Freie Presse

Für Wahrheit und Meinungsbildung

Wettermanipulation

Einleitung: was wir für einen Klimawandel oder Naturkatastrophen halten ist meist nichts anderes als eine von verbrecherischen Militär-Organisationen oder Geheimdiensten technisch verursachte Wettermanipulation. Das klingt unglaublich - ist aber so.   vgl. hierzu auch Geoengineering__Zum aktuellen Geschehen siehe Wetteradler.de
_______________________________________________________________________________________


16.10.2022: Von Menschenhand gemachtes Wetter. Schon 1980 sollte die Klimakriegsführung eingestellt werden. Stattdessen hat die Veränderung des Wetters rund um den Globus an Fahrt aufgenommen. Während das Geoengineering, bei dem Sulfataerosole in die Stratosphäre gesprüht werden, um das Klima zu verändern, oft noch wie ein Science-Fiction-Film wirkt, so Mercola, werden Techniken zur Wetterveränderung schon seit langem für militärische Zwecke eingesetzt. Wolkenbahnen, die jäh am Firmament erscheinen, Wolken in Kreuzformen oder zu Ringen geformt – Zufall oder bewusste Manipulation? Der Arzt Dr. Joseph Mercola beschäftigt sich in einem Artikel, der jüngst im Medienportal The Defender erschienen ist, mit der drohenden Wasserknappheit und dem Geoengineering. Mercola warnt davor, dass es zu historischen Dürreperioden und einer Wasserkrise kommen werde. Der Gedanke, dass der Mensch die Natur kontrollieren kann, sei 1946 Realität geworden, als Wissenschaftler des General Electric Research Laboratory Trockeneis in die Wolken geschossen und so den ersten von Menschen verursachten Schneesturm erzeugt hätten. Wie das Smithsonian Magazine schreibt: «Nach den Experimenten des G.E.-Forschungslabors hatte man das Gefühl, dass die Menschheit endlich in der Lage sein könnte, eine der grössten Variablen des Lebens auf der Erde zu kontrollieren. Und als die Spannungen des Kalten Krieges zunahmen, sahen die Vereinigten Staaten in der Wetterkontrolle eine potenzielle Waffe, die noch verheerender sein konnte als ein Atomkrieg...».
Im August 1953 gründeten die Vereinigten Staaten das President’s Advisory Committee on Weather Control. Dessen erklärter Zweck war es, die Wirksamkeit von Verfahren zur Wetterveränderung und das Ausmass, in dem sich die Regierung an solchen Aktivitäten beteiligen sollte, zu bestimmen. Es dauerte nicht lange, bis das US-Militär begann, wetterverändernde Praktiken in der Kriegsführung einzusetzen, auch während des Vietnamkriegs. Corbett bemerkte: «Es überrascht nicht, dass die Idee fast sofort aktiv vom Militär genutzt wurde. Von 1967 bis 1972 führte die US-Luftwaffe die Operation Popeye durch, ein streng geheimes Programm zur Regenerzeugung, das in Südostasien eingesetzt wurde, um die Bewegung der nordvietnamesischen Truppen und des Nachschubs über das Ho-Chi-Minh-Pfadnetz zu verlangsamen.» Das Programm sei derart geheim gewesen, dass selbst der Verteidigungsminister von Präsident Nixon, Melvin Laird, nichts von seiner Existenz gewusst hatte, bis die Presse darüber berichtete. Corbett führt an, dass Henry Kissinger über den Kopf des Verteidigungsministers hinweg ein Programm zur Manipulation des Wetters genehmigt hat. Mehr …

31.08.2022: bittel.tv | Wettermanipulation - Realität oder Verschwörungstheorie? Teil 2 | 31. Aug
bittel.tv | Wettermanipulation - Realität oder Verschwörungstheorie? Teil 1 |
12. Aug 2022 

28.08.2022: Wer steuert das Wetter? | Geheimwaffen Russlands und der USA   

31.07.2022: Wird das Wetter verrückt gespielt? Hitze, Trockenheit, langanhaltende Brände. Die Ursachen scheinen klar. Doch ausgerechnet die Leitmedien vergangener Jahre offenbaren erstaunliche, kaum bekannte Zusammenhänge. Es stellt sich die Frage: Wird das Wetter verrückt gespielt? Video und mehr … 

01.04.2022: Nach 4 Wochen Trockenheit: Jetstream wird umgelenkt - 12cm Neuschnee im April 

25.03.2022: wurde so der Saraha-Staub-Regen inszeniert???  Sand in der Luft : Später sprühen etliche Chemtrailflieger noch ihren Giftcocktail rein und verbreiten dies durch die Wettermanipulation. Hier ein Video zur Entstehung der Sandwolke
und hier kann man ersehen wie das Wetter manipuliert wird

02.02.2022: Die Seite wird neu eingerichtet:

Wettermanipulation durch versteckte Technologie | Unwetter Klimawandel Orgonit Chembuster

zur Ergänzung: GEO-ENGINEERING - Ein global laufendes Programm zur Manipulation des Wetters Information durch den Wetteradler

Wettermanipulation ist nichts Neues! 

CO2-Debatte als Ablenkung von Wettermanipulationen durch Militärs

Dokumentarfilm: The Dimming - Kriegswaffe Wettermanipulation. „Die vielleicht größte Lüge, die der Bevölkerung auf der ganzen Welt aufgetischt wurde, ist die Lüge von den Kondensstreifen. Was wir an unserem Himmel sehen, ist keine Kondensation. Es sind mit wenigen Ausnahmen versprühte Partikel-dispersionen.“ … Doch wozu? „Der der einzige Weg, wie wir das, was sich da oben am Himmel abspielt, aufdecken und stoppen können, geschieht durch eine gemeinsame Bewusstseinsänderung,“ so der Autor dieses Dokumentarfilms, Dane Wigington. Helfen auch Sie mit, ein neues Bewusstsein für das kostbare Leben auf unserem Planeten zu schaffen und verbreiten Sie diese Sendung großflächig

Wissen Sie schon von den geheimen Wettermachern HAARP und dass durch ELF-Wellen „fernge-steuert“ Hirnschläge, Herzversagen und andere Krankheiten ausgelöst werden können? Nicht? Dann sollten Sie sich die nachfolgende Sendung nicht entgehen lassen …Manipulation durch Geheimtechnologien

Hinweise auf künstlich erzeugtes Erdbeben Am 21.08.2017 gab es auf der italienischen Insel Ischia ein Erdbeben. Trotz der geringen Stärke von 3,6 entstanden zum Teil größere Schäden und es gab sogar Todesopfer. Kann es sein, dass dieses Erdbeben keinen natürlichen Ursprung hatte? Augenzeugenberichte weisen zumindest darauf hin

Erkennungsmerkmale für künstliche Erdbeben Was unterscheidet eigentlich ein natürliches von einem künstlich erzeugten Erdbeben? Bei dem Katastrophenbeben vom 11.3.2011 (Fukushima) lag das Epizentrum in exakt 10 km Tiefe. In dieser Tiefe befindet sich der kritische Punkt für eingelagertes Wasser. Falls ein Erdbeben seinen Ursprung in 10 km Tiefe hat ist dies immer ein Indiz dafür, dass es durch die HAARP-Bestrahlung ausgelöst wurde.

Tschernobyl – Reaktorunfall oder verheimlichte Kriegsführung durch ein mit HAARP ausgelöstes Erdbeben?! Werden uns die wahren Hintergründe des Tschernobyl- „Unfalls“ von 1986 bis heute verschwiegen? Viele Experten erhärten diesen Verdacht.

Kriegsführung durch Mikrowellenbestrahlung In einem Interview eröffnet der ehemalige britische Militär-Geheimdienstagent, Barrie Trower, erschreckende Fakten zu militärischer Mikrowellenkriegsführung. Diese „perfekten“ Waffen ermöglichen ein unsichtbares, lautloses, geruchloses und gezieltes „aus dem Weg räumen“ von unliebsamen Zeitgenossen und/oder ganze Völkermorde und Zerstörung von Landstrichen, Bücken, Gebäuden...

War die Hochwasser-Katastrophe 2013 eine Natur-Katastrophe?

06.05.2020: Wetter als Waffe. Die Wetter-Macher -  Terra-X


Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!