnt. Dafür wurden sie diffamiert und verspottet. Mittlerweile bestätigen offizielle Daten, dass ihre Befürchtungen begründet waren. Die «Kollateralschäden» werden immer sichtbarer. Prof. Dr. Werner Bergholz, Mitglied des Vereins «Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie» (MWGFD) und ehemaliger Sachverständiger des Expertengremiums zur Evaluierung der Corona-Massnahmen, hat auf Basis der aktuellen deStatis-Daten eine neue Auswertung zum Lebendgeburten-Rückgang in Deutschland präsentiert. Schon am 2. Dezember 2022 hatte der Physiker und Qualitätsmanager festgestellt, dass die Anzahl der Lebendgeburten im Vergleich zu den Jahren 2018 bis 2021 um sieben Prozent gesunken ist. Mehr …

28.07.2023: Keine Verschwörungstheorie mehr Dokumente zeigen: Bevölkerungsausdünnung ist offizielle Regierungspolitik. Die Bevölkerungskontrolle oder die Kontrolle der Bevölkerungsgröße galt lange Zeit als Verschwörungstheorie. Robert Malone, Erfinder der mRNA-Impftechnologie, stand dieser Theorie zunächst skeptisch gegenüber. Nun hat er Dokumente der US-Regierung erhalten, die belegen, dass es sich um offizielle Regierungspolitik handelt. Mehr …

26.07.2023: Geburtenrückgang: 4 von 5 Ungeborenen sterben – eine Folge der mRNA-Spritzen? Neun Monate nach dem Start der Impf-Kampagne kam es zu einem dramatischen Einbruch der Geburtenrate. Bereits die Pfizer-Zulassungs-Studie, deren Veröffentlichung in den USA erst vor Gericht erwirkt werden musste, zeigte, dass vier von fünf Ungeborenen nach der Gen-Injektion ihrer Mütter verstarben. Genau davor warnte Prof. Sucharit Bhakdi schon im August 2022 im AUF1-Interview. Video und mehr …

21.07.2023: Schweiz verzeichnet eklatantesten Geburtenrückgang seit 100 Jahren. Im Nachbarland Schweiz ist nun eingetreten, was es dort seit über 100 Jahren nicht gab, wie auch das Schweizer Portal uncutnews zu berichten weiß.
Nur noch Spike-Protein in Hoden erkennbar. Die Frage die sich angesichts derart dramatischer Zahlen an Geburtenrückgängen erhebt ist europaweit eine „hinter vorgehaltener Hand“ gestellte. Das Narrativ verbietet ja bekanntlich jegliche Äußerung in einem möglichen Zusammenhang mit der Covid-Impfung. Nun haben jedoch Untersuchungen zu Tage gefördert, was nicht ausgesprochen werden darf. Bei einigen Männern, die eine Covid-Injektion erhalten hatten, ist in deren Hoden nur Spike-Protein zu erkennen. In der Schweiz versuchte man diesen Sachverhalt nun zu analysieren.
Schaut man sich unter anderem die Geburtenzahlen in der Schweiz an, erkennt man, dass diese seit 100 Jahren dem gleichen Rhythmus gefolgt waren. Auf diesen Rhythmus hatte COVID-19 also keinen Einfluss. Das Profil bleibe daher völlig gleich, stellt der emeritierte niederländische Professor Pierre Capel dazu fest. Neun Monate nach Beginn der Impfkampagne brachen die Geburtenzahlen in der Schweiz plötzlich ein. „Das ist seit 100 Jahren nicht mehr passiert.“
Geburtenrückgang exakt 9 Monate nach „Impfstart“. Jedoch genau neun Monate nach der ersten „Impfrunde“ ist in der Statistik eine Untergeburten-Rate zu beobachten. „Das hat es noch nie gegeben“, betont Capel. „Es entspricht genau dem Zeitpunkt der Impfung“, fügt er hinzu. In Finnland, Dänemark und Deutschland zeigen die Zahlen genau das gleiche Bild. Neun Monate nach der ersten Injektion sinken die Geburtenzahlen. „Auch etwas, das noch nie passiert ist, es ist schrecklich.“
Warum werden dann immer noch Kinder geboren? Der Grund dafür wäre laut Capel, dass ein Teil der „Geimpften“ sozusagen ein Placebo erhalten hatte. „Wir sehen, dass es einen deutlichen Effekt auf die Fruchtbarkeit gibt und dass eine Charge des „Impfstoffes“ etwas ganz anderes bewirkt als eine andere.“ Mehr …

Deutschland: Geburtenrate sank 2022 um 7 Prozent. Die Anzahl der Totgeburten lag nach Angaben von Destatis um 5 Prozent niedriger als 2021. Diese Zahl wurde jedoch durch den stärkeren Rückgang der lebend Geborenen beeinflusst, wodurch ein leichter Anstieg von 4,3 auf 4,4 Prozent ermittelt wurde. Im Jahr 2022 wurden in Deutschland 3247 Kinder tot geboren. Das waren laut Presseabteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 173 Totgeburten oder 5 Prozent weniger als im Jahr 2021.
Da aber die Zahl der lebend geborenen Kinder im Vorjahresvergleich um 7 Prozent gesunken ist – und damit stärker sank als die Zahl der Totgeburten –, sei die relative Zahl der Totgeburten je 1000 Geborenen (Totgeburtenquote) 2022 von 4,3 auf 4,4 gestiegen. Weiter informiert Destatis, dass die Totgeburtenquote 2022 bei den Frauen ohne deutsche Staatsangehörigkeit mit 5,0 Totgeburten je 1000 Geborenen deutlich höher war als bei den deutschen Frauen mit 4,1. Besonders groß war dabei der Abstand in der Altersgruppe ab 35 Jahre. Die Totgeburtenquote betrug bei allen Frauen ab 35 Jahre 5,5 Totgeburten je 1000 Geborenen. Bei den deutschen Frauen dieser Altergruppe lag sie bei 5,1 und bei den Frauen ohne deutsche Staatsangehörigkeit bei 7,1.
Die Totgeburtenquote in Deutschland nehme seit 2010 tendenziell zu, betont Destatis. Die Gründe seien noch nicht hinreichend erforscht und daher nicht sicher zu benennen. Die experimentellen «Impfungen» werden weder im Zusammenhang mit der gesunkenen Geburtenrate noch mit den Totgeburten erwähnt. Mehr …

18.07.2023: Totgeburten: Das soll tatsächlich die wissenschaftliche Erklärung bei öffentlichen Medien sein! - Krissy Rieger. Nicht der Russe sondern die Erderwärmung ist schuld… alles nur nicht die Genspritzen… Video …

USA. Fürs Klima „die Bevölkerung reduzieren“? – Verbaler Ausrutscher von Kamala Harris. Kamala Harris, Vizepräsidentin der USA, sorgte mit einem Versprecher bei einer Rede für Aufsehen – und Entsetzen. Durch die „Reduzierung der Bevölkerung“ wolle die US-Regierung die Umweltbedingungen „für unsere Kinder“ verbessern. Das Weiße Haus meldete sich umgehend dazu. US-Vizepräsidentin Kamala Harris hielt am Freitag, 14. Juli, an der Coppin State University in Maryland eine Rede zur Klimapolitik ihrer Nation. Sie sprach über die Notwendigkeit des Aufbaus einer „sauberen Energiewirtschaft“. Dabei unterlief Harris allerdings ein verbaler Ausrutscher, der viele mit Entsetzen reagieren ließ.
Sie deutete aus Versehen an, dass die Biden-Regierung darin investiert, die US-Bevölkerung zu reduzieren, um den Amerikanern bessere Umweltbedingungen zu gewährleisten. Zunächst sprach sie von ihrem und Bidens „ehrgeizigen Ziel“ zum Amtsantritt. Sie wollten die „Treibhausgasemissionen [der USA] bis 2030 halbieren und bis 2050 Netto-Null-Emissionen erreichen“. Harris sprach zudem über das 20-Milliarden-Dollar-Investitionsprogramm der Environmental Protection Agency (Umweltschutzbehörde). Es umfasst zwei Förderwettbewerbe im Rahmen des Greenhouse Gas Reduction Fund der Biden-Regierung. Dadurch sollen im ganzen Land Investitionen in saubere Energie angeregt werden.
Kurz darauf erwähnte die Vizepräsidentin, was nötig sei, um diese Ziele zu erreichen. Wörtlich sagte Harris übersetzt: Wenn wir in saubere Energie und Elektrofahrzeuge investieren und die Bevölkerung reduzieren, können mehr unserer Kinder saubere Luft atmen und sauberes Wasser trinken.“ Mehr …   (Anmerkung der Redaktion: was ihr aus versehen in Worten aus dem Mund gerutscht ist sprachen andere (z.B. Gates) offen an, ohne dass dies zu einem Aufschrei führte. Beides läßt darauf schließen, dass wirklich an der Agenda „Bevölkerungsreduzierung“ gearbeitet wird.)

15.07.2023: Biden-Vize Harris fordert Bevölkerungsreduktion. Wir sind das CO2, das sie einsparen wollen: Kamala Harris, Vize von US-Präsident Biden, forderte am Freitag auf offener Bühne die Reduktion der Bevölkerung. Ihre Anhänger jubelten ihr dabei zu.
Die Elite arbeitet an einer Bevölkerungsreduktion? Richtig und wir müssen darüber reden, anstatt die Kritik als “Schwurbelei” und “Verschwörungstheorie” zu diffamieren. Die Pläne werden nicht verborgen, die Agenda ist offensichtlich. Aber so offen wie diese von Kamala Harris, immerhin Vize-Präsidentin der USA, am Freitag ausgesprochen worden sind, ist noch selten passiert. Bei einer Rede in Baltimore fordert sie ganz offen eine Bevölkerungsreduktion. Mehr …

12.07.2023: Geburtenrückgang und Impfung: mögliche Zusammenhänge. Die Bevölkerungs-pyramide verändert sich derzeit so tiefgreifend wie zuletzt im Zweiten Weltkrieg: Zu beobachten ist einerseits eine hartnäckige Übersterblichkeit, andererseits ein drastischer Rückgang der Geburten. Ein Zusammenhang zur Corona-Impfung ist, Dementis zum Trotz, wissenschaftlich plausibel. Der folgende Beitrag fasst den aktuellen Stand der Forschung zusammen und beschreibt mögliche Schadmechanismen.
Zum Phänomen der anhaltenden Übersterblichkeit wurde bereits an anderer Stelle ausführlich Stellung genommen, Interessierten sei hier insbesondere die neue Publikation der Professoren Christof Kuhbandner und Matthias Reitzner empfohlen, die dies ausführlich untersucht. Kurzzusammenfassung: Im Frühjahr 2021 muss ein Faktor aufgetreten sein, der seitdem zu einer signifikanten Zunahme der Mortalität führt – womit Corona als Ursache ausscheidet, andernfalls hätten bereits 2020 entsprechende Veränderungen der Sterbestatistik auftreten müssen. Bei den Lebendgeburten ist die Situation laut Statistischem Bundesamt ebenfalls deprimierend: Seit Januar 2022 bricht die Geburtenrate regelrecht ein, mit bis zu minus 10 Prozent und mehr im Vergleich zum Mittelwert der Vorjahre. Mehr …

07.07.2023: Geburten-Crash: Im April historischer Minusrekord. Stadt Zürich verzeichnet im Frühlingsmonat mit 283 Babys so wenig wie seit 8 Jahren nicht mehr. Dafür gabs im Januar Big Rebound. Dieser April war in Zürich verregnet. Auch in den Gebärkliniken. Gerade noch 283 Säuglinge erblickten das Licht des Lebens. Das waren 32 Prozent weniger als im selben Monat ein Jahr zuvor. Und schon damals herrschte Flaute auf den Stationen. Minus 15 Prozent versus 2021. Der Fall unter die 300er-Linie ist bemerkenswert. Damit erreicht die Baby-Flaute im Wirtschaftszentrum des Landes einen historischen Minusrekord. Mehr…

06.07.2023: Die Fruchtbarkeitskrise in den mRNA-Ländern verschärft sich. Der weltweite Babykrise verschärft sich – und das Problem ist in den Ländern am größten, die sich am stärksten auf die mRNA-Covid-Spritzen verlassen haben. Besonders auffällig ist, dass mehrere Länder, die vor der Einführung der mRNAs im Jahr 2021 stabile Geburtenzahlen hatten, seitdem einen starken Rückgang verzeichnen. In Schweden gab es zwischen 2012 und 2021 jährlich etwa 115 000 Geburten. Im vergangenen Jahr sank die Zahl der Geburten auf 105.000. Im Jahr 2023 werden sie unter 100.000 liegen. In Deutschland ist ein ähnlicher Trend zu beobachten.
In osteuropäischen Ländern wie Bulgarien, die viel niedrigere mRNA-Injektions-Raten hatten, ist die Zahl der Geburten im letzten Jahr in einigen Fällen gestiegen. Der Trend ist nicht allgemeingültig, und es ist nach wie vor unklar, wie die Impfungen die Fruchtbarkeit beeinträchtigen können. Sie führen bei vielen Frauen zu gravierenden Menstruationsveränderungen, aber große Studien zeigen, dass ihre Anwendung in der Schwangerschaft keine Fehlgeburten verursacht. Wenn sie Schaden anrichten, dann wahrscheinlich zu einem früheren Zeitpunkt, indem sie die Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis oder der Einnistung neuer Embryonen verringern. Mehrere Studien zeigen, dass die Spermien von Männern, die sie erhalten haben, abnehmen.
Doch Regierungen, Wissenschaftler und Medien scheuen sich, mögliche Verbindungen zwischen mRNA und Unfruchtbarkeit zu untersuchen. Stattdessen verspotten oder ignorieren sie jeden, der das Thema anspricht. Die mRNA-Länder, die unter der größten Fruchtbarkeitskrise leiden, liegen nicht in Europa. Die ostasiatischen Länder, in denen Erwachsene nahezu flächendeckend mRNA-Impfungen erhalten, hatten schon vorher sinkende Geburtenraten. Doch seit Anfang 2022 sind die Geburtenraten in diesen Ländern auf ein Niveau gesunken, das zuvor als undenkbar galt. Am schlimmsten ist die Krise in Südkorea, einem Land mit 51 Millionen Einwohnern, das im April noch knapp 600 Geburten pro Tag verzeichnete. Die Geburtenrate in Südkorea beträgt nur noch ein Drittel des Niveaus, das erforderlich wäre, um die Bevölkerung des Landes stabil zu halten. In Taiwan und Japan sieht es kaum besser aus. In Japan gab es im vergangenen Jahr fast doppelt so viele Sterbefälle wie Geburten. Der Trend ist mit Vorbehalten verbunden. Mehr …

25.06.2023: Dramatischer Geburtenrückgang – Pfizer wusste es. Veröffentlichte Daten zeigen neun Monate nach Start der Impfung einen erschreckenden, zweistelligen Geburtenrückgang in Westeuropa und anderen Ländern. Die Pfizer-Files dokumentieren schwarz auf weiß, dass Pfizer und Co. Über Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten infolge der Impfung und den damit verbundenen Einbruch der Geburtenrate Bescheid wussten. Was ist der eigentliche Plan dahinter? Video und mehr …

24.06.2023: Verhütungsmittel in der Nahrung – Die Biotechfirma Epicyte aus San Diego entwickelt Transgenen Mais, der Menschen unfruchtbar macht. Wissenschaftler haben die ultimative gentechnisch veränderte Kulturpflanze entwickelt: empfängnisverhütenden Mais. Der Verzicht auf Maisfelder könnte eines Tages die Welt vor Überbevölkerung retten. Die Pflanzen zur Schwangerschaftsverhütung sind das Werk des Biotechnologieunternehmens Epicyte aus San Diego, wo Forscher eine seltene Klasse menschlicher Antikörper entdeckt haben, die Spermien angreifen.
Durch die Isolierung der Gene, die die Herstellung dieser Antikörper steuern, und deren Einbau in Maispflanzen hat das Unternehmen winzige Gartenfabriken zur Herstellung von Verhütungsmitteln geschaffen. Wir haben ein Gewächshaus voller Maispflanzen, die Anti-Sperma-Antikörper produzieren“, sagt Epicyte-Präsident Mitch Hein. Wir haben auch Maispflanzen gezüchtet, die Antikörper gegen das Herpesvirus bilden, so dass wir in der Lage sein sollten, ein pflanzliches Gelee herzustellen, das nicht nur eine Schwangerschaft, sondern auch die Ausbreitung von Geschlechtskrankheiten verhindert. Der empfängnisverhütende Mais basiert auf der Erforschung der seltenen Immununfruchtbarkeit, bei der eine Frau Antikörper bildet, die Spermien angreifen.
Im Wesentlichen werden die Antikörper von Oberflächenrezeptoren der Spermien angezogen“, so Hein. Sie setzen sich fest und machen jedes Spermium so schwer, dass es sich nicht vorwärts bewegen kann. Es schüttelt sich einfach, als ob es den Lambada tanzen würde. Normalerweise verwenden Biologen Bakterien, um menschliche Proteine zu züchten. Epicyte entschied sich jedoch für Mais, weil Pflanzen eine Zellstruktur haben, die der des Menschen sehr viel ähnlicher ist, so dass sie leichter zu manipulieren sind. Das Unternehmen, das nach eigenen Angaben den Mais nicht in der Nähe anderer Pflanzen anbauen wird, plant, in einigen Monaten klinische Versuche mit dem Mais durchzuführen. Mehr …

18.06.2023: Destatis-Schummeleien bei der Darstellung des Geburtenrückgangs. Destatis nimmt in der Pressemitteilung Nr. 227 vom 14. Juni 2023 Stellung zum fortgesetzten Geburtenrückgang seit Januar 2022 und im ersten Quartal 2023. Das unbequeme Ergebnis wird in einer Art Salamitaktik und mit einer ans Absurde grenzenden Erklärung serviert.
In der Pressemitteilung heißt es: “WIESBADEN – Im Jahr 2022 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen rund 739 000 Kinder geboren. Die Geborenenzahl war damit im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2019 bis 2021 um 5,6 % niedriger und sank gegenüber dem geburtenreichen Jahr 2021 um 7,1 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, blieben die Geburten auch Anfang des Jahres 2023 auf niedrigem Niveau. Nach vorläufigen Angaben wurden im 1. Quartal 2023 rund 162 000 Kinder geboren. Das waren bisher 4,8 % weniger als im Vorjahreszeitraum (170 000 Geborene).”
Dem aufmerksamen Leser fällt sofort auf, die Geburten in 2022 werden mit dem Durchschnitt mehrerer Vorjahre verglichen, die Zahlen von 2023 aber mit dem ja schon geburtenschwachen Jahr 2022. Möchte man vielleicht verschleiern, dass für das erste Quartal 2023 eigentlich eine zweistellige Prozentzahl genannt werden müsste,
nämlich die Summe aus 5,6% und 4,8%, vielleicht 10,4%? Und sehen die 4,8% nach zuvor 5,6% bei flüchtiger Betrachtung nicht besser aus? Auf mich jedenfalls wirkt das gelinde gesagt suggestiv. Mehr …

05.06.2023: Dr. Naomi Wolf: Die Entvölkerungsagenda von Pfizer, belegt durch ihre eigenen Dokumente. Dr. Naomi Wolf hat in Pfizer-Dokumenten eindeutige Beweise dafür gefunden, dass das Unternehmen seine mRNA-Spritzen absichtlich so konzipiert hat, dass sie auf den Fortpflanzungszyklus von Frauen in den gebärfähigen Jahren abzielen. Dies setzt ganze Gesellschaften unter starken Entvölkerungsdruck. Es gibt viele andere Auswirkungen wie Herzmuskelentzündung, Lähmungen, Schlaganfall, Blutgerinnsel bis zum Tod.
„Dies ist ein Kriminalroman, in dem es um die Frage geht, wie wir Frauen davon abhalten, gesunde Babys zu bekommen. Das ist die Geschichte der Pfizer-Dokumente.“ „Diese Leute [die Mächtigen] wollen nicht, dass wir uns selbst versorgen“, schlussfolgerte Dr. Naomi Wolf vor einem Live-Publikum bei einer kürzlichen VAC-Familienveranstaltung. „Sie wollen, dass wir abhängig und verängstigt sind.“ Auf welche selbsterhaltende Eigenschaft haben sie es am meisten abgesehen? Unsere Fähigkeit, uns fortzupflanzen, bestätigte Dr. Wolf. „Eine Sache, die die Menschen seit Tausenden Jahren können, ist Sex zu haben und Kinder zu bekommen, ohne dass jemand eingreift oder hilft. Das ist ein großartiger Beweis dafür, dass die menschliche Rasse auf sich selbst gestellt ist – dass sie eine Katastrophe überleben kann. Nun, die Tech Bros. und wahrscheinlich China möchten uns das wegnehmen. Das wird in den Pfizer-Dokumenten deutlich.“
„Es gibt einen Abschnitt in den Pfizer-Dokumenten, in dem Pfizer die unerwünschten Ereignisse aufschlüsselt und zu dem Schluss kommt, dass 72% davon Frauen betreffen“, fuhr sie fort. „Und von diesen – und das sind die Worte von Pfizer – sind 16% „Fortpflanzungsstörungen“, verglichen mit 0,49% bei Männern. Sie konzentrieren sich also sehr auf die Fortpflanzung, auf die weibliche Fortpflanzung.“ „Ich glaube, dass sie versuchen, vor allem die weibliche Fortpflanzung zu stören“, stellte Dr. Wolf fest. „Und die Frage ist: Woher weiß ich das? Und die Antwort ergibt sich aus der Struktur dessen, was sie betrachteten. Ich bin zwar Literaturkritiker, aber dies ist ein Kriminalroman, in dem es um die Frage geht, wie wir Frauen daran hindern können, gesunde Kinder zu bekommen. Das ist die Geschichte der Pfizer-Dokumente.“ Mehr

20.05.2023: Wenn Regierungen Globalisten vertraglich erlauben, ihre eigenen Menschen vorsätzlich zu töten. Die Agenda der Bevölkerungsreduzierung und ihre Methoden Video …

19.05.2023: Unfruchtbarkeit: Eine teuflische Agenda – ein Film von Andrew Wakefield und Robert F. Kennedy. Wer maßt sich an, über einer der fundamentalsten Entscheidungen zu bestimmen? Offenbar die von Bill Gates gesteuerte WHO, die Frauen in Kenia eine schwangerschaftsschädigende Impfung verabreicht hat. Eine teuflische Agenda, beweiskräftig dokumentiert von Andrew Wakefield, Robert F. Kennedy und Children´s Health Defense. Video und mehr …

18.05.2023: Sinkende Geburtenraten sind die größte Bedrohung für die westliche Gesellschaft. Junge Menschen werden unter Druck gesetzt, höhere Bildung und Karriere auf Kosten der Familien anzustreben. Sinkende Geburtenraten stellen die größte Bedrohung für die westliche Gesellschaft dar, da die einheimische Bevölkerung unter das Niveau der Reproduktionsrate fällt, so die konservative Abgeordnete Miriam Cates. Cates äußerte sich auf der National Conservatism Conference in London.
Die Abgeordnete argumentierte, dass die größte Herausforderung für den Westen nicht der Klimawandel, der kulturelle Marxismus oder Russland und China seien, sondern das „Versagen, Babys zu gebären“. „Keine unserer philosophischen Überlegungen oder politischen Vorschläge werden von Dauer sein, wenn wir uns nicht mit der einen übergreifenden Bedrohung für den britischen Konservatismus, ja für die gesamte westliche Gesellschaft, auseinandersetzen. Nein, es ist nicht der Klimawandel, es ist nicht Russland oder China oder der Iran, es ist nicht die neomarxistische Ideologie, die unsere Institutionen so geschwächt hat, es ist nicht die Inflation oder die Besteuerung oder die geringe Produktivität. Es gibt ein entscheidendes Ergebnis, bei dem der liberale Individualismus völlig versagt hat, und das sind die Babys“, erklärte Cates dem Publikum. Mehr …

11.05.2023: Anhaltend starker Geburtenrückgang: Die Medien schweigen. Vorgestern gab das Statistische Bundesamt für den Februar erneut einen signifikanten Geburtenrückgang in Folge bekannt, der zeitlich auffällig mit der Impfkampagne korreliert. Das mediale Desinteresse an dieser beunruhigenden Nachricht spricht Bände über den Zustand des Journalismus in diesem Land.
Im Juli 2022 schrieb Achgut.com unter der Überschrift „Ist dies der Beginn der eigentlichen Katastrophe?“: „Der Rückgang der Geburtenrate (in zahlreichen Ländern) könnte in einem Zusammenhang mit der Pandemie stehen. In Abwägung der verschiedenen möglichen Ursachen weisen manche Indizien auf die Impfung“. Darin hieß es, eine Reduktion von Lebendgeburten als Folge der Impfkampagne könnte durch Ausbleiben von Schwangerschaften (Auswirkungen auf Follikelreifung und/oder Ovulation oder auf die männliche Spermienproduktion) oder durch Schädigung von bereits eingetretenen Schwangerschaften erklärbar sein.
Im September vergangenen Jahres folgte ebenfalls von Autor Markus D. Leopold (Pseudonym / Professor für Gynäkologie mit 36 Jahren klinischer Erfahrung) unter der Überschrift „Coronaimpfung und Fertilität“ ein weiterer Beitrag, in dem es hieß: „Meiner Ansicht nach ist die wahrscheinlichste Erklärung dieser Entwicklung die mRNA-Impfkampagne, da ein offensichtlicher zeitlicher Zusammenhang besteht.“ Andere Erklärungsmöglichkeiten (die in seinen Artikeln ebenfalls überprüft wurden), seien eher unwahrscheinlich oder unplausibel. Der Schweizer Datenanalyst Raimund Hagemann forderte schon damals „das unverzügliche Aussetzen der Covid-19-Impfungen für alle Personen im gebär- und zeugungsfähigen Alter“.
Vorgestern gab nun das Statistische Bundesamt für den Februar erneut einen signifikanten Geburtenrückgang in Folge bekannt. Lesen tut man davon so gut wie nichts. Der Blogger Norbert Häring kommentiert dies mit der süffiisanten Zeile: „Starker Geburtenrückgang im Februar löst wieder einmal eine Welle hektischer Nichtberichterstattung aus“. Und weiter: „Allenthalben wurde nicht darüber spekuliert und wurden keine Experten dazu befragt, woran es liegen könnte, dass seit etwa neun Monaten nach Beginn der Massenimpfungen die Geburtenrate in Deutschland ungewöhnlich niedrig ist.“
Dieses Phänomen sei auch auch schon bei der Nichtberichterstattung über die hohe Übersterblichkeit in Deutschland und vielen anderen Ländern im Jahr 2022 auffällig geworden. Laut Statistischem Bundesamt wurden im Februar 2023 nur 51.199 Babys lebend geboren, 2.528 weniger als im Vorjahr. Im Januar waren es mit 54.648 Lebendgeburten 3.758 weniger gewesen als ein Jahr zuvor. Damit setzt sich ein Abwärtstrend fort, der seit Anfang 2022 fast ununterbrochen anhält. Mehr …

10.05.2023: Ehemaliger Vizepräsident von Pfizer: Es gibt einen Plan, Millionen, wenn nicht Milliarden von Menschen zu töten. Wir sind derzeit Zeuge eines laufenden Verbrechens. Ich bin überzeugt, dass es das größte Verbrechen der Geschichte sein wird. Ich persönlich glaube, dass Millionen, wenn nicht Milliarden von Menschen getötet werden. So der ehemalige Vizepräsident von Pfizer Mike Yeadon auf dem vierten Symposium mit UK Column.
Dies wurde lange im Voraus geplant, sagte Yeadon, der Informationen erhalten hat, die zeigen, dass Armeen und Regierungsbehörden seit mindestens 25 Jahren darauf hinarbeiten. „Wenn Sie diese Tyrannei akzeptieren, werden Sie Ihre Freiheit und wahrscheinlich auch Ihr Leben verlieren“. Yeadon führte weiter aus, dass die Lieferketten unterbrochen werden. Das Gleiche geschehe in der Lebensmittel- und Düngemittelproduktion, warnte er. „Wohin wird das führen? Massenhunger, Krieg, Migration. Das ist es, was passieren wird, wenn man nichts unternimmt“. Wir erleben auch wirtschaftliche Verheerungen: steigende Zinssätze, einen riesigen Schuldenberg, massive Konkurse, Rezessionen, Depressionen. Er erwartet, dass das Geld immer weniger wert wird. Wie können wir dieses Verbrechen abwenden? „Machen Sie nicht mit, stimmen Sie auf keinen Fall der digitalen Identität zu und seien Sie mutig.“ Video und mehr …

08.05.2023: Jetzt kommt der erste Impfstoff zur Geburtenkontrolle. Erster Impfstoff zur Geburtenkontrolle jetzt in der klinischen Erprobung. Anstatt den Menstruationszyklus zu unterbrechen, wie es bei hormonellen Verhütungsmethoden der Fall ist, nutzt der Impfstoff das Immunsystem, um eine Schwangerschaft zu verhindern, indem er die Befruchtung blockiert. Der erste empfängnisverhütende Impfstoff der Menschheit befindet sich bereits in der klinischen Erprobung, wie aus einem diese Woche in The Atlantic veröffentlichten Artikel hervorgeht. Einge ganz schreckliche Idee!!
Die Reporterin Katherine J. Wu, Ph.D., beschrieb den Impfstoff, wie er von seinem Entwickler Professor Gursaran Pran Talwar erdacht wurde, mit den Worten, er sei: Eine neue Form der Empfängnisverhütung, die eine Schwangerschaft ohne die üblichen Kompromisse verhindern könnte – ein Eingriff, der lange wirkt, aber reversibel ist; billig, diskret und einfach zu verabreichen; weniger invasiv als ein Intrauterinpessar und bequemer als eine tägliche Pille. Es gäbe keine unangenehmen, manchmal gefährlichen Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme, Stimmungsschwankungen und seltene, aber riskante Blutgerinnsel und Schlaganfälle. Es würde die Art von ’set it and forget it‘-Modell verkörpern, das zu einem Goldstandard für die Gesundheit geworden ist. Anstatt den Menstruationszyklus zu unterbrechen, wie es hormonelle Formen der Geburtenkontrolle tun, nutzt der Impfstoff das Immunsystem, um eine Schwangerschaft zu verhindern, indem er die Befruchtung blockiert.
Talwar hat den Impfstoff entwickelt und Anfang der 1990er-Jahre eine Version davon patentieren lassen. Diese Version, die zwei Jahre lang wirksam sein sollte, bevor eine Auffrischungsimpfung erforderlich war, war Berichten zufolge „zu fast 100 % wirksam“. Talwar, ehemaliger Direktor des indischen Nationalen Instituts für Immunologie, erklärte gegenüber Wu, er habe den Impfstoff entwickelt, weil er Frauen in Indien kenne, die mit der Ernährung großer Familien zu kämpfen hätten, aber mit den bestehenden Verhütungsmethoden unzufrieden seien. Er sagte, er wolle etwas schaffen, „das frei von allen Problemen ist“, und so entwickelte er einen Impfstoff, der das Hormon humanes Choriongonadotropin (hCG) neutralisiert, das als „Schwangerschaftshormon“ bekannt ist, weil es für die Einnistung befruchteter Eizellen notwendig ist.
Aber Brian Hooker, Ph.D., P.E., wissenschaftlicher Leiter von Children’s Health Defense, sagte, ein solcher Impfstoff sei nicht nur problematisch, er sei eine absolut schreckliche Idee. Hooker sagte dem Defender: Es kann so viel schief gehen, wenn man eine Frau mit hCG „immunisiert“, das mit dem von ihr produzierten Hormon identisch ist, oder Männer mit Spermaproteinen, die ihre eigenen Spermien an der Produktionsstätte angreifen. Die große Frage, die sich stellt, ist die nach der „Reversibilität“. Es ist sehr schwierig, eine Immunreaktion mit Gedächtnis-B-Zellen abzuschalten, nachdem sie einmal in Gang gesetzt wurde. Ich befürchte, dass viele Menschen durch diese Art von Impfstoff dauerhaft steril bleiben würden.
Auch die Probleme, die diese Technologie im Kontext der Autoimmunität mit sich bringt, sind vielfältig. Indem man den Körper dazu bringt, menschliche Proteine anzugreifen, bringt man auch menschliches Gewebe, vorwiegend lebenswichtige Fortpflanzungsorgane, in die Schusslinie vieler schädlicher Entzündungsprozesse, die mit einer Immunreaktion einhergehen. Mehr …

06.05.2023: Wie Statine das Cholesterin senken und dabei langsam töten. Bei einem Artikel über das Buch des führenden US-Neurologen Dr. David Perlmutter habe ich die darin enthaltenen wissenschaftlichen Erkenntnisse zitiert, dass hohes Cholesterin vor Herzinfarkt schützt und LDL ein Transportprotein für Fettsäuren sind, die unter anderem damit das Gehirn versorgen. (Dumm wie Brot – wie Kohlehydrate das Gehirn schädigen und Alzheimer fördern) Umgekehrt sind Statine, die man seit ihrer Erfindung zur Senkung des Cholesterinspiegels verwendet nicht nur deshalb, sondern auch aus anderen Gründen extrem schädlich, wie in diesem Thread schön erläutert. Mehr …

05.05.2023: Killer Medikament Remdesivir. Remdesivir ist eines der Medikamente, das sehr frühzeitig auftauchte, sehr teuer ist und genutzt wurde um alle anderen, tatsächlich wirksamen Behandlungen zu verbieten. Alleine in den USA tötete Remdesivir vermutlich 100.000 Menschen. Es ist kaum zu fassen, dass Remdesivir trotz seiner Wertlosigkeit und der schwerwiegenden Risiken, die es birgt, immer noch eine Standardbehandlung von Covid in Spitälern ist. Und das, obwohl sich die Klagen von Familienangehörigen häufen, die behaupten, dass Remdesivir ihre Angehörigen getötet hat, und John Beaudoin eine strafrechtliche Untersuchung fordert, wobei er sich auf Daten beruft, die zeigen, dass Remdesivir möglicherweise 100.000 Menschen in Amerika getötet hat.
Die Ergebnisse der Remdesivir-Studien und der realen Anwendung dieses Medikaments in den letzten drei Jahren beweisen, dass dieses “Virostatikum” nichts weiter als ein tödlicher Schwindel ist. Auf Substack hat Brucha Weisberger eine ganze Reihe von Studien zusammengestellt, die die Nutzlosigkeit und Gefährlichkeit des Präparates von Gilead Sciences zeigt.
Remdesivir in Studien. Die im Dezember 2019 im NEJM veröffentlichte Studie mit dem Titel „A Randomized, Controlled Trial of Ebola Virus Disease Therapeutics“ zeigt mehr Todesfälle (53,1 %) in der Remdesivir-Behandlungsgruppe als in jeder anderen Gruppe. Remdesivir ist ursprünglich nicht für Covid entwickelt worden, sondern ist ein generelles antivirales Medikament, das aber offenbar nicht ungefährlich ist. Eine im Mai 2020 in Lancet erschienene Studie mit dem Titel „Remdesivir bei Erwachsenen mit schwerer COVID-19: eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische Studie“ mit erwachsenen Patienten, die wegen schwerer COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden, war Remdesivir nicht mit einem statistisch signifikanten klinischen Nutzen verbunden. Mehr …

04.05.2023: Geburten in Deutschland mit überraschend starkem Rückgang im Januar 2023. Destatis hat nach zweieinhalbmonatiger Meldepause endlich Geburtszahlen für Dezember 2022 und Januar 2023 geliefert. Das Jahr 2022 schloss insgesamt mit -6,7% (-44.000) im Vergleich zur Periode 2016-2021 ab. Der Januar fällt mit -19,1% völlig aus diesem Rahmen. Mindestens seit der Wiedervereinigung 1990 wurden in keinem anderen Jahr so wenige Kinder in einem Januar geboren.
Abgesehen von diesen statistischen Betrachtungen gibt es erhebliche biomedizinische Gründe für einen Zusammenhang zwischen der C19-Impfung und der Verringerung der Fruchtbarkeit. Nach wie vor ist unklar, wie lange diese Verringerung anhält und in welchem Verhältnis sie zwischen Männern und Frauen verteilt ist. Das gilt nicht nur für Deutschland; in vielen anderen Ländern sind ähnliche Entwicklungen zu beobachten. Aktuelle Diagramme der Geburtenzahlen europäischer Länder finden Sie nachfolgend. Mehr …

Wir Überzähligen. Das Thema „Bevölkerungsreduktion“ und seine vielen Facetten stünden dringend auf der politischen Agenda — doch die Medien schweigen. Es ist mehr als bezeichnend, dass weder die Gründe für die Übersterblichkeit noch für den Geburtenrückgang und die Fertilitätskrise gerade Hauptthemen in den Medien sind. Hier steht auch noch der Corona-Elefant der Impfschäden im Raum herum und wird geflissentlich ignoriert. Was wäre relevanter als die Frage nach dem Untergang der Menschheit? Nach welchen Kriterien journalistischer Arbeit wäre dies kein Titelthema? Diese himmelschreiende Diskrepanz gilt es zu schließen. Mehr … https://www.manova.news/artikel/wir-uberzahligen
Jetzt sogar offiziell: Massiver Geburtenrückgang seit der Impfung. Corona ist zwar mittlerweile fast vollständig aus den Schlagzeilen verschwunden, die Zahl der angeblichen „Verschwörungstheorien“, die sich bewahrheiten, steigt aber immer noch. Dies gilt auch für den massiven Geburtenrückgang im vergangenen Jahr, der auffälligerweise rund neun Monate nach Beginn der Corona-Impfung für Jüngere einsetzte. Im Vergleich zu 2021 fiel die Zahl der Geburten in Deutschland 2022 um rund 14 Prozent, in Schweden um fast zehn Prozent. Während die Zahl der Geburten in den Jahren 2019 und 2020 bei weit übe 750.000 und 2021 noch bei fast 800.000 lagen, fielen sie 2022 auf weit unter 750.000.
Der Rückgang setzt sich das ganze Jahr über fort und lag in nahezu jedem Monat unter dem der Vorjahre. Besonders drastisch war der Einbruch zu Jahresbeginn, vor allem im Februar. Dass die Impfungen der einzig plausible Grund dafür sind, wird nun selbst von offiziellen Stellen eingeräumt. Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung stellt fest, dass es für diese Rückgänge keine Zusammenhänge mit Arbeitslosigkeit, Infektionsraten oder Corona-Todesfällen gibt. Es bestehe „jedoch ein starker Zusammenhang zwischen dem Beginn von Impfprogrammen und dem Rückgang der Fruchtbarkeit neun Monate nach dem Beginn dieser Programme“. Mehr …

Der Autor von „Die Grenzen des Wachstums“ befürwortet den Völkermord an 86 % der Weltbevölkerung. Dennis Meadows, einer der Hauptautoren des Buches „Die Grenzen des Wachstums“ des Club of Rome, ist Ehrenmitglied des Club of Rome und Mitglied des Weltwirtschaftsforums. Wenn Sie glauben, dass seine Ideologie seit der Veröffentlichung seines Buches weicher und weniger menschenfeindlich geworden ist, dann irren Sie sich. Hier ist ein Video aus dem Jahr 2017, in dem Meadows über seine Hoffnungen nachdenkt, dass der kommende unvermeidliche Völkermord an 86 % der Weltbevölkerung friedlich unter einer „wohlwollenden“ Diktatur vollzogen werden könnte.
Er sagte: „Wir könnten [ ] acht oder neun Milliarden haben, wahrscheinlich, wenn wir eine sehr starke Diktatur haben, die klug ist … und [die Menschen haben] einen niedrigen Lebensstandard … Aber wir wollen Freiheit haben und wir wollen einen hohen Lebensstandard haben, also werden wir eine Milliarde Menschen haben. Und jetzt sind wir bei sieben, also müssen wir wieder herunterkommen. Ich hoffe, dass dies langsam geschehen kann, relativ langsam, und dass es auf eine Art und Weise geschehen kann, die relativ gleich ist, wissen Sie, sodass die Menschen die Erfahrung teilen.“ Video und mehr …

02.05.2023: CV19 Biowaffe-Injektion ist kein Völkermord, es ist Ausrottung – Karen Kingston. Karen Kingston ist eine Biotech-Analystin und ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin, die sich mit komplizierten medizinischen und biologischen Verträgen auskennt. Kingston weiß auch, was nötig ist, um einen Rechtsstreit gegen Big Pharma zu gewinnen oder zu verteidigen. Sie verfügt über jahrelange Erfahrung auf mehreren Ebenen. Kingston behauptet, dass man keine neuen Gesetze benötigt, um die CV19 mRNA-Technologie zu stoppen. Jeder muss einfach verstehen, dass die CV19-Impfung und die mRNA-Technologie nachweislich Biowaffen sind. Die Daten zeigen, dass bisher Millionen von Menschen durch die CV19-Biowaffe/die CV19-Impfung behindert oder ermordet wurden. Wird es noch schlimmer werden?
Kingston sagt: „Leider wird es noch schlimmer werden. Das Schlimmste steht uns noch bevor. . . . Die FDA musste beweisen, dass sie sicher sind. Auf der Grundlage der Informationen, die ihnen im Oktober und November 2020 vorlagen, hätten sie die Versuche niemals durchführen dürfen. Sie haben also das Gesetz gebrochen. Sie wussten, dass es zu all diesen Behinderungen und Todesfällen führen würde. . . . Ich habe für Juli 2021 eine Myokarditisrate von 25 % vorausgesagt. Ich habe von Experten gehört, dass wir vielleicht bei 100 % liegen, wenn sie zwei oder drei Spritzen bekommen. Es wird also schlimm werden.“
Big Pharma und die Regierung lassen zu, dass die mRNA-Technologie (dieselbe tödliche Biowaffe wie bei den CV19-Injektionen) in die gesamte Lebensmittelversorgung eingeführt wird. Kingston behauptet, dies geschehe, um Menschen in Transmenschen zu verwandeln, was als „gesteuerte Evolution“ bezeichnet wird. Kingston erklärt: „Gezielte Evolution erzwingt die Verschmelzung der menschlichen Evolution mit der DNA von Reptilien, Insekten und künstlicher Intelligenz. Das ist die bio-digitale Fusion. Das ist es, was es ist, und es gibt Multi-Billionen-Dollar-Industrien rund um dieses Thema. . . . Es gibt eine ganze Biodaten-Abteilung in der DARPA des US-Militärs. Dabei geht es um die Verschmelzung des Biologisch-Digitalen mit dem Menschen.“
Viele haben die CV19-Biowaffe/Impfung, die ein technologisches Gift wie Graphen enthält, als Genozid bezeichnet. Kingston behauptet, dass es sich um weit mehr als das handelt. Kingston sagt: „Das ist nicht zum Wohle der Menschheit. Das wird zu unserer Auslöschung führen. Ich weiß einfach nicht, warum die Leute das nicht verstehen“.
Kingston demonstriert die elektromagnetischen Eigenschaften der mRNA an einem Rindersteak. Die von ihr verwendete Münze bleibt an der Stelle des Fleisches haften, an der sich die mRNA angesammelt hatte, weil die mRNA ein Magnetfeld erzeugt. (Alle Patente, die Kingston eingesehen hat, belegen zweifelsfrei, dass mRNA ein elektromagnetisches Gerät ist.) Kingston sagt, dass es nicht nötig ist, neue Gesetze zu erlassen, um die bösen Pharmakonzerne, die Regierung und die Lebensmittelhersteller daran zu hindern, mRNA in unsere Nahrung zu bringen. mRNA ist eine Biowaffe, und es ist illegal, sie in die Nahrung von irgendjemandem zu bringen. Kingston sagt: „Es geht nicht darum, dass Sie eine informierte Zustimmung zur mRNA-Technologie in Ihren Lebensmitteln haben wollen, jeder Staat hat Gesetze, die besagen, dass Biowaffen die Lebensmittelversorgung nicht kontaminieren dürfen. Ich denke, das Wichtigste ist, dass wir diese mRNA-Injektionen beschlagnahmen. Sobald wir die Spritzen beschlagnahmen und die rechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen, um den amerikanischen Bürgern und den Bürgern der ganzen Welt zu zeigen, welche Technologie in den Spritzen steckt, können wir damit beginnen, sie auf der ganzen Welt zu verbieten. Nicht nur auf dem ‚Impfstoff‘-Markt, sondern auch, um zu zeigen, was in unsere Lebensmittel kommt und warum das alles aufhören muss.“ Mehr …

Verursachen diese Chemikalien Unfruchtbarkeit und Totgeburten? Die „ewigen Chemikalien“, die in 97 % aller Amerikaner gefunden werden, können die Stoffwechselwege von Kindern zerstören und die Fruchtbarkeit um bis zu 40 % verringern.
Per- und Polyfluoralkylsubstanzen (PFAS) werden häufig in fett- und schmutzabweisenden Produkten verwendet, darunter Lebensmittelverpackungen, Kleidung, Körperpflegeprodukte und Haushaltsgegenstände. Eine Studie an Kindern und jungen Erwachsenen ergab einen Zusammenhang zwischen PFAS-Belastung und Veränderungen im Aminosäurestoffwechsel und in den Fettstoffwechselwegen. Die Exposition gegenüber PFAS kann bei Jugendlichen Entzündungen und oxidativen Stress verursachen und so zu einer Vielzahl von Krankheiten beitragen. PFAS werden mit einem Rückgang der Fruchtbarkeit und Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht, d. h. der Wahrscheinlichkeit, innerhalb eines Menstruationszyklus schwanger zu werden. Wenn die kombinierten Auswirkungen der PFAS-Exposition berücksichtigt wurden, war die Exposition mit einer um 30 bis 40 % geringeren Wahrscheinlichkeit verbunden, innerhalb eines Jahres schwanger zu werden und ein lebendes Kind zur Welt zu bringen.
Per- und Polyfluoralkylsubstanzen (PFAS) sind als „ewige Chemikalien“ bekannt, weil sie sich in der Umwelt nicht leicht abbauen und sich in Menschen und Wildtieren bioakkumulieren. Im menschlichen Körper haben PFAS eine Halbwertszeit von zwei bis fünf Jahren. Da die Chemikalien Öl, Schmutz und Wasser abweisen, werden sie häufig in Konsumgütern wie Kochgeschirr und Lebensmittelverpackungen bis hin zu Teppichen, Reinigungsmitteln und Feuerlöschschaum verwendet. Es gibt mehr als 9.000 PFAS, und die Exposition ist so weit verbreitet, dass PFAS bei 97 % der Amerikaner gefunden wurden.
Die Chemikalien werden mit erheblichen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit in Verbindung gebracht, darunter ein erhöhtes Krebsrisiko und eine verminderte Funktion des Immunsystems. Es ist auch bekannt, dass sie sich auf Hormone und den Stoffwechsel auswirken und die Fruchtbarkeit, das Wachstum und die Entwicklung beeinträchtigen. Dies gibt Anlass zur Sorge, dass die Chemikalien künftige Generationen gefährden. PFAS verändert Stoffwechselwege bei Jugendlichen. Mehr …

28.04.2023: Die Entvölkerungsagenda, Teil 4: Giftstoffe in unserer Nahrung und unserem Wasser. Dies ist der letzte Teil einer vierteiligen Serie, die die Geschichte der Bevölkerungskontrolle bis zu den heutigen „Entvölkerungsbestrebungen“ nachzeichnet. Im heutigen Artikel geht es um gängige Zusatzstoffe in Lebensmitteln und Wasser, die mit Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht wurden, aber immer noch verwendet werden. Angesichts der weltweit sinkenden Geburtenraten ist es wichtig zu untersuchen, inwieweit unsere Lebensmittel, unsere Luft und unser Wasser „fruchtbarkeitsfeindliche“ Stoffe enthalten. In der Wissenschaftszeitschrift Integrative Medicine heißt es zum Beispiel: Die Forschung ist sich darüber im Klaren, dass Metalle und Chemikalien in der Luft, im Wasser, in der Nahrung und in Gesundheits- und Schönheitsmitteln die Fruchtbarkeit in vielerlei Hinsicht beeinträchtigen. Diese Giftstoffe führen dazu, dass die Spermienzahl und -funktion bei Männern unaufhaltsam abnimmt, während bei Frauen die Anovulation [Probleme im Zusammenhang mit dem hier beschriebenen Menstruationszyklus], die Einnistung und der Verlust der Lebensfähigkeit des Fötus immer schlimmer werden.
Es gibt vier Möglichkeiten, wie Umweltgifte Unfruchtbarkeit verursachen können:
Störungen des Hormonsystems;
Schädigung des weiblichen Fortpflanzungssystems;
Schädigung der männlichen Fortpflanzungsorgane;
Beeinträchtigung der Lebensfähigkeit des Fötus.
Eine der häufigsten Substanzen, die Lebensmitteln zugesetzt werden, der Geschmacksverstärker Mononatriumglutamat (MSG), gilt in dieser Hinsicht als ein wachsendes Problem. Ein Artikel im International Journal of Pharmacology legt nahe, dass er eine entscheidende Rolle bei der Störung der Spermatogenese spielen könnte, die zu männlicher Unfruchtbarkeit führt. Trotzdem stuft die US-amerikanische Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde (FDA) MSG als „allgemein als sicher anerkannt“ (GRAS) ein, und die britische Behörde für Lebensmittelstandards kommt zu dem Schluss, dass MSG bei der derzeitigen Verwendung kein Gesundheitsrisiko darstellt.
Eine weitere Substanz, die häufig in Lebensmitteln verwendet wird und die in toxikologischen Studien als fruchtbarkeitsschädigend eingestuft wurde, ist das Konservierungsmittel Natriumbenzoat. Tatsächlich wird Natriumbenzoat erfolgreich als Bestandteil eines Spermizids verwendet, wie in diesem detaillierten, aktualisierten Bericht ‚Insights of Spermicidal Research‘ beschrieben. Mehr …

25.04.2023: PFAS: Ewige Chemikalien können Frauen unfruchtbar machen. Frauen, die schwanger werden wollen, sollten sich vor PFAS in Acht nehmen, fand eine Studie mit mehr als 300 Frauen. Unfruchtbarkeit betrifft mehr Menschen als bisher angenommen, stellte die WHO erst kürzlich fest. Jeder sechste Mensch im fortpflanzungsfähigen Alter ist laut WHO davon betroffen. Unfruchtbarkeit wird dabei definiert als fehlgeschlagene Bemühung gesunder Menschen, innerhalb eines Jahres ein Kind zu zeugen.
Frauen, die schwanger werden wollen, sollten die Chemikalienklasse der PFAS meiden, rät eine neue Studie. Die «ewigen Chemikalien» können die weibliche Fruchtbarkeit demnach um bis zu 40 Prozent einschränken.
Die Fruchbarkeit westlicher Menschen nimmt stetig ab. Dass Umweltchemikalien die Fruchtbarkeit beeinflussen, ist nicht neu. Die Reproduktionsmedizinerin Shanna Swan warnt beispielsweise davor, dass Umweltchemikalien bereits im Mutterleib so auf das heranwachsende Kind einwirken, dass es später weniger fruchtbar ist. Ihre Erkenntnisse legte sie vor zwei Jahren in dem Buch «Count Down» dar.
Swan, die für mehrere Samenbanken arbeitete, beklagt insbesondere die stetig abnehmende Spermienqualität westlicher Männer. Forschende aus den USA und Singapur haben nun dem Zusammenhang der weiblichen Fruchtbarkeit mit PFAS-Belastung von Frauen untersucht. Dazu verwendeten sie Daten aus der Langzeitstudie S-PRESTO, die zwischen 2015 und 2017 mehr als 1000 Frauen mit Kinderwunsch begleitete. 475 der 1032 Teilnehmerinnen wurden innerhalb eines Jahres schwanger, es wurden 373 lebende Kinder geboren. Die Studie, die in Singapur durchgeführt wurde, erfasste zahlreiche begleitende Daten. Je mehr PFAS im Blut desto geringer die Fruchtbarkeit. Mehr …

24.04.2023:  Alarmierend: Fruchtbarkeit, Spermienqualität & Testosteron im Sinkflug! Kinderwunsch, was tun?  Video …

20.04.2023: Fruchtbarkeitskrise: Top-Facharzt beschuldigt Pfizer des tödlichen Komplotts gegen Babys und schwangere Frauen – das Schlimmste steht noch bevor. Pfizers eigene Daten zeigen den größten und tödlichsten medizinischen Eingriff in der Geschichte, mit über 100 Todesfällen pro Woche, sagt Dr. James Thorp. Wenn sinkende Fruchtbarkeitsraten eine Sorge waren, bevor die COVID-19-„Pandemie“ auf Hochtouren lief, verblassen sie zur Bedeutungslosigkeit angesichts des Ausmaßes der Nebenwirkungen, die Frauen weltweit nach der Einführung der experimentellen mRNA-Impfstoffe erfahren.
In einem Exklusivinterview mit der RAIR Foundation USA sagt Dr. James Thorp, ein Arzt mit Facharzt für Geburtshilfe und Gynäkologie sowie für Mutterschafts- und Fötalmedizin, der jährlich fast 8.000 Patientinnen behandelt und auf 44 Jahre Erfahrung zurückblicken kann, dass die Beweise für die Schädigung sowohl der Sterblichkeit als auch der Fruchtbarkeit nach der Impfung unbestreitbar sind. Pfizer wusste dies von Anfang an. „Dies sind die eigenen Daten von Pfizer, die sie versucht haben, vor Ihnen zu verbergen, weil sie wussten, dass es sich um ein tödliches Medikament handelt. Sie haben 75 Jahre lang versucht, sie vor Ihnen zu verbergen, und ein Bundesrichter hat sie gezwungen, sie zu öffnen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, sagt Dr. Thorp, dessen Spezialgebiet Hochrisiko-Geburtshilfe ist.
Die versteckten Daten von Pfizer: Auf Seite sieben des Pfizer-Berichts werden zwischen dem Beginn der Impfkampagne im Dezember 2020 und Ende Februar 2021 1223 Todesfälle verzeichnet. „Das sind über 100 Todesfälle pro Woche. Dies ist das größte und tödlichste medizinische Verfahren, Medizinprodukt, medizinische Therapie, Impfstoff, Medikament, wie auch immer Sie es nennen wollen, das jemals in der Geschichte der Medizin eingeführt wurde“, sagt Dr. Thorp. „Ich fordere Sie heraus, einen anderen medizinischen Eingriff zu finden, der jemals auf den Markt gebracht wurde und 100 Menschen pro Woche getötet hat.“
„Impfschäden“ sind massiv, werden aber unterschätzt. Es ist auch wahrscheinlich, dass diese Zahlen eine Unterrepräsentation der Todesfälle darstellen. Die Regierung entschied damals, dass nur diejenigen, die zwei Wochen nach der zweiten Impfung geimpft waren, als vollständig geimpft galten. Die überwiegende Mehrheit der Todesfälle – über 80 % – ereignete sich jedoch innerhalb von zwei Wochen nach der Impfung und eine große Anzahl innerhalb von zwei Tagen nach der Impfung“, so Dr. Thorp. Daher ist die Zahl der Todesfälle in den Daten von Pfizer und in der VAERS-Datenbank stark unterrepräsentiert.
Während die Daten von Pfizer einen eindeutigen Schaden zeigen, konnte Dr. Thorp die Warnzeichen viel früher erkennen. „Ich wusste, dass es sich um einen Betrug handelte, etwa ein Jahr vor der Markteinführung, oder noch früher, denn es gab nie eine vernünftige Grundlage für die Einführung dieses Impfstoffs in der Schwangerschaft. Und ich wusste, dass sie genau darauf zusteuern würden. Ich wusste es. Und ich hatte zu dieser Zeit Informationen. Mehr …

19.04.2023: Die Bevölkerungsprognose im 2025 von Deagel in Bildern. Im Jahr 2020 hat einer unserer Leser Screenshots der Prognose 2025 von Deagel.com gemacht, die inzwischen von der Website entfernt wurde. Aus Gründen des öffentlichen Interesses haben wir die Bilder nachstehend wiedergegeben, ebenso wie den Haftungsausschluss, den Deagel im Jahr 2020 zu diesen Bildern verfasste. Nobul Art hat Deagels Prognose 2025 in tabellarischer Form wiedergegeben. Vielleicht ist es für Sie nützlich, die nachstehenden Bilder mit den von Nobul Art erfassten Informationen zu vergleichen. Im Jahr 2014 haben wir einen Haftungsausschluss zu dieser Prognose veröffentlicht. In sechs Jahren hat sich das Szenario dramatisch verändert. Dieser neue Disclaimer soll die Situation ab 2020 herausstellen. Es ergibt keinen Sinn mehr, von den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union als getrennten Einheiten zu sprechen. Beide sind der westliche Block, drucken weiter Geld und werden das gleiche Schicksal teilen. Nach COVID können wir zwei wichtige Schlussfolgerungen ziehen: Das Erfolgsmodell der westlichen Welt wurde auf Gesellschaften aufgebaut, die nicht widerstandsfähig sind und kaum eine Notlage, und sei sie auch noch so gering, überstehen können. Es wurde vermutet, aber wir haben die volle Bestätigung erhalten, die über jeden Zweifel erhaben ist. Mehr …

18.04.2023: Die Entvölkerungsprognosen für 2025 von Deagel neu betrachtet. Im Oktober 2020 schrieb der Schweizer Rechtsanwalt Michael Lusk auf seiner LinkedIn-Seite einen Artikel, in dem er darauf drängte, dass Deagels Prognose 2025 im Zuge der Coronavirus-Pandemie“ ernsthaft berücksichtigt werden sollte. Lusk konzentrierte sich in seinem Artikel auf das wirtschaftliche Wohlergehen der Menschen und verglich dabei Bürger aus NATO- und Nicht-NATO-Staaten. Auf der Grundlage von Deagels Prognose 2025 schrieb Lusk: „In Deagels [ ] Bild von 2025 blüht Russland auf, während Europa ruiniert ist. Deagel signalisiert, dass Großbritannien [ ] am umfassendsten ruiniert werden wird.“
Die berüchtigte Bevölkerungsprognose von Deagel.com für das Jahr 2025 wurde im April 2021 von der Website entfernt, aber der Inhalt wurde von Nobul Art zu Referenzzwecken reproduziert. In einem Artikel vom September 2021 untersuchte Metallicman, der die Deagel Corporation als einen kleinen Zweig des US-Militärgeheimdienstes bezeichnete, was der Bevölkerungsrückgang in der Deagel-Prognose für 2025 im Hinblick auf das, was wir zu dieser Zeit erleben, bedeuten könnte. „Es gibt alle möglichen Leute, die diese Zahlen in Scheiben schneiden“, schrieb er und fuhr dann fort, einige Theorien zu diskutieren. Metallicman stimmte zwar nicht mit diesen Theorien überein, räumte aber ein: „Dennoch weisen sie auf etwas Interessantes hin. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen den Ländern, die mRNA-Impfungen durchführen, und denen, die dies nicht tun.“ Lesen Sie mehr: UN prognostiziert starken Rückgang der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter für Japan und Europa ab 2025. Während der prognostizierte Bevölkerungsrückgang viele Fragen aufwirft, fügt Lusks Analyse eine weitere Perspektive hinzu, wenn man bedenkt, was wir zweieinhalb Jahre später mit der Spaltung der Welt in zwei Teile – NATO und BRICS – erleben. Nachstehend der Artikel von Lusk. Mehr …

17.04.2023: Bestattungsunternehmer: So vertuschen Krankenhäuser die hohe Kindersterblich-keitsrate – „Was für eine schreckliche Zeit“. Normalerweise wird den Eltern eines in Großbritannien verstorbenen Kindes eine Liste von Bestattungsunternehmen vorgelegt. Sie wählen dann einen aus und nehmen Kontakt auf. In den vergangenen Jahren ist eine relativ hohe Zahl von Babys gestorben, aber er als Bestattungsunternehmer John O’Looney erhält keine Anrufe deswegen. Was er doch sehr merkwürdig findet. Im Warteraum des örtlichen Krematoriums sah er eine Tafel mit den Namen der verstorbenen Säuglinge. O’Looney fand heraus, dass das Krankenhaus ein verstorbenes Baby direkt zum Krematorium bringt. Der Bestattungsunternehmer ist nicht mehr involviert und wird so elegant umgangen.
Einmal in der Woche fährt ein Lieferwagen des Krankenhauses, in diesem Fall des Krankenhauses in Milton Keynes, sechs bis acht Babyleichen zum Krematorium, erfuhr der Bestattungsunternehmer von einem Mitarbeiter. Sie umgehen die Bestattungsunternehmer, um dies zu vertuschen, vermutet O’Looney. Viele Hebammen erzählten ihm, dass viele Babys zu früh geboren werden. Die Babys sind auch schwächer und kleiner. Außerdem finden sich Blutgerinnsel in der Plazenta. Die Babys, die überleben, leiden unter gesundheitlichen Problemen. Video und mehr …

16.04.2023:  Geburtenrückgang in Schweden hält 2023 an. Bereits im Februar 2023 wurde in einer Jahresauswertung für 2022 die niedrigste Geburtenzahl seit 17 Jahren bekannt gegeben (-8,3 %). Inzwischen liegen auch für Januar und Februar 2023 klar zu niedrige Daten vor (-10,7% und -9,2%). Von 2018 bis 2021 folgten die Geburten in Schweden einer saisonalen Periodik und zeigten einen schwach negativen Trend. Über diesen Zeitraum wurde ein Fit vorgenommen und daraus eine Forecast für 2022 und 2023 gerechnet. Die tatsächlichen Werte wichen im Vergleichszeitraum nur leicht vom Fit ab. Seit Januar 2022 liegen sie jedoch unter dem 95%-Konfidenzintervall der Forecast, was auf eine statistische Signifikanz hinweist. Die Abweichungen zeigen einen zeitlichen Zusammenhang mit der schwedischen C19-Impfkampagne.
Unter Berücksichtigung einer 9-monatigen Zeitverschiebung ist zu erkennen, dass die beiden Ereignisse gleichzeitig begannen. Für den Zeitraum Oktober 2021 bis Dezember 2022 lässt sich eine statistisch signifikante negative Rangkorrelation nachweisen (Spearman’s 𝜌 = -0,53, p = 0,021). Werden die Geburtszahlen des Jahres 2023 hinzugefügt, gilt dies nicht mehr, was ein Hinweis auf länger anhaltende Effekte sein könnte.
Ein Test auf Granger-Kausalität im obigen Zeitfenster führt zu keinem eindeutigen Ergebnis. Die Ergebnisse ändern sich auch nicht, wenn man die Kurven der einzelnen Dosen auswertet. Dies könnte mit der unzureichenden zeitlichen Auflösung zusammenhängen. Darüber hinaus beinhalten beide Signale die Überlappung der verschiedenen Impfserien, die aufgrund mangelnder Datenverfügbarkeit aber nicht separat den Geburten zugeordnet werden können.
Abgesehen von diesen statistischen Betrachtungen gibt es erhebliche biomedizinische Gründe für einen Zusammenhang zwischen der C19-Impfung und der Verringerung der Fruchtbarkeit, und es ist nach wie vor unklar, wie lange diese Verringerung anhält und in welchem Verhältnis sie zwischen Männern und Frauen verteilt ist. Mehr …

15.04.2023: Die Genspritzkampagnen wirken auch in Britannien. Übersterblichkeit in England und Wales weiter bei über 20 Prozent. COVID-19 kein relevanter Faktor. Lange Zeit blieb es den alternativen Medien vorbehalten, die Bevölkerung über Risiken und Nebenwirkungen der sogenannten „Impfung“ aufzuklären bzw. eindringlich davor zu warnen. Wer stattdessen seinen Arzt oder Apotheker fragte, wie es die Pharmaindustrie in der Werbung stets zu empfehlen pflegt, der bekam und bekommt teilweise noch immer die Mär von der „nebenwirkungsfreien Impfung“ aufgetischt. Erst nachdem sich die mitunter schwerwiegenden Impfschäden partout nicht mehr leugnen ließen, hat sich nun auch der Mainstream dazu entschlossen, darüber zu berichten, wenn in den meisten Fällen auch nur widerwillig und sehr zaghaft.
Ein Thema bleibt dabei aber nach wie vor ein rotes Tuch – das der Übersterblichkeit. Wo vor drei Jahren mit irreführenden Bildern, die angeblich sich stapelnde Särge in Bergamo zeigen sollten, nach Herzenslust Panik geschürt wurde, herrscht heute peinliches Schweigen. Das böse Wort „Übersterblichkeit“, so scheint es, ist aus dem Sprachschatz regierungstreuer Journalisten vollständig getilgt worden. Dabei sterben in Deutschland und anderswo nach wie vor deutlich mehr Menschen, als statistisch zu erwarten wäre. Das Dumme ist nur, dass sich das weder mit COVID-19 noch mit vermeintlichen Hitzewellen erklären lässt, wie das in der Vergangenheit gerne versucht worden ist. Mehr …

05.04.2023: Schwangerschaftsprobleme, Müttersterblichkeit auf Allzeithoch. Werden sie durch die COVID-Impfstoffe verursacht? Amerikas mangelhafte Mutterschaftsvorsorge. Amerika verfügt über ein hochmodernes medizinisches System und einige der besten Forschungsuniversitäten der Welt. Wissenschaftler kommen aus dem Ausland in die Vereinigten Staaten, um akribische medizinische Forschung zu betreiben und die Kunst und Wissenschaft der Medizin voranzubringen. Trotz alledem ist das amerikanische Gesundheitssystem – insbesondere die Mutterschaftsversorgung – mit Problemen behaftet. Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass die Vereinigten Staaten seit Jahren eine der höchsten Müttersterblichkeitsraten aller Industrieländer aufweisen. Auch die Säuglingssterblichkeitsrate ist in Amerika schändlich hoch. Und unsere abnorm hohen Müttersterblichkeitsraten beinhalten nicht das, was Experten als „Beinahe-Unfälle“ bezeichnen – Schwangerschaftskomplikationen, die so schwerwiegend sind, dass eine Mutter dem Tod nahekommt.
Laut einem Bericht von Amnesty International aus dem Jahr 2010
, „Deadly Delivery: The Maternal Health Care Crisis in the USA“ (Tödliche Entbindung: Die Gesundheitskrise bei Müttern in den USA) erleiden jährlich etwa 1,7 Millionen Frauen – ein Drittel aller schwangeren Frauen – schwangerschaftsbedingte Komplikationen, und mehr als 68.000 von ihnen erleiden einen „Beinaheunfall“. Doch nun scheint sich unser (im Vergleich zu anderen Ländern mit hohem Einkommen) ohnehin schon unterdurchschnittliches System der Mutterschaftsvorsorge noch weiter zu verschlechtern.
Hochschnellende Müttersterblichkeitsrate im Jahr 2021. Laut einem neuen Bericht des National Center for Health Statistics (Nationales Zentrum für Gesundheitsstatistik) wird die Zahl der Todesfälle bei Müttern im Jahr 2021 auf den höchsten Stand seit fast 60 Jahren ansteigen. Die Zahl der Mütter, die während der Schwangerschaft oder innerhalb von 42 Tagen nach der Entbindung starben, stieg um 40 Prozent. Mehr …

Die Entvölkerungsagenda, Teil 1. Dies ist der erste Teil einer Serie, die die Geschichte der Bevölkerungskontrolle bis zu den heutigen Entvölkerungsambitionen und -absichten nachzeichnet. Das Bevölkerungswachstum und die sich daraus ergebende Notwendigkeit der Bevölkerungskontrolle und sogar der „Entvölkerung“ sind seit Langem ein Anliegen der Eliten. Thomas Malthus, ein Wirtschaftswissenschaftler aus dem 18. Jahrhundert, war einer der Ersten, der seine Besorgnis darüber zum Ausdruck brachte, dass es nicht genügend Ackerland und damit nicht genügend Mittel gab, um genügend Nahrungsmittel für die wachsende Bevölkerung anzubauen. Ironischerweise könnte, wie wir in Teil 2 sehen werden, die heutige Regierungspolitik dieses Szenario wahrscheinlicher machen. Einige Wissenschaftler schlagen sogar vor, die von Malthus befürchtete Knappheit absichtlich herbeizuführen, um die „Klimakrise“ zu lindern.
Die Idee der Bevölkerungsreduzierung wurde von der Eugenik-Bewegung aufgegriffen, die versuchte, die menschliche Rasse durch die Ausmerzung unerwünschter Eigenschaften zu verbessern. Einer der Hauptbefürworter dieser Bewegung war Sir Francis Galton. Er war ein viktorianischer Universalgelehrter, der glaubte, dass Intelligenz vererbbar sei, und der in einem gescheiterten Versuch, ein Merkmal zu finden, das als Indikator für Intelligenz dienen könnte, akribische Körpermessungen vornahm, einschließlich der Schädelgröße. Diese Pseudowissenschaft der Kraniologie wurde später von den Nazis übernommen, um zu beweisen, dass sie die überlegene Rasse waren.
Während diese frühen Befürworter der Bevölkerungskontrolle Rassen und andere Minderheitengruppen ins Visier nahmen, um ihre rassistischen Ideen zu verbreiten, zielen die heutigen Befürworter der Entvölkerung auf die gesamte Menschheit ab, um ihre Umweltideologie zu fördern. Eine der bevorzugten Optionen der Eugeniker war die erzwungene Geburtenkontrolle oder Sterilisation der unerwünschten Personen. Es könnte sein, dass die Träume der heutigen Umwelteiferer, die anscheinend alle Hebel der Macht in der Hand haben und uns alle als unerwünschte Personen betrachten, in Erfüllung gehen, da die Geburtenraten in vielen Ländern dramatisch zurückgehen. Dies ist kaum verwunderlich, da Impfstoffe, Lebensmittel, Wasser und die Luft um uns herum mit fruchtbarkeitsfeindlichen Substanzen belastet sind, wie in den Teilen 3 und 4 noch näher erläutert wird. So wie die menschenfeindlichen, pseudowissenschaftlichen Ideen der Netto-Null-Eiferer heute von unserer sogenannten „gebildeten“ Klasse akzeptiert werden, waren die unwissenschaftlichen und rassistischen Theorien der Eugeniker von gestern einst in den intellektuellen Klassen weitverbreitet, insbesondere nachdem Charles Darwin, der Cousin von Galton, ihnen einen Anstrich von wissenschaftlicher Verantwortung gegeben hatte, als er die Idee vom „Überleben des Stärkeren“ entwickelte.
In seinem 1871 erschienenen Buch Die Abstammung des Menschen schrieb Darwin: „So vermehren die schwachen Mitglieder zivilisierter Gesellschaften ihre Art. Niemand, der sich mit der Zucht von Haustieren beschäftigt hat, wird bezweifeln, dass dies für die menschliche Rasse höchst schädlich sein muss. Julian Huxley, dessen Urgroßvater mit Darwin befreundet war, war Präsident der britischen Eugenik-Gesellschaft und wurde von der akademischen Welt und den Eliten umarmt, er war Mitglied der Royal Society und Präsident der UNESCO. Im Jahr 1944 schrieb er: „Die untersten Schichten vermehren sich zu schnell. Deshalb … dürfen sie keinen zu leichten Zugang zu Sozialhilfe oder Krankenhausbehandlung haben, damit es nicht durch die Beseitigung des letzten Hemmnisses für die natürliche Auslese zu leicht wird, Kinder zu zeugen oder zu überleben; lange Arbeitslosigkeit sollte ein Grund für Sterilisation sein. George Bernard Shaw, ein weiterer Liebling der Intelligenz, war ein Bewunderer Stalins und ein fanatischer Eugeniker. Er sprach sich häufig für die Ausrottung von Menschen aus, die der Gesellschaft nicht dienlich waren, und begründete dies mit ihrer „unverbesserlichen sozialen Unverträglichkeit“. Er bekräftigte diese Philosophie, als er sagte: „Wenn Menschen lebensfähig sind, sollen sie unter anständigen menschlichen Bedingungen leben. Wenn sie nicht lebensfähig sind, töte sie auf anständige, menschliche Weise“. H. G. Wells, der von den Intellektuellen seiner Zeit geliebt wurde, befürwortete die Tötung von Alkoholikern, körperlich und geistig kranken Menschen und die Sterilisation von „minderwertigen“ Menschen.
Wells war ein Freund von Margaret Sanger, der Gründerin von Planned Parenthood, einer Organisation, die sich auf Eugenik stützt. Ihre Verachtung für Menschen, die sie für minderwertig hielt, ist allgemein bekannt. Sie sagte: „Das Barmherzigste, was eine große Familie einem ihrer kleinen Mitglieder antut, ist, es zu töten“. Ein weiteres ihrer vielen widerwärtigen Zitate lautet: „Schwachsinnige Personen, gewohnheitsmäßige angeborene Kriminelle, von Erbkrankheiten Betroffene und andere, die von qualifizierten Behörden für biologisch ungeeignet befunden werden, sollten sterilisiert oder im Zweifelsfall so isoliert werden, dass die Fortpflanzung ihrer Leiden verhindert wird.
Planned Parenthood ist ein „Pro-Choice“-Befürworter, der jedes Jahr über 350.000 Abtreibungen durchführt. Kürzlich wurde festgestellt, dass sie Teile abgetriebener Babys aus Profitgründen verkauft, was Ihnen alles sagt, was Sie wissen müssen. Um zu verdeutlichen, wie wichtig diese Gruppe ist, muss man sich nur die Unternehmen ansehen, die für sie spenden: Microsoft, General Electric, Bank of America, Shell, Pfizer, Starbucks, American Express, PayPal, Boeing und der Tempel des Satans. Die letzte dieser Organisationen unterstützt offen die Abtreibung, weil sie Teil ihrer satanischen Rituale ist. Planned Parenthood ist auch bei Prominenten sehr beliebt, erhält riesige Geldbeträge von der US-Regierung und eines ihrer früheren Vorstandsmitglieder war der Vater von Bill Gates. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte die Eugenik nicht mehr offen vertreten werden, also musste ein anderer Grund gefunden werden, um die Entvölkerung zu rechtfertigen – die Umwelt. Mehr …

Die Entvölkerungsagenda, Teil 2: Schaffung von Nahrungsmittelknappheit. HENRY Kissinger, einer der einflussreichsten Politiker der letzten 50 Jahre, der sagte: „Die Alten sind nutzlose Esser“, erwog die Idee, Lebensmittel zur Kontrolle der Bevölkerung einzusetzen. In seinem „National Security Study Memorandum 200“ aus dem Jahr 1974 nannte er eine Reihe von Ländern, die für die USA von strategischer Bedeutung waren und die seiner Meinung nach Probleme mit dem Bevölkerungswachstum hatten, das ihnen mehr wirtschaftliche und militärische Stärke verleihen könnte. Er befürwortete Geburtenkontrollprogramme für diese Länder und schlug vor, dass die Einstellung der Nahrungsmittelhilfe für diese Länder als Anreiz dienen könnte, wenn sie dies nicht freiwillig tun würden.
Der Einsatz von Nahrungsmitteln als Waffe ist nicht nur eine Idee. Russland tat dies 1917 in Turkestan, wo es die Kontrolle über die Nahrungsmittelproduktion und -verteilung übernahm, was zu einer Hungersnot und einem drastischen Rückgang der einheimischen Bevölkerung führte. Die Regierungen der USA und Kanadas schlachteten die Büffelpopulation ab, um die indigene Bevölkerung auszuhungern und zu unterwerfen. Jetzt befürchten viele, darunter Wirtschaftswissenschaftler, Wall-Street-Veteranen, Landwirte und Bürgerinitiativen, dass die Kontrolle der Lebensmittelversorgung erneut eingesetzt wird, um die Bevölkerung zu kontrollieren und zu reduzieren. Das FBI hat vor Cyberangriffen gewarnt, die darauf abzielen, landwirtschaftliche Betriebe lahmzulegen.
Mächtige Gruppen wie der britische Ausschuss für Klimawandel und das International Panel on Climate Change sowie die von ihnen beeinflussten Regierungen behaupten, dass der Hauptfaktor, der die so genannte „Klimakrise“ verschärft, CO2 ist. In Wirklichkeit ist CO2 für alles Leben unerlässlich. Wenn der CO2-Gehalt drastisch gesenkt wird, wird das pflanzliche Leben, das CO2 für die Photosynthese benötigt, reduziert und damit die gesamte Nahrungskette in Mitleidenschaft gezogen. In einem kürzlich erschienenen Bericht wird behauptet, dass das Streben nach einem Netto-Null-Protokoll dazu führen könnte, dass die Hälfte der Welt an Hunger leidet. Ist das der Grund, warum so viele Regierungen in der Welt darauf bedacht sind, Netto-Null zu erreichen? Mehr …

Die Entvölkerungsagenda, Teil 3: Impfstoffe und Unfruchtbarkeit. Dies ist der dritte Teil einer Serie, die die Geschichte der Bevölkerungskontrolle bis zu den heutigen „Entvölkerungs-bestrebungen“ nachzeichnet. Der heutige Artikel wirft die Frage auf, ob Impfstoffe, die von den medizinischen Behörden stets als sicher bezeichnet werden, dies tatsächlich sind. Er präsentiert überzeugende und besorgniserregende Beweise, die auf einen negativen Einfluss auf Fruchtbarkeit und Fortpflanzung hindeuten. In den letzten 70 Jahren sind die Geburtenraten weltweit zurückgegangen, nach Angaben des Weltwirtschaftsforums um insgesamt 50 Prozent. Als Gründe werden in der Regel die „Stärkung der Rolle der Frau“ in Bildung und Beruf, die geringere Kindersterblichkeit und die gestiegenen Kosten für die Kindererziehung genannt. Was von dieser impfbefürwortenden Einrichtung nicht erwähnt wird, sind die möglichen Auswirkungen von Impfstoffen.
Dies wurde jedoch durch die inzwischen gut dokumentierten Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe in den Vordergrund gerückt. Ein kürzlich veröffentlichter Undercover-Bericht von Project Veritas enthüllte, dass Jordon Trishton Walker, ein leitender Angestellter von Pfizer, bestätigte, dass es spezifische Bedenken hinsichtlich der Beeinträchtigung des Menstruationszyklus von Frauen durch die Covid-Impfstoffe gab: „Es gibt etwas Unregelmäßiges bei ihren Menstruationszyklen. Wir werden das im weiteren Verlauf untersuchen müssen, denn das ist ein wenig beunruhigend.“ Seine Bemerkung erwies sich als Untertreibung. Die Analyse einer Pfizer-Datenbank (die im Rahmen eines Antrags auf Informationsfreiheit freigegeben wurde) über unerwünschte Ereignisse, die in den ersten beiden Monaten der Einführung des Impfstoffs aufgezeichnet wurden, ergab, dass von den 270 gemeldeten geimpften Schwangerschaften bei 34 von ihnen unerwünschte Ereignisse verzeichnet wurden. In 28 dieser Fälle kam es zu fötalen oder neonatalen Verlusten, d. h. die Frauen verloren ihre Babys. Die Art und Weise, wie diese Impfstoffe von der US-amerikanischen Food and Drug Administration für Schwangere zugelassen und empfohlen wurden, bevor entwicklungs- und reproduktionstoxikologische Studien abgeschlossen waren, ist alarmierend. Vor allem liegen noch immer keine Sicherheitsdaten über die Verwendung von Covid-19-Impfstoffen in der Schwangerschaft vor. Mehr …

17.03.2023: Bill Gates, die globale Entvölkerungsagenda und was tatsächlich geschieht. Warum bestimmte Theorien über die derzeitige politische Ordnung falsch sind und das Ausmaß des Problems sogar noch unterbewerten. Eines der Ziele der Pest-Chronik ist es, die institutionellen oder kulturellen Wurzeln bestimmter bösartiger Erscheinungen zu beleuchten, die auf den ersten Blick auf bestimmte schlechte Akteure zurückzuführen sind. Ich verstehe zwar, dass einige von Ihnen das irritierend finden, aber es geht mir nicht darum, jemanden vom Haken zu lassen. Vielmehr möchte ich darauf hinweisen, dass die sehr realen Bösewichte, um die wir uns alle sorgen, nur Ausdruck viel tiefer liegender Kräfte sind, und dass die Lösung der Probleme viel mehr erfordert, als alle Anthony Faucis dieser Welt zusammenzutreiben und sie wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen. Eine Strömung der Corona-Analyse sieht die gesamte Pandemie als Komplott globalistischer Verschwörer, die an der Reduzierung der Weltbevölkerung interessiert sind. Es gibt viele Variationen dieser Theorie, aber die grundlegendste besagt, dass die Abriegelungen und der Rest ein Mittel waren, um uns dazu zu bringen, schädliche Impfungen zu akzeptieren, was in den kommenden Jahren zu einem massiven Aussterben der Geimpften führen und den Weg für eine nachhaltige Nettozukunft bereiten wird, die Klaus Schwab für die Überlebenden geplant hat.
Meine Leser schicken mir oft Links zu Podcasts, Videos und anderen Medien, die Beweise für diese globale Entvölkerungsagenda liefern. Clip-Zusammenstellungen wie dieser bilden ein wichtiges Genre in diesem Bereich. Sie zeigen in der Regel Globalisten – in diesem Fall Bill Gates -, die in verschiedenen Interviews und Podiumsdiskussionen unheilvolle Dinge über die Überbevölkerung sagen. Ich schaue mir fast alles an, was Sie mir schicken, und inzwischen habe ich genug gesehen, um festzustellen, dass sich der Internet-Fall gegen Gates weitgehend auf das gleiche Dutzend Videoaussagen stützt. Einige dieser Beiträge, z. B. der dritte in diesem Link (in dem Gates über die Senkung der Kindersterblichkeit spricht), sind bewusst irreführend, und es ist eine wichtige Frage, warum es in diesem Bereich so viele eindeutig manipulierte Medien gibt. Die übrigen Clips geben die Argumente von Gates mehr oder weniger korrekt wieder, das einzige Problem ist, dass sie zu eng gefasst sind.
Der vierte Clip unter diesem Link stammt zum Beispiel aus einem TED-Vortrag, in dem Gates meint: Die Welt steuert heute … auf etwa neun Milliarden [Menschen] zu. Wenn wir nun wirklich gute Arbeit in Bezug auf neue Impfstoffe, Gesundheitsfürsorge und reproduktive Gesundheitsdienste leisten, könnten wir diese Zahl vielleicht um zehn oder fünfzehn Prozent senken. Der fünfte Fall ist fast identisch. Hier plädiert Gates: Das Problem ist, dass die Bevölkerung dort am schnellsten wächst, wo die Menschen am wenigsten in der Lage sind, damit umzugehen, also in den ärmsten Gegenden, in denen sich die Bevölkerung bis 2050 verdreifachen wird. Die Fähigkeit, die Menschen dort zu ernähren, auszubilden, Arbeitsplätze zu schaffen, für Stabilität zu sorgen und die Umwelt zu schützen, stellt sie vor ein fast unmögliches Problem. Mehr …

07.03.2023: Unfruchtbarkeit – durch Handy/ WLAN Strahlung? „Die Zahl der Spermien bei Männern nimmt weltweit immer rascher ab.“ Dies gemäß dem Titel aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 16. November 2022. Es stellt sich die Frage, was die Gründe dafür sein könnten… Die Frankfurter Allgemeine Zeitung titelte am 16.November 2022: „Die Zahl der Spermien bei Männern nimmt weltweit immer rascher ab.“ Zwischen 1973 und 2018 sei die durchschnittliche Spermienkonzentration um mehr als 51 Prozent gesunken. Laut den Forschern um den israelischen Epidemiologen Hagai Levine sinke die Zahl der Spermien derzeit mit einer Rate von 1,1 Prozent pro Jahr. Der Zeitungsleser wird mit der Frage zurückgelassen, was die Gründe hierfür sein könnten, denn sie seien laut den Forschern noch immer unklar. Video und mehr …

Ursachen für den Rückgang der Spermienqualität werden vertuscht. Die Spermienqualität ist in den letzten Jahrzehnten weltweit erheblich gesunken. Die Wissenschaft habe keine Ahnung, wie dieser Rückgang zu erklären ist, obwohl doch Studienergebnisse bezüglich Elektrosmog die Menschen bereits seit Jahrzehnten genau davor warnen. Ist etwa das Verschleiern von Ursachen Teil eines Plans? Studienergebnisse bezüglich Elektrosmog warnen die Menschen bereits seit Jahrzehnten vor diesem. Bei genauer Betrachtung der Auswirkung von Elektrosmog geht deutlich hervor, dass sich auch die Funktelefonstrahlung und der Mobilfunk auf die Spermienproduktion und -qualität negativ auswirken.
Zunächst lässt der markante Rückgang der Spermienzahl in nur 38 Jahren aufhorchen:
1. Forscher haben errechnet, dass bei westlichen Männern im Schnitt die Spermienanzahl pro Milliliter von 1973 bis 2011 jährlich um 1,4 Prozent zurückging.
2. Die Gesamtzahl der Spermien pro Samenerguss ist bei europäischen Männern 59,3 Prozent niedriger als Anfang der 70er Jahre. Die im Video erwähnten Guide Stones wurden mittlerweile abgebaut, jedoch ist anzunehmen, dass die darauf eingemeißelte Agenda weiter betrieben werden soll. Video und mehr …
Siehe hierzu auch Elektrosmog

02.03.2023: Tägliche Chemikalien, die Ihre Hormone empfindlich stören. Kürzlich veröffent-lichten Daten zufolge nimmt die Spermienzahl bei Männern rapide ab, wofür Umweltchemikalien verantwortlich gemacht werden. Könnte auch Ihre Fruchtbarkeit betroffen sein? Weltweit ist ein rapider Rückgang der Spermienkonzentration und -anzahl bei Männern zu beobachten. Während der Rückgang der Spermienkonzentration in den 1970er Jahren noch bei knapp über 1 % pro Jahr lag, hat sich die Rate bis zum Jahr 2000 auf 2,64 % pro Jahr mehr als verdoppelt. Eine Klasse von Chemikalien scheint besonders schädlich für Spermien zu sein – endokrin wirksame Stoffe wie Phthalate und Bisphenole. Ein Großteil der Schäden tritt in der Frühschwangerschaft während entscheidender Entwicklungsfenster auf; die Schäden können an künftige Generationen weitergegeben werden. Neben Phthalaten und Bisphenolen haben auch Pestizide nachweislich die Spermienzahl verringert, bei erwachsenen Männern sogar bis auf Null. Wer seine eigene Fruchtbarkeit – und die künftiger Generationen – so gut wie möglich schützen möchte, sollte hormonell wirksame Chemikalien unbedingt vermeiden. Shanna Swan, Ph.D., Reproduktions-Epidemiologin an der Icahn School of Medicine, Mount Sinai, New York, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit sinkenden Spermienzahlen. Im Jahr 2017 veröffentlichten sie und ihre Kollegen eine Studie, die viral ging, weil sie eine bevorstehende Fruchtbarkeitskrise vorhersagte. Laut der Studie von 2017 ist die Spermienzahl bei Männern zwischen 1973 und 2011 um 50 % bis 60 % zurückgegangen, was einem Rückgang von über 1 % pro Jahr in den letzten 50 Jahren entspricht. Video und mehr …

In Singapur, das Land mit der weltweit höchsten MRNA-Impfquote, haben sich die Totgeburten im 2022 fast verdoppelt! Gleichzeitig sank die Zahl der Lebendgeburten. Die Veränderungen begannen im März 2022, GENAU neun Monate nachdem Singapur die Menschen im gebärfähigen Alter massenhaft geimpft hatte. Seit zwei Jahren werfen Skeptiker des mRNA-Covid-Impfstoffs die Frage auf, ob die Impfung die Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnte. Die mRNA-Impfung verändert bei einigen Frauen den Menstruationszyklus. Eine israelische Studie vom vergangenen Juni zeigte, dass die Spermienproduktion nach der Pfizer-Impfung zurückgeht. Schlimmer noch: In vielen mRNA-Ländern gehen die Geburten schnell zurück. Der Trend war schon vor der Impfung zu beobachten, aber in einigen Ländern beschleunigte er sich neun Monate nach der allgemeinen Einführung der Impfungen für Frauen im gebärfähigen Alter. Die schlimmste Befürchtung von mRNA-Skeptikern – ein deutlicher Anstieg von Spät- oder Totgeburten – wurde durch die Daten jedoch nicht bestätigt. Bis jetzt. Der asiatische Stadtstaat Singapur ist klein, wohlhabend, reglementiert und hervorragend im Sammeln und Veröffentlichen von Daten. Vergangene Woche wurden Daten über Todesfälle, Lebendgeburten und Totgeburten für das gesamte Jahr 2022 veröffentlicht. Hier ist das Diagramm zu den Totgeburten. Offizielle Daten der singapurischen Regierung, nicht weniger und nicht mehr. Die Zahlen sprechen für sich selbst. Mehr …

Anstieg der Gesamtzahl der Todesfälle in Japan um 8,9 % im Jahr 2022! Regierung empfiehlt noch mehr zu impfen! Unsere Freunde vom Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales (MHLW) haben endlich die demografischen Daten für Dezember veröffentlicht, eine Woche später als geplant. Und nachdem ich gesehen habe, dass die Zahl der Todesfälle im Dezember im Vergleich zum Vorjahr um 18,2 % gestiegen ist, kann ich verstehen, warum sie es nicht eilig hatten. Mehr …

Ergänzende Mitteilung: Überall dort wie mit Uranmunition(Irak, Bosnien, Serbien, Kosovo) gekämpft wurde findet derzeit und in den weiteren Jahrzehnten ein Massensterben infolge der durch Waffen verbreiteten Radioaktivität statt. Siehe hierzu Kriegsverbrechen 24.02.2023

28.02.2023: Nonne warnt eindringlich vor der Entvölkerungsagenda. Video …

17.02.2023: Das Wunderserum (mRNA-Gentherapie) hat das Bevölkerungswachstum gestoppt! Die Bemühungen, das globale Bevölkerungswachstum zu stoppen, waren erst ab 2021 erfolgreich, als die stärkste Verlangsamung der Wachstumsrate eintrat. Nach stetigen 1,2 % Wachstum pro Jahr in den vergangenen zehn Jahren sank die Wachstumsrate auf 1 % im Jahr 2020 und 0,9 % im Jahr 2021, mit einer geschätzten Rate von weniger als 0,7 % im Jahr 2022. In den Vereinigten Staaten war die Wachstumsrate der Bevölkerung nach einem Anstieg von 0,5 % auf dem Höhepunkt der Pandemie dank der Massenimpfungen hundertmal niedriger.
Im Jahr 2020 betrug die Weltbevölkerung 7,821 Milliarden Menschen, im Jahr 2023 waren es 8,01 Milliarden. Der Anstieg ist unbedeutend und ist auf die Zunahme der Geburten in afrikanischen und muslimischen Ländern zurückzuführen. In allen anderen Ländern hat sich das Wachstum ab 2021, dem Jahr der weltweiten Covid-Impfung, deutlich verlangsamt. Die Ironie dabei ist, dass im Jahr 2020, dem Jahr der weltweiten Pandemie, die Bevölkerung in vielen Ländern gewachsen ist, sogar in Europa, das am stärksten von den Auswirkungen der Ausbreitung des Covid-Virus betroffen ist. Seit 2010 lag das stetige jährliche Wachstum der Weltbevölkerung bei etwa 1,2 % pro Jahr, aber seit 2020 ist es rückläufig. So lag das Wachstum im Jahr 2020 bei 1 %, im Jahr 2021 bei 0,9 % und im Jahr 2022 liegt es mit geschätzten 0,7 % unter 0,9 %. In den Vereinigten Staaten beispielsweise betrug das Bevölkerungswachstum in den Jahren 2018 und 2019 0,5 % pro Jahr und im Jahr 2020 1 %, d. h. das Wachstum verdoppelte sich auf dem Höhepunkt der Covid-Pandemie, aber im Jahr 2021, mit der Covid-Impfung, betrug das Bevölkerungswachstum nur noch 0,1 %, was bedeutet, dass die Wachstumsrate 100 Mal niedriger war als im Jahr 2020. „Dies ist das erste Mal in der Geschichte der USA, dass eine so niedrige Wachstumsrate verzeichnet wurde. All diese Zahlen lassen vermuten, dass der Impfstoff die Bevölkerung nahezu sterilisiert hat“, sagt der Bürgeraktivist Aurelian Popa.
Bald im Minus. Indien, dessen Bevölkerungswachstum seit 1983 rückläufig ist, wird von 2020 bis heute einen unglaublichen Rückgang erleben. Offiziellen Angaben zufolge verzeichnete Indien 1983 ein Wachstum von 2,3 %, 2020 von 1 % und 2021 von 0,8 %, wobei für das vergangene Jahr ein Rückgang von 0,5 % prognostiziert wird. Tatsächlich wächst die Weltbevölkerung, weil sich Afrikaner und Muslime vermehren, aber dort, wo wir hohe Impfraten haben, ist ein dramatischer Bevölkerungsrückgang zu verzeichnen. Obwohl die Weltbevölkerung also insgesamt wächst, hat sich die Wachstumsrate durch den Covid-Impfstoff drastisch verlangsamt. Mehr …

10.02.2023: Deadly Agenda – Their Plan Has Been Debunked! Video (deutsch – english Subtitle)

Der Verzehr von Käfern ist Teil des Entvölkerungsplans. Die Globalisten wollen, dass jeder Grillen isst, weil ihre Exoskelette CHITIN enthalten, das Parasiten und Krankheitserreger zum Schutz verwenden, wenn sie Menschen und Tiere infizieren. Die Menschen sollen zu wandelnden Parasiten werden, und die Globalisten wollen, dass jeder Grillen isst, weil sie den perfekten „Panzer“ enthalten, den Parasiten und Krankheitserreger nutzen, um Menschen und Tiere zu infizieren und Krankheiten in ihnen zu verbreiten. Krankheitserreger verursachen alle Arten von Krankheiten bei Tieren und Menschen und verwenden Chitin (und Chitinasen) aus dem Exoskelett von Grillen als Panzer, um sich vor den rauen Bedingungen im Inneren des Wirtskörpers zu schützen, in den sie eindringen. Dies hilft der Infektion, sich zu manifestieren und den Wirt auszunutzen, sodass sie leicht von einem Wirbeltier auf ein anderes über „Insektenvektoren“ übertragen werden kann, wie in einer in der National Library of Medicine von den National Institutes of Health veröffentlichten Forschungsarbeit beschrieben wird. Der Verzehr von Chitin ist wie das Einschalten des Kill-Schalters für Parasiten.
Innere Parasiten infizieren ihre Wirte und können schwere gesundheitliche Schäden verursachen, darunter Appetitlosigkeit, Durchfall, neurologische Schäden und Fortpflanzungsstörungen.
Die Parasiteneier schlüpfen im Inneren des Insekts und können sich im Wirt recht gut halten, vor allem, wenn er bestimmte Nahrungsmittel zu sich nimmt. Krankheitserreger und (metazoische) Parasiten, die Krankheiten bei Menschen und Tieren verursachen, nutzen Chitin in ihrem Lebenszyklus. Viele dieser Parasiten enthalten Chitinhüllen, die sie davor schützen, von den natürlichen Abwehrsystemen des Wirts zerstört zu werden. Menschen, die Grillen verzehren, geben den Parasiten und Krankheitserregern genau das, was sie benötigen, um in ihrem Körper widerstandsfähiger und widerstandsfähiger zu werden, indem sie ihnen immer mehr Chitin zuführen.
Der Verzehr von Grillen könnte der Treibstoff für die nächste „Pandemie“ sein und mehrere Millionen Menschen, wenn nicht sogar ein paar Milliarden, auslöschen. Ivermectin ist ein Antiparasitikum, das eine erstaunlich hohe Erfolgsquote bei der Bekämpfung von Covid-Infektionen in allen Stadien aufweist. Könnte es sein, dass der Chitinkonsum die Parasiten und Virusmutationen der nächsten Pandemie so aufrüstet, dass Ivermectin nicht mehr wirkt? Wissen das die Globalisten und ihre heimtückischen Wissenschaftler? Ist Chitin der Kill Switch? Ist dieser neue Vorstoß, die Bevölkerung zum Verzehr von Insekten zu bewegen, Teil des Entvölkerungsplans? Dies muss sorgfältig bedacht werden. Mehr …

08.02.2023: Nanotechnologie und das neue Wettrüsten – Nahezu unsichtbare Massen-vernichtungswaffen. Die Nanotechnologie eröffnet die Möglichkeit, Mini-Atombombenkomponenten herzustellen, die so klein sind, dass sie nur schwer zu entdecken sind. Mit Hilfe der Nanotechnologie lassen sich leistungsstarke, kostengünstige Chemikalien herstellen, die auch in geringen Mengen wirken. Die wichtigsten Anwendungen der Nanotechnologie im Bereich der Chemiewaffen ergeben sich aus der Erforschung verbesserter Systeme zur Verabreichung von Arzneimitteln im Nanobereich. Die Verwendung von Chemikalien in Nanogröße, die leichter vom Körper aufgenommen werden können, könnte bedeuten, dass weniger starke Chemikalien eingesetzt werden können. Das bedeutet, dass das von der pharmazeutisch-chemischen Industrie entwickelte Wissen über Nanotechnologie zur Herstellung effizienterer Produkte genutzt werden kann, um auf Nanotechnologie basierende Waffen zu entwickeln, die leichter herzustellen, tödlicher und heimtückischer sind als herkömmliche Chemikalien.
Militärische Nanotechnologie: die entscheidende Waffe des 21. Jahrhunderts. Die militärische Nanotechnologie, insbesondere Nanoroboter, wird die entscheidende Waffe des einundzwanzigsten Jahrhunderts sein. Durch den Einsatz der Nanotechnologie können bestehende Waffentechnologien wie Tarnkappenmunition, Präzisionsmunition und UAVs in ihre endgültige Form gebracht werden. Die 3 Bedrohungen für die Menschheit, wenn die Nanotechnologie zu einer Waffe wird. Erstens: Die Nanotechnologie wird es staatlichen Akteuren erleichtern, fortschrittliche chemisch-biologische Waffen zu entwickeln oder einzusetzen. Durch die Nanotechnologie werden diese Waffen billiger in der Herstellung, leichter zu verstecken und zu transportieren sein, so dass sie leichter unter Schurkenstaaten verbreitet werden können. Der Einsatz von Nuklearwaffen wird zunehmen, da die Nanotechnologie sie miniaturisiert und den Niederschlag verringert. Es wurde darauf hingewiesen, dass viele Aspekte der Nanotechnologie es ermöglichen, leistungsfähigere chemische Waffen zu entwickeln. Mehr …

30.01.2023: Finnland registriert 2022 weniger Geburten und mehr Sterbefälle. Die Zahl der Geburten sei auf niedrigstem Stand seit mehr als 150 Jahren, die Zahl der Sterbefälle habe den höchsten Stand seit den 1940er Jahren erreicht. Die Zahl der Geburten in Finnland war im Jahr 2022 so niedrig wie seit mehr als 150 Jahren nicht mehr, während die Sterblichkeitsrate den höchsten Stand seit den 1940er Jahren erreichte», schreibt das Portal Trikooba.org unter Berufung auf kürzlich veröffentlichte Daten der finnischen Statistikbehörde. Demnach wurden 2022 im Land 44’933 Kinder geboren, das sind 4661 weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2022 starben insgesamt 62’886 Finnen, was einem Anstieg von 5227 Todesfällen gegenüber 2021 entspricht. «Die Zahl der Geburten lag um 17’953 Personen niedriger als die Zahl der Sterbefälle», konstatiert die Statistikbehörde. Trotz all dieser Faktoren ist die finnische Bevölkerung im Laufe des Jahres 2022 um 17’278 Personen gewachsen und hatte Ende Dezember 2022 mehr als 5’565 Millionen erreicht. Der Hauptgrund für den Bevölkerungszuwachs sei die Zunahme der Zuwanderung aus dem Ausland, so die Statistikbehörde. Die Zahl der Zuwanderer sei um 34’780 höher gewesen als die Zahl der Auswanderer. Mehr …

26.01.2023: Zusammenhang zwischen rückläufiger Geburtenrate und mRNA-«Impfstoffen» inzwischen unbestreitbar. Synchron mit einer neuen experimentellen Behandlung ist in den Industrieländern die Geburtenrate massiv gesunken. Das ist in der modernen Geschichte einzigartig. In vielen Ländern wurde letztes Jahr ein Geburtenrückgang beobachtet, der zeitlich mit der Einführung der «Impfungen» gegen «Covid» korreliert. Behörden und Mainstream-Medien sehen jedoch nicht die Injektionen als Ursache, sondern Verhaltensänderungen. So zum Beispiel in einem Arbeitspapier der deutschen Regierung. Der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Sven Román und der Zell- und Entwicklungsbiologe Dr. Jonathan Gilthorpe haben nun im Daily Sceptic die Daten aus Schweden analysiert, um etwas Licht in die Angelegenheit zu bringen. Die Zahl der in Schweden geborenen Kinder ist von Januar bis November 2022 um durchschnittlich 8,6 Prozent zurückgegangen. Die größten Rückgänge gab es in den letzten drei Berichtsmonaten September bis November. In diesem Zeitraum wurden in Schweden 11,7 Prozent weniger Kinder von Frauen zwischen 18 und 45 Jahren geboren, basierend auf der Zahl, die aus einer Regressionsanalyse der Daten der letzten 10 Jahre zu erwarten war. Mehr …

25.01.2023: Dekonstruktion der Agenda von Bill Gates. Letztendlich ist geplant, alles mitei-nander zu verbinden – unsere Identität, unsere Finanzen, unsere medizinischen Daten, unsere Impfstoffdaten und vieles mehr. Eine kleine Einführung: Gates hat seinen unglaublichen Reichtum genutzt, um sich die Kontrolle zu erkaufen, und zwar unter dem Deckmantel der „Wohltätigkeit“. Ein wichtiger Teil dieser Kontrolle ist die Kontrolle über das Bevölkerungswachstum. Gates‘ Familie hat auch eine lange Geschichte der Unterstützung von Eugenik. Laut Gates könnte die Weltbevölkerung um 10 bis 15 % gesenkt werden, wenn wir „bei neuen Impfstoffen, der Gesundheitsversorgung [und] der reproduktiven Gesundheit wirklich gute Arbeit leisten“. Seine Theorie ist, dass sich Familien bei besserer Gesundheit dafür entscheiden, weniger Kinder zu bekommen. 2017 beschloss Gavi, die von der Gates-Stiftung in Zusammenarbeit mit der WHO, der Weltbank und Impfstoffherstellern gegründete Impfstoffallianz, jedes Kind mit einer digitalen biometrischen Identität auszustatten, um eine 100-prozentige Durchimpfung zu gewährleisten.
Gates hat auch in die Entwicklung und Umsetzung von Programmen zur biometrischen Identifizierung in Verbindung mit digitalen Währungen investiert. Letztendlich ist geplant, alles miteinander zu verbinden – unsere Identität, unsere Finanzen, unsere medizinischen Daten, unsere Impfstoffdaten und vieles mehr – und dann werden wir zu 100 % versklavt sein. Seit dem Auftauchen von COVID-19 ist der Gedankenaustausch im Grunde genommen verboten worden. Indem ich meine Ansichten und die verschiedener Experten während der Pandemie über COVID-Behandlungen und die experimentellen COVID-Impfungen mitteilte, wurde ich zur Hauptzielscheibe des Weißen Hauses, des politischen Establishments und der globalen Kabale. Propaganda und allgegenwärtige Zensur wurden eingesetzt, um die Kontrolle über jeden Bereich Ihres Lebens zu erlangen, einschließlich Ihrer Gesundheit, Ihrer Finanzen und Ihrer Lebensmittelversorgung. Die großen Medien sind ein wichtiger Akteur und haben maßgeblich dazu beigetragen, Angst zu erzeugen und zu schüren. Ich veröffentliche diesen Artikel in seiner ursprünglichen Form, damit Sie sehen können, wie sich die Entwicklung vollzog.
Bevölkerungskontrolle durch Technologie. In Teil 3 geht es weiter mit einem Überblick über die Arbeit von Gavi, der Vaccine Alliance, die von der Gates Foundation in Partnerschaft mit der WHO, der Weltbank und verschiedenen Impfstoffherstellern gegründet wurde. Im Jahr 2017 beschloss Gavi, jedes Kind mit einer digitalen biometrischen Identität auszustatten, in der gleichzeitig die Impfdaten des Kindes gespeichert werden. Ohne ein solches System sei eine 100-prozentige Impfrate einfach nicht zu erreichen, erklärte Gavi-CEO Seth Berkley. Kurz darauf wurde Gavi zusammen mit Microsoft und der Rockefeller Foundation Gründungsmitglied der ID2020 Alliance. Im Jahr 2019 arbeitete Gates erneut mit Langer zusammen, um eine neuartige Methode zur Verabreichung von Impfstoffen zu entwickeln, bei der fluoreszierende Mikropunkte zum Einsatz kommen – im Grunde eine unsichtbare „Tätowierung“ -, die mit einem modifizierten Smartphone gelesen werden kann. Video und mehr …

24.01.2023: Ziel erreicht. Die Genspritzen wirken. In diesen 13 europäischen Ländern ist die Geburtenrate alarmierend gesunken. Neun Monate nach der Einführung der Covid-Impfungen sind die Geburtenraten in 13 europäischen Ländern, England und Wales, Australien und Taiwan alarmierend zurückgegangen, wie Untersuchungen des Arztes Robert Chandler zeigen. In der Schweiz ist der stärkste Rückgang seit 150 Jahren zu verzeichnen, so Chandler. Die Geburtenrate sinkt dort noch schneller als während der beiden Weltkriege und der Weltwirtschaftskrise. In den drei Quartalen des Jahres 2022 ist die Geburtenrate in Deutschland um 8,3 Prozent gesunken. Bis Juni 2022 war die Geburtenrate in England und Wales um 12 Prozent gesunken. Danach stellte die Regierung die Veröffentlichung der Daten ein. Mehr …

07.01.2023: «Mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen des Geburtsvorbereitungskurses hat ihr Kind verloren». Hebammen, Heilpraktikerinnen und Bestatter zeigen sich «Transition News» gegenüber besorgt über zunehmende Fehl- und Totgeburten sowie den Geburtenrückgang insgesamt. 2022, also gut ein Jahr nach Beginn der Impfkampagne, sind in zahlreichen Ländern deutlich weniger Kinder geboren worden. Die Schweiz registrierte im ersten Halbjahr 2022 rund 15 Prozent weniger Geburten als 2021. Keine Kleinigkeit; handelt es sich hierbei doch um den stärksten Rückgang seit 1871, dem Beginn der statistischen Aufzeichnungen. Auch zeigen die Zahlen, dass die Schwangerschaftsabbrüche 2022 markant zugenommen haben. Deutschland registrierte beispielsweise im dritten Quartal 2022 insgesamt 16 Prozent mehr Abbrüche als 2021. Gleiches war schon in den ersten beiden Quartalen zu beobachten. Die Schwangerschaftsabbrüche aufgrund von medizinischer Medikation sind im dritten Quartal um rund fünf Prozent angestiegen. Die Öffentlichkeit nimmt bisher kaum Notiz von diesen Ereignissen. Die jüngsten Entwicklungen sorgen für heftige Diskussionen. Die Gründe für den Geburtenrückgang sind unklar und werden kontrovers diskutiert. Gegner der mRNA-Injektionen sind sich sicher: Der Grund für den Geburtenrückgang sind die «Impfungen»; Behörden und staatsnahe Wissenschaftler wiederum streiten dies ab. Doch auf wirklich plausible Erklärungen wartet man vergebens: Mehr …

England und Wales melden 30’000 überzählige Todesfälle. Diese Todesfälle wurden von April bis Dezember 2022 registriert und sind laut Zahlen des nationalen Statistikinstituts nicht auf Covid zurückzuführen. In England und Wales gab es seit April bis Dezember 2022 fast 30’000 überschüssige Todesfälle, die nicht auf «Covid» zurückgeführt werden können. Dies geht aus aktuellen Informationen und Statistiken des nationalen Statistikinstituts ONS hervor, mit denen sich The Daily Sceptic beschäftigt hat. Allein in der Woche bis zum 23. Dezember 2022 hätten die registrierten Todesfälle um 20,7 Prozent über dem Fünfjahresdurchschnitt gelegen, konstatiert das Medienportal und liefert exakte Zahlen: Insgesamt wurden in dieser Woche 14’530 Todesfälle gemeldet, 2493 mehr als im Fünfjahresdurchschnitt. Nach offiziellen Angaben waren 429 durch Covid-19 bedingt, bei 308 Fällen wurde Covid als zugrundeliegende Ursache genannt. Somit gebe es 2185 Todesfälle, die nicht durch Covid verursacht worden seien, errechnet The Daily Sceptic. Von der Gesamtzahl der Todesfälle seien zudem 829 auf «Influenza und Lungenentzündung» als zugrundeliegende Ursache zurückgeführt worden. Die Gesamtzahl der überzähligen Nicht-Covid-Todesfälle seit Beginn des Anstiegs im April liege nun bei knapp 30’000, nämlich 29’880. Mehr

05.01.2023: Neue Daten aus Israel zeigen: deutlicher Rückgang der Schwangerschaften nach Beginn der Covid-«Impfung». Diese Daten seien «besonders besorgniserregend», so das «Real Time Magazine», auch weil sie in die gleiche Richtung weisen wie die Ergebnisse anderer Analysen – darunter eine von 19 europäischen Ländern. Neue Daten, die durch einen Antrag auf Informationsfreiheit (FOI) an die Öffentlichkeit gelangten und die von Maccabi Health Services, einer der größten israelischen Krankenkassen stammt, legen offen: In Israel ist die Zahl schwangerer Frauen, die sich im ersten Drittel (Trimester) ihrer Gestation befanden, ab Anfang 2021, also kurz nachdem die Covid-Impfungen eingeführt worden waren, stark zurückgegangen. Zuvor war noch ein klarer Aufwärtstrend bei der Zahl der Schwangerschaften zu verzeichnen gewesen. Dies berichtet das israelische Real Time Magazine unter Berufung auf einen FOI, der von dem Systemanalytiker David Schuldman am 26. April 2022 eingereicht worden war. In Zahlen sieht das Ergebnis wie folgt aus: Im Januar 2021 gab es noch 19’564 schwangere Frauen, die sich im ersten Trimester befanden, nur drei Monate später (April) waren es hingegen nur noch 18’093. Die nachstehende Grafik illustriert den Sachverhalt. Mehr …

28.12.2022: Ist die Entvölkerung, die wir erleben, geplant oder unbeabsichtigt? Dezember Geburten und Todesfälle. Dies ist ein aktueller Bericht über den Rückgang der Geburtenrate und den Anstieg der Sterblichkeit. Ein solcher Rückgang der Geburtenrate und ein solcher Anstieg der Sterblichkeit wird als Entvölkerung bezeichnet, die wir heute erörtern werden. Ich gebe auch zu, dass ich mich geirrt habe, als ich in der Vergangenheit hoffte, dass der Geburtenrückgang nur vorübergehend sein würde. Es stellt sich die Frage: Ist die derzeitige Entvölkerung ein Unfall oder war sie beabsichtigt und geplant? Nun zu den neuesten Nachrichten über Geburten. Mehr …

21.12.2022: Hier gibt es nichts zu sehen, nur Bill Gates, der erklärt, wie wir die Bevölkerung der Erde reduzieren müssen, um den Planeten zu retten. Vielleicht bin ich hier der Verrückte, aber ich finde es ein wenig beunruhigend, dass Bill Gates, einer der reichsten und einflussreichsten Menschen auf diesem Planeten, einfach so beiläufig über die Verringerung der Bevölkerung spricht. Das ist zwar schon eine Weile her, aber diese Umweltverrückten mit ihren Überbevölkerungsverschwörungstheorien sind immer noch auf dem gleichen Zug und verfolgen ihren Plan. Mehr…

Anreiz für Euthanasie: 1642 Patienten pro Tag, damit die Krankenhäuser Geld erhalten (Video english – deutscher Untertitel)    

19.12.2022: De-Population & De-Industrialisierung - Holger Reißner. De-population durch Zell/Gen-Therapie? De-industrialisierung durch Verknappung von Energie, Nahrung und Wasser? Und Menschen werden überschüttet mit Angst vor Kriegen, angeblichen Killerviren, Blackouts und einer Fake-Klimakrise? Man fragt sich wann, man endlich aus diesem billigen Horrorfilm aufwachen wird?! Antworten auf diese Fragen hat der Autodidakt Holger Reißner. Video …

Siehe hierzu Holger Reißner zum „Corona-Impfstoff“:  Wieso sind Dinge in der Spritze, die nicht deklariert sind?!  Der Dozent und European Industrial Engineer aus dem Bereich Forschung und Entwicklung, Holger Reißner, hat bei seinen Untersuchungen von hunderten Impfdosen, die zur Zeit zur Bekämpfung der Corona-Pandemie eingesetzt werden, beunruhigende Beobachtungen gemacht. Lange war die Graphenoxid Agenda eine reine Verschwörung, bis eine ehemaliger Pfizer-Mitarbeiter dies bestätigt: Ja, es gibt Graphenoxid im „Corona-Impfstoff“ und das ist der Grund: Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin und derzeitige Analystin für die Pharma- und Medizinprodukteindustrie, hat unbestreitbare Unterlagen vorgelegt, die mit der GANZEN WELT geteilt werden sollten! Die Impfung, die als „COVID-Impfung“ bezeichnet wird, ist ein giftiges Todesurteil, und niemand sollte sich den Impfungen unterziehen. Spanische Forscher entdeckten kürzlich, dass die Corona-Impfstoffe von Pfizer und AstraZeneca größtenteils aus Graphenoxid bestehen. Die Faktenprüfer und Medien überschlugen sich daraufhin, um die Berichte über die Entdeckung zu entkräften. Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin, hat nun bestätigt, dass Graphenoxid in den Covid-Impfstoffen vorhanden ist. Video und mehr …

Siehe ebenso: Holger Reißner Dozent und Europien Industrial Ingenieur, ehem. externer Berater vom RKI. Video und mehr …

06.12.2022: Alarmierender Geburtenrückgang in Europa - Behörden wiegeln ab. Schon lange warnen Experten vor einer direkten Schädigung der Fruchtbarkeit durch die völlig neuartigen Impfungen. Inzwischen zeigen die Geburtenzahlen europaweit einen markanten Rückgang. Doch anstatt einen möglichen Zusammenhang genauestens zu untersuchen, übertreffen sich deutsche Behörden mit Erklärungsversuchen… Video und mehr …

02.12.2022: Bill Gates stellt 4 Millionen Dollar zur Verfügung, um ein injizierbares, 6 Monate aktives, Verhütungsmittel für Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen zu entwickeln. Die Bill and Melinda Gates Foundation hat dem französischen Unternehmen MedinCell weitere 4 Millionen Dollar gezahlt, um die nächsten Schritte des Biotech-Programms mdc-WWM zu finanzieren, damit die erste klinische Studie bis Ende 2023 beginnen kann. Die große gesundheitsorientierte Stiftung hat bereits 25,7 Millionen Dollar für das sechs Monate aktive, injizierbare, bioresorbierbare, subkutane Verhütungsmittel ausgegeben, um das Produkt bis zum Abschluss der Phase 1 voranzubringen. Die Bill and Melinda Gates Foundation (Gates Foundation) hat sich die Zugangsrechte für Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen gesichert.
Als Gegenleistung für das Kapital hat sich die Gates-Stiftung eine nicht-exklusive Lizenz für das Produkt gesichert, um den globalen Zugang in den LMIC-Zielländern zu erreichen, während MedinCell die Vermarktungsrechte für den Rest der Welt besitzt. Um welches Gesundheitsproblem geht es? Laut Helen Martin, Head of Alliances bei MedinCell, werden weltweit etwa 111 Millionen Frauen ungewollt schwanger, was zu 35 Millionen unsicheren Abtreibungen und 299.000 Todesfällen bei Müttern in LMICs führt, berichtet das Guttmacher Institute. Damit Schwangerschaften langfristig und nachhaltig verhindert werden braucht man ein neues Mittel. Mehr …

Dr. Dolores Cahill, Agenda für das 21. Jahrhundert: Entvölkerung und Zunahme der Unfruchtbarkeit (english – deutscher Untertitel)

01.12.2022: Völkermord Covid-Impfungen: Verursacher müssen vor Gericht! (mit Dokumentarfilm: "Died Suddenly" - Plötzlich Gestorben). Prof. Dr. Bhakdi warnte bereits 2020 eindrücklich vor den Covid19-Impfungen. Er sagte eine horrende Übersterblichkeit voraus, vor allem auch plötzliche, unerwartete Todesfälle. Von Politik und Medien wurde Prof. Dr. Bhakdi daraufhin in übelster Weise diffamiert, ja dämonisiert und von der Justiz kriminalisiert. Inzwischen holt uns die von Bhakdi prognostizierte Übersterblichkeit mitsamt den wie vom Schlag getroffenen Menschen ein. Doch wer bringt nun die Verursacher der Covid19-Impfungen, die Täter und Helfershelfer aus Pharma-Industrie, Politik, Leitmedien und auch der Falsch-Justiz hinter Schloss und Riegel? Video und mehr ….

24.11.2022: Spielen ihre Motive eine Rolle, wenn sie versuchen, uns zu töten? Von neuen, potenziell tödlichen synthetischen Krankheitserregern bis hin zur Blockade unserer Sonne – unsere aufstrebenden "Meister" greifen das Leben aus verschiedenen Blickwinkeln an. Damit erinnern sie uns an unseren Mut. Hier die GESCHICHTE AUF EINEN BLICK. Eine kürzlich veröffentlichte Vorabveröffentlichung berichtet über eine neue gentechnisch veränderte Variante, die bei humanisierten Mäusen eine Sterblichkeitsrate von 80 % aufweist. Dieses besondere Ergebnis basierte zwar auf humanisierten Mäusen, aber auch die Zulassung der neuen bivalenten Booster. In der Praxis sind Debatten über die Motive der Verrückten weniger wichtig als der Schutz vor ihren Angriffen, unabhängig davon, ob sie sich für Retter halten oder einfach nur gerne Menschen umbringen. Das Paradoxe an diesem Moment ist, dass wir unter Druck die Chance haben, uns daran zu erinnern, warum wir hier sind, und den Sinn unseres Lebens zu feiern und zu ehren. In dieser Geschichte geht es um das Leben in einer Welt, die von verrückten Menschen mit Zugang zu mächtiger Technologie beherrscht wird. Das ist die Welt, in der wir leben. Wir leben in einer Welt, die von völkermordenden Verrückten regiert wird. Das ist unser Leben. Es ist unsere Herausforderung. Was können wir also tun? Zu meiner persönlichen Antwort auf diese Frage komme ich am Ende des Artikels, doch zunächst wollen wir uns einen Artikel über einen neuen, künstlich erzeugten Krankheitserreger mit einer hohen Übertragungsrate und einer Sterblichkeitsrate von 80 % ansehen. Mehr

22.11.2022:  Europa 2045 sterilisiert?! Anti-Baby Impfungen der WHO als geheime Ursache? Prof. Shanna Swan forscht seit Jahrzehnten zum Thema Unfruchtbarkeit und menschlicher Reproduktion. Sie schlägt Alarm: 2045 wird Europa, aber auch Nordamerika, unfruchtbar sein! Gifte in der Umwelt, Plastik in der Ernährung und ein ungesunder Lebensstil werden allgemein dafür verantwortlich gemacht. Doch Stefan Magnet bringt ein anderes Tabu-Thema ins Spiel: Könnte es sein, dass streng geheim Anti-Schwangerschafts-Impfstoffe in das normale Impfprogramm integriert wurden? Werden die Menschen ohne ihre Zustimmung sterilisiert? Auffällig ist jedenfalls, dass die Geburtenrate in Europa konsequent seit den 1970er Jahren einbricht. Seit exakt diesem Einbruch gibt es Anti-Baby-Impfungen, wie die WHO selbst zugibt! Video und mehr …

Mainstream spricht immer offener über Bevölkerungsreduktion. Um die sogenannte Klimakatastrophe zu verhindern, ist auch eine Bevölkerungsreduktion notwendig, so die Vorstellung der Politik. Der Mainstream vom „ORF“ bis zum „Guardian“ spricht die politische Agenda immer deutlicher aus. Wer dachte, alle Masken seien bereits gefallen, der dürfte sich getäuscht haben. Eine politische Agenda zur Bevölkerungsreduktion galt bisher als böse Verschwörungstheorie, doch in den letzten Tagen wird darüber immer offener gesprochener. Vielleicht war es der „Klimagipfel“ in Ägypten, der den Willen zur Bevölkerungsreduktion im Mainstream aufschlagen ließ. Oder vielleicht, weil die Weltbevölkerung erstmals die Marke von 8 Milliarden Menschen geknackt hat (und das nach fast 3 Jahren „schlimmster Gesundheitskrise seit 100 Jahren“). Jedenfalls wird immer unverschämter darüber gesprochen, dass die Menschen zu reduzieren wären. Das vermeintliche Ziel: Zurück auf drei Milliarden.
Der „Demograf“ Wolfgang Lutz war vergangene Woche bei Armin Wolf im „ZIB2“-Inteview. Thema: „Bevölkerungsexplosion“. Mit der Anstecknadel der „Agenda 2030“ bekannte Lutz auch ganz deutlich Farbe. Wolf beginnt das Interview gleich mit einem eindeutigen Einstieg: „Ökologisch“ wäre es für den Planeten optimal, wenn wir drei Milliarden Menschen wären. Widerspruch gibt es keinen. Im Gegenteil: Lutz bewirbt beim Kinderkriegen einen Übergang von der „Quantität“ zur „Qualität“. Also einfach weniger. Gerade Bildung spiele da eine wesentliche Rolle. Gemeint ist zweifellos westliche Bildung. Mehr …

21.11.2022: Neue Studie: Männliche Fruchtbarkeit nimmt in beschleunigtem Tempo ab. Sowohl bei der Spermienkonzentration als auch der Gesamtzahl der Spermien sei ein «signifikanter Rückgang» festgestellt worden. Die männliche Fruchtbarkeit nimmt in beschleunigtem Tempo ab. Dies belegt eine neue Studie, die in der vergangenen Woche in der Fachzeitschrift Human Reproduction Update veröffentlicht wurde. Experten hätten die Notwendigkeit weiterer Forschung betont, um die Ursache dieser «internationalen Krise» zu verstehen, informiert LifeSiteNews. Nach Angaben der Forscher wurde ein «signifikanter Rückgang sowohl der Spermienkonzentration als auch der Gesamtzahl der Spermien» festgestellt. Die Daten stammen aus Studien, die zwischen 2014 und 2019 durchgeführt und in denen die Spermienkonzentration (SC) und die Gesamtzahl der Spermien (TSC) von Männern aus der ganzen Welt analysiert wurden. Kombiniert wurden diese mit früheren Daten aus Spermaproben, die zwischen 1973 und 2018 gesammelt wurden. «Bei nicht selektierten Männern aus allen Kontinenten ist der mittlere SC zwischen 1973 und 2018 um 51,6% zurückgegangen. Die Ergebnisse waren ähnlich für TSC, mit einem Gesamtrückgang von 62,3% bei den nicht selektierten Männern», heisst es in der Studie. Mehr …

09.11.2022: Bevölkerungsreduzierung von langer Hand geplant. „Überbevölkerung“, „Social Engineering“, „Bevölkerungsreduktion“ "Familienplanug"… Begriffe, die in der politischen Diskussion seit Jahren einen festen Platz haben. Bei genauerer Untersuchung wird deutlich, dass eine aktive Bevölkerungsreduktion bereits seit Jahrhunderten auf dem Programm steht. Wer sind die treibenden Kräfte hinter dieser menschenverachtenden Agenda? Video und mehr …

07.10.2022: Die Bevölkerungsreduktion. Während die Summe der Impfnebenwirkungen zunimmt, stellt sich die Frage nach dem Warum. Die „Impfkampagne“ zu Corona ist mit klaren Zielen angetreten: dem Schutz vor Infektion, dem Schutz vor Erkrankung und dem Schutz vor Weitergabe des Virus. Mittlerweile hat sich bestätigt, dass keines dieser Ziele erfüllt wurde. Dies hat zu allerhand Spekulationen geführt, die andere Gründe hinter der massenweisen Verabreichung der „Impfstoffe“ vermuten, da die offiziellen Gründe offiziell nicht zutreffen. Die wohl dunkelste und abgründigste Vermutung ist die einer Bevölkerungsreduktion, wie sie von vielen der sogenannten Eliten in der Vergangenheit mehrfach angedeutet worden ist. In diesem Text wird der Wahrscheinlichkeit dieser und anderer Vermutungen nachgegangen. In Zahlen ausgedrückt handelt es sich um 25.000 bis 45.000 Tote mehr, als zu erwarten gewesen wäre. Mit Covid ist diese Übersterblichkeit nicht zu erklären, da im Jahr 2021 eine weitgehende Herdenimmunität erreicht worden ist und zudem die Todesrate bei dieser Erkrankung viel zu gering ist. Im Jahr 2020, dem angeblichen Jahr der Pandemie, in dem eine „Impfung“ noch nicht vorhanden war, gab es eine solche Übersterblichkeit zudem nicht. Daneben gibt es in fast allen Ländern Europas einen Einbruch der Geburtenrate mit Beginn des Jahres 2022, ziemlich genau neun Monate, nachdem die Impfkampagne auf jüngere Menschen im reproduktiven Alter ausgeweitet wurde. Mehr …

19.09.2022: «Unfruchtbarkeit: Eine teuflische Agenda zur Dezimierung der Weltbevölkerung». Eine Impfkampagne der WHO hat in Kenia viele Frauen unfruchtbar gemacht. Mary Holland zufolge, der Präsidentin von Children’s Health Defense, seien wir im Westen nun die nächsten Opfer. Der Dokumentarfilm «Infertility: a diabolical agenda» («Unfruchtbarkeit: Eine teuflische Agenda») von Robert F. Kennedy Juniors Children’s Health Defense erzählt die erschütternde Geschichte von afrikanischen Frauen, denen durch ein experimentelles Tetanus-Impfprogramm auf tragische Weise die Fruchtbarkeit geraubt wurde. Das italienische Nachrichtenportal Byoblu wollte von Mary Holland, Präsidentin von Children’s Health Defense, wissen, wer die nächsten Opfer sein werden. In dem ausführlichen Interview geht es auch darum, wer die Weltbevölkerung anscheinend «dezimieren» will und warum. Zu den diskutierten Themen gehören weiter die unerwünschten Wirkungen der «Impfstoffe» gegen «Covid», deren Verabreichung an Kinder sowie die Zensur.
Holland erklärt zu Beginn, dass Children’s Health Defense neben der journalistischen Tätigkeit mit dem Portal The Defender auch Lobbyarbeit ausübt, Flugblätter erstellt, beim Organisieren von Protesten hilft und Petitionen an verschiedene Organisationen und Regierungen sendet. Ausserdem betreibe die Organisation wissenschaftliche Forschung. Sie habe in letzter Zeit viele von Fachleuten begutachtete Artikel veröffentlicht, insbesondere über Fruchtbarkeit und Covid-19-«Impfstoffe». Und nicht zuletzt reiche sie Klagen ein. – Holland weiter: «Wir führen Prozesse, um die Gesundheit der Kinder und die Wahrheit zu verteidigen sowie den freien Umgang mit der Gesundheit.» Mehr …

Geburtenrückgang durch Corona-Impfung? Alljährlich wird die Zahl der Geburten des Vorjahres erfasst und so kürzlich auch die Zahlen für das erste Halbjahr 2022. Es zeigt sich ein markanter Rückgang der Geburten gegenüber den Jahren 2019 bis 2021. Eine 66 Seiten starke Dokumentation über den Geburtenrückgang in der Schweiz erwägt einen Zusammenhang zur steigenden Covid-Durchimpfung. Wären da nicht noch die Stimmen einer Partei und eines Gynäkologen aus Österreich, die gleiche Beobachtungen in ihrem Land machen, könnte man von einem Zufall sprechen. So aber lohnt es sich, die Argumente von Experten, die darin einen Zusammenhang erkennen, anzuhören. Video und mehr …

26.08.2022:  Pfizer-CEO will bis 2023 Weltbevölkerung halbieren – Faktencheck. In den sozialen Netzwerken geht aktuell ein brisanter Videoausschnitt von dem Gespräch zwischen WEF-Gründer Klaus Schwab und Pfizer-CEO Albert Bourla auf dem Weltwirtschaftsforum im Mai 2022 viral. Dabei handelt es sich jedoch um einen Fake. Video und mehr …

17.08.2022: Wo sind die Babys? Rasanter Geburtenrückgang alarmiert Experten. Von Michael Ziesmann, Tell! Am 25. September 2022 werden die Schweizer Stimmbürger erneut über die Alters- und Hinterlassenenvorsorge (AHV) abstimmen. Verlängerung von Lebensarbeitszeit und Erhöhung der Mehrwertsteuer stehen zur Diskussion. Bereits heute verlassen mehr Menschen das Arbeitsleben als nachkommen. Die Renten von immer mehr Rentnern müssen von immer weniger arbeitenden Menschen finanziert werden. Umso alarmierter sind Experten über den stärksten Geburtenrückgang seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1871. Dem Datenmaterial des Bundesamtes für Statistik (BfS) ist im Vergleich zu den Durchschnittswerten der Jahre 2019 bis 2021 für den Zeitraum Januar bis Mai 2022 ein Geburtenrückgang von 13,1 Prozent zu entnehmen. Im Vergleich der Monate Januar bis Mai 2022 mit dem Vorjahreszeitraum 2021 beträgt der Geburtenrückgang sogar 15,1 Prozent. Den bisher stärksten Rückgang der Lebendgeburten erlebte die Schweiz im Jahr 2001 mit 8 Prozent. Für gewöhnlich sind Schwankungsbreiten bei der Anzahl der Geburten von wenigen Prozenten der Normalfall. Mehr …

07.07.2022:  Der heißeste Winter unserer Geschichte steht bevor. Die Transformation hat begonnen, denn die Welt folgt dem Westen nicht mehr auf dem Weg zur Weltregierung durch Menschenzerstörung. Töten durch Pandemie-Spritzen, durch Hungersnöte im Zuge des provozierten Kriegs gegen Russland. Die Voraussagen der Rockefeller-Stiftung! Mit dem Pandemiekrieg hat alles begonnen. Millionen und Abermillionen sollen und werden überall sterben. Die Jungen werden nicht mehr fruchtbar sein, was sich bereits jetzt an Hand des Geburtenrückgangs zeigt. Die Alten werden die Spritze nicht überleben, denn für die Globalisten ist "unnützes Leben" (Rentner) nicht finanzierungsgerecht. Eine stark reduzierte, hungernde Menschheit ist die Voraussetzung für diese Leute, ihren großen Plan von der Weltregierung zu verwirklichen. David Rockefeller gesteht in seinen Lebenserinnerungen "Memoirs" (bei Random House 2002 erschienen, in Kapitel 27, "Ein stolzer Internationalist", auf Seite 405): "Einige glauben sogar, dass ich und meine Familie Teil einer geheimen Ränkeschiede sind, die gegen die lebenswichtigen Interessen der Vereinigten Staaten arbeitet. Wir würden uns mit anderen Mächtigen der Welt verschwören, um eine globale Struktur von Politik und Wirtschaft zu schaffen – DIE EINE WELT, wenn Sie so wollen. Nun, wenn das die Anklage ist, dann bekenne ich mich schuldig und bin stolz darauf." Mehr …

04.07.2022: Erzbischof Viganò: Herrscher wollen Auslöschung der Völker! Im Interview mit dem publizistischen Vordenker Steve Bannon spricht der furchtlose Kämpfer Erzbischof Viganò von einem onotologisch bedingten Scheitern des Great Reset, da dieser von unmenschlichen und teuflischen Prinzipien inspiriert sei. Wir müssen dem gottlosen Modell einer dystopischen Gesellschaft Ehrlichkeit, Loyalität, Aufrichtigkeit und Gottesfurcht entgegensetzen, so sein Aufruf! Die derzeitigen Kirchenführer nennt er Ketzer und Verräter. - Eure Exzellenz, nach der Psychopandemie haben wir nun die russisch-ukrainische Krise. Befinden wir uns in „Phase zwei“ eines einzigen Projekts, oder können wir die Covid-Farce jetzt als beendet betrachten und uns mit dem Anstieg der Energiepreise befassen? Hätten wir es in den letzten zwei Jahren mit einer echten Pandemie zu tun gehabt, die durch ein tödliches Virus verursacht wurde, für das es außer einem Impfstoff keine anderen Heilmittel gab, könnten wir glauben, dass der Notfall nicht beabsichtigt war. Doch das ist nicht der Fall: Das SARS-CoV-2-Virus ist nichts anderes als eine saisonale Grippe, die mit den vorhandenen Behandlungsmethoden und einer wirksamen Vorbeugung auf der Grundlage einer Stärkung der Immunabwehr hätte geheilt werden können. Das Verbot von Behandlungen, die Diskreditierung der Wirksamkeit von Medikamenten, die seit Jahrzehnten eingesetzt werden, die Entscheidung, ältere Menschen, die erkrankt sind, in Pflegeheimen unterzubringen, und die Einführung einer experimentellen Gentherapie, die sich nicht nur als unwirksam, sondern auch als schädlich und oft tödlich erwiesen hat – all dies bestätigt uns, dass die Pandemie mit dem Ziel geplant und gesteuert wurde, den größtmöglichen Schaden anzurichten. Dies ist eine Tatsache, die durch die offiziellen Daten festgestellt und bestätigt wurde, obwohl diese Daten systematisch gefälscht wurden. Mehr …

01.07.2022: Hoher statistischer Zusammenhang zwischen Geburtenrate und Impfquote. Corona-Impfung lässt Geburtenrate in Deutschland dramatisch sinken! In mehreren Ländern ist ein Zusammenhang zwischen Impfquote und Geburtenrate zu erkennen. Während Gesundheitsminister Karl Lauterbach weiter fiktive »Killer-Viren« jagd, die Krankenkassenbeiträge erhöhen lässt und versucht, weiter Impfstoff in die Menschen zu spritzen, zeigt eine Statistik mehr als deutlich die Folgen der Corona-Politik: Die Zahl der Geburten in Deutschland, seit die Impfkampagne im Ende Dezember 2020 begann, sinkt deutlich. Noch im Dezember 2020 stieg die Geburtenrate an. Anschließend pendelt sie sich in etwa auf die Wertebewegungen der vorherigen Jahre ein – fällt dann aber im Oktober 2020 dramatisch nach unten ab. Auch das entgegen allen Entwicklungen in den vorherigen Jahren ab 2017. Um dann im Dezember wiederum gegen die allgemeine Entwicklung aber wie schon ein Jahr zuvor wieder anzusteigen. Diese Entwicklung lässt nur zwei Deutungen zu: Der Lockdown jeweils im Frühjahr hat die Zahl der Geburten neun Monate später a-zyklisch ansteigen lassen. Der schroffe und a-zyklische Sturz im Oktober 2021 beginnt neun Monate nach den ersten Impfungen Ende Dezember 2020. Ja, das sind erst einmal nur Zahlen. Und bekanntlich kann aus einem statistischen Zusammenhang nicht sicher auf einen ursächlichen geschlossen werden. Aber in diesem Fall sind die Daten so offensichtlich, dass ein Blindenhund sie lesen und deuten könnte. Und ein Gesundheitsminister mit einem Mindestmaß an Verantwortungsgefühl für seine Arbeit, hätte diese Zahlen schon lange zum Anlass genommen, hier genaue Untersuchungen einzuleiten. Doch von Karl Lauterbach hört man nur eines: Impfen, Impfen, Impfen. Würde sich der ›Angstminister‹ nur auf die Älteren konzentrieren, ließe es sich noch begründen. Aber dieser Minister zielt auf junge Frauen und Männer und auf kleine Kinder. Mehr …

30.06.2022: EXCLUSIVE: Steve Bannon Interviews the Heroic Archbishop Viganò (english). Your Excellency, after the psycho-pandemic, we now have the Russian-Ukrainian crisis. Are we in “phase two” of one single project, or can we now consider the Covid farce to be over and concern ourselves with the increase in energy prices? If in the last two years we had been faced with a true pandemic, caused by a deadly virus for which no other cures existed except for a vaccine, we would be able to think that the emergency was not intended. But this is not what happened: the SARS-CoV-2 virus is nothing but a seasonal flu that could have been cured with existing treatments and effective prevention based on strengthening immune defenses. The prohibition of treatment, the discrediting of the effectiveness of drugs that have been in use for decades, the decision to hospitalize the elderly who became sick in nursing homes and the imposition of an experimental gene treatment that has been demonstrated not only to be ineffective but also harmful and often fatal – all thisconfirms for us that the pandemic has been planned and managed with the purpose of creating the greatest damage possible. This is a fact that has been established and confirmed by the official data, despite the systematic falsification of that same data. Certainly, those who wanted to manage the pandemic in this way are not disposed now to yield easily, also because there are billionaire interests behind all of it. But what “they” want does not always necessarily happen. More …

31.05.2022: Dr. Naomi Wolf: Liebe Freunde leider muss ich einen Völkermord ankündigen. Es ist wirklich wahr: Sie wissen, dass sie die Babys umbringen. Ich bin einige Wochen still gewesen. Verzeihen Sie mir. Die Wahrheit ist: Ich bin fast sprachlos – oder das literarische Äquivalent dazu -, weil ich kürzlich die wenig beneidenswerte Aufgabe hatte, der Welt zu verkünden, dass in der Tat ein Völkermord – oder, wie ich es ungeschickt, aber eindringlich nannte, ein „Babysterben“ – im Gange ist. Die WarRoom/DailyClout Pfizer Documents Research Volunteers oder einfach ausgedrückt, die Freiwilligen, eine Gruppe von 3.000 hochqualifizierten Ärzten, Krankenschwestern, Biostatistikern, Betrugsermittlern, Laboranten und Forschern, haben, wie Sie vielleicht wissen, einen Bericht nach dem anderen erstellt, um der Welt mitzuteilen, was in den 55.000 internen Pfizer-Dokumenten steht, um deren Geheimhaltung die FDA ein Gericht 75 Jahre lang gebeten hatte. Per Gerichtsbeschluss wurden diese Dokumente zwangsweise offengelegt. Und unsere Experten dienen der Menschheit, indem sie diese Dokumente durchlesen und sie in Laiensprache erklären. Sie können alle Berichte der Volunteers auf DailyClout.io finden.
Die aufgedeckten Lügen sind atemberaubend. Die WarRoom/DailyClout Volunteers haben bestätigt: dass Pfizer (und damit die FDA) im Dezember 2020 wusste, dass die MRNA-Impfstoffe nicht funktionierten – dass sie „in ihrer Wirksamkeit nachließen“ und ein „Impfversagen“ darstellten. Eine Nebenwirkung der Impfung, das wusste man bereits einen Monat nach der Masseneinführung 2020, war „COVID“. Pfizer wusste im Mai 2021, dass die Herzen von 35 Minderjährigen eine Woche nach der MRNA-Injektion geschädigt worden waren – aber die FDA brachte die EUA für Teenager einen Monat später trotzdem auf den Markt. Eltern erhielten erst im August 2021, nachdem Tausende von Teenagern geimpft worden waren, eine Pressemitteilung der US-Regierung über Herzschäden. Pfizer wusste, dass die MRNA-, Spike-Protein- und Lipid-Nanopartikel im Gegensatz zu dem, was die hochbezahlten Pressesprecher und gekauften Ärzte den Menschen versicherten, nicht an der Injektionsstelle im Deltamuskel blieben. Sie gelangen, innerhalb von 48 Stunden in den Blutkreislauf um sich von dort aus in der Leber, der Milz, den Nebennieren, den Lymphknoten und bei Frauen in den Eierstöcken festzusetzen. Pfizer (und damit die FDA) wussten, dass der Moderna-Impfstoff 100 mcg MRNA, Lipid-Nanopartikel und Spike-Protein enthielt, was mehr als das Dreifache der 30 mcg der Pfizer-Dosis für Erwachsene war. Interne Dokumente des Unternehmens zeigen eine höhere Rate an unerwünschten Ereignissen bei der 100-mcg-Dosis, sodass die Versuche mit dieser Menge intern wegen ihrer „Reaktogenität“ – so Pfizer – eingestellt wurden. Das, aber sagte niemand den Millionen Amerikanern, die alle die erste und zweite 100-mcg-Dosis Moderna sowie die Auffrischungsimpfungen erhielten. Mehr …

05.05.2022 Archivmeldung vom 11.03.2018: Gabriele Schuster Haslinger Bevölkerungsreduktion & -lenkung! 5, Kongress für freie Wissenschaft  

28.04.2022: Buchempfehlung: Jetzt machen sie Ernst! Corona ist erst der Anfang! »China wird eine >Erkältung< bekommen. Diese Epidemie soll sich dann über die ganze Welt ausbreiten – entweder als Rache der Chinesen oder weil der Virus mutiert ist – und die Menschen generell dezimieren, um circa 50 Prozent!« Britischer Hochgradfreimaurer im Gespräch mit Bill Ryan (Project Camelot), 2010. Über die Jahrzehnte haben verschiedene Autoren über die kommende Neue Weltordnung geschrieben und darüber, dass eine kleine Elite – hauptsächlich Privatbankiers – die Welt an sich reißen und alles privatisieren will. Die Corona-Epidemie ist ein geschickt genutztes Werkzeug, einen Finanzcrash zu tarnen, Bargeld zu entziehen, Zwangsimpfungen und möglicherweise auch ein Chippen von Menschen zu erwirken – und dabei noch richtig Kohle zu machen. Und es existiert ein Plan. Mehr …

30.03.2022:  The BIG Corona LIE - Depopulationsagenda 21/30 (english)

09.03.2022: Der Impf-Vernichtungskrieg wäre ohne die PCR-Betrugstests nicht gelungen – von langer Hand geplant 

How they kill people in hospital with Midazolam (english)  

06.03.2022: Buchempfehlung: Wir töten die halbe Menschheit. Jetzt machen sie Ernst! Corona ist erst der Anfang! »China wird eine >Erkältung< bekommen. Diese Epidemie soll sich dann über die ganze Welt ausbreiten – entweder als Rache der Chinesen oder weil der Virus mutiert ist – und die Menschen generell dezimieren, um circa 50 Prozent!« Britischer Hochgradfreimaurer im Gespräch mit Bill Ryan (Project Camelot), 2010. Über die Jahrzehnte haben verschiedene Autoren über die kommende Neue Weltordnung geschrieben und darüber, dass eine kleine Elite – hauptsächlich Privatbankiers – die Welt an sich reißen und alles privatisieren will. Die Corona-Epidemie ist ein geschickt genutztes Werkzeug, einen Finanzcrash zu tarnen, Bargeld zu entziehen, Zwangsimpfungen und möglicherweise auch ein Chippen von Menschen zu erwirken – und dabei noch richtig Kohle zu machen. Und es existiert ein Plan. Mehr …

01.03. Archivmeldung: Georgien - Mark Mobile - Labor des Todes  

vom 17.12.2019: Biowaffen in Impfstoffen Das System bekämpft euch auf allen Ebenen. Lasst euch bloß nichts spritzen. Impfungen sind bereits bekannt für Menschenexperimente mit biologischen Waffen. Und das bereits vor den mRNA-Spritzstoffen.

28.02.2022: Weiter unten sehen wir Geschehnisse, Anhaltspunkte, Indizien, die alle mit der VIREN-PLANDEMIE und der langfristigen AGENDA zu tun haben. Es wird wieder Angst geschürt. Angst macht krank. Angst tötet. Angst essen Seele auf. Angst vor dem großen Krieg – dem dritten WELTKRIEG.
Wieder hetzt man die Deutschen gegen die Russen auf. Ist dies ein weiterer Schachzug zur Bevölkerungsreduzierung? - Gleichzeitig findet eine Einwanderung statt. Ein Austausch der Kulturen. Ein einseitiger Austausch. Die Deutschen sterben. Die Fremdländer halten Einzug. Steht ein Kulturkampf bevor? Wer wird überleben?
Für die Zeit ab März diesen Jahres gebe ich zu bedenken. Die ELITE der GLOBALISTEN hat noch einige Zaubertricks und „VIREN“ - „BIOWAFFEN“ in den Giftschränken und das weltweit verteilt.
Dazu gibt es nun FLÄCHENDECKEND Mobilfunk-Waffen (5G-Technologie gekoppelt mit US-Waffentechnologie - erfolgreich kriegserprobt). HAARP.                                                                                                                 Es genügt ein kleiner Funke für den Kulturkrieg und / oder Bürgerkrieg. Z.B. ein flächendeckender Stromausfall durch Sabotage, technische Probleme, …, oder den trainierten Cyberangriff. Ab vier Tage ohne Essen, Trinken, fließend Wasser und was man dringen braucht – es gibt nichts außer man klaut es und wird dabei ggf. erschossen – ist bereits eine Lunte gelegt für das Abschlachten (Der Stärke gewinnt und nimmt sich das Brot, das Benzin, etc. auch mit Gewalt wie Messer, Revolver und Totschläger.)
Und ERDBEBEN können ganze Völkerwanderungen auslösen und die wandern dorthin wo sich sich mit Gewalt nehmen müssen, weil es ja sonst nichts gibt.
Ganz nebenbei erfolgt die systematische Durchführung einer Vergiftung in kleinen Mengen, damit die Opfer möglichst lange am Tropf der Melkmaschine, genannt Gesundheitssystem (alle zahlen zwangsweise für die „Bekämpfung“ der zuvor durch Chemie und Zucker verursachten Krankheiten, die zu einer Lebensverkürzung führen) hängen und finanziell gemolken werden können.
Durch die vielen, Millionen, Gen-Spritzen werden Millionen von MENSCHEN unfruchtbar sein. Die einen sterben rasch durch die Spritzung, die andern langsam durch das Gesundheits- und Ernährungssystem und keine NEUGEBORENEN kommen nach.
Der erfolgreiche Genozid / Humanozid. Die Transformation von der alten WELT der SCHÖPFUNG in die neue WELT gedacht als Great Reset zur Versklavung im Transhumanismus der ÜBERLEBENDEN. Ist dies der Plan den es zu erkennen und zu verhindern gilt??
Eines ist klar: die Bevölkerungsreduzierung folgt einem Plan. Dem Humanozid.

22.02.2022: Archivmeldung der zu entnehmen ist, dass der Genozid bereits seit 1981 geplant bzw. als geplant bekannt ist. Hier ein Auszug aus damaligem Interview bei Bewußt-TV. Hier mit einem english klingenden Namen, jedoch in deutscher Sprache: DON`T get the VAX!!!! German interview POPULATION CONTROL PLANNED SINCE 1981.... or earlier   

18.02. Kriegserklärung der Abgeordneten an das Volk: Impfpflicht – Video

15.02. Nie mehr Truchseß – nie mehr 1525 – wenn wir ihnen glauben, sind wir tot

14.02. neu: „Psychopandemie zur Bevölkerungsreduktion“ – Neuer Brandbrief von Erzbischof Vigano (Teil 1). Der traditionalistische Erzbischof Carlo Maria Vigano hat einen neuen Brandbrief verfasst, in dem er einmal mehr vor den „Gen-Seren“ warnt und den derzeitigen Papst als willfährigen Stiefelknecht der Globalisten entlarvt. Es war absehbar, dass mein offener Brief an den Präsidenten der Konferenz der Katholischen Bischöfe der Vereinigten Staaten und an den Präfekten der Glaubenskongregation über die moralische Verwerflichkeit, die Wirksamkeit und die Gefährlichkeit der experimentellen Gen-Seren, die angeblich Impfstoffe gegen Covid sind, keine Antwort erhielt. Dies zeigt, dass die von mir aufgeworfene Frage weder vom amerikanischen Episkopat noch vom ehemaligen Heiligen Offizium als wichtig erachtet wird, oder dass man vielleicht gerade wegen ihrer Wichtigkeit beschlossen hat, sie zu ignorieren, indem man dem offiziellen Narrativ des Vatikans folgt. Die mehrfache Billigung der kriminellen Massenimpfkampagne durch den Vatikan bestätigt, dass sich die Hierarchie voll und ganz der globalistischen Vulgata, ohne auch nur im Geringsten die ernsthaften Kritiken an den so genannten Impfstoffen zu berücksichtigen, sowohl was ihre Herstellung als auch ihre nachgewiesene Unwirksamkeit, die Schwächung des Immunsystems, die sie hervorruft, und schließlich die schwerwiegenden Nebenwirkungen betrifft. Mehr …

Buchempfehlung: Jan van Helsing: Wir töten die halbe Menschheit. Jetzt machen sie Ernst! Corona ist erst der Anfang! Über die Jahrzehnte haben verschiedene Autoren über die kommende Neue Weltordnung geschrieben und darüber, dass eine kleine Elite – hauptsächlich Privatbankiers – die Welt an sich reißen und alles privatisieren will. Die Corona-Epidemie ist ein geschickt genutztes Werkzeug, einen Finanzcrash zu tarnen, Bargeld zu entziehen, Zwangsimpfungen und möglicherweise auch ein Chippen von Menschen zu erwirken – und dabei noch richtig Kohle zu machen. Und es existiert ein Plan. Mehr …

12.02. Uns zu töten, na gut – aber die unschuldigen Kinder – dafür werdet ihr bezahlen!

10.02. Treu dem Auftrag? – Streeck gesteht Wirkungslosigkeit der Impfung – also "Genozid durch Impfung"

09.02.2022: Von AIDS bis VAIDS - Der Impf-Genozid, wirklich nur zufällig?

02.02.2022: Der größte Völkermord, in der Geschichte der Menschheit, findet jetzt statt . Archivmeldung vom 02.07.2021. Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Diese sich schnell entwickelnden internationalen kriminellen Machenschaften, um der gesamten planetarischen Zivilisation einen extrem gefährlichen „Impfstoff“ aufzuzwingen, sind ohne Beispiel. Mehr …

14.01.2022: Der größte Massenmord der Menschheitsgeschichte -  dawid snowden – apolut

31.12.2021: mRNA – „Impfungen“ sind tödliche biologische Waffen / Der Krieg gegen die Menschheit ist eröffnet. Der Plan ist einfach: Die Menschheit durch“impfen“ und damit auf 1/10 des aktuellen Bestandes reduzieren. Wer es nicht glaubt, lasse sich impfen. Der Rest wird verchippt und mittels 5G (oder ähnlich) ferngesteuert. Wer es nicht glaubt, lasse sich mittels Stäbchentest im Nasenraum oder im After verchippen. Nein, ich schüre keine Angst. Jede Seele wählt ihren besten Weg. Heute inkarnierten Seelen, welche überleben und das neue Zeitalter feurigen Herzens einläuten wollen werden weder geimpft noch verchippt. Die Kabale ist heute schwer angeschlagen, die nichtinkarnierten Einflüsterer sind weg, die Reihen in den führenden Rängen lichten sich, sie ist unter sich zerstritten, ihre technischen Einrichtungen sind zum Teil zerstört, und doch verfügen sie noch über Macht, können noch Unheil anrichten, schau zum Beispiel in deutsche Altenheime, schau zum Beispiel nach Israel. Mehr …

29.12.2021: Ja, sie wollen töten, die wissenschaftlichen Untersuchungen lassen keine andere Deutung mehr zu

03.12. Dr. Mike Yeadon – Dringend: Entvölkerung durch die Injektion. Die Beweise. Wie Sie vielleicht schon wissen, hat einer unserer fleißigen Forscher vor einiger Zeit festgestellt, dass unerwünschte Ereignisse nicht zufällig über alle Chargen und Lose von Impfstoffen eines bestimmten Herstellers verteilt auftreten. Stattdessen scheinen nur 5 % der Chargen/Lose mit fast allen Todesfällen in Verbindung gebracht zu werden. Kurz gesagt, es wurden auffällige Beweise für die sogenannte DOSENBEREICHSBESTIMMUNG (DOSE RANGE-FINDING DRF) für tödliche Ergebnisse gefunden. Es gibt 4-5 verschiedene Chargen/Lose des Pfizer-Impfstoffs, die in den USA eingesetzt werden, die diesen DRF-Effekt aufweisen. Falls Sie noch einen Restzweifel daran hatten, ob es ein Entvölkerungsprogramm gibt oder nicht, wird diese Präsentation diesen Zweifel zerstören. Die letzte, erschreckende Feststellung ist, dass alle drei Unternehmen ähnliche, unheilvolle Studien durchführen. Sie gehen dabei so vor, dass sie sich nicht gegenseitig überfahren. Wenn Unternehmen A tödliche Chargen einsetzt, setzen Unternehmen B und C nur harmlose Chargen ein. Mehr …    Und hier das Dokument: Pfizer Systematic Deployment in USA - By Craig Paardekoope  (english) 

25.11.2021: Südafrikanischer Arzt: COVID-Spritzen sollen die Weltbevölkerung reduzieren, indem sie „Milliarden“ vergiften. Die Todesfälle, die auf die Impfungen folgen sollen, werden niemals dem Gift zugeschrieben werden können. Sie werden zu unterschiedlich sein, es werden zu viele sein, und sie werden in einem zu großen Zeitrahmen auftreten, als dass wir verstehen könnten, dass wir vergiftet wurden“, sagte Dr. Shankara Chetty. Ein prominenter Arzt, der die Entwicklung früher Behandlungsmethoden für COVID-19 vorangetrieben hat, erklärte, dass seiner Meinung nach der Zweck der Pandemie- und Impfkampagnen darin besteht, „einen großen Teil unserer Bevölkerung zu kontrollieren und zu töten, ohne dass jemand merkt, dass wir vergiftet wurden“. Mehr …

21.11.2021: Gates – Impfstoffe und Bevölkerungswachstum. Gates behauptet, dass wir alle Menschen auf der Welt impfen müssen, damit sie ein gesünderes Einzelkind bekommen und nicht mehr als ein Kind brauchen. Dieser Plan wird die Bevölkerung um 50 % reduzieren. Gates fuchtelt wild mit den Händen und versucht verzweifelt, seinen Behauptungen Nachdruck zu verleihen, um sie zu verdeutlichen.  Aber ist das alles nur eine Lüge? Fördert Bill Gates LGB-Beziehungen, um auch die Bevölkerung zu reduzieren? Je größer der wirtschaftliche Aufschwung, desto stärker der Rückgang der Geburtenrate. Dieser Trend ist in der gesamten industrialisierten Welt zu beobachten. In Japan, Europa und Amerika sind die Geburtenraten mit dem wirtschaftlichen Aufschwung erheblich zurückgegangen. Russland zahlte 9.000 Dollar für Frauen, um Kinder zu bekommen, weil die Bevölkerung nur mit dem wirtschaftlichen Aufstieg zurückgeht. Beruht Gates‘ Angst vor der Bevölkerung und dem Klimawandel auf linearen Projektionen, die an der Realität vorbeigehen? Wurde er durch die Bemühungen seines Vaters, mit Planned Parenthood Schwangerschaftsabbrüche in Minderheitengebieten zu ermöglichen, einer Gehirnwäsche unterzogen? Der Vorschlag von Gates scheitert daran, dass sich diese Länder der Dritten Welt noch in der landwirt-schaftlichen Phase befinden. Ihnen fehlt die wirtschaftliche Entwicklung, die die Bevölkerung reduziert. Sie brauchen die Kinder, um den Hof zu bewirtschaften, und sie brauchen sie für den Ruhestand, denn es fehlt ihnen an entsprechenden Rentensystemen. Gates‘ Alptraum vom Bevölkerungswachstum in Indien und Afrika kann durch eine Verbesserung der Wirtschaft dieser Länder gelöst werden – nicht durch Impfungen, damit sie weniger Kinder bekommen. Das ist einfach absurd. Ich habe den Eindruck, dass er nur seinem Vater folgt und versucht, der Welt die Eugenik aufzuzwingen. Für seine Behauptung, dass Kinder durch Impfungen gesünder werden und deshalb weniger Kinder bekommen, gibt es absolut keine Belege. Spenden Sie Lebensmittel, wenn das wirklich das Problem ist – aber das bringt keinen Gewinn. Gates tut dann so, als sei er der große Philanthrop, weigert sich aber im nächsten Atemzug, die Impfstofftechnologie mit anderen zu teilen, und setzt sich dafür ein, dass die reichen Industrieländer seine Impfstoffe kaufen und sie an die Dritte Welt spenden. Oh, er hat gerade zugegeben, dass sie sowieso nicht funktionieren. Dieser Plan ist raffiniert, und das Endziel ist, ihn zum reichsten Mann in 6.000 Jahren aufgezeichneter Geschichte zu machen. Selbst die Milliardärssteuer wird seine Konkurrenz ausschalten, und er wird nie einen Cent zahlen, da er sein Vermögen steuerfrei in eine Stiftung wie Hillary gesteckt hat. Es scheint, dass Macht wie Geld ist. Gates hat sein Streben nach Reichtum auf Macht verlagert. Je mehr er kauft, desto mehr will er. Mehr …

Söder will uns jahrelang gen-spritzen, damit der DEAGEL-Plan bis 2025 erfüllt werden kann

05.11.2021: Depopulation agenda 21 (english)

„Wir werden die Welt in eine kriegsähnliche Lage versetzen“: Prince Charles auf G20-Gipfel 2021. Massenmord an der Weltbevölkerung ist zur politischen Agenda Nummer 1 geworden. Nach dem G20-Treffen und dem Weltklima-Gipfel vergangene Woche in Rom und Glasgow ist Beobachtern klar, wohin die Reise geht. Pandemie, Impf-Genozid, Blackout, Massenmigration – die „Welt wird in eine kriegsähnliche Lage versetzt“, räumte der britische Thronfolger freimütig ein. Mehr … 

IMPFUNG - DIE ENDLÖSUNG DER MENSCHHEITSFRAGE

Ungewollte Kinderlosigkeit 2020 – Dies ist nicht erst durch die Genspritzen aufgetreten sondern folgt bereits seit vielen Jahren einer Agenda. Hierzu das Bundesministerium für Familie,…,Frauen und  Jugend 

Dr. Shankara Chetty talks about how the vaccine is part of a longer term agenda(english)

NEW WORLD ORDER DEPOPULATION AGENDA (english)

From Sterilization To Transhumanism! The Depopulation Agenda! (english)

In 2015 Former Malaysian Prime Minister Mahathir Mohamad Warned Against Planned Global Genocide by Elites: “The Peace That We Will Get From This Is the Peace of the Graveyard.” (english)

10.10.2021: Etwas anderes 08-03 Der Völkermord hat bereits begonnen – Teil 03

Etwas anderes 08-04 Der Völkermord hat bereits begonnen – Teil 04

01.10.2021 neu: Deagel-Liste - Millionen von Toten bis 2025 - Warum? Die Dunkle Wahrheit, Video aus 2016. Es bleibt zu diesem Beitrag die Frage, ob Deagel lediglich ein Propaganda-Instrument ist um Angst zu verbreiten oder ob es sich wie im Video dargestellt um eine seriöse Firma handelt, die mit fundierten und begründbaren Zahlen arbeitet. Setzt man dies in die Relation mit der zu erwartenden Welle der Genspritz-Toten, kann die Prognose durchaus zutreffen. In vier Jahren werden wir wissen wie sehr die Prognosen zutreffen.

21.09.2021 neu: Bill Gates, Weltwirtschaftsforum, Club of Rome und der Wunsch die Weltbevölkerung zu reduzieren

06.09.2021 neu: Sterilisation der Europäer

27.08.2021 neu: Jacques Attali, 1981  Zur geplanten Bevölkerungsreduzierung

Bodo Schiffmann – Ich möchte nicht Schuld am Tod von Millionen von Menschen sein!  - Wichtige Infos zu Impfnebenwirkungen, Eugenik, Bevölkerungsreduzierung, Vorbereitung zum Great Reset, Framing, Placebo Chargen, Geheimhaltung der Inhaltsstoffe der Chargen,  wie kann Abhilfe bei der Vergiftung geschaffen werden? - Normative Kraft des Faktischen  … offen bleibt die Frage: werden 60, 80 oder 100 % der Gespritzten an der Genspritze sterben?

Könnte es sich doch um einen Plan zur Bevölkerungsreduzierung handeln?

21.07.2021: Haupt-Zweck der Impfung ist Unfruchtbarkeit. Oliver Janich hält nicht viel von der Impfung. Er glaubt, dass der Hauptzweck „Bevölkerungsreduktion“ ist und die Menschen durch die Impfung unfruchtbar werden sollen. Video …

14.07.2021 neu: Gezielte Bevölkerungsreduktion durch Corona-Impfung und Lockdowns - kla.tv

Bevölkerungsvernichtung: Berater von Mitterand erklärt 1981 wie die Bevölkerung mit einem Virus reduziert werden soll! 

Gezielte Bevölkerungsreduktion durch Corona-Impfung und Lockdowns? Kann es wirklich sein, dass all die Auswirkungen der Corona-Krise, wie steigende Armut und viele Todesfälle einem eiskalten Kalkül folgen, dass also all das geplant und gewollt sein soll? Zugegeben, dieser Gedanke ist sehr gewöhnungs-bedürftig, ja widerstrebt vielleicht sogar. Dennoch gibt es klare Hinweise auf eine Agenda, die umgesetzt wird, man könnte es auch Eugenik nennen. Mehr …

30.05.2021 neu: Noch ist es eine unbewiesene Theorie, die auf vielen Indizien beruht. Doch die Puzzlestücke werden immer mehr und die Zusammenhänge werden erkennbar. Es gibt bereits seit Jahrzehnten den Plan der Bevölkerungsreduzierung. Kissingers Weltentvölkerungsprogramm von 1974 

NASA DOCUMENT officially shows: Wir werden alle getötet oder versklavt!!!

29.05.2021: Der Plan enthüllt: Impfstoffe machen seit 40 Jahren Frauen unfruchtbar – Endangriff mit Covid

26.04.2021: VIRUS-IMPFUNG - ANTIKÖRPER GEGEN KINDER? 

15.04.2021 neu: Politische Whistleblowerin aus dem Wahlkreis Freising-Pfaffenhofen erklärt uns die Hintergründe zu Corona und zur erneuten Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Sie erklärt, daß  bereits vor der Abstimmung im Bundestag geklärt ist, daß dieses Gesetz wie geplant verabschiedet wird. Damit hat Merkel zukünftig die alleinige Macht über aller Leben und alle Rechte. Es ging noch nie um Corona. Es geht um ein einziges Ziel: die Weltbevölkerung zu reduzieren. Dies wurde bereits im Jahr 2019 auf dem Bilderbergertreffen zusammen mit Merkel geplant. Viele Länderchefs sind in diesen Plan eingeweiht und stecken da mit drinnen. Es geht weiterhin um den Plan des Great Reset bei dem es darum geht alles zu verstaatlichen, um alle Überlebenden vom Staat abhängig zu machen. Hierfür wird allen alles Eigentum und der Besitz weggenommen. Wer die Impfung überleben wird, der wird zum Sklave des Staates (der Neuen Weltordnung). All das was jetzt geschieht ist von langer Hand geplant. Zukünftig werden den Überlebenden die Lebensmittel und ein Wohnraum zugeteilt. Als nächstes folgt ein Klimalockdown. Sie werden uns alles nehmen und wir haben keine Zeit mehr um das zu verhindern. Wir werden einen grünen Kanzler bekommen. Das ist jetzt schon festgesetzt. Wenn Merkel die Gesetzesänderung durchgedrückt hat wird es keine Rückkehr mehr zur „alten Normalität“ geben. Es ist bereits beschlossen, daß alle Kinder ihren Eltern weggenommen werden. Noch hat es das Volk in der Hand damit dies nicht geschieht – aber: das Volk ist feige (oder unwissend). Die Lebensmittelläden werden irgendwann alle geschlossen werden. Es werden auch tagsüber Ausgangssperren verhängt werden und man darf nur noch einmal pro Woche einkaufen. Das einzige was noch helfen würde ist dieses Merkel-Regime zu stürzen.  Es geht jetzt um unser Leben und die Zukunft unserer Familien. Lasst euch nicht impfen, denn diese Impfung dient nur einem Zweck: der Reduzierung der Menschheit. Höre Dir an, was diese Politikerin mit Gewissen zu sagen hat und handle danach Deinem Gewissen folgend… Mehr: Politikerin aus Pfaffenhofen 

Jacques Attali, 1981 Berater von François Mitterrand  -  wie wir in diesem Beitrag sehen ist es bei den Bilderbergern bereits seit 1981 klar, wie die Zukunft der Menschheit zu gestalten ist: Reduzierung der Menschheit und Eugenik zur Beseitigung der Alten, Dummen und nutzlosen Esser… jetzt, also 30 Jahre später wird zur Umsetzung des Planes geblasen – das Beseitigungsprogramm wurde gestartet und lautet: testen, testen, testen und dann impfen, impfen, impfen….

12.04.2021 neu: Virologe Geert Vanden Bossche warnt vor Massensterben. Massenimpfung kann katastrophale Folgen haben. Die Massenimpfungen gegen Corona könnten eine globale Katastrophe epischen Ausmaßes auslösen. 

Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“ …

"Der Covid-'Impfstoff' ist eine Massenvernichungswaffe!" — Gary D. Bar­nett

THE COVID-19 SHOT IS A KILLING MACHINE - DR. JUDY MIKOVITS - english

28.03.2021 neu: Innerhalb der nächsten 18 Monate wird es gemäß des folgenden Beitrages zu einer riesigen Sterbewelle kommen. Wie und warum erfahren Sie hier: Traugott zur mRNA-Impfung am10.3.2021 (Audiodatei)

05.03.2021 neu: Wie „gemeinnützige“ Stiftungen und Milliardäre die Bevölkerungsreduktion vorantreiben 

18.02.2021: KAMALA HARRIS & die schmutzigen Geschäfte mit Planned Parenthood 

Januar 2021: Wie so vieles was wir hier auf diesen Seiten berichten, ist auch dieses auf den ersten Blick unglaublich, denn es kann doch nicht sein was nicht sein darf. Eigentlich richtig gedacht. Aus menschlichem Ermessen. Aber: es gibt Personen, die sind nicht menschlich, sondern unmenschlich. Menschliche Maßstäbe lassen sich auf diese nicht anwenden. Erst wenn man dies vollumfänglich begriffen hat, kann man verstehen, daß durchaus ist was nicht sein darf. Hat man dies verstanden, kann man auch sehen, daß es tatsächlich eine Agenda gibt die in Stein gehauen ist und darauf abzielt die Menschheit zu reduzieren. Und zwar in gewaltigem Ausmaß. Einer der Verfechter dieser Agenda wird hier nun dargestellt: Bill Gates mit 20 seiner verräterischsten Aussagen - Impfungen & Bevölkerungsreduzierung

Hintergründe zu Bill Gates, seiner Familie und Agenda Eugenik und Bevölkerungskontrolle durch Imfpungen

18.11.2018 Die Ausrottung aller Europäer - Der Coudenhove-Kalergi Plan (english – deutscher Untertitel)



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!