Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Umwelt- und Tierschutz

Wir müssen unsere Umwelt, unseren Planeten, ja unsere Mutter Erde und die Tiere als unsere Mitbewohner schützen. Das Klima kann man nicht schützen. Das zu versuchen wäre ein Schwachsinn in der Art, dass man das Unmögliche versucht zu machen und dabei das Machbare ignoriert. Dieser Schwach-sinn lenkt nur vom wirklichen Problem, der Umweltzerstörung ab. Um was es wirklich geht erfahren Sie hier.

_____________________________________________________________________________________________________

16.11.2021: Augsburg muss tierversuchsfrei bleiben! In den 38 Jahren seines Bestehens wurden am Klinikum Augsburg keinerlei Tierversuche durchgeführt, sondern klinische Forschung auf hohem Niveau betrieben. Nun will die Stadt mit Steuermitteln eine „Versuchstier“haltung für 23.400 Mäuse sowie Tierversuchslabore am neuen Medizin-Campus der Universitätsklinik Augsburg bauen, deren Kosten mit 35 Millionen Euro veranschlagt werden. Damit werden zahlreiche Forschungseinrichtungen und Arbeitsmittel erstellt sowie 101 neue Professuren geschaffen, die teilweise mit Tierexperimentatoren besetzt werden könnten. Die Inbetriebnahme ist für 2030 geplant. Ein Labor im Sigma-Park mit Kapazitäten für 2.500 Mäuse und 400 Ratten soll als „Interimslösung“ allerdings schon 2023 in Betrieb genommen werden. Mehr … 

05.11.2021: Die Aufwärtsspirale. Wir können den umweltschädlichen Teufelskreis verlassen und in eine Kreislaufwirtschaft eintreten. Wiederverwertung statt Verschleiß: Dieses Prinzip des Wirtschaftens ist an und für sich nicht neu. Noch immer aber scheinen viele Hersteller und Endverbraucher es nicht verstanden zu haben, obwohl wir so viel Zeit für eine Kehrtwende nicht mehr haben. Der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) warnt: „Rund 16.000 Kilogramm Rohstoffe verbraucht jeder Mensch in Deutschland — pro Jahr!“ Und nur maximal 12 Prozent davon stammten aus dem Recycling. Das müsste nicht sein, denn eine konsequente Kreislaufwirtschaft wäre schon lange machbar. Mehr … 

16.10.2021: Mit Drohnen gegen Mäh-Tod – Jäger wollen Rehkitz-Rettung ausbauen 

Die EU muss Wälder schützen, statt sie für die Energiegewinnung zu verbrennen. 

Tesla in Brandenburg – Verbände und Bürger bemängeln Verfahren und mangelnde Beteiligung. Die Umweltverbände und Bürger fordern eine Neuauslegung der Tesla-Bauunterlagen und eine Wiederholung des Erörterungstermins. Sie bemängeln Fehler im Verfahrensablauf und die Verkürzung von Fristen. Am Donnerstag (14.10.) endete eine dreiwöchige Online-Erörterung von über 800 Einwänden gegen das gigantische Vorhaben des US-Konzerns Tesla im brandenburgischen Grünheide. Eine Waldfläche von 250 Fußballfeldern musste bereits weichen. Durch immer neue Vorhaben in dem Wasserschutzgebiet und dem damit verbundenen steigenden Wasserverbrauch bestehen in der häufig von Dürren betroffenen Region Sorgen von Anwohnern und Naturschützern. Währenddessen treibt der Autobauer seine Pläne weiter voran. Mehr …

 

30.09.2021: Das schmutzigste Geschäft der Welt. Von Klimaschützern zu Staatsfeinden? US-Präsident Joe Biden hat bereits am Tag seiner Amtseinführung die Genehmigung für den Bau der Pipeline „Keystone XL“ widerrufen. Der Pipeline-Neubau sollte mitten in der Klimakrise extrem klimaschädliches Teersand-Öl aus Kanada in die USA pumpen. Während die fossile Lobby tobte, gab es international ein großes Aufatmen der Klima- und Umweltaktivist:innen, der betroffenen indigenen Völker und jener, die sich für sie einsetzten. Aus Klima- und Umweltschutzperspektive ist klar: Teersand muss im Boden bleiben. Doch durch die vorläufige Anwendung des CETA-Abkommens wächst der Absatz von Teersand-Öl aus Europa. Ein Grund mehr, das vollständige Inkrafttreten zu verhindern. Mehr … 

Radioaktive Belastung von Pilzen und anderen Waldprodukten – interaktive Karte 

19.09.2021 neu: EU will Empfehlung statt Verbot. Antibiotika-Beschränkung bei Tieren abgelehnt 

Neue Phänomene gefährden den Obstbau. Klima, neue Krankheiten und Insekten: Obstbau-Berater blickt besorgt in die Zukunft 

06.09.2021 neu: Widersprüche in der Massentierhaltung

Schulmilch – EU-Schulprogramm fördert Tierleid mit 100 Millionen Euro 

Olympia 2020: Tierquälerei im olympischen Reitsport 

Fordern Sie die Deutsche Bahn auf, aus dem “Maya-Zug”-Projekt auszusteigen und Mexikos Regenwald zu schützen! 

14.08.2021 neu: Rattengifte - Warum bergen Rattengifte Risiken für viele Tierarten? Warum werden sie trotzdem angewendet? Wie können wir vorsorgen, um den Einsatz solcher Gifte möglichst zu verhindern? 

07.07.2021 neu: Plastikverschmutzung könnte sich bis 2025 verdoppeln  

Podcast 2021-22 - Ein schockierender Fund auf dem Meeresboden 

15.06.2020 neu: Gift im Honig, tote Bienen - Rumänische Imker schlagen Alarm BR-Doku

04.06.2020 neu: Woher kommt der „ach so grüne“ Ladestrom der E-Autos  



Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!